PC Kenntnisse

Diskutiere PC Kenntnisse im Alles für den Einsteiger Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo,ich bin neu hier und möchte bisschen über das PC lernen z.b wie erkenne ich was eine gute Grafikkarte ist und andere teile von PC Gibt mir...

  1. PCC

    PCC Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,ich bin neu hier und möchte bisschen über das PC lernen z.b wie erkenne ich was eine gute Grafikkarte ist und andere teile von PC
    Gibt mir bitte Infos.

    Vielen dank im voraus :)
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. René

    René zzzz

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    3.292
    Zustimmungen:
    0
  4. disler

    disler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    mhhm, was heisst gut?

    Jeder hat einen anderen Geschmack, jeder ein anderes Budget und jeder eine andere verwendungsart. Also muss man bei jeder Person individuell prüfen, was "gut" für Ihn/Sie wäre. Zudem passen nicht alle komponenten zusammen, und können sogar probleme verursachen.
     
  5. PCC

    PCC Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den link :huh: aber die Seite ist für mich eine Ganze Weltgeschichte gibt es wo ich es wo Kurzzusammenfassung gibt,ich will ich schnell wie möglich es lernen.

     
  6. Lotus

    Lotus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    2.428
    Zustimmungen:
    0
    Dann lern mal zuerst mit Google umzugehen.
     
  7. #6 julchri, 30.07.2009
    julchri

    julchri Super-Moderatorin

    Dabei seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    10.561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo PCC und willkommen,

    auf die Schnelle kannst Du das alles nicht lernen. Dafür ist das Thema viel zu komplex.
    Entweder Du kaufst Dir ein Buch über PC-Kenntnisse oder Du liest sehr viel in den Foren. Und zwar Fragen und Antworten.



    Lotus, das war absolut überflüssig.
     
  8. Nadidz

    Nadidz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Mit die beste Lösung ist, hier immer auf den aktuellen Stand sein und auch Themen durchlesen, wo du eigentlich keine Ahnung hast. Zum Beispiel die News oder Kaufberatung ist auch manchmal interessant, da kann man auch ein wenig was lernen. Nun wissen wir ja nicht, auf welchem Stand du so bist und mit was du dich so auskennst. Aber ich habe früher irgendwie fast jeden Tag in meinen PC reingeguckt und irgendeinen Misst gemacht, aber halt nichts, was den PC gefährdet und wobei er dann kaputt geht. Viel Zeit solltest du natürlich auch mitbringen und du solltest auch wissen, was dir am meisten Spaß macht am PC, ob du eher ein Gamer bist oder ein Programmierer etc.. Mich hat früher zum Beispiel das Thema "Hardwarekomponenten" interessiert. Aber jetzt beschäftige ich mich eher mit der Forensoftware "SMF", mit HTML und CSS, Joomla und sowas halt...
     
  9. #8 Z4NZ1B4R, 31.07.2009
    Z4NZ1B4R

    Z4NZ1B4R Klosterschüler im Zölibat

    Dabei seit:
    26.04.2007
    Beiträge:
    4.323
    Zustimmungen:
    0
    Probieren geht über studieren,
    besorg dir einen testrechner (kann auch irgendwas altes, gebrauchtes sein, so haben viele von uns begonnen^^) an dem du schrauben und klicken kannst wie du willst.
    Du brauchst aber einen gewissen Ergeiz und auch ein ausgewogenes Interesse für das thema,
    der Rest ergibt sich dann von selbst, so wars bei mir.
    mein vater hat mir, als ich so ungefähr 10 War einen Windows 3.1 PC von seinem Onkel besorgt, an dem hab ich erstmal rumgeklickt und an Programmen wie den ADAC Grabcuthwagen Katalog 97 rumgespielt, später hab ich den dann mit Schereu nd Schraubenzieher auseinander genommen, was ich bis heute noch bereue *gg*
    wenig später folgte ein "Laptop" mit gleichem Betriebssystem und mehr oder weniger portablem Drucker, zusammen für 20€ aus dem Gebraucht-bereich aus der Zeitung *gg*
    Was ich damit sagen will, man braucht Zeit und wirklich Interesse am Thema, ich gut 6 Jahre gebraucht, jetzt kann ich eigentlich 'ne Menge, hätte ich das ganze jetzt speziell gelernt mit irgendeiner Vorlage hätte ich wohl nur 4 Jahre gebraucht, viele Dinge lernt man aber erst durch Zufall und man braucht viel praktische Erfahrung, sonst geht da garnichts....
    Viel lernt man auch wenn man einen Pc vor der Nase hat an dem so vieles nicht so läuft wie der Besitzer es gern hätte und du hast dann die Aufgabe das alles zu beheben, also Problemsuche, danach muss man schauen wie man das ganze behandeln kann und dann muss man wiederum schauen wie man ganze auch in die Praxis umsetzt. Gut, ich hatte nicht wirklich ein geschriebenes buch zur Hand in dem ich nachgucken konnte, auch die 56k Verbindung hat mir nicht wirklich geholfen, da half nur Mäuse schupsen und wild herumklicken, bis man des Rätsels Lösugn gefunden hat ;-)
    Das "Wilde herumklicken" halte, pädagogisch betrachtet, für sehr sinnvoll,(also ernsthaft jetzt) weil so lernt man viele viele Bereiche im System kennen, die man beim normalen arbeiten wohl nie finden würde.
    Dadurch das man quasi das ganze System (also die ganze grafische Oberfläche) schonmal irgendwie gesehen hat (so nach gut 1-2 Jahren wildem herumklicken) fallen einem sofort diverse Bereiche und Programme ein, die man für die Problemlösung verwenden könnte, einfach weil man gewisse Namensgleichehiten festellt.
    z.b. wen ndas Internet nicht "geht", dann fallen einem vielleicht die recht vielen Netzwerkeinstellungen in der Systemsteuerung ein, in denen kann man dann wieder weiter rumklicken ;-) und und und
    Aufjedenfall muss man unbefangen an die Sache rangehen.
    Und grundsätzlich kann man sagen dass in 99,9% der Fälle der Pc dadurch nicht kaputt geht, letzendlich spielt man nur an der software herum, nicht an der Hardware, die Software kann man jederzeit wieder neuinstallieren, wenn es überhaupt nötig ist ;-) (esseidem der PC verfügt über diverse OC tools o.ä. was glücklicherweise bei OEM Pcs nur selten der Fall ist)

    Naja, jeder hat wohl seine eigene Strategie, aber ich wette dass wohl fast jeder PC-Spezialist irgendwann mit soner Kiste begonnen hat und rumgeklickt hat, gut früher war das ganze sicherlich noch komplizierer, da gabs noch net sone schöne und "idiotensichere" grafische Oberfläche, aber auch damals hat man sich davor gesetzt und sich gefragt "jetzt hab ich son tollen PC - und nun? mit dem Pc soll man ja auch Briefe schreiben können - Wie geht das?!" Die einen haben dann die damaligen Spezialisten mit Anrufen bombardiert, die anderen haben den Mut gehabt sich das selbst zu erarbeiten und rumzuklicken ;-)

    Wenn du wirklich dich mit dem Thema beschäftigen willst, dann kann ich dir nur raten viel Zeit dafür einzuplanen ;-)
    du wirst imemr wieder mal auf die "Nase fallen", aber dann muss man aufstehen udn weiter machen, so wie bei viele Dingen im Leben ;-)
    Aber bitte übertreibs auch nicht, Viel über den PC zu wissen heist nicht, dass man automatisch bis tief ind die Nacht vor der Kisten hocken muss, das sollte man vermeiden *gg+
    Ausnahmen bestätigen die Regel :thumbsup:

    Ansonsten kann ich Naddiz auch nur zustimmen, ruhig sachen lesen von denen du keine Ahnung hast, wie ein Kidnergarten Kind, dass ganz wichtig ein Buch in der Hand hält und so tut als würde es lesen :D. Naja und all die Sachen, die du nicht verstehst googlst du dir dann und nach und nach lernst du dann imemr mehr.
     
  10. #9 arian06, 31.07.2009
    arian06

    arian06 n3Rd o.0

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir war es so:

    Ich bekam meinen ersten PC hab mich sofort drangesetzt ( alles war schon installiert) und habe überall rumgeklickt wo man nur konnte. Da bin ich mal in die Systemsteuerung gekommen und hab sämtliche sachen gelöscht :lol: . Nuja plötzlich war meine auflösung niedrig dann hab ich meinen Vater geholt und der hats mir wieder gerichtet. Und ich stand neben ihm, hab jeden schritt beobachtet und da ich öfters sachen gemacht hab die eigentlich nichts für Kinder in meinem damaligen alter waren wie z.B. Registry :hammer: :hammer:
    Hab ich auch mal versucht lösungen im Google zu finden. Und begann meine eigenen Sauereien wegzumachen. So läuft das fast bis heute. Nur das ich heute im Forum die Probleme der anderen User lese und versuche da ne lösung zu finden. Nach ner zeit prägt das sich im Kopf ein das du garnichmehr blöd googlen musst :thumbsup:
     
  11. Lotus

    Lotus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    2.428
    Zustimmungen:
    0
    [quote='julchri',index.php?page=Thread&postID=764927#post764927]Lotus, das war absolut überflüssig. [/quote]

    Wohl kaum. Wenn er etwas lernen möchte, dann sollte er auch lernen wie er "selber" an seine Informationen rankommen kann. Man brauch nicht nur Sachen über den PC zu lernen, sondern auch wie man mit seinen vorhandenen Möglichkeiten auskommt und diese "erlernen". Sucht er selber bei Google, hilft ihm das weitaus mehr, als wenn ich suche und ihm dann eine Seite zeige wo er ab und zu mal was über eine Grafikkarte oder einen Prozessor lesen kann. Zumal ich bzw. das Forum dafür auch gar nicht gedacht ist.
     
  12. #11 Kuki122, 31.07.2009
    Kuki122

    Kuki122 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    also sowas basiert auf erfahrung und nen bisschen hintergrundwissen


    die Chips sollten alle neu sein... dann sollte die Karte kein Flop sein, zb brandneu aber in benchmarks glatt durchgefallen und eben erfahrung wie der hersteller die Lüfter montiert, sind sie laut, schlecht verarbeitet, werden sie zu heiss... sowas lernt man erst nach einiger zeit ...
    :)

    man kann sich eben sein ganzes wissen nicht anlesen :)
    wenn du hier mal ein Jahr aktiv bist, (bin jetzt schon länger hier) , dann lernst du richtig viel!
    da ist Modernboard besonderst zu empfehlen!
    habe hier auch fast ALLES gelernt! Danke Modernboard :)





    @ Lotus

    was machtn nen Game-Helper ???
     
  13. #12 xandros, 31.07.2009
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.164
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Doch. Allerdings gibt es einen Unterschied zwischen theoretischem und praktischem Wissen. Praktisches Wissen nutzt mir ohne die Theorie nicht viel und umgekehrt. Und beides hat man nicht in einem Jahr verinnerlicht. Man kann von mindestens 3 Jahren (Vollzeit Ausbildung) ausgehen. Privat wird das jedoch ein Vielfaches mehr sein - 10 bis 15 Jahre könnten da schon eher hinkommen. (Viele glauben aber, dass sie nach ein paar Monaten herumexperimentieren schon genug wüssten, um anderen bei allen Problemen helfen zu können.... Ich hab meinen ersten Rechner vor rund 25 Jahren zerlegt und kann nicht behaubten, alles zu wissen.)
    Das grösste Problem dabei: Das heutige Wissen zu aktueller Hardware wird einem in ein paar Jahren nur noch als Erfahrungswert nützlich sein, das Wissen zu den neuen Produkten fehlt aber mit jeder Neuerscheinung. Effekt ist, dass man niemals das komplette Spektrum abdecken kann, sondern sich auf einen kleinen Bereich spezialisieren muss. (Das hat julchri ja schon weiter oben angedeutet, nur wird ein Buch auch nur ein Tropfen auf einem heissen Stein sein - aber steter Tropfen höhlt bekanntlich jeden Stein.)
     
  14. #13 Leonixx, 01.08.2009
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.905
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Muss ich auch zustimmen. Man kann einfach nicht alles wissen und selbst das was man zu wissen glaubt, ist nach kurzer Zeit schon wieder überholt. Jedes PC Problem ist individuell und von vielen Faktoren abhängig wie Hardware, Treibern, BS Version, Updates, installierten Programmen etc... Man kann nie pauschal sagen, genau das ist die Lösung. Viel lesen kann einem aber die Fehlersuche erleichtern. Viele User denken tatsächlich, wenn sie mal Windows installiert haben, haben sie schon das nötige Hintergrundwissen.

    Wie bei allem ist es immer wichtig, erstmal die Basics zu lernen, bevor man anfängt die Struktur zu verstehen. Als erstes sollte man verstehen, wie ein Rechner aufgebaut ist und wie die einzelnen Komponeten funktionieren. Was ist ein z.B. Bios etc... Auf dem Grundsatzwissen läßt sich dann nach und nach das weitere Wissen aufbauen.

    Freunde von mir versuchen dieses Grundwissen zu überspringen und gleich in den nächsten Stufen weiter zu machen. Das dies schief gehen muss, ist klar. Meines Erachtens erhält man die größte Erfahrung durch die Mischung aus Praxis und Theorie.

    Mir fällt aber auf das heutzutage die Geduld sich wissen über Jahre anzueignen nicht mehr da ist. Muss alles schnell gehen.
     
  15. #14 Kuki122, 01.08.2009
    Kuki122

    Kuki122 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    0
    [quote='Leonixx',index.php?page=Thread&postID=765488#post765488]Muss ich auch zustimmen. Man kann einfach nicht alles wissen und selbst das was man zu wissen glaubt, ist nach kurzer Zeit schon wieder überholt. Jedes PC Problem ist individuell und von vielen Faktoren abhängig wie Hardware, Treibern, BS Version, Updates, installierten Programmen etc... Man kann nie pauschal sagen, genau das ist die Lösung. Viel lesen kann einem aber die Fehlersuche erleichtern. Viele User denken tatsächlich, wenn sie mal Windows installiert haben, haben sie schon das nötige Hintergrundwissen.

    Wie bei allem ist es immer wichtig, erstmal die Basics zu lernen, bevor man anfängt die Struktur zu verstehen. Als erstes sollte man verstehen, wie ein Rechner aufgebaut ist und wie die einzelnen Komponeten funktionieren. Was ist ein z.B. Bios etc... Auf dem Grundsatzwissen läßt sich dann nach und nach das weitere Wissen aufbauen.

    Freunde von mir versuchen dieses Grundwissen zu überspringen und gleich in den nächsten Stufen weiter zu machen. Das dies schief gehen muss, ist klar. Meines Erachtens erhält man die größte Erfahrung durch die Mischung aus Praxis und Theorie.

    Mir fällt aber auf das heutzutage die Geduld sich wissen über Jahre anzueignen nicht mehr da ist. Muss alles schnell gehen. [/quote]

    Also, ich meinte das eher so, Du kannst 40 Bücher lesen zb. vom schaltplan des Mainboard´s.. wenn dann einer zu dir kommt "Ey alter, meine Kiste geht nicht mehr an" Wirst du damit wenig anfange können...
    Man lernt, zumindestens ich, wenn ich selber dran schraube, dann geht er nicht an, dann piept er, dann geht auch mal was kapput <- dadraus lernt man meiner Meinung nach effektiv, weil man dann auch die Probleme lösen muss und keinen hat den man da mal schnell Fragen kann!
    Zum Teil durfte ich meinen Pc mehrmals wieder auseinander bauen und wieder alles neu zusammen... solange bis er wieder ansprang!
    Und wenn man mal ein Bios zerschossen hat, spätestens dann weiss man wozu ein bios da ist, den bootvorgang einleiten... da zerballer ich mir lieber mein BIOS als 3 Seiten drüber zu lesen was wäre wenn....

    Zitat:
    Theoretisch ist gut, Praktisch ist besser, ein Mix dadraus, wie schon gesagt wurde, ist genial =)
    Aber wenn jetzt einer von sich behaupten will das er sich in einem fachbereich, nehmen wir mal hardware, gut auskennt, aber noch nie an so ner Kiste geschraubt hat, der kommt da auch mit seinen Büchern irgendwann nicht weiter..

    Ich zu meinem Teil habe mir elendig viele Seiten über den Aufbau, die Funktionalität, Zeitleisten ausgedruckt... das dann abends im Bett durchgelesen und versucht zu verstehen, praktisch reingeprügelt bis es saß =) (Da habe ich sogar Freiwillig gelernt :] )
    da ich damals noch nicht die Möglichkeit hatte so viel an Pc´s zu schrauben, da mich keiner an unseren Family PC lies... Habe ich mal rummgekrammt und wir hatten noch einen ganz alten Pc rummstehen... Da hatte ich meine erste Festplatte gesehen =)
    Dann alles auseinander gebaut.. und wieder zusammen...
    Leider ging er nichtmehr! aber ich wollte ihn unbedingt haben!!
    Also habe ich mich auf die Fehlersuche begeben.. dieses komische braune brett da hinten wurde dann auch langsam zum Mainboard in meinem kopf..
    nach ewigem lesen und auseinanderbauen und wieder zusammenschrauben glaubte ich den Fehler zu wissen!
    Die festplatte gab ein unschönes Geräusch von sich!! Sie KLAKKERTE!
    Ich nachts mich ans Ebay gesetzt (Festplatten gehen wie Windows 7 weg!!) und ersteigerte mir um diese recht dünn besuchte Uhrzeit eine 80GB Festplatte für 20€!! (Man war ich glücklich!! =) )
    Ich habe dann angefangen den PC zu modden.. hatte ein Fenster in den Deckel und in die Seite.. alles schwarz lackiert.. waren so ca. 2 Wochen arbeit in den Sommerferien!! (ach übrigens, das waren letzte Sommerferien, da habe ich zum ersten mal nen PC von innen gesehen - also vor 1nem Jahr) Dann schraubt ich alles wieder zusammen, und dann klingelte es! Mein XILENCE 120mm LED Lüfter in rot und meine FESTPLATTE kamen!
    Als ich alles reingeschraubt hatte.. musste ich feststellen.. nein, die festplatte klackerte nun nichtmehr, aber es kam kein Bild.. Alle Lüfter drehten..
    Nun fiel der verdacht aufs Mainboard.. Aber als ich mich nach dem sockel und den preisen umgesehen habe, wurde mir klar, dass es sich nichtmehr lohnt.. Dann habe ich den PC bei seite gestellt und war zu tiefst deprimiert, das die ganze arbeit umsonst war... :(
    heute liegt er nun schon seit 1 Jahr unter meinem bett...

    So habe ich zum ersten mal einen PC von Innen gesehen =) und ne ganze Menge daraus gelernt...
    Auch wenn er nichtmehr ansprang!! Ich bereuhe es nicht =)

    Gruß,
    euer Kuki
     
  16. #15 xandros, 01.08.2009
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.164
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    da steckt schon etwas mehr dahinter als dieser letzte Arbeitsschritt des BIOS....
    kostengünstiger ist es aber, sich die Theorie anzulesen und dann zu wissen, welche Einstellungen welchen Sinn haben. Dadurch erspart man sich das "zerballern"....
    Aber die praktische Ausführung kann ich nachvollziehen. Oben hab ich ja schon geschrieben, dass die Theorie ohne Praxis nichts wert ist und ungekehrt. Die Theorie ist wichtig, aber unbrauchbar, wenn man sie nicht in die Praxis umsetzt oder umsetzen kann. Sie bietet aber das Grundwissen, auf dem man dann mit den praktischen Arbeiten aufsetzt und so zum Ziel kommen kann. Also immer beides kombinieren!
    Die Praxis allein ist unnütze, weil man nicht weiss, was man macht. Das ist wie Fischen im Trüben.....Glückstreffer und das Wiederholen von mal geglückten Aktionen! Aber man wird den Zusammenhang nicht verstehen.
    dann sprechen wir in 24 Jahren nochmal über deine ersten Schritte. Da sieht die Welt für dich auch ganz anders aus - sofern du weiterhin am Ball bleibst. Dein Wissen wird wohl nicht mal 10% von dem erreicht haben, was man über PCs und deren Interna kennen kann.
    Stetiges Ausbauen.... es heisst nicht umsonst "Stillstand ist Rückschritt".
     
  17. #16 Kuki122, 01.08.2009
    Kuki122

    Kuki122 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    0
    [quote='xandros',index.php?page=Thread&postID=765670#post765670]da steckt schon etwas mehr dahinter als dieser letzte Arbeitsschritt des BIOS....[/quote]Das war nur mal ein grobes Beispiel... =) [quote='xandros',index.php?page=Thread&postID=765670#post765670]dann sprechen wir in 24 Jahren nochmal über deine ersten Schritte. Da sieht die Welt für dich auch ganz anders aus - sofern du weiterhin am Ball bleibst. Dein Wissen wird wohl nicht mal 10% von dem erreicht haben, was man über PCs und deren Interna kennen kann.
    Stetiges Ausbauen.... es heisst nicht umsonst "Stillstand ist Rückschritt". [/quote]gebe ich dir völlig recht, aber damit wollte ich eher den TE anspornen, dass das nicht von heute auf morgen kommt, und ich habe vor am ball zu bleiben =)
     
  18. #17 thegeldfanb, 02.08.2009
    thegeldfanb

    thegeldfanb Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen

    so dann will ich mal schildern wie alles bei mir anfing:

    Ich war 7 Jahre alt und hatte mir ein Windows98 Buch spaseshalber gekauft. ich las jeden abend eine Seite bis ich das gesamte Buch einmal durch hatte. Später kaufte ich mir dann PC Zeitungen ala pcwelt,Chip etc.. Mit 8 Jahren bekam ich dann meinen ersten Laptop der allerdings net soo alt war 500 DM hat er gekostet. Die Marke war das weiß ich jetzt noch maximum. Mit Celeron 566 mhz 6,4 GB Platte und nem 10 Zoll Display. Zuerst schaute ich mir den Desktop an dann klickte ich mal aus Neugier auf Start Einstellungen Modem. Ich sah das der Laptop bereits ein Modem eingebaut hatte und wollte gleich ins WWW. Da wir darmals noch AOL hatten instalierte ich mir die darmals aktuelle Software 4.0. Als ich dann auf Anmelden klickte kamen diese pffffffffffffffffffffffff krrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr eben die Modemgeräusche. Und dann war ich drin im Internet. Ich spielte a bissel auf Onlineseiten und las meine Mails. Später bekam ich dann Mamas VAIO weil ich es beim Maximum geschafft habe die Platine zu schrotten.. Und so lernte ich auch durch Computerzeitungen immer mehr immer mehr über Viren,Windows,Batchdateien usw usf. Naja und wenn man das alles behält kann man dementsprechend auch heutzutage vielen Leuten helfen. Ich weiß noch wie mein Vater seinen Targa stolz präsentierte und mit T-Online 2.x ins Netz ging um seine Mails anzuholen... Naja mein Vater hat T-Online ich hatte AOL.. Und das erste was ich mir gedownloadet habe war eine Linux distribution.

    So das währs erstmal.
     
  19. #18 NixChecker, 02.08.2009
    NixChecker

    NixChecker Guest

    Wir hatten damals 2PC's und hab immer gg mein Bruder damals noch (Wo ich 7 oder 8Jahre alt war 2002) Age of Empire gegen einnander gespielt bis mein vater sagte du Kane bekommst den PC also mein bruder! Ich hab solange terz gemacht bis ichn ihn bekommte nach dan fummelte ich rum usw usw. bis ich (mein vater) mir 6 oder 7 mal Windows neuinstalieren musste und dan fummelte ich weiter rum (wusste ja jz was ich löschen darf und nicht) und so ging es weiter nur dan kam eine zeit wo ich jeden tag nur drausen war das c.a 3jahre und ich nur och ein Bruchteil wusste! Dan hate ich wieder ein PC Problem ginge google! Kam dan Modernboard und lerne hoffentlich immer weiter !
     
  20. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  21. #19 Kuki122, 02.08.2009
    Kuki122

    Kuki122 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    0
    [quote='NixChecker',index.php?page=Thread&postID=765767#post765767]bekommte nach dan fummelte ich rum usw usw. bis ich (mein vater) mir 6 oder 7 mal Windows neuinstalieren musste und dan fummelte ich weiter rum (wusste ja jz was ich löschen darf und nicht) und so ging es weiter nur dan kam eine zeit wo ich jeden tag nur drausen war das c.a 3jahre und ich nur och ein Bruchteil wusste! Dan hate ich wieder ein PC Problem ginge google! Kam dan Modernboard und lerne hoffentlich immer weiter ! [/quote]Ich habe damals an unserem ersten XP immer rumgeschnüffelt ... mal im arbeitsplatz rummgeklickt!!
    Und meist habe ich es geschafft da was zu verschieben weil es optisch besser kam... und dann ging es nichtmehr

    Dann musste ich immer ganz schnell wegrennen damit wenn es mein vater merkt, ich in Sicherheit bin..
    aber mit 8 Jahren konnte ich mir noch keine Zeitschriften oder so leisten...
    aber PC hatten wir da auch!

    heute lese ich die CT! PC welt, Chip. und man lernt auch viel daraus..

    Damals immer total fasziniert von den worten : systemwiederhersteullung...
    Habe mehr für Pc gelernt als für die Schule!!
    habe mir ein Buch geschrieben... also zettel ausgedruckt von Tutorials die ich abends im bett lernte..
    gelernt wie man windows neu aufsetzt...
    oder was treiber sind.. oder Packer .. das war damals ein begriff den unbegreiflichen...

    das Buch habe ich heute noch :)

    ... jeder hat so seine eigene, komische Story wie er zu seinem Hobby kam =)
     
  22. #20 Z4NZ1B4R, 02.08.2009
    Z4NZ1B4R

    Z4NZ1B4R Klosterschüler im Zölibat

    Dabei seit:
    26.04.2007
    Beiträge:
    4.323
    Zustimmungen:
    0
    ich hab nie zeitschriften oder Bücher gelesen,
    ich hab einfach rumgeklickt ^^

    auch jetzt les ich keine Zietschriften über das thema, ich kauf sie mri nru wegen den Programmen ^^
     
Thema: PC Kenntnisse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pc kenntnisse lernen

    ,
  2. pc kenntnisse

    ,
  3. pc kenntnisse für anfänger

    ,
  4. pc kenntnisse für einsteiger,
  5. bücher pc kenntnisse,
  6. was für pc kenntnisse kann man erlernen,
  7. pc kenntnis fragen,
  8. it kenntnisse für dummies,
  9. wie pc kenntnisse lernen,
  10. pc-kenntnisse erlernen?,
  11. wie bringt man pc kenntnisse bei,
  12. kenntnisse für pc anfänger,
  13. pc kenntnisse erlernen,
  14. wie lerne ich pc kentnisse,
  15. internetkenntnis,
  16. wie lernt man alles über den computer,
  17. wie bringt man ein anfänger pc kenntnisse bei,
  18. kenntnise mit pc,
  19. ich will alles über den pc am pc lernen,
  20. wie erlerne ich pc kenntnisse,
  21. pc-kenntnisse,
  22. lernen pc kenntnisse
Die Seite wird geladen...

PC Kenntnisse - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Energieoptionen beim PC

    Probleme mit Energieoptionen beim PC: Mein Computer schaltet sich nach dem runterfahren nicht aus. wie kann ich das ändern
  2. PC startet nach OC nicht mehr. Hardware defekt?

    PC startet nach OC nicht mehr. Hardware defekt?: Hallo liebes Forum, Kurze Vorgeschichte: Ich habe meinen i5 3570k mit 105.99mhz Baseclock und einem erhöhten multiplier overclockt, da ich mehr...
  3. PC für 800€

    PC für 800€: Hallo liebe Modernboard Community, ich bin auf der Suche nach einem Gaming PC für ca. 800€. Selbst einen zusammenzustellen trau ich mir nicht zu...
  4. Suche einen PC-Bildschirm (27" - 1080p - unter 200 €)

    Suche einen PC-Bildschirm (27" - 1080p - unter 200 €): Moin zusammen, nach nun stolzen 8 Jahren hat mein als PC-Bildschirm genutzter Fernseher das zeitliche gesegnet. Es fehlt jede zweite Pixelzeile,...
  5. Wie würde euer PC aussehen...

    Wie würde euer PC aussehen...: ...wenn Geld keine Rolle spielt? 2 Grafikkarten oder doch lieber 4 :D? Wasserkühlung und DesignerGehäuse? Bin gespannt auf eure Antworten :)