PC komplett zusammeenbauen

Dieses Thema im Forum "Alles für den Einsteiger" wurde erstellt von greenberlin96, 12.03.2016.

  1. #1 greenberlin96, 12.03.2016
    greenberlin96

    greenberlin96 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi, ich will mir einen PC von Grund auf zusammenbauen und dachte mir mit fast null vorkenntnissen in Computerkomponenten lass ich mich doch lieber erstmal von euch beraten. Ich hab da schon ein paar Komponenten in auge weiß aber leider nicht ob dass dann auch wirklich alles mit den zusammenbauen hinhaut.

    Deswegen hier erstmal meine Liste:

    Prozessor: Intel Core i7-6700 3,4 GHz
    Motherboard: Asus H170M-Plus
    Grafikkarte: Radeon R9 390 DD Black Edition
    SSD: Crucial MX200 500GB (rüste ich später wenn das Geld da ist auf 1TB hoch)
    RAM: 16 GB Kingston HyperX Fury Kit
    Gehäuse: schau ich noch
    Lüfter: Scythe Mugen 4
    Netzteil: iwas um die 550W

    wahrscheinlich pack ich auch noch zwei kleine Extralüfter rein sonst wird der Prozessor wahrscheinlich zu heiß)

    was haltet ihr davon? Irgendwas was gar nicht passt?
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 13.03.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Nur um es vorweg mal erwähnt zu haben:
    Die Grafikkarte besteht aus mehr als dem hier genannten Grafikchip und dem Anhang Black Edition für die Serie. Sie hat einen Hersteller, der NICHT AMD heisst. Und den solltest du dir im eigenen Interesse merken. (Speziell dann, wenn der Kartenhersteller eigene Treiber für deine Wunschkarte bereitstellt, die sich mit dem Referenztreiber von AMD nicht decken.)
    Wenn ich das richtig gesehen habe, dann handelt es sich hier um die XFX-Karte mit 8GB VRAM. Wofür man auch immer diese Menge benötigt..... aktuelle und grafikaufwändige Spiele benötigen selten wirklich mehr als 3GB - gelegentlich vielleicht mal 4GB. Alles darüber ist lediglich Perlen vor die Säue werfen.
    BTT:
    Modellnummern sagen mehr als Verkaufsbezeichnungen. Erst mit diesen Nummern kann man nachsehen, ob das Mainboard vom Hersteller mit diesen RAM-Modulen getestet und der Test bestanden wurde. (Asus hat lediglich das Kit aus 4x8GB mit der Nummer HX421C14FBK4/32 und das Kit aus 4x4GB mit der Nummer HX421C13PKB4/16 jeweils als DDR-4 2133MHz-Variante in der Speichersupportliste.)

    Wenn du die Menge benötigst. In der Regel reicht es aus, wenn man die SSD für das Betriebssystem und ein paar häufig verwendete Programme vorsieht. Alles Andere kann dann auf eine separate HDD mit ausreichend Speicherkapazität.
    (Ich habe auf meinem Entwicklersystem eine Menge Programme unter W10 installiert. Bisher sind inkl. Outlooks PST-Dateien etc. und der Auslagerungsdatei 480GB belegt. Den meisten Platz benötigen dabei ein paar Datenbanken, die von Fujitsu für PC-Architekt/Systems-Architect sowie Ersatzteilkataloge und Preislisten auf mein Systemlaufwerk installiert wurden.)
     
  4. #3 greenberlin96, 13.03.2016
    greenberlin96

    greenberlin96 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Ausführliche Antwort. Sieht so aus als wenn ich mich mehr mit den Thema RAM beschäftigen muss. Kann es trotzdem sein dass die RAM-Riegel kompatibel sind ohne Einbußen, auch wenn sie nicht in der Supportliste stehen?

    Zum Thema Grafikkarte: Ende des Jahres kommen die Oculus Rift Brillen raus und das will ich mir nicht entgehen lassen, daher auch die 8GB VRAM Grafikkarte. Mir hat die Grafikkarte HIS Radeon R9 390 IceQ X² OC ganz gut gefallen da sie ein relativ gutes Preis/Leistungsverhältnis hat,auch wenn sie ziemlich teuer ist.

    Wegen der SSD, ich habe gelesen dass HDD langsamer sind als SDD aber wenn du meinst dass es sinnvoller ist eine SDD und eine HDD reinzupacken dann schau ich mal was ich so auf den Markt finde. Dann sollte aber eine 250GB SDD und eine 500GB HDD reichen oder?

    Danke schon mal in Vorraus
     
  5. #4 xandros, 13.03.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Kann. Der Mainboardhersteller gibt dafür dann aber keine Funktionsgarantie. Bedeutet, dass du im schlimmsten Fall zweimal kaufen darfst, weil die verwendeten Riegel leider nicht funktionieren.
    In der Liste steht nur das, was getestet wurde und funktioniert. Es fehlt dagegen, was nicht funktioniert und genauso was nicht getestet wurde.
    Sind sie. Sie sind natürlich auch teurer.
    Und deshalb verwendet man sie für das Betriebssystem und häufig verwendete Programme. Alles andere auf eine HDD.
    (Nebenbei ist die Lebensdauer einer SSD noch lange nicht so hoch wie die einer HDD. Inzwischen sind die Hersteller dabei zwar schon recht gut, um ein vorzeitiges Ableben zu minimieren, aber dennoch haben die Speicherzellen nur eine relativ begrrenzte Anzahl an Schreibvorgängen - im Vergleich zu einer HDD.)
    Mir persönlich ist auf dem Arbeitsplatzrechner eine 250GB SSD zu klein. Und 500GB als Datengrab reichen mir auch nicht. (Verwende in dem System keine SSD, sondern nur HDDs. 2x1TB und 2x2TB, daneben dann entsprechend grosse HDDs im NAS und auf USB-Platten für die Datensicherung.) Aber das ist eine individuelle Entscheidung. Wer wenig Speicherplatz braucht, ist mit kleineren Laufwerken sicherlich gut bedient.
     
  6. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
Thema:

PC komplett zusammeenbauen

Die Seite wird geladen...

PC komplett zusammeenbauen - Ähnliche Themen

  1. PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?

    PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?: Hallo zusammen, Ich möchte nach dem Sinn oder der Notwendigkeit einer PC-Pflegesoftware. fragen. Lange Zeit hatte ich die Software von AVG in...
  2. Universal PC mit Gaming Ambitionen

    Universal PC mit Gaming Ambitionen: Hi Leute, ich bräuchte, da ich einiges aus der Materie raus bin, Hilfe bei einer aktuellen PC Zusammenstellung. Wünsche: Ein schlichter Intel PC...
  3. Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen

    Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen: Ich habe vor mehreren Wochen von meiner Geforce GTX 285 Grafikkarte auf die GTX 570 von EVGA Overclocked gewechselt da ich diese brauchte um...
  4. Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.

    Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.: Liebe Profis und erfahrende Amateure. ich habe einmal eine ganz doofe Frage. Wie habt Ihr Euren Rechner aufgestellt, bzw. wie bewahrt ihr Eurer...
  5. PC Zusammenstellung ~1000€

    PC Zusammenstellung ~1000€: Hallo liebe Forum Mitglieder. Bin gerade dabei für einen Freund einen PC zusammenzustellen. Er spielt viel am PC aber eher Spiele wie World of...