PC selber zusammen bauen - das Elend beginnt

Diskutiere PC selber zusammen bauen - das Elend beginnt im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo zusammen, nachdem mir hier im Forum beim zusammenstellen der Komponenten geholfen wurde, habe ich jetzt alles zusammen, auch wenn ich...

  1. eizahn

    eizahn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.03.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    nachdem mir hier im Forum beim zusammenstellen der Komponenten geholfen wurde, habe ich jetzt alles zusammen, auch wenn ich aufgrund von Verfügbarkeiten leider noch Änderungen vornehmen mußte (insbesondere das Gehäuse). Hier das "Paket":

    Prozessor: INTEL Core i5 2500K 4x3.3GHz boxed
    Prozessorkühler: Noctua NH-D14 Universal CPU Kühler
    Mainboard: ASUS P8Z68 - V, Z68, DDR3
    Arbeitsspeicher: 8GB G.SKILL CL9 Ripjaws PC3-12800 KIT
    Grafikkarte: ZOTAC (Retail) GTX580 AMP! Edition 1536MB HDMI/DVI
    Festplatte: Seagate Barracuda 7200 2000GB, SATA 6Gb/s
    SSD: Samsung SSD 830 128GB SATA 6GB's NB Upgrade Kit
    DVD/BluRay: LG BH10LS38 Blu-Ray Brenner Retail
    Gehäuse: Fractal Design Define R3 Black Pearl
    Netzteil: Cougar CMX 700Watt
    Maus: LOGITECH G400
    Tastatur: Microsoft SideWinder X4 Gaming Keyboard, USB, DE
    Monitor: Asus VE278Q

    So weit so gut. "Leider" habe ich mich im Forum, auch durch den Hinweis auf eine Anleitung in diesem Forum, überreden lassen das Ding selber zusammen zu bauen. Das letzte Mal habe ich das vor 10 Jahren gemacht. Schön wenn man bereits nach fünf Minuten feststellt, das eine eigene Entscheidung so was von falsch war. :)

    Ich habe jetzt das Gehäuse und das Netzteil (sind die immer so groß?) ausgepackt, und möchte das Netzteil einbauen. Wenn ich richtig gesehen habe, muß das Netzteil bei meinem Gehäuse unten eingebaut werden. Nur muß der Lüfter in das Gehäuse zeigen oder aber muß der Lüfter zum Gitter nach außen zeigen?

    Hoffentlich werde ich bis zum Diablo 3 Release fertig. ;)

    Lieben aber auch verzweifelten Gruß
    eizahn
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. Scarto

    Scarto Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ist es nicht normal so, dass man Netzteile nur auf eine Art einbauen kann, weil sonst di Schrauben nciht passen?
     
  4. #3 zockerlein, 16.03.2012
    zockerlein

    zockerlein SEHR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    2.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kargh Island
    Netzteil ist immer gleich, Gehäuse kann variieren...
    Ja, stimmt... -siehe Foto Nr. 5-
    :confused:
    Der Netzteil-Lüfter?
    Nach unten, damit er kalte Luft ansaugen kann, und nicht die warme Luft aus dem Gehäuse nimmt :rolleyes:
     
  5. #4 domdom-88, 16.03.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    Wobei ich ja finde, das Netzteil sollte man zuletzt einbauen, ist mir irgendwie angenehmer.

    Meine persönliche Reihenfolge wäre:
    Mainboard (evtl. vorher Backplate für Kühler installieren)
    CPU
    Ram
    Laufwerk, Festplatte
    CPU-Kühler
    Grafikkarte
    Netzteil, alles verkabeln

    Das einzige, was vorher sinnvoll sein könnte, wäre die CPU-Stromversorgung schon anfangs anzuschließen, wenn man durch einen großen Kühler sonst schlecht drankommt. Aber prinzipiell würde ich alle Kabel am Ende anschließen, da man so viel besser Ordnung halten kann...


    Wenn ich in hoffentlich ca. 2 Monaten nen neuen PC hab, werd ich ein Video-Tutorial dazu machen, für zukünftige Fragende ;)
     
  6. #5 Leonixx, 16.03.2012
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Ich weiß das ist der englische Ausdruck aber liest sich lustig. Könnte auch aus einem Kochbuch stammen :D

    Vom Ablauf würde ich auch zuerst Netzteil einbauen, dann Mainboard erstmal bestücken mit Prozessor und eventuell Kühler je nach Größe. Einbauen mit Abstandshalter, dann Grafikkkarte einstecken. Alle Kabel vorsichtig anschließen und bündeln.
     
  7. #6 BenniDeadlift, 16.03.2012
    BenniDeadlift

    BenniDeadlift Hat immer Rückenschmerzen

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    0
  8. eizahn

    eizahn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.03.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    nachdem ich heute den ganzen Tag meinen neuen Rechner zusammengeschraubt und dabei mehrere Wutausbrüche bekommen habe, konnte ich heute Abend zumindestens schon einmal Windows und Office auf der SSD instalieren.

    Trotzdem habe ich natürlich auch noch einige Probleme. Zwar wird mir im Gerätemanager meine Seagate Barracuda 2000 GB als funktionierend angezeigt, jedoch wird im Windows Explorer diese Fesrtplatte nicht angezeigt.

    Darüber hinaus komme ich nicht ins Internet. Muss ich erst noch irgendwelche Treiber (z.B. Mainboard oder so) instalieren. Es kommt immer die Meldung: Keine Netzwerkhardware gefunden. Ich dachte das wäre heutzutage auf dem Mainboard integriert.

    Lieben Gruss
    eizahn
     
  9. #8 Leonixx, 18.03.2012
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Treiber musst du natürlich ALLE von der Mainboard CD installieren. Chipsatz, Netzwerk, Audio. Grafikartentreiber nicht vergessen von CD zu installieren. Windows 7 verwendet lediglich Standardtreiber die nicht ohne Problem funktionieren.
     
  10. eizahn

    eizahn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.03.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leonixx,

    die Treiber habe ich jetzt alle instaliert und ich komme jetzt auch ins Internet. :) Leider kann ich mir das mit der Festplatte überhaupt nicht erklären. Überall wird sie erkannt, aber ich kann weder beim instalieren die Barracuda auswählen, noch ist sie im Windows Explorer aufgeführt. Muß ich eine neue Festplatte noch irgendwie einrichten (partitionieren)?

    LG
    eizahn
     
  11. #10 Leonixx, 19.03.2012
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Wie hast du den das Betriebssystem installiert, oder hast du die Seagate als Datenfestplatte eingebaut? Wenn ja, dann musst du diese in der Datenträgerverwaltung erstmal in NTFS Formatieren und einen Laufwerksbuchstaben vergeben.
     
  12. eizahn

    eizahn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.03.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, jetzt klappt es. Gibt es eigentlich ein Programm (oder eine Anwendung in Windows), mit dem ich testen kann ob alles vernünftig angeschlossen ist, bzw. ob die Rechner-Leistung (z.B. Grafik) den eingebauten Komponenten entspricht.

    LG
    eizahn
     
  13. #12 zockerlein, 19.03.2012
    zockerlein

    zockerlein SEHR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    2.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kargh Island
    wenn alles klappt, hast du alles richtig gemacht ;)
     
  14. #13 BenniDeadlift, 19.03.2012
    BenniDeadlift

    BenniDeadlift Hat immer Rückenschmerzen

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt so einiges was man Standartmäßig prüfen sollte nach einem Zusammenbau.
    Z.B. den Arbeitsspeicher mit memtest prüfen. Die Cpu mit Prime95(32 oder 64 bit) belasten und die Temperaturen z.B. mit Argus Monitor überwachen. Auch die Grafikkarte kann man z.B. mit Furmark testen.

    Auch nicht schlecht ist PassMark. Da kann man z.B. die Geschwindigkeit der Cpu/Speicher usw testen und schauen ob diese im "normbereich" liegen indem man sie mit den Ergebnissen anderer mit den selbern Komponenten testet.

    Für Festplatten/SSDs gibt es ähnliche tools. Smart werte auslesen usw.

    Erst wenn ich das alles gemacht habe kann ich sicher sein das alles soweit stimmt.
     
  15. Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde den Aufwand erst betreiben, wenn ich bemerke, dass irgendwas nicht stimmt. Bis auf den burn-in Test, selbstredend.
     
  16. #15 BenniDeadlift, 19.03.2012
    BenniDeadlift

    BenniDeadlift Hat immer Rückenschmerzen

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    0
    Klar bei sich selbst ist das nicht so schlimm. Aber wenn man für andere Bastelt. Wobei es sich zwecks Garantie natürlich besser macht wenn man sich rechtzeitig meldet wenn man was Umtauschen muss.
     
  17. Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
    Das verstehe ich ein wenig.

    Denn Satz bekomme ich nicht auf die Reihe. ;)
     
  18. #17 Leonixx, 19.03.2012
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Gewährleistung, keine Garantie ;) Wenn der Rechner ohne Probleme läuft, wofür Stresstests? Paranoia :eek:
     
  19. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  20. #18 BenniDeadlift, 19.03.2012
    BenniDeadlift

    BenniDeadlift Hat immer Rückenschmerzen

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    0
    Ja Gewährleistung ;)

    Nun ja, weniger Paranoia. Aber manch ein Fehler z.B. Fehlerhafter ram kann erst eine weile später auffallen. Und dann hat man den Rechner eine Weile in betrieb und muss alle Daten sichern usw.
     
  21. Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
    Jupp. Regelmäßig! ;) Und deine Tests sind wirklich ein wenig exzessiv.:p
     
Thema: PC selber zusammen bauen - das Elend beginnt
Die Seite wird geladen...

PC selber zusammen bauen - das Elend beginnt - Ähnliche Themen

  1. Neuen Pc für Mutti - Max 500€

    Neuen Pc für Mutti - Max 500€: Moin, der PC meiner Mum hat den Geist aufgegeben woraufhin ich euren Rat bräuchte. Sie hat ihn für normale Office-Anwendungen genutzt wie Emails...
  2. PC Konfiguration erwünscht

    PC Konfiguration erwünscht: Hallo :) Ich brauche einen neuen PC und da ich nicht übermäßig technisch versiert bin möchte ich das lieber den Leuten überlassen, die sich...
  3. Home-PC max. 230-250€

    Home-PC max. 230-250€: Hi, ich hab vor mir nen neuen Home-PC zu bauen. Hab schon aus nem anderen Forum was gefunden, nur fehlen halt noch einige Dinge, die ich...
  4. PC für 1200

    PC für 1200: hallo Forum hab mal für einen freund einen neuen PC zum zocken zusammen gestellt hier mal die Aufstellung: [ATTACH] dazu noch ein case um 40 €...
  5. Mein PC macht immer wieder ein Neustart

    Mein PC macht immer wieder ein Neustart: Hallo mein PC (Windows 10 64bit) fährt nicht richtig herunter. Kurz bevor er runtergefahren ist geht er wieder an. Also macht sozusagen ein...