PC läuft nicht an..

Diskutiere PC läuft nicht an.. im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo Freunde, vielleicht könnt Ihr mir einen Rat geben. Seit neuestem lässt sich mein PC des öfteren nicht einschalten. Habe die Schaltergruppe...

  1. #1 breinberg, 04.10.2009
    breinberg

    breinberg Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Freunde, vielleicht könnt Ihr mir einen Rat geben. Seit neuestem lässt sich mein PC des öfteren nicht einschalten. Habe die Schaltergruppe geprüft, aber die ist in Ordnung. Wenn er einmal läuft so bleibt er dann in Betrieb auch wenn es mehre Tage sind.

    Dann wieder geht gar níchts mehr habe schon alle Kabelverbindungen geprüft und sie scheinen in Ordnung zu sein. Könnte es vielelicht

    das Netzteil sein? Habe ein ENERMAX EG465AX mit 460 Watt drinnen, ist aber doch schon 5 Jahre alt. Mein PC ist ein Pentium4 3200 MHz

    mit WIN XP, Motherboard BIOSTAR P4TSP-D2, Grafik NVIDIA Geforce 7800 GS. Habe auch mit Speedfan ständig die Temperatur im Auge

    aber alles ist im Normbereich. Wie schon gesagt beim einschalten tut sich gar nichts, auch kein leichtes drehen der Lüfter, einfach totaler

    Stromausfall. Dann wieder läuft er ganz normal an und bleibt auch in Betrieb z.B. einen ganzen Tag bis ich ihn wieder ausschalte.

    Vielleicht hat einer solches schon gehabt...

    Besten Dank im voraus

    mfG breinberg
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 stockcarpilot, 04.10.2009
    stockcarpilot

    stockcarpilot
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    4.152
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Ich würde auch als erstes auf das Netzteil tippen. Wenn möglich mal mit einem gebrauchten ausprobieren. Sonst neu kaufen. Ist ja auch nicht so teuer.

    Gruß stockcarpilot
     
  4. Olil

    Olil Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    0
    Könnte ein Wackler sein. Spiel mal ein bisschen (aber vorsichtig) am Stromkabel, das in das NT führt, herum.
     
  5. #4 breinberg, 08.10.2009
    breinberg

    breinberg Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo danke für die Hilfestellung, es war das Netzteil wie schon geahnt, jetzt läuft ein neues ohne weitern Probleme.

    mfG breinberg
     
  6. #5 stockcarpilot, 08.10.2009
    stockcarpilot

    stockcarpilot
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    4.152
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Danke für die Rückmeldung.

    Gruß stockcarpilot
     
  7. #6 breinberg, 13.12.2009
    breinberg

    breinberg Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo melde mich zurück, habe mich zu früh gefreut, jetzt mit dem neuen Netzteil kommt das gleiche Problem wieder zurück. Der PC läßt sich wochenlang einschalten, dann wieder einmal alles tot, wie ohne Stromzufuhr. Jetzt weiß ich wirklich nicht mehr von wo dieser Fehler auftaucht, könnte es doch vielleicht am Board liegen. Die Einschaltgruppe
    ist jedenfalls in Ordnung, hatte den Einschalter in Verdacht aber der ist ok.

    Danke im voraus

    breinberg
     
  8. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Hmm, da bleibt nicht mehr wirklich viel übrig! Tausche mal die Kabel die zum Einschalter führen. Das scheint wirklich ein Kontaktproblem zu sein!
    Eventuell ist der Connector auch beschädigt. Das währe aber sehr ungewöhnlich und du wärst der Erste der das hinbekommen hat :D
    Beim nächsten "Einschaltproblem" brücke einfach mal kurz die Power On Pins aufm Board mit nem Jumper. Sollte er starten, dann sind es die Kabel oder der Schalter, sollte er nicht starten, dann ist der Connector oder eine Leiterbahn, Lötstelle etc. schuld.
    Checke mal die Lötstellen und schaue nach verdächtigem!
    Versuche auch alle potentiellen Fehlerquellen vor dem Start zu entfernen. Soll heißen, dass du nur mit HD, Graka und RAM startest. Alle anderen unnötigen Komponenten wie optische Laufwerke, PCI Peripherie etc. entfernen.
    Gruß Joel
     
  9. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Ich würde mal die Steckdosen überprüfen.
    Als nächstes die Zuleitung zum PC,evtl. mal
    eine andere Steckdose nehmen.

    Dann sämtliche Stecker im PC auf festem Sitz überprüfen.
    Die Kabel vom Netzteil zu den Komponenten überprüfen,
    ob da irgendwelche quetschstellen sind.Joel09

    Anschließend Joel09's Tip's durchtesten.:)
     
  10. #9 breinberg, 15.12.2009
    breinberg

    breinberg Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke für die Ratschläge werde mich auf die Suche machen mit der
    vorgegeben Reihenfolge.
    Nur wer kann mir sagen wo die Power On Pin genau sind.
    Habe ein Board von BIOSTAR P4TSP-D2 Version 7.x, das Manual habe ich leider nicht mehr. Kann nur auf das Moutherboard gucken zum Ausgang der
    Kabeln die zur Einschaltgruppe führen. Das besteht aber aus mehreren Pins. Möchte nicht einfach einen Jumper setzen wenn ich nicht genau weiß
    welchen.

    Danke einstweilen

    lg breinberg
     
  11. Que

    Que Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    hatte das problem bei meinem alten pc auch, bei dem billiggehäuse funktionierte der einschaltknopf erst wenn man 20 mal drauf drückte, nach 2 monaten dann gar nicht mehr, musste immer die pins mit einem schraubendreher überbrücken.

    du brauchst keine jumper setzen sondern die 2 pins nur kurz überbrücken....

    oder kauf dir ein neues gehäuse :D
     
  12. #11 breinberg, 15.12.2009
    breinberg

    breinberg Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, habe mich vielleicht falsch ausgedrückt, weil natürlich keinen Jumper
    setzen, sondern nur die 2 Pins wissen die ich dann manuell überbrücken möchte, zum einschalten des PC´s.

    Lg breinberg
     
  13. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Im Grunde ist es egal womit man überbrückt! Der Schraubendreher tuts auch, allerdings sollte man vorher übermäßigen Kaffeekonsum vermeiden :D, denn sonst ist schnell ein Kurzer angesagt ;)
    Die Jumpervariante ist wesentlich gesünder, vor allem wenn der Jumper ne "Lasche" hat. Das ist sehr bequem und es kann nichts passieren! Kurz brücken und wieder abnehmen, fertig.

    hier Handbuch herunterladen!!!

    Bei Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung.
    Gruß Joel
     
  14. #13 breinberg, 15.12.2009
    breinberg

    breinberg Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Joel09, werde es mit einem Jumper probieren wie Du es gesagt hast.
    Werde mich dann wieder melden....

    danke einstweilen

    mfg breinberg
     
  15. Que

    Que Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    überbrücken musst du die 2 pins wo das kabel mit der aufschrift "power sw" hinführt...
     
  16. #15 breinberg, 18.12.2009
    breinberg

    breinberg Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke für die Ratschläge, habe vorerst alle Kabel getauscht, insbesonders das zur Graka schien mir ein wenig beschädigt, die Einschaltgruppe habe ich mal gelassen. z.Z. läuft er wieder problemlos
    an und ich werde mal sehen wie lange es so geht.
    Sollte er wieder mal nicht starten so tausche ich auch noch die Gruppe aus.

    danke einstweilen und schöne Feiertage

    lg breinberg:)
     
  17. #16 breinberg, 03.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2010
    breinberg

    breinberg Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo melde mich zurück und möchte zuerst mitteilen dass der PC stabil läuft und hoffe das Problem gelöst zu haben.
    Habe aber gleich ein neues mit einem Notebook von meiner Tochter.
    Da es zum gleichen Thema gehört ersuche ich auch hier einen Rat von
    Euch.
    Es handelt sich um ein Notebook der Marke IBM T41 wo das gleiche Problem vorkommt. Es lässt sich nicht einschalten, bleibt völlig tot nach dem Einschalten. Habe zuerst das Netzgerät geprüft und exakt 16 Volt
    gemessen. Habe dann den Akku ausgebaut und nur mir dem Netzgerät
    betrieben, aber es rührt sich gar nichts.
    Meine Frage befindet sich im T41 eine Art Vorschaltsicherung die eventuell
    deffekt ist oder könnte es sonst ein elektr. Fehler im Notebook sein?

    danke breinberg:)
     
  18. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  19. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Hi!
    Ich würde mal den Starttaster überprüfen,evtl.
    verbogen(Kontakte).
    Eine Vorsicherung,wenn vorhanden,sieht aus,
    wie ein Kondensator,oben steht dann "FUSE" drauf
    und ist meist eingelötet.
    Überprüfe auch mal den Folienstecker auf der Hauptplatine,
    vlt.hat er sich gelockert,z.B. durch starke Erschütterung.
     
  20. #18 breinberg, 04.01.2010
    breinberg

    breinberg Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke für die prompte Antwort, habe die Ursache gefunden mit einem neuen Akku. War der Meinung dass der Anschluß ohne Akku mit dem
    Netzgerät eigentlich gehen müsste, war aber nicht so erst mit neuem Akku
    funzt das Notebook wieder.

    liebe Grüße

    breinberg:)
     
Thema:

PC läuft nicht an..

Die Seite wird geladen...

PC läuft nicht an.. - Ähnliche Themen

  1. Neuen Pc für Mutti - Max 500€

    Neuen Pc für Mutti - Max 500€: Moin, der PC meiner Mum hat den Geist aufgegeben woraufhin ich euren Rat bräuchte. Sie hat ihn für normale Office-Anwendungen genutzt wie Emails...
  2. PC Konfiguration erwünscht

    PC Konfiguration erwünscht: Hallo :) Ich brauche einen neuen PC und da ich nicht übermäßig technisch versiert bin möchte ich das lieber den Leuten überlassen, die sich...
  3. Home-PC max. 230-250€

    Home-PC max. 230-250€: Hi, ich hab vor mir nen neuen Home-PC zu bauen. Hab schon aus nem anderen Forum was gefunden, nur fehlen halt noch einige Dinge, die ich...
  4. PC für 1200

    PC für 1200: hallo Forum hab mal für einen freund einen neuen PC zum zocken zusammen gestellt hier mal die Aufstellung: [ATTACH] dazu noch ein case um 40 €...
  5. Mein PC macht immer wieder ein Neustart

    Mein PC macht immer wieder ein Neustart: Hallo mein PC (Windows 10 64bit) fährt nicht richtig herunter. Kurz bevor er runtergefahren ist geht er wieder an. Also macht sozusagen ein...