PC auffrischen. Passt dies zueinander?

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von NewRetro, 05.01.2014.

  1. #1 NewRetro, 05.01.2014
    NewRetro

    NewRetro Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Traunstein
    Guten Abend Leute,

    Hatte mir vor 2 Jahren hier einen PC zusammengestellt. Dieser wurde wiederum letztes Jahr mit einer frischen Grafikkarte und einem Netzteil ausgerüstet.

    Ich wollte nun mir meinen schon langsam veralteten Prozessor hinaus werfen und mir einen neuen zulegen.

    Dabei war meine Idee, Mein Netzteil, die Grafikkarte, den Arbeitsspeicher und die Festplatten herauszunehmen und diese in ein neues Gehäuse einsetze. Dazu noch ein neuer Prozessor/ein Kühler und ein Mainboard.

    Habe mich letztens mal hingesetzt und etwas zusammengesucht. Bin damit echt zufrieden und würde das auch so verbauen. Wollte aber nochmal nachfragen, ob das alles wirklich passt =-]

    Hier meine Daten, die ich mitnehmen werde.

    Grafikkarte: nVidia GTX 680 4GB
    RAM: 12GB-Kit G-Skill RipJaws PC3-12800U CL9
    Netzteil: Corsair GS700 Bronze 80+
    Festplatten: 120GB SSD / 1GB Baracuda Seagate


    Hierzu wollte ich dies dazukaufen:

    ASRock Z87 Extreme6 Intel Z87 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Retail

    Intel Xeon E3-1230v3 4x 3.30GHz So.1150 BOX

    Nanoxia Deep Silence 2 gedämmt mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz

    EKL Alpenföhn Brocken 2 Tower Kühler

    Akasa AK-455 High Performance Waermeleitpaste 5g

    ________________________________
    Das ganze ist bei Mindfactory zu finden.


    Passt das Ganze in das Gehäuse?
    Das ganze würde ca. 450€ kosten. Habt ihr da was vom Preis-/Leistungsverhältnis besseres? Beim Prozessor zum Beispiel. Reicht dieser aus oder ist der i7 4770K besser, wobei ich soweit ich weiß auch ein anderes Mainboard benötige.

    MfG NewRetro

    Danke schon mal für die Antworten!
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 05.01.2014
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.890
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Den vorhandenen RAM kannst du dann weiterverwenden, wenn er in der Speichersupportliste des gewuenschten Mainboards gelistet ist. Ansonsten ist das ein Gluecksspiel und muss nicht zwangslaeufig funktionieren.

    Gegenfrage: Fuer WAS?
    Beide Prozessoren verwenden den gleichen Sockel. Sie sind daher auf dem gleichen Mainboard betreibbar. Fuer den i7-xxxxK ist natuerlich ein Z-Chipsatz geistreich.
    Fuer reine Office-Aufgaben waeren beide deutlich ueberdimensioniert.
     
  4. #3 NewRetro, 05.01.2014
    NewRetro

    NewRetro Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Traunstein
    Okay. Dann schau ich noch einmal nach.
    Das ganze ist nicht nur für Office gedacht, sondern für Video-Rendering und leistungsziehenden Rendering wie in C4D.
    Nebenbei sollten auch noch Spiele wie Battlefield 4, Crysis 3 mit sehr hohen Einstellungen mit Aufnahme nebenbei flüssig laufen.

    Mir wurde gesagt, dass der Xeon vom Preis-/Leistungsverhältnis über dem i7 4770K steht. Deswegen diese Frage. =]
     
  5. #4 NewRetro, 05.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2014
    NewRetro

    NewRetro Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Traunstein
    Noch so nebenbei. Würde es vielleicht ein billigeres Mainboard auch tun?
    Natürlich mit HDMI-Anschluss.

    ____________________

    Wegen dem Arbeitsspeicher...Dieser ist von der Technologie so: DDR3 SDRAM

    Jedoch unterstützt das Mainboard diese Technologie nicht. Da gibt es nur DDR3-1066 bis DDR3-2933.
    Also kann ich den nun nicht benutzen oder versteh ich da was falsch?

    ____________________

    Tut mir Leid. Habe mich nochmals informiert und habe gesehen, dass mein RAM zum Mainboard passt. :-]
    Wikipedia und so!

    Noch so nebenbei. Ist es mit diesem Gehäuse/Kühlung, sinnvoll zu übertakten? Ich meine, da sich der Xeon dabei nicht grad eignen würde ;)
    Wäre dann doch etwas andere Sinnvoll.

    Und die Frage, die noch nicht beantworten wurde, die mich aber dennoch sehr interessiert ist, ob das wirklich in das Gehäuse passt. Ich möchte nämlich nicht, dass das ganze schließlich auf meinem Boden liegt und dort vergammelt!
     
  6. #5 domdom-88, 05.01.2014
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    Den Angaben von Mindfactory zur Folge sollten alle Teile in das Gehäuse passen. Es sollte auch breit genug für einen ordentlichen CPU-Kühler sein und hat wohl genügend Gehäuselüfter von daher sehe ich kein Problem bzgl. hoher Leistung.

    Das mit dem Ram hast du dann jetzt halb verstanden, denke ich ;)
    DDR3-SDRAM ist quasi die Bauart, sprich dein RAM passt in jedem Fall auf das Mainboard drauf. Die Frage ist (was xandros meinte), ob die inneren Werte des Rams mit dem Mainboard harmonieren und das ist entweder dann gegeben, wenn der Ram in der QVL des Mainboards gelistet ist oder wenn du Glück hast.
    Die QVL ist die Liste zur Speicherunterstützung und du findest sie auf der Herstellerseite des Mainboards. Bei dem angegebenen AsRock wäre das hier:
    ASRock > Z87 Extreme6
    Bei anderen Herstellern muss man ggf. eine PDF herunterladen.
    Auf deinen Ram-Modulen ist ein Zettel aufgeklebt, der die genaue Bezeichnung enthält. Du gehst also in der Liste runter bis zu 1600 MHz (das ist der Takt deines G-Skill Rams, das weiß ich zufällig ;) ) und suchst nach G-Skill und dann nach der genauen Modellnummer. Ist sie dabei, garantiert dir AsRock, dass der Ram mit dem Mainboard einwandfrei zusammenarbeitet. Wenn nicht, dann heißt es testen oder anderen Ram kaufen, oder ein Mainboard suchen, was zu deinem Ram passt, was sehr umständlich ist. Normalerweise sucht man den Ram nach dem MB aus ;)

    Wofür dein MB einen HDMI-Anschluss haben soll, erschließt sich mir nicht, du schließt deinen Bildschirm doch sowieso an deine GTX 680 an. Ein MB mit integrierter Grafik (und somit HDMI-Anschluss) braucht man da nicht mehr oder höchstens zur Sicherheit. Meines Wissens nach gibt es allerdings auch nicht mehr viele Mainboards ohne integrierte Grafik. Ein Z87 hat auf jeden Fall einen HDMI-Anschluss.


    Mit den Xeon-Prozessoren habe ich mich noch nicht beschäftigt, intuitiv würde ich dir aber zu einem i7 raten. Fürs Gaming würde sicher ein i5 reichen, aber gerade wenn es ums Rendern geht, wirst du einen i7 nicht mehr missen möchten. Ich habe nur mal ein paar Fraps-Aufnahmen gerendert und bin heilfroh, einen i7 zu haben. Fürs Gaming an sich wäre es wie gesagt nicht so wichtig, da ist die Grafikkarte ausschlaggebend.
     
  7. #6 NewRetro, 05.01.2014
    NewRetro

    NewRetro Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Traunstein
    Ich Dummbatz hab da wohl den falschen Arbeitsspeicher rein gestellt. Hier der richtige..
    12GB-Kit G.Skill RipJaws PC3-10667U CL9. Dieser läuft mit 1333MHz!

    Wenn ich das richtig herauslese, wird meiner also nicht OC unterstützt, was das auch genau bedeuten mag. Lieg' ich da richtig?
    Wegen '12GB'. Ich hatte mir letztes Jahr noch 4 hinzu gekauft.

    Danke für deinen Beitrag.
    Wegen dem HDMI-Anschluss. Ich hab mir gerade eben an den Kopf gefasst, da ich nicht nachgedacht habe :I Aber ich wollte mir so oder so mal einen 2. Full-HD Bildschirm zulegen.
    Also könnte ich theoretisch gesehen, den einen HD Monitor an die GraKa anschließen und den Anderen an das MB.
    Ich habe derzeit noch einen i5-2550k...
    Und ich bin mir nicht sicher, ob übertakten wirklich sinnvoll wäre.
    Der Xeon sollte Preis-/Leistungstechnisch eindeutig besser sein, wenn man nicht übertakten möchte, als ein i7-4770k. Den könnte man ja übertakten.

    Hoffe ich hab da mal alles wichtige hingeschrieben und etwas beantwortet.

    MfG NewR

    PS.: Danke nochmal für die Nachforschung um die Größe der einzelnen Komponenten und der bisherigen Hilfe =-]
     
  8. #7 domdom-88, 05.01.2014
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    Das funktioniert so nicht. Du stellst im Bios (oder mittlerweile UEFI oder was auch immer^^) ein, was aktiv sein soll, Grafikkarte oder integrierte Grafik.
    Dementsprechend wirst du auch alle Monitore an deine GTX680 anschließen, die im Übrigen ja auch genügend Anschlüsse hat.

    Zum Ram: Wie gesagt, die komplette Bezeichnung muss übereinstimmen, z.B.: "F3-10666CL9Q-8GBXL" von vorne bis hinten!
    Das mit dem OC kann dann sein.

    Zum Xeon: Wie gesagt, für mich ist es neu, Server-CPUs in normale Heim-PCs zu verbauen, da bin ich wohl nicht auf dem aktuellsten Stand der Technik. Habe mal kurz einen Test überflogen und es scheint wohl eine gute Alternative zu sein...
    Wie dem auch sei, der Xeon hat keine integrierte Grafikeinheit, das Mainboard wäre demnach owerpowered, es würde auch ein günstigeres reichen, je nachdem, welche Ausstattung an Anschlüssen du gerne hättest.
     
  9. #8 NewRetro, 05.01.2014
    NewRetro

    NewRetro Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Traunstein
    Mhmm Okay.
    Das komische ist nur, dass an meiner GTX680 nur ein HDMI-Steckplatz ist. Sonst nur DVI und so...

    Dann passt mein RAM leider nicht hinein. Da benötige ich wohl ein anderes Board. Aber ich hab echt keine Ahnung, welchen Prozessor ich benutzen soll :-I Schwere Entscheidung, da natürlich auch das Board vom Prozessor abhängt + RAM...

    Da bräuchte ich noch Hilfe. Da Du dich damit noch nicht richtig befasst hast, bräuchte ich von jemand anderes Hilfe.

    MfG NewR
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 Painschkes, 05.01.2014
    Painschkes

    Painschkes Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2012
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Wenn du nicht übertakten willst : E3 1230v3 mit B85 oder H87 Board.

    Wenn du übertakten willst : i7 4770K mit Z87 Board.

    Der RAM ist recht umgänglich und sollte auf (egal welchem neuen Board - ich persönlich kann nur von ASRock reden - Standartempfehlung bei mir, und da hatten Leute schon oft den selben RAM) funktionieren - allerdings sind 12GB Quatsch..da Dualchannel-Unterstützung - also 4GB, 8GB oder 16GB.

    Wenn du übertakten willst, solltest du dir natürlich einen besseren Kühler aussuchen - Thermalright Macho, Alpenföhn K2, usw. - allerdings kann der RAM da wegen den hohen Heatspreadern einige Probleme machen.

    Sonst (beim E3 - also nicht übertakten) reicht der Kühler den du ausgesucht hast aus.
     
  12. #10 NewRetro, 05.01.2014
    NewRetro

    NewRetro Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Traunstein
    Okay. Ich habe vorhin beschlossen, nicht übertakten zu wollen.
    Also werde ich den Xeon nehmen, den Du mir vorschlägst. Aber könntest Du mir ein Board schicken, dass zu meinem Arbeitsspeicher passt?

    Wegen dem RAM. Ich habe 16 GB, wollte aber eigentlich 4 GB in meinem alten PC belassen, um den weiterhin für kleine Arbeiten o.Ä. verwenden zu können.
    Aber natürlich kann ich einfach 16 GB in meinen neuen PC reinstecken! Das sollte nicht das Problem sein!

    Noch zuletzt hätte ich eine Frage: Was bedeutet genau das 'Z'?

    MfG NewR
     
Thema:

PC auffrischen. Passt dies zueinander?

Die Seite wird geladen...

PC auffrischen. Passt dies zueinander? - Ähnliche Themen

  1. PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?

    PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?: Hallo zusammen, Ich möchte nach dem Sinn oder der Notwendigkeit einer PC-Pflegesoftware. fragen. Lange Zeit hatte ich die Software von AVG in...
  2. Universal PC mit Gaming Ambitionen

    Universal PC mit Gaming Ambitionen: Hi Leute, ich bräuchte, da ich einiges aus der Materie raus bin, Hilfe bei einer aktuellen PC Zusammenstellung. Wünsche: Ein schlichter Intel PC...
  3. Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen

    Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen: Ich habe vor mehreren Wochen von meiner Geforce GTX 285 Grafikkarte auf die GTX 570 von EVGA Overclocked gewechselt da ich diese brauchte um...
  4. Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.

    Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.: Liebe Profis und erfahrende Amateure. ich habe einmal eine ganz doofe Frage. Wie habt Ihr Euren Rechner aufgestellt, bzw. wie bewahrt ihr Eurer...
  5. PC Zusammenstellung ~1000€

    PC Zusammenstellung ~1000€: Hallo liebe Forum Mitglieder. Bin gerade dabei für einen Freund einen PC zusammenzustellen. Er spielt viel am PC aber eher Spiele wie World of...