pc geht immer wieder grundlos aus

Dieses Thema im Forum "Windows 7 Probleme" wurde erstellt von Lars199494, 24.11.2011.

  1. #1 Lars199494, 24.11.2011
    Lars199494

    Lars199494 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2008
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    folgende Situation:
    Ich habe Windows 7 auf meinem Rechner installiert. Schon während der Installation ist der Rechner sehr oft plötzlich aus gegangen. Ich musste also immer erneut anfangen. Nun habe ich (mit viel glück) endlich Windows 7 zu installieren geschafft. Der PC geht allerdings immer und immer wieder einfach aus. Ich konnte noch nichtmal etwas installieren. Meist geht der PC innerhalb von wenigen Minuten aus.
    Mit aus gehen meine ich übrigens das der Bildschirm aus geht, die Lüfter im PC allerdings weiter laufen. Ich muss dann immer den Reset Knopf drücken damit der PC neu startet.

    Dieser Fehler tritt bei Windows Vista und Windows 7 auf. Ich habe sogar die 32 und die 64 bit Version getestet. Überall das gleiche.

    Das verrückte ist jedoch das ich Windows XP problemlos installieren und nutzen kann. Da habe ich keinerlei Probleme.

    Den Arbeitsspeicher habe ich eigentlich schon getestet.. und vorallem wie könnte er kaputt sein wenn bei XP keine Probleme kommen?

    Ich hoffe Ihr könnt mir mit meinem Problem helfen.
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 24.11.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.883
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Vielleicht kannst du uns ein paar mehr Infos zur vorhandenen Hardware mitteilen.
    So ist das bislang erstmal raetselraten.

    Deutet fuer sich alleine betrachtet eher auf ein Hardwaredefekt hin, da bei der Installation selbst hoechstens die Standardtreiber von Microsoft verwendet werden, die in der Regel wenigstens Basisfunktionen der wichtigsten Komponenten unterstuetzen.
    Da der Effekt aber unter XP ausbleibt, ist das schon etwas seltsam...
     
  4. #3 Lars199494, 24.11.2011
    Lars199494

    Lars199494 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2008
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    oh klar die Hardware..
    Prozessor: Intel Q6600
    Mainboard: Gigabyte GA-P35-DS3
    RAM: 4 GB -> 2x1GB dual channel & 1x2GB
    Grafikkarte: Gainward GTX 260
    Habe ich etwas relevantes vergessen?

    Ich habe auch gedacht es ist ein Hardwarefehler.. und irgendwie geht es ja garnicht anders.. Aber wieso geht das halt mit XP alles^^ Sehr seltsame Angelegenheit..
     
  5. heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.266
    Zustimmungen:
    9
    Mein Win7 ist auch ab und zu abgestürzt, mal aller paar Wochen, mal im Abstand von Tagen mit Stopfehler 24 oder 50, unter dem parallel installierten XP allerdings nie!
    Nachdem ich erst alle möglichen Treiber in Verdacht hatte, die Festplatte jedesmal bei chkdsk keine Fehler hatte und auch noch das Festplattenherstellertool die Fehlerfreiheit bestätigte, habe ich den RAM mit Memtest getestet, und siehe da: ein 2GB-Riegel war fehlerhaft.
    Warum das unter XP nie auftrat, weiß ich bis heute nicht.
     
  6. #5 xandros, 24.11.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.883
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Wenn das auch noch unterschiedliche Hersteller sind, kann es hier schon zu Unvertraeglichkeiten kommen.
    Ich wuerde zunaechst einmal den 2GB-Riegel entfernen und den Rest ausgiebig (ueber Nacht z.B.) mit dem von heinzl genannten Memtest pruefen.

    btw: Welche Hersteller und Modulnummern gehoeren zu den Riegeln?
     
  7. #6 Lars199494, 24.11.2011
    Lars199494

    Lars199494 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2008
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Also die beiden im Dual Channel sind genau die gleichen.. Die sind von crucial.. Auf dem sticker steht:
    1GB 240-PIN 125Mx64 DDR2 PC2-6400 UNBUFF CL6
    und noch irgendwelche langen Zahlen und Zeichen folgen..
    Der 2 GB RAM ist von Patriot.. Da steht drauf: 2GB PC2-6400 CL5
    und wieder lange zeichenfolgen..

    Wozu soll ich den 2 GB Ram den raus nehmen bevor ich den Test mache? Dann weiß ich ja garnicht ob der 2 GB Ram kaputt ist.. Oder?
     
  8. #7 xandros, 24.11.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.883
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Die langen Zahlen- und Zeichenfolgen sind die Modulnummern.
    Bei Crucial z.B. sowas wie CT12872AA80E
    Bei Patriot z.B. sowas wie PSD22G8002S
    Diese kryptischen Nummern werden in den Listen der empfohlenen Speicherbausteine des Mainboards (Memory-QVL) gelistet und dienen dort dann der einfacheren Identifizierung.

    Dadurch, dass du den 2GB-Riegel alleine eingebaut hast, laufen die beiden anderen nicht im Dual-Channel....
    Und das ist der Grund, warum du den 2GB-Riegel fuer den Test abziehen solltest.
    Sind die beiden verbleibenden Riegel fehlerfrei, kannst du damit wenigstens Dual-Channel nutzen. Wird danach beim Testen mit eingesetztem 2GB-Riegel ein Fehler festgestellt, weisst du, dass sich die Module nicht vertragen.
     
  9. #8 Lars199494, 24.11.2011
    Lars199494

    Lars199494 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2008
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Hier noch die Modelnummern:
    Crucial: CT12864AA800.8FE
    Patriot: PSD22G8002

    Was ich vergessen habe zu erwähnen.. Der beschriebene Fehler besteht erst seit kurzem.. Ich musste mein Windows 7 neu machen weil es oft abgestürzt ist und dann ging es halt nicht.. Davor hatte ich es aber in laufe der Zeit sehr oft neu installiert mit genau der gleichen Hardware.. Daher müsste sich der Ram eig. ´verstehen´.. Und wieso ist den kein Dual Channel wenn ich noch den 2 GB Ram drinne hab? oO Sind dann nicht 2 GB Dual Channel und die anderen zwei eben nicht?
    Also sollte ich mit Ultimate Boot eine Nacht über den Memtest durchlaufen lassen und dabei den zwei GB Ram raus nehmen ja? Wenn der 2 GB Ram kaputt währe müsste der PC doch sobald ich den ausbaue nicht mehr abstürzen oder irre ich da? Und das würde ja viel schneller herauszufinden sein als so ein riesen test..
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 Lars199494, 27.11.2011
    Lars199494

    Lars199494 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2008
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Den Test habe ich bisher übrigens nicht gemacht. Aber ich habe probiert den 2 GB Ram zu entfernen und Windows dann zu starten. Jedoch gibt es keine Besserung. Dann habe ich auch noch einen der zwei 1 GB Riegel entfernt. Wieder keine Besserung. Daraufhin habe ich den anderen 1 GB Riegel entfernt und den zuvor entfernten wieder eingesteckt. Keine Besserung. Zum schloss habe ich noch probiert den 2 GB Riegel alleine rein zu setzen. Aber irgendwie will das auch nicht helfen.
    Für mich hört sich das so an als ob es nicht am Ram liegen kann oder aber alle Ram Riegel kaputt sind. Was ja sehr unwahrscheinlich ist. Könnte es das Mainboard sein?
     
  12. #10 xandros, 27.11.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.883
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Dual-Channel bedeutet, dass jeweils zwei identische Module zusammen betrieben werden.
    Baust du nun einen dritten Riegel ein, funktioniert mit diesem einzelnen kein Dual-Channel mehr - entweder muss dieser mit den ersten beiden identisch sein, sodass (sofern das Mainboard das kann) Triple-Channel genutzt wird oder es wird automatisch wieder auf Single-Channel zurueckgeschaltet.
    Wie dem auch sei, die von dir eingesetzten Module werden im Mischbetrieb aufgrund ihrer unterschiedlichen Groessen niemals als Dual-Channel betrieben werden koennen.
    Fuer mich klingt das eher danach, dass moeglicherweise im BIOS bereits manuell Aenderungen an den Einstellungen fuer den RAM vorgenommen worden sind, die fuer die Module nicht korrekt funktionieren. (Steht dort alles so, dass der Rechner den RAM automatisch einstellt? Timings, Takt, Spannung etc.)
     
Thema: pc geht immer wieder grundlos aus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pc geht immer wieder aus

    ,
  2. computer geht immer wieder aus

    ,
  3. pc geht bei windows 7 installation aus

    ,
  4. rechner geht ständig grundlos aus,
  5. rechner geht immer wieder aus,
  6. windows 7 geht aus,
  7. rechner geht bei w7 installation aus,
  8. beim neuinstallieren von windows xp geht pc öfter aus,
  9. windows 7 neuinstallation computer geht aus,
  10. pc geht immer wieder einfach aus,
  11. rechner geht einfach aus beim installieren,
  12. windows xp computer geht staendig aus,
  13. computer schaltet sich grundlos wärend dem betrieb aus und wieder ein,
  14. neuinstallation geht ständig aus,
  15. win 7 installation rechner geht einfach aus,
  16. pc geht immer aus wenn w7 installiert wird,
  17. nummernblock geht immer aus,
  18. pc mit windows xp geht immer wieder aus,
  19. win7 rechner geht während der installation aus,
  20. rechner schaltet aus ga-p35-ds3,
  21. rechner geht bei programminstallation einfach aus,
  22. win 7 nummernblock geht immer an,
  23. pc geht grundlos alle paar minuten aus,
  24. computer geht bei neuinstallation immer wieder aus,
  25. windows 7 pc geht grundlos aus
Die Seite wird geladen...

pc geht immer wieder grundlos aus - Ähnliche Themen

  1. PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?

    PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?: Hallo zusammen, Ich möchte nach dem Sinn oder der Notwendigkeit einer PC-Pflegesoftware. fragen. Lange Zeit hatte ich die Software von AVG in...
  2. Universal PC mit Gaming Ambitionen

    Universal PC mit Gaming Ambitionen: Hi Leute, ich bräuchte, da ich einiges aus der Materie raus bin, Hilfe bei einer aktuellen PC Zusammenstellung. Wünsche: Ein schlichter Intel PC...
  3. Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen

    Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen: Ich habe vor mehreren Wochen von meiner Geforce GTX 285 Grafikkarte auf die GTX 570 von EVGA Overclocked gewechselt da ich diese brauchte um...
  4. Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.

    Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.: Liebe Profis und erfahrende Amateure. ich habe einmal eine ganz doofe Frage. Wie habt Ihr Euren Rechner aufgestellt, bzw. wie bewahrt ihr Eurer...
  5. Excel und Word öffnet sich beim Hochfahren immer automatisch

    Excel und Word öffnet sich beim Hochfahren immer automatisch: Hallo, ich bekomme noch eine Krise. Irgendwann habe ich mal eingestellt, dass sich Excel und Word beim Hochfahren des Computers selbständig öffnen...