PC friert ein, hohe Temperatur

Diskutiere PC friert ein, hohe Temperatur im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo, mein Bruder und ich haben uns einen identischen PC geholt und selbst zusammengebaut. Die Zusammenstellung poste ich unten. Das Problem bei...

  1. #1 andrade, 10.01.2009
    andrade

    andrade Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mein Bruder und ich haben uns einen identischen PC geholt und selbst zusammengebaut. Die Zusammenstellung poste ich unten.
    Das Problem bei meinem Rechner ist nun, dass die Temperatur immer rund 11-12°C höher ist, als die Temperatur bei meinem Bruder. Egal ob in Volllast, direkt nach dem Hochfahren oder auch im Bios.
    Die PCs sind wirklich total identisch, auf beiden läuft Vista Home Premium, nur mein Bruder hat noch einen zusätzlichen kleinen Gehäuselüfter. Die Rechner stehen zwar in unterschiedlcihen Zimmern, aber dort an ähnlichen Positionen mit ähnlicher Umgebungstemperatur.
    Bei mir sagt CoreTemp direkt nach dem Hochfahren 42°C und 38°C, bei ihm 27°C und 30°C.
    Nach ca 30 Minunten Belastung: bei mir: 55 und 52°C, beim anderen: 43 und 40°C (mit Prime95 getestet).
    Speicher hab ich schon mit Memtest überprüft, fehlerfrei.
    Normalerweise sollte diese Temperatur ja noch im Möglichen liegen, also nciht Grund für Abstürze sein, aber ich hab jetzt schon einige mal gehabt, dass der Rechner einfriert. Nichts geht mehr dann. Die Maus ist tot, bekommt anscheinend nicht mal mehr Strom, da die dieses rote Licht unten aus ist. Der Ton bleibt hängen, man hört nur noch ein sehr unangenehmes rauschen und kommt nicht um ein Reset herum. Zudem hatte ich auch schon 2 mal einen Bluescreen mit folgenden Meldungen:
    "Problemsignatur:
    Problemereignisname: BlueScreen
    Betriebsystemversion: 6.0.6001.2.1.0.768.3
    Gebietsschema-ID: 1031

    Zusatzinformationen zum Problem:
    BCCode: 100000ea
    BCP1: FFFFFA800695ABB0
    BCP2: 0000000000000000
    BCP3: 0000000000000000
    BCP4: 0000000000000000
    OS Version: 6_0_6001
    Service Pack: 1_0
    Product: 768_1

    Dateien, die bei der Beschreibung des Problems hilfreich sind:
    C:\Windows\Minidump\Mini010809-01.dmp
    C:\Users\Daniel\AppData\Local\Temp\WER-252674-0.sysdata.xml
    C:\Users\Daniel\AppData\Local\Temp\WER195.tmp.version.txt

    Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinie:
    http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=50163&clcid=0x0407






    Problemsignatur:
    Problemereignisname: BlueScreen
    Betriebsystemversion: 6.0.6001.2.1.0.768.3
    Gebietsschema-ID: 1031

    Zusatzinformationen zum Problem:
    BCCode: 3b
    BCP1: 00000000C000001D
    BCP2: FFFFF96000156AB1
    BCP3: FFFFFA6006A0F340
    BCP4: 0000000000000000
    OS Version: 6_0_6001
    Service Pack: 1_0
    Product: 768_1

    Dateien, die bei der Beschreibung des Problems hilfreich sind:
    C:\Windows\Minidump\Mini010809-02.dmp
    C:\Users\Daniel\AppData\Local\Temp\WER-27627-0.sysdata.xml
    C:\Users\Daniel\AppData\Local\Temp\WERB412.tmp.version.txt

    Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinie:
    http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=50163&clcid=0x0407"

    Komischerweise läuft der andere Rechner vollkommen ohne Probleme. Woran können die Probleme bei mir liegen? Wäre euch sehr dankbar für eure Hilfe!

    CPU Sockel 775 Core 2 Duo E7300
    Mainboards Sockel 775 P45 Neo-F
    Gehäuse Midi Tower Elite 330 inkl. Gehäuselüfter
    Arbeitsspeicher DDR2-800 DIMM 4 GB DDR2-800 Kit
    Festplatten 3,5 Zoll SATA HD642JJ 640 GB
    Grafikkarten ATI PCIe HD4850 "Golden Sample" mit 1GB
    DVD-Brenner SATA SH-S223F
    CPU Lüfter Freezer 7 Pro
    Corsair CMPSU-520HX Netzteil
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Leonixx, 10.01.2009
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    So wie es aussieht, macht der kleine zusätzliche Gehäuselüfter den Unterschied aus. Du könntest mal testen, wie sich dein PC verhält, wenn du einfach die Seitenblende des Gehäuses entfernst. Kommt es dann zu den gleichen Abstürzen? Wenn nicht, dann solltest du noch einen Gehäuselüfter nachbauen.
     
  4. #3 andrade, 10.01.2009
    andrade

    andrade Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal Danke für deine Antwort. Hab ganz vergessen zu schreiben, dass ich das Seitenteil des PCs schon offen habe und trotzdem die Temperatur so hoch ist. Wollte mir eben auch nen zusätzlichen Gehäuselüfter holen, aber leider hatte der Laden schon zu.
     
  5. #4 Leonixx, 10.01.2009
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Merkwürdig. Hast du vielleicht zuviel Wärmeleitpaste zwischen CPU Kühlkörper und CPU aufgetragen? Diese sollte nur Hauchdünn aufgetragen werden! Ein zusätzlicher Gehäuselüfter kann eh nichts schaden.
     
  6. #5 andrade, 10.01.2009
    andrade

    andrade Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab keine aufgetragen, der Freezer 7 Pro hat da bereits welche drunter.
    War gerade mal bei MM und hab mir für 15€(!) nen Gehäuselüfter geholt, mal schaun, obs was bringt.
    Edit: Gehäuselüfter läuft, aber die Temperatur bleibt genau so wie vorher. Was ich sehr komisch finde. Hab vorn einen Lüfter, der blässt die Luft ins Gehäuse, dann kommt der CPU-Lüfter der blässt die Luft nach hinten und hinten hab ich nun einen Lüfter der Luft rausbläst.
    Btw. 3 Minuten nachem der Lüfter drin war, startete der Rechner einfach neu!
     
  7. #6 PC"Freak", 10.01.2009
    PC"Freak"

    PC"Freak" Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Hi andrade
    es könnte sein, dass die CPU irgendeinen Fehler hat (evtl. kaputt).[/font]
    ?( :huh:
    [font='Comic Sans MS, sans-serif']wenn du es dir zutraust, tausch doch einfach mal die CPUs aus.[/font]
     
  8. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Ich glaube, das es kein CPU-Problem ist. Die Temp-Unterschiede sind marginal und können getrost vernachlässigt werden. Trotzdem schadet ein zusätzliche Lüfter nicht.
    Ich denke es ist ein Speicherproblem - trotz Memtest. Nimm mal 2 GB raus (weder XP noch Vista 32 bit können 4 GB RAM verwalten. Schau mal nach, Dir werden höchstens 3.5 oder - wenn Du Glück hast - 3,7 GB angezeigt.
    Sind alle Mainboardtreiber korrekt installiert?
     
  9. #8 PC"Freak", 10.01.2009
    PC"Freak"

    PC"Freak" Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
     
  10. #9 Dr.Koehler, 11.01.2009
    Dr.Koehler

    Dr.Koehler 1.2.3...

    Dabei seit:
    19.12.2007
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde vielleicht wirklich mal den CPU Lüfter mal in ruhe abnemen und dann wieder aufsetzen, vielleicht sitzt er einfach nicht richtig.

    Hast du die Drehzahlen des CPU Lüfters von beiden Rechnern mal verglichen???


    heiko
     
  11. #10 andrade, 11.01.2009
    andrade

    andrade Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hab den Lüfter nun nochmal abgenommen und draufgesetzt. Keine Änderung.
    Bei mir läuft der Lüffter mit 2783 rpm und bei meinem Bruder mit 2702 rpm laut Speedfan.
    Mainboardtreiber sind alle installiert, lediglich das Updatetool für alle Treiber und Bios konnte ich nicht installieren. Scheint wohl nicht für ein 64 Bit System ausgelegt zu sein.
    Mit dem Ram, da ich ein 64 Bit System habe, werden sogar 16GB unterstützt...also daran kanns eigentlich nicht liegen
     
  12. #11 PC"Freak", 11.01.2009
    PC"Freak"

    PC"Freak" Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab mich mal ein wenig umgehört und es soll tasächlich ab und zu solche "Hitzköpfe" geben.
    Teste mal mit cpuz die Spannungen bei beiden Rechnern.
    Ansonsten ist es ein Produktionsfehler. Da hilft dann nur umtauschen.
     
  13. #12 andrade, 11.01.2009
    andrade

    andrade Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Core Voltage bei beiden 1.216V,
    ATI Radeon HD 4800 Series hardware monitor: Voltage sensor 0 1.05 Volts [0x1] (GPU Core) auch identisch, zudem:

    der warme Rechner:
    Voltage sensor 0 3.38 Volts [0xD3] (+3.3V)
    Voltage sensor 1 1.20 Volts [0x96] (CPU VCORE)
    Voltage sensor 2 1.95 Volts [0x7A] (VIN2)
    Voltage sensor 3 1.40 Volts [0x77] (VIN3)
    Voltage sensor 4 5.84 Volts [0x8B] (+5V)
    Voltage sensor 5 10.12 Volts [0x73] (+12V)
    Voltage sensor 6 1.55 Volts [0x61] (VIN6)
    Voltage sensor 7 3.38 Volts [0xD3] (VSB3V)
    Voltage sensor 8 3.28 Volts [0xCD] (VBAT)

    und der andere
    Voltage sensor 0 3.39 Volts [0xD3] (+3.3V)
    Voltage sensor 1 1.22 Volts [0x96] (CPU VCORE)
    Voltage sensor 2 2.08 Volts [0x7A] (VIN2)
    Voltage sensor 3 1.41 Volts [0x77] (VIN3)
    Voltage sensor 4 5.84 Volts [0x8B] (+5V)
    Voltage sensor 5 10.30 Volts [0x73] (+12V)
    Voltage sensor 6 1.58 Volts [0x61] (VIN6)
    Voltage sensor 7 3.41 Volts [0xD3] (VSB3V)
    Voltage sensor 8 3.30 Volts [0xCD] (VBAT)
     
  14. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    [quote='andrade',index.php?page=Thread&postID=701995#post701995]Mit dem Ram, da ich ein 64 Bit System habe, werden sogar 16GB unterstützt...also daran kanns eigentlich nicht liegen[/quote]Gut das kann keiner erraten. In Deinem Eingangspost war nur von Vista Home irgendwas die Rede.
     
  15. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Kann ja sein, dass die CPUs und Mainboards keine "eineiigen" Clones sind. Ich bin davon überzeugt, dass 2 CPUs desselben Typs auf 2 Mainboards desselben Typs unterschiedliche Messwerte ergeben. Das siehst Du ja auch schon an der Lüfter-Drehzahl. Wenn er z.B. nicht den Rechner seines Bruders als dirketen Vergleich hätte, wäre es ihn nicht einmal aufgefallen.
     
  16. #15 PC"Freak", 11.01.2009
    PC"Freak"

    PC"Freak" Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hm mit den Spannungen ist alles in Ordnung. Da muss ich noch mal nachforschen. ?(
     
  17. #16 andrade, 14.01.2009
    andrade

    andrade Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Wollte mal nachfragen, ob jemanden noch was eingefallen is? Rechner läuft nun zumindest stabil, aber der Tempunterschied bleibt.
    Ich weiß nich, ob ichs schon erwähnr hatte. Ein zusätzlicher Gehäuselüfter und die ein offenes oder geschlossenes Gehäuse machen komischerweise keinen einzigen Grad unterschied aus!
     
  18. #17 Flowing, 14.01.2009
    Flowing

    Flowing Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Überprüf mal den Luftweg, vielleicht drehen deine Lüfter in eine andere Richtung als die deines Bruders.
    Dann würde zu wenig Luft herauskommen. Wenn es so ist laß die mal andersrum laufen.
     
  19. Scarto

    Scarto Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ich poste auch mal en Vorschlag:

    Da die Rechner Identisch sind, würde ich anch und nach jedes Teil mal austauschen und auf diesem Weg rausfinden woran es liegt.
     
  20. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  21. #19 andrade, 14.01.2009
    andrade

    andrade Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Lüfter laufen alle genau gleich!
    Scarto dein Vorschlag wäre natürlich ne gute Idee. Warum bin ich darauf noch nicht gekommen?!?
     
  22. #20 andrade, 15.01.2009
    andrade

    andrade Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hab jetzt mal die CPUs getauscht und siehe da, auf mal ist der andere Rechner wärmer! Der zuvor warme PC läuft seitdem auch ohne Probleme. Also ist wohl die CPU Schuld, d.h. ich werd sie wohl umtauschen.
     
Thema: PC friert ein, hohe Temperatur
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pc friert bei hoher temperatur ein

    ,
  2. zu hohe pc temperatur

    ,
  3. Pc friert ein temperatur

    ,
  4. wärmeleitpad,
  5. pc zu hohe temperaturen,
  6. umgebungstemperatur pc,
  7. pc hitze friert ein,
  8. umgebungstemperatur hoch pc friert ein,
  9. rechner friert ein temperatur,
  10. umgebungstemperatur für pc,
  11. temperatur -überwachung im PC,
  12. pc temperatur,
  13. pc eingefroren temperatur,
  14. friert ein cpu heiß,
  15. pc umgebungstemperatur,
  16. friert pc bei zu hoher cpu temp ein,
  17. hd monitor vin2 ?,
  18. wer-252674-0.sysdata.,
  19. pc friert ein zu hohe temperaturen,
  20. umgebungstemperatur Computer,
  21. rechner friert ein beim hochfahren temperatur,
  22. frieren bei hoher temperatur,
  23. computer friert ein temperatur
Die Seite wird geladen...

PC friert ein, hohe Temperatur - Ähnliche Themen

  1. Neuen Pc für Mutti - Max 500€

    Neuen Pc für Mutti - Max 500€: Moin, der PC meiner Mum hat den Geist aufgegeben woraufhin ich euren Rat bräuchte. Sie hat ihn für normale Office-Anwendungen genutzt wie Emails...
  2. PC Konfiguration erwünscht

    PC Konfiguration erwünscht: Hallo :) Ich brauche einen neuen PC und da ich nicht übermäßig technisch versiert bin möchte ich das lieber den Leuten überlassen, die sich...
  3. Home-PC max. 230-250€

    Home-PC max. 230-250€: Hi, ich hab vor mir nen neuen Home-PC zu bauen. Hab schon aus nem anderen Forum was gefunden, nur fehlen halt noch einige Dinge, die ich...
  4. PC für 1200

    PC für 1200: hallo Forum hab mal für einen freund einen neuen PC zum zocken zusammen gestellt hier mal die Aufstellung: [ATTACH] dazu noch ein case um 40 €...
  5. Mein PC macht immer wieder ein Neustart

    Mein PC macht immer wieder ein Neustart: Hallo mein PC (Windows 10 64bit) fährt nicht richtig herunter. Kurz bevor er runtergefahren ist geht er wieder an. Also macht sozusagen ein...