PC geht einfach aus

Diskutiere PC geht einfach aus im Windows Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo leutz, ich hab seit neuerm probleme mit meinem PC (laptop) der geht einfach aus z.B wensch am spielen bin oder ma surfe....aber eher beim...

  1. #1 Neoload93, 13.08.2007
    Neoload93

    Neoload93 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo leutz,
    ich hab seit neuerm probleme mit meinem PC (laptop) der geht einfach aus z.B wensch am spielen bin oder ma surfe....aber eher beim spielen trozdem geht er manchma einfach aus.
    weis da jemand was?????
    THX neo
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Flundermann, 13.08.2007
    Flundermann

    Flundermann Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2007
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht liegt es ja am Netzteil. Würde ich als erstes drauf tippen,wenn er einfach ausgeht ohne sich runterzufahren.Tausch es einfach mal aus und schau dann.
     
  4. #3 Neoload93, 13.08.2007
    Neoload93

    Neoload93 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Flunderman,
    ich werd mal schauen obs daran liegt blöd kennste denn ne seite odern laden bei den man gute nezteile bekommt????
    thx neo
    obwohl wenn ich nochmal überleg schließ ich aus das es am nezteil liegt weil der Laptop ja wenn ich ihn net benuze (er aber trozdem an ist) nicht ausgeht.
     
  5. #4 wolfheart, 13.08.2007
    wolfheart

    wolfheart Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    0
    Hey Neoload93,

    zu Deinem Problem noch eine kleine Nachfrage:
    Geht er einfach aus oder fährt er runter und dann von alleine wieder hoch?

    Aber prüfe mal Folgendes:

    Netzteil:
    Kannst Du mit Everest
    http://www.zdnet.de/downloads/prg/1/x/de011X-wc.html
    oder im BIOS unter PC Health Status Temperaturen und Spannungen auslesen

    RAM:
    Mach doch mal den Memtest
    laß den drei, vier Stunden laufen (sofern Dein Rechner das schafft). Danach bitte ausmachen, sonst läuft der ewig. Hast Du mehr als einen GB RAM? Dann mußt Du jeden Riegel eintzeln testen.
    Ansonsten auch mal die Riegel wechselweise rausnehmen, Rechner laufen lassen und ruhig mal schauen was passiert.
    http://www.computerbase.de/suche/?q=memtest&bereich=downloads

    Festplatte:
    Mach mal CHKDSK
    - Start
    - Ausführen
    - CMD eingeben
    - CHKDSK ohne Zusatz eingeben und Enter
    sollte während der Überprüfung CHKDSK/F verlangt werden, dann gib das ein. Dann mit J bestätigen, das dies beim nächsten Neustart ausgeführt werden soll.
    - Neustart

    Treiber:
    - Start
    - Systemsteuerung
    - den Ordner system öffnen
    - die Registerkarte Hardware ziehen
    - den Button Gerätemanager klicken
    ...irgendwelche Hinweise auf Treiberkonflikte


    Und schau mal nach einem Absturz in der Ereignisanzeige nach:
    - Start
    - Systemsteuerung
    - den Ordner Verwaltung öffnen
    - den Icon Ereignissanzeige klicken
    - und dort mal unter System und Anwendungen nachschauen
     
  6. #5 Neoload93, 13.08.2007
    Neoload93

    Neoload93 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hey Wolfheart,
    also der PC geht dann aus startet sich auch net mehr automatisch neu.
    Dann bei der Festplatte das habe ich gemacht und da kamms zu keiner frage oder so etwas in der art.Habe dann neu gestartet hatsich auch nichts verändert oder so...
    Beim Treiber auch nicht keine konflikte zu sehen nur bei ´´Microsoft-Systemverwaltungs-Bios-Treiber´´ ist ein gelbes Ausrufezeichen.
    Habe keine ahnung was das heißt:p.
    Bei der Ereignissanzeige Sind viele Fehler und Warnungen vorhanden.
    Das Program Everest habe ich instaliert und bin mal da auf Sensoren gegangen.
    Dort stehen ja auch die Temperaturen...
    Motherboard:64°c
    CPU:86°c
    IBM IC25N040ATMR04-0:49°c
    ich nehm mal an das ist etwas heiß/warm.
    Bei dem 2 Link komm ich nicht weiter.Wenn ich auf den link klicke komme ich zu einem Such ergebniss und da weis ich dann net was ich da weiter machen soll.....
    Aber auf jeden fall schonmal einen riesen dank.
    Thx
    Neo =)
     
  7. #6 wolfheart, 13.08.2007
    wolfheart

    wolfheart Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    0
    Hey Neo,

    Danke für den Hinweis. Hab den Link für den Memtest hier wieder neu reingstellt:
    http://www.computerbase.de/suche/?q=memtest&bereich=downloads Die müssen da was umgestellt haben, denn bis jetzt war der korrekt abgelegt! Naja, wie gesagt Danke! ;)

    Kannst Du Dir die aktuellen Treiber Deines Motherboards von der Herstellerseite laden? Bin mit dem Fehler nicht ganz so vertraut, höre das erstemal davon, aber ich denke die Treiberaktualisierung sollte helfen.

    Kann sein! Es gibt ein paar CPU's die damit klarkommen, aber Du solltest Deinen Prozessor verraten, um das zu überprüfen. Wobei es aber auch sein kann, das die Temperaturmessung nicht genau stimmt wegen des obigen Fehlers. Weil, wenn Dein CPU die Temperatur nicht ertragen könnte, er schon längst abgestellt oder sich in Rauch aufgelöst hätte.
     
  8. #7 Neoload93, 14.08.2007
    Neoload93

    Neoload93 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    hey Wolfheart,
    Ja jetzt ist der Link richtig.
    Hab das programm auch schon ausgeführt laufen lassen und dann ausgemacht aber nichts hat sich verändert.Vllt. habe ich den zu kurz laufen lassen.
    Mit dem Treiber hab ich ein Problem ich hab stundenlang gesucht und hab nichts gefunden.Naja ich schau mal weiter....
    thx
    neo=)
     
  9. #8 wolfheart, 14.08.2007
    wolfheart

    wolfheart Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    Also 3 bis 4 Stunden soll er mindestens laufen. Dann mußt Du schauen, ob er Dir Fehler anzeigt und erst dann ausmachen. Der Memtest verändert nichts an Deinem Rechner. Er überprüft nur Deinen Arbeitsspeicher (RAM) auf Fehler.
    Sollte da auch nur ein einziger gemeldet werden, dann mußt Du den RAM tauschen. Wird keiner angezeigt, dann können wir ganz klar behaupten, das der RAM nicht Schuld hat an Deinem Problem und müssen dann weiter suchen.
     
  10. Anzeige

    Hi,
    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 [chaos], 19.08.2007
    [chaos]

    [chaos] Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2006
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die Sensoren eines Notebooks wirklich falsche Werte anzeigen, ist entweder die komplette Sensorenüberwachung im Eimer oder das Notebook ist ein Schrottteil.

    Die Grenze der Prozessorenwärme um einen "Hard Poweroff" (erzwungenes Ausschalten des Mainboards selbst) auszulösen liegt zwischen 70 und 90°C (Erfahrung meinerseits).

    Fehler in Speichermodulen führen nicht zu einem erzwungenem Ausschalten (auch das Entfernen der Module in laufendem(!) Berieb führt nur zum BSOD (auch selbstgemachte Erfahrung)).

    • 1. Lüfter defekt
    • 2. Luftzirkulation erheblich gestört (Staub, Luftschlitze verdeckt) oder Lüfter hat seine Wirkung wegen extremer Staubmengen verloren

    Wären die naheliegendsten Möglichkeiten in Anbetracht dessen was der Prozessor für ein Leben hat.
     
  12. #10 Pan-Nix, 23.08.2007
    Pan-Nix

    Pan-Nix Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Also ich geh hier mal ganz Stark von überhitzung aus......

    Kumpel hatte das neulich auch....Da hat er gemeint er müßte versuchen Test Drive Unlimeted auf sein Lappy zu zocken.....Ich hatte ihn davor gewarnt weil sein Lappy nur nen 1,7 Ghz Intel mit 1024 MB RAM ist....

    Als er das spiel dann gestartet hat ist beim Intro der Lappy ausgegangen und ging auch für 10 Minuten nicht mehr an......



    Gruß
     
Thema:

PC geht einfach aus

Die Seite wird geladen...

PC geht einfach aus - Ähnliche Themen

  1. PC Absturz beim Spiel League of Legends

    PC Absturz beim Spiel League of Legends: Hallo und frohe Weihnachten erstmal, Ich wende mich an das Forum, weil ich nicht mehr wirklich weiter weiß und eure Hilfe brauche. Aber fangen...
  2. Sporadischer Fehler beim Hochlaufen des PC

    Sporadischer Fehler beim Hochlaufen des PC: Zum Hochfahren des PC drücke ich die Power-Taste. Manchmal fährt der PC ordnungsgemäß hoch und arbeitet, wie er soll. Manchmal passiert nach dem...
  3. Tausch der Festplatte (Desktop-PC), grundsätzliche Frage

    Tausch der Festplatte (Desktop-PC), grundsätzliche Frage: Hallo Leute :) Ich habe einen älteren PC mit Mini-Tower von HP / Compaq, und möchte eine SSD HD einbauen. Im Moment ist eine 500GB S-ATA von...
  4. Beratung Komplett PC (Gaming)

    Beratung Komplett PC (Gaming): Hallo ich bräuchte einmal eure Hilfe. Ich möchte mir einen neuen PC anschaffen. Dieser wird für die alltäglichen Dinge wie Internet, E-Mails,...
  5. Besitze PC-Komponenten und suche Beratung für den Rest

    Besitze PC-Komponenten und suche Beratung für den Rest: Hallo liebe Community! Ich bin neu in diesem Forum, bin hier aufgrund einer Empfehlung für tolle Beratung und hoffe ihr helft mir ebenfalls :)...