PC bootet und geht dann gleich wieder aus

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von bulleschulz, 03.11.2006.

  1. #1 bulleschulz, 03.11.2006
    bulleschulz

    bulleschulz Guest

    Hallo Computer Freunde

    Ich habe eine komische Erscheinung am PC feststellen müssen die mich beunruhigt.

    Vorgestern habe ich meine Rechner ganz normal runtergefahren aber natürlich am Netz gelassen.
    Gestern wollte ich Ihn nun wieder einschalten und Her fing kurz an die Lüfter zu starten und dann geht er wieder aus.
    Der CPU Lüfter läuft.

    Ich habe einen P4 520 mit HT (2,8GHz) und ein neuse Asus P5WDG2-WS
    Alles funktionierte so eine Woche lang. Ich habe dann die PCI Express Grafigkarte getauscht weil die alte durch die Größe der Kühler nicht mehr reinpasste. Dennoch lief alles einwandfrei bis gestern.

    Das Netzteil habe ich auch neu. 450W mit allem Drum und Dran. Also Stromversorgung ist auch über ATX 2.0 und für Stromversorgung neben der CPU (weis leider nicht genau wofür die ist) vorhanden.

    Gestest habe ich die
    DDR2 Speicher
    Die Lüfter Kabel
    die Grafigkarte ob sie richtig eingesteckt ist
    das Netzteil
    ATX Anschluß
    Sonstige Anschlüsse

    Kann es sein das es and er CPU liegt?

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    LG
    Brian
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 FortissimoIV, 03.11.2006
    FortissimoIV

    FortissimoIV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Poste mal bitte die Ampere-Werte, die auf Deinem Netzteil aufgedruckt sind. Was für eine Karte hast Du eingebaut?


    MfG, Benne
     
  4. #3 bulleschulz, 03.11.2006
    bulleschulz

    bulleschulz Guest

    Technische Daten:

    Leistung 430 Watt
    ATX12V Version 2.2
    24 Pin Mainboardstecker mit Adapter auf 20 Pin
    2x PCI-Express Stromanschlüsse (SLI fähig)
    6x SATA Stromanschlüsse
    8x 4 Pin Stromanschlüsse (HDD)
    1x 3 Pin Stromanschlüsse (FDD)
    1x 120mm Silent Lüfter
    Aktive PFC
    2 getrennte 12V Leitungen
    P4 und P8 Stecker
    3x 3 Pin Molex Lüfteranschlüsse
    Spezifikation: +3,3V: 26A, +5V: 28A, +12V1: 20A, +12V2: 20A, -5V: 0,5A, -12V: 0,8A, +5VSB: 2,5A

    Grafikkarte ist eine:
    Club-3D CGAX-SX38R Radeon X300SE 128-256MB VGA/DVI/TV-Out Rt.
     
  5. #4 FortissimoIV, 03.11.2006
    FortissimoIV

    FortissimoIV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Okay, die Amperewerte Deines Netzteils sind an sich okay, an den reinen Leistungswerten sollte es bei Deiner Konfiguration nicht liegen. Ein derartiger Fehler, wie Du ihn beschreibst, liegt meist an einer der folgenden Komponenten:

    - Netzteil (tausch es mal gegen irgendein anderes aus, nur Testweise)
    - Mainboard
    - CPU

    Wie gesagt, fang beim Netzteil an (es ist zwar kräftig genug, aber ein Ausfall ist trotzdem möglich, Fabrikationsfehler o.ä.), dann tausch die CPU gegen die von einem Bekannten aus, wenn das möglich ist. Ist es nicht möglich und Du müsstest sie neu kaufen, fang mit dem Board an, das ist günstiger...


    MfG, Benne
     
  6. #5 bulleschulz, 03.11.2006
    bulleschulz

    bulleschulz Guest

    Hallo

    Danke Dir für Deine Antwort.

    Ich werde mal versuchen das alte Netzteil zu nehmen. Leider habe ich nur noch einen Athlon und das past ja wohl nicht. Ansonsten werde ich die CPU gegen eine Dual Core tauschen denn das Board ist 2 Wochen alt und hat 250€ gekosten ne CPU E6300 kostet nur 180€

    Danke für die Hilfe.
    Melde mich dann noch mal woran es denn nun gelegen hat.

    gruß
    Brian
     
  7. #6 bulleschulz, 06.11.2006
    bulleschulz

    bulleschulz Guest

    Hallo

    Ich habe mir die Sache jetzt am We noch mal angeschaut. Es liegt wirklich am netzteil. Nachdem ich mein altes Netzteil angeschlossen hatte lief alles nochmal.

    Habe jetzt bei be quiet den 48 stundenservice genutzt und bekomme hoffentlich morgen mein austausch teil.

    Danke für die hilfe und macht weiter so.

    danke
    brian
     
  8. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
Thema: PC bootet und geht dann gleich wieder aus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. be quiet geht an und gleich wieder aus

Die Seite wird geladen...

PC bootet und geht dann gleich wieder aus - Ähnliche Themen

  1. PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?

    PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?: Hallo zusammen, Ich möchte nach dem Sinn oder der Notwendigkeit einer PC-Pflegesoftware. fragen. Lange Zeit hatte ich die Software von AVG in...
  2. Universal PC mit Gaming Ambitionen

    Universal PC mit Gaming Ambitionen: Hi Leute, ich bräuchte, da ich einiges aus der Materie raus bin, Hilfe bei einer aktuellen PC Zusammenstellung. Wünsche: Ein schlichter Intel PC...
  3. Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen

    Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen: Ich habe vor mehreren Wochen von meiner Geforce GTX 285 Grafikkarte auf die GTX 570 von EVGA Overclocked gewechselt da ich diese brauchte um...
  4. Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.

    Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.: Liebe Profis und erfahrende Amateure. ich habe einmal eine ganz doofe Frage. Wie habt Ihr Euren Rechner aufgestellt, bzw. wie bewahrt ihr Eurer...
  5. Fritzbox 7290 bootet zyklisch

    Fritzbox 7290 bootet zyklisch: Hallo Forengemeinde, falls bei euch ein ähnliches Problem auftreten sollte dann hilft euch vielleicht dieser Post. Meine Box bootete ca. alle...