PC bootet nicht - Netzteil Problem?

Diskutiere PC bootet nicht - Netzteil Problem? im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo Leute! Seit einigen Tagen lässt sich mein PC nicht mehr auf Anhieb starten. Beim Drücken des Boot-Knopfes fängt der Lüfter nur ganz kurz...

  1. #1 anonymst, 30.04.2011
    anonymst

    anonymst Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Seit einigen Tagen lässt sich mein PC nicht mehr auf Anhieb starten. Beim Drücken des Boot-Knopfes fängt der Lüfter nur ganz kurz an sich zu drehen, tut dann aber nichts mehr. Die Reaktion ist genauso, wie wenn man probiert, den PC ohne Stromversorgung zu starten!

    Nach einigen Versuchen, zusammen mit aus- und einstecken des Netzkabels und manchmal auch abstecken aller anderen Kabel außer dem Netzkabel bootet er dann plötzlich doch... Dann funktioniert auch alles völlig normal!

    Mittlerweile hatte ich aber auch schon zwei mal die Situation, dass er zwar auf Anhieb bootet, jedoch ein langer Piepton (statt des üblichen kurzen) zu hören ist und der Bildschirm kein Signal bekommt...

    Da ich kein Fachmann bin, weiß ich nicht wirklich was ich machen soll. Es deutet zwar alles auf ein Problem mit dem Netzteil hin, allerdings wundert mich, dass, WENN der PC dann doch hochfährt, alles ganz normal funktioniert, die Stromversorgung DANN scheinbar hinhaut...

    Mein Rechner hat zwar jetzt schon knapp über 3,5 Jahre auf dem Buckel und läuft eigentlich auch immer ganztägig, aber dieses plötzliche Problem mit der Stromversorgung ist doch etwas eigenartig... Habt ihr Lösungsvorschläge?

    Mein System:

    Case: Cooler Master Centurion 5 CAC-T05-UWB
    Mainboard: Gigabyte GA-P35-DS3P
    Netzteil: be quiet! E5-500W-2.2 Straight Power BQT
    Arbeitsspeicher: 2x DDRAM2 2048MB PC2-800 Corsair CL5 Kit
    Grafikkarte: Leadtek PX8800 GTS DDR3 PCI-E 640MB
    Prozessor: Intel Core 2 Duo E6750 2x 2.6 Ghz FSB
    Festplatte: Western Digital SATAII 250 GB WD2500KS Caviar 7200
    Betriebssystem: Windows Vista Home Premium 64-Bit
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. D5B

    D5B Guest

    genau das gleiche problem hatte ich auch
    hast du einen Netzschalter hinten am rechner??
     
  4. #3 anonymst, 30.04.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.07.2011
    anonymst

    anonymst Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja hab ich. Wenn er nicht hochfährt, stecke ich meistens das Netzkabel aus und wieder an und schalte auch den Netzschalter aus/ein. Ob das konkret was hilft weiß ich nicht, manchmal gehts dann gleich wieder und manchmal braucht er trotzdem zig Versuche bis er normal hochfährt... Meine Befürchtung ist nur, dass er bald gar nicht mehr starten wird...
     
  5. #4 Sir-Rock, 30.04.2011
    Sir-Rock

    Sir-Rock Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also das mit dem langene piep ton deutet darauf hin das der RAM vlt. kapput ist...
    Das mit dem boot knopf drücken und er geht an und wieder aus ist völlig normal bei gigabyte´s boards. Wie lange dauert es dann bis er angeht oder macht er dann gar nichts mehr ? schon mal ein anderes Netzteil probiert ?
     
  6. #5 anonymst, 30.04.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.07.2011
    anonymst

    anonymst Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Inwiefern ist das mit dem Booten normal? Oder meinst du damit, dass Gigabyte-Boards immer, wenn sie keinen Strom haben, kurz angehen und wieder ausgehen?

    Wie gesagt, es ist ganz verschieden. Seit ein paar Tagen ist es halt so, dass ich, wenn ich irgendwann morgens den PC einschalten will, ich es einige Male hintereinander probieren muss, bis es geht. Also fünf-, sechsmal Knopf drücken --> Es passiert jedesmal das oben beschriebene (also wie wenn kein Strom da wäre). Und dann plötzlich, beim sechsten, siebtenmal fährt er dann GANZ NORMAL hoch... (oft eben erst nachdem ich ein/aus-gesteckt habe).

    Und dann war eben bisher zweimal die Situation mit dem langen Piepton. Einmal vor ein, zwei Wochen und einmal heute morgen, bevor es dann wieder mit dem Hochfahren geklappt hat! (Langer Piepton, fährt aber scheinbar hoch, weil Lüfter und alles funktioniert, aber eben kein Bildschirmsignal --> Abwürgen, Neu Starten, Funktioniert einwandfrei!)

    Ein zweites Netzteil hab ich jetzt grad nicht bei der Hand, aber mal schauen ob ich eins probehalber besorgen kann... Aber ich möchte natürlich nur ein Neues kaufen, wenns unbedingt nötig ist... ;)

    Und das mit dem RAM ist auch komisch... Hab seit dem Kauf Ende 2007 2GB (also 1 Kit) drinnen und seit über einem Jahr 4 GB (dasselbe Kit nochmal gekauft) und es hat bisher nie ein Problem gegeben. Es werden auch JETZT ganz normal die 4 GB angezeigt und es ist, wenn er läuft, auch die volle Leistungsfähigkeit da...

    Ist da ein Softwareproblem 100% auszuschließen? Und kann es was bringen das Netzteil auszubauen und zu reinigen?
     
  7. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Oja,das kann es.
    Netzteile sollten mind. 2x pro Jahr gereinigt werden,denn da sammelt sich auch 'ne Menge Staub an.
    Ferner solltest Du die RAM-Riegel einzeln mit Memtest überprüfen.
    Mind.1-2 Stunden laufen lassen,dann abbrechen.
    Zeigt Memtest nur 1 Fehler an,ist der betreffende RAM-Riegel kaputt.
     
  8. #7 anonymst, 01.05.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.07.2011
    anonymst

    anonymst Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    So, hab das Netzteil jetzt mal aufgemacht und gründlich entstaubt und außerdem die vier RAM-Riegel aus/eingesteckt. Beim Booten ist mir dann was Interessantes aufgefallen: Ca. 10 Versuche lang ist wieder nichts passiert (also nur kurzes Lüfterdrehen, kein Bios-Ton). Dann hab ich probiert den Knopf LÄNGER zu drücken (normalerweise reicht kurzes antippen, jetzt hab ich ihn ca. 3-4 Sekunden lang gedrückt) und siehe da: Er fährt normal hoch! Zunächst (beim ersten Antippen) passierte wieder nichts, nach einigen Sekunden (gedrückt halten) bootete er aber normal! Eigenartig, oder?

    Edit: Heute morgen hat es auch mit 15 sekündigem Drücken des Boot-Knopfes nicht geklappt, keine Reaktion. Ca. 10 Minuten später hab ich plötzlich ein ganz leises Surren beim Netzteil vernehmen können (im ausgeschalteten Zustand). EINMAL Knopf angetippt --> Startet normal!!!
     
  9. #8 anonymst, 01.05.2011
    anonymst

    anonymst Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mir ist jetzt nochwas aufgefallen: Wenn ich den PC in den Standby-Modus schicke und nach einiger Zeit wieder aktiviere, fährt er zwar ohne Probleme wieder hoch, allerdings ist mir dabei jetzt schon zweimal die Maus (!) "ausgefallen", sprich sie wird über die hinteren USB-Steckplätze (habs über mehrere probiert) kurzfristig nicht mehr erkannt! Wenn ich den PC dann aber wieder komplett ausschalte und neu hochfahre, funktioniert sie wieder!
     
  10. #9 michael1000, 03.05.2011
    michael1000

    michael1000 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    ...also so wie ich es sehe, wird sich das MB bald verabschieden!?
    Aufgrund der Geräusche solltest du (falls möglich) das Netzteil einmal austauschen!

    Wie sehen denn die Elkos auf dem MB aus? Vielleicht siehst du ein oder mehrere geplatzte?

    Ich denke aber eher an das MB! Mit der Zeit verlieren die Lötstellen an Elastizität und werden porös.. man sagt dann auch "kalte Lötstelle"!

    Gruß Michael
     
  11. #10 anonymst, 03.05.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.07.2011
    anonymst

    anonymst Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hm, also ich bin wie gesagt ein absoluter Hardware-Noob, aber das Mainboard scheint mir eigentlich optisch in Takt zu sein... Die Kondensatoren sehen absolut "normal" aus...

    Was noch interessant ist: Ich hab über Nacht immer alle elektrischen Geräte komplett vom Netz (Verteilerverlängerunskabel ausgesteckt). Die letzten beiden Tage hab ich dann morgens zunächst einmal eingesteckt (und den Netzteil-Schalter am Netzteil angemacht) und dann mal so fünfzehn Minuten gewartet (also nicht sofort probiert einzuschalten). Beidemale ist der Rechner nach dieser Wartezeit SOFORT und ohne Probleme hochgefahren... Klingt jetzt blöd, aber kann es sein, dass das Netzteil sich erst "aufwärmen" bzw. länger "am Netz sein" muss? Und spricht das nicht eher für ein Problem am Netzteil statt am Mainboard?

    Außerdem: Das Problem mit dem langen Bios-Piepton hatte ich die letzten Tage nicht mehr (Kam also insgesamt in den letzten 2 Wochen "nur" zwei mal vor...)
     
  12. #11 michael1000, 04.05.2011
    michael1000

    michael1000 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du meinst, dann tausche das NT doch einfach mal aus!
    Vielleicht 2. Rechner zu Hand? ..oder Kumpel?

    Meinte nicht das ich sicher bin, dass es das MB ist!

    Versuch halt mal...
     
  13. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  14. D5B

    D5B Guest

    Also bei meinem PC hat ein Austausch des Netzteils geholfen
     
  15. #13 anonymst, 20.07.2011
    anonymst

    anonymst Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    So, nachdem ich mich jetzt wochenlang aus Zeitmangel mit diesem unbefriedigenden Zustand herumgeschlagen habe, dürfte das Netzteil jetzt endgültig den Geist aufgegeben haben: Seit heute morgen startet der PC gar nicht mehr (wie gehabt: kurzes "Anstarten" der Lüfter, sonst nichts).

    Da ich kein geeignetes Netzteil "zum probieren" auftreiben konnte, werd' ich jetzt wohl in den sauren Apfel beißen müssen und mir auf gut Glück ein neues Netzteil kaufen. Da es mein bisheriges Modell (be quiet! Straight Power E5 500W ATX 2.2) nicht mehr gibt, schwebt mir nun folgendes Modell vor:

    be quiet! Pure Power 530W ATX 2.3

    Ich wollte mich jetzt eigentlich nur erkundigen, ob dieses Netzteil eurer Meinung nach passen würde. Denn im Vergleich zu meinem alten Netzteil scheinen die Spezifikationen etwas anders zu sein... Ist es egal, wenn der Standard von ATX 2.2 auf 2.3 wechselt? Und dass der PCI-Express Stecker nun unter 2.0 statt 1.0 läuft? Auch die Verschiedenheiten hinsichtlich Anzahl und Typ der "pin"-Stecker haben einen Laien wie mich etwas verunsichert... Wie gesagt, am PC hab ich seit dem Kauf Ende 2007 nichts geändert (außer von 2 auf 4 GB Ram aufgerüstet), ich will einfach nur, dass das Teil wieder problemlos läuft...

    Vielen Dank schonmal! :)
     
Thema: PC bootet nicht - Netzteil Problem?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. netzteil probleme hochfahren

    ,
  2. pc netzteil fehler

    ,
  3. netzteilfehler pc

    ,
  4. pc netzteilfehler,
  5. netzteil fehler,
  6. pc netzteil startet nicht,
  7. computer netzteil fehler,
  8. pc fehler netzteil,
  9. netzteilfehler,
  10. pc startet nicht auf anhieb,
  11. computer startet ausschalte netzteil,
  12. be quiet netzteil startet nicht,
  13. fehlersuche pc netzteil,
  14. computer bootet nicht netzteil,
  15. pc netzteil fehlersuche,
  16. pc startet nicht netzteil,
  17. windows bootet nicht netzteil,
  18. computer startet nicht netzteil,
  19. bootprobleme netzteil,
  20. pc netzteil fehlerdiagnose,
  21. netzteil startet nicht,
  22. pc bootet nicht netzteil,
  23. pc bootet nur ab und zu netzteil,
  24. be quiet netzteil pc startet nicht,
  25. rechner startet nicht längerer
Die Seite wird geladen...

PC bootet nicht - Netzteil Problem? - Ähnliche Themen

  1. PC gut genug für Fifa 17?

    PC gut genug für Fifa 17?: Hey, ich hab mir heute ohne mein System zu checken Fifa 17 geholt, da Fifa 16 einwandfrei funktioniert hat.. Jetzt bricht es nach jedem Start ab...
  2. Gamer PC Zusammenstellung. Hilfe und Rat !??!?!

    Gamer PC Zusammenstellung. Hilfe und Rat !??!?!: Guten Tag Leute, ich bräuchte mal eure Hilfe und zwar habe ich mir einen Rechner Zusammengestellt und wollte mal eure meinung höhren. Habe mal...
  3. Pc geht plötzlich aus

    Pc geht plötzlich aus: Mein Pc geht bei Spielen plötzlich unerwartet aus, als würde mann den Netzstecker ziehen. Der Pc ist gereinigt, Hitzestau ist ebenfalls...
  4. Pc verbindet sich nicht mit meinem neuen Fernseher (4k von Samsung)?

    Pc verbindet sich nicht mit meinem neuen Fernseher (4k von Samsung)?: Hallo, Ich habe mir heute einen neuen Fernseher zugelegt, es ist von Samsung der UE55JU6050U, und habe ihn gleich aufgebaut, mit Reciver und...
  5. Neuer Fernseher, aber Pc verbindet sich nicht damit.

    Neuer Fernseher, aber Pc verbindet sich nicht damit.: Hallo, Ich habe mir heute einen neuen Fernseher zugelegt, es ist von Samsung der UE55JU6050U, und habe ihn gleich aufgebaut, mit Reciver und...