PC-Absturz bei Spielen und aufwendigeren Programmen, Hohe PWM-Temperatur

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von KrümelKrise, 06.01.2007.

  1. #1 KrümelKrise, 06.01.2007
    KrümelKrise

    KrümelKrise Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zuammen,

    ich habe folgendes Problem:

    Bei Spielen oder Anwendungen, die den Rechner etwas mehr fordern, stürzt er ständig ab.
    Zunächst nur auf den Desktop, wenn ich jedoch versuche weiterzuspielen, stürzt der Rechner irgendwann komplett ab, wobei er dann selbst beim folgenden Hochfahren manchmal abschmiert.

    Eine Fehlermeldung(kommt nur bei einem Spiel):
    “Die Anweisung „xxxxxx“ verweist auf „xxxxx“. Der Vorgang written(manchmal read) konnte nicht auf dem Speicher durchgeführt werden“

    Da ich festgestellt hatte, dass der Computer, wenn er grad erst gestartet wurde, später abstürzt, als wenn er schon ne Weile läuft, hatte ich ein Temperaturproblem vermutet und die PWM-Temperatur liegt so bei 75°C(etwa 30-60sec nach Absturz gemessen)(, was zwar nicht übermäßig hoch ist, aber dennoch um etwa 20-30°C höher gegenüber vergleichbaren Systemen), alle anderen Temperaturen liegen im normalen Bereich. Ich habe dann das Gehäuse mal aufgelassen und so kann ich tatsächlich länger spielen ohne Absturz.

    Mit einer anderen Windows-Version(Windows-XP-MediaEdition) ist der Rechner sogar beim Installieren der Chiptreiber abgestürzt und das System konnte man danach nicht mehr verwenden(habs 2x probiert mit kompletter Windows-Neuinstallation).
    Daher fürchte ich, dass es mehr als nur ein reines Temperaturproblem ist und das Problem mit der erhöhten PWM-Temperatur nur ein Symptom darstellt.

    Meine Frage ist jetzt:
    Welche Komponente könnte fehlerhaft sein und müsste ausgetauscht werden?

    Das System:
    • Nicht übertaktet und war auch nie übertaktet
    • Windows XP SP2
    • Mainboard: Abit KV7 VIA KT600 Socket A
    • Prozessor: AMD Athlon XP2800+ Barton
    • 512MB RAM, Billiganbieter (mehr weiß ich nicht mehr)
    • Grafikkarte: Radeon 9700Pro 128MB von Powercolour
    • Netzteil: 350Watt von Billiganbieter
    • 80GB Festplatte von Hitachi
    • Gehäuse mit zwei Gehäuselüftern keine Marke

    Danke schonmal im Vorraus, viele Grüße

    KrümelKrise
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Robert79, 06.01.2007
    Robert79

    Robert79 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    RE: PC-Absturz bei Spielen und aufwendigeren Programmen

    Hallo,

    also das klingt nach einem Speicher- oder Mainboardproblem.
    Mache mal einen Speichertest, nutze dafür beispielsweise Memtest.
    Wenn es der Speicher nicht ist, tippe ich auf ein Problem mit dem Spannungswandler auf dem Mainboard. Hast du irgendwas übertaktet oder an der Versorgungsspannung für die CPU was geändert?
     
  4. #3 stella-max, 06.01.2007
    stella-max

    stella-max Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2005
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    PC-Absturz bei Spielen und aufwendigeren Programmen

    Hallo,

    was hast du für Temp. im Bios ?

    CPU ??? Mainboard ??? nach ca 10 Min. einfach mal laufen lassen im Bios und schauen was passiert ?

    MfG Frank

    PS: Mein Barton 2600+ ist auch sehr warm geworden bei Standard Kühlung ! (Neue Kühler und schon ging es)

    Versuch es wie gesagt mal mit Memtest und lass es mal ne weile laufen bis
    PASS 2 oder 3 auf der rechten seite des PRG zu sehen.

    Was auch gut ist die Ultimative Boot CD da kannst du fast alles Testen, also auch mal die Festplatte.

    MfG
     
  5. #4 KrümelKrise, 06.01.2007
    KrümelKrise

    KrümelKrise Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    erstmal danke für die Posts

    übertaktet ist das System nicht und an der CPU-Spannung wurde auch nichts verändert, BIOS läuft auf OptimalMode(oder so ähnlich, also absolute Standardeinstellungen denke ich mal)

    MemTest hab ich jetzt erstmal fast ne Stunde durchlaufen lassen und es hat keine Fehlermeldungen angezeigt, ausführlicher(also länger) werde ich es die Tage nochmal testen

    zu den Temperaturen:

    bei offenem Gehäuse(so läuft es halbwegs stabil):
    PWM: 72°C
    CPU: 56°C
    SYS: n.a.

    geschlossenes Gehäuse(ständige Abstürze):
    PWM: 75°C
    CPU: 59°C
    SYS: n.a.

    ich vermute auch, dass es an den Spannungswandlern liegt, die PWM-Temperatur halte ich jedenfalls für zu hoch,
    die Fehlermeldung bzgl. des Speichers kommt nur bei einem Spiel, bei anderen Anwendungen/Spiele gibt es leider keine Fehlermeldungen,

    dass das System bei offenem Gehäuse besser läuft als bei geschlossenem, verstehe ich aber nicht, oder gibt es eine Art NotAbschaltsystem, wie an der CPU, um vor Überhitzung zu schützen?
     
  6. TheGTI

    TheGTI Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Also an den PWM kann es nicht liegen.. das sind nur die Spannungswandler und die vertragen Temps jenseits der 100°c Marke

    Es kann natürlich sein das diese einen Defekt haben. Halte ich aber für unwahrscheinlich.

    Zur Notabschaltung: Ja die gibt es. Geh mal ins Bios und schaue nach. Heisst meistens "Shutdown Temperatur" oder sowas..

    falls du es nicht findest sag uns bescheid was für ein Bios du hast dann können wir dir genaue Anweisungen geben!
     
  7. #6 KrümelKrise, 07.01.2007
    KrümelKrise

    KrümelKrise Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ich hatte auch recherchiert, dass die Spannungswandler bis zu 150°C aushalten, aber 75°C sind doch trotzdem recht hoch für so ein System, oder?
    woran könnte das liegen, dass die PWM-Temperatur so hoch ist?

    im BIOS kann ich keine Einstellungen finden, die sich auf ein Abschalten hinsichtlich der PWM-Temperatur beziehen, es gibt nur CPU-Shutdown und die SYS-Temperatur mißt das Motherboard entweder nicht oder zeigt es zumindest nicht an,

    Name des BIOS: Phoenix-AwardBIOS CMOS Setup Utility (ich hoffe, dass ist der Name des BIOS)

    hat denn jemand ne Idee, warum der Rechner ständig abschmiert?
    und warum er bei offenem Gehäuse zumindest bei einigen Anwendungen scheinbar länger durchhält?
     
  8. TheGTI

    TheGTI Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hups.. ja ich mein die CPU

    CPU shutdown temperatur ;)

    Auf wieviel grad isses eingestellt?


    zu den PWMs: Dein Bartion zieht einiges an strom.. meine sind auch immer so bei 60 grad im leerlauf.. das sollt enich das Prob sein! Mir macht eher die CPU sorgen.. bei 56°c im leerlauf..
     
  9. #8 Robert79, 07.01.2007
    Robert79

    Robert79 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt jetzt wo du uns die CPU-Temperatur geschrieben hast.
    Ab 70Grad kommt es zu Problemen und das kann schnell passieren, wenn deine Temperatur jetzt schon bei 59Grad ist.

    Falls du etwas Wärmeleitpaste da hast, nimm mal den CPU-Kühler ab, entferne sämtliche Reste der alten Wärmeleitpaste und trage die neue ganz fein auf, nicht zuviel!

    Wenn das nichts bringt, wird wohl ein neuer CPU-Kühler fällig.

    Interessant wäre aber auch die System-Temperatur, die gibt ja Anhaltspunkte für eine funktionierende Luftzirkulation im und aus den Gehäuse heraus.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 KrümelKrise, 07.01.2007
    KrümelKrise

    KrümelKrise Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Die CPU-Shutdown Temperatur ist auf 80 Grad eingestellt.

    Ok, das mit dem Lüfter werd ich mal ausprobieren. Besorge mir die Wärmeleitpaste und werd den Kühler dann nochmal neu draufsetzen.

    Ist aber schon komisch, dass scheinbar beide Temperaturen ziemlich hoch sind.

    Erst vor kurzem habe ich das Gehäuse ausgetauscht. Das alte musste ich auch schon immer offen lassen, daher habe ich jetzt ein neues mit zwei Lüftern.

    Vielen Dank erstmal! Melde mich dann noch mal,
    Krümelkrise
     
  12. TheGTI

    TheGTI Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Zu den LÜftern: Wo hast du sie platziert und welcher saugt raus und welcher bläst rein?
     
Thema: PC-Absturz bei Spielen und aufwendigeren Programmen, Hohe PWM-Temperatur
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pc absturz hohe mainboard temperatur

    ,
  2. pc absturz durch cpu temperatur

    ,
  3. pc stürzt ab cpu heiß

    ,
  4. ursache hohe pwm temp,
  5. cpu temperatur absturz bei 70 grad
Die Seite wird geladen...

PC-Absturz bei Spielen und aufwendigeren Programmen, Hohe PWM-Temperatur - Ähnliche Themen

  1. PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?

    PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?: Hallo zusammen, Ich möchte nach dem Sinn oder der Notwendigkeit einer PC-Pflegesoftware. fragen. Lange Zeit hatte ich die Software von AVG in...
  2. Universal PC mit Gaming Ambitionen

    Universal PC mit Gaming Ambitionen: Hi Leute, ich bräuchte, da ich einiges aus der Materie raus bin, Hilfe bei einer aktuellen PC Zusammenstellung. Wünsche: Ein schlichter Intel PC...
  3. Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen

    Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen: Ich habe vor mehreren Wochen von meiner Geforce GTX 285 Grafikkarte auf die GTX 570 von EVGA Overclocked gewechselt da ich diese brauchte um...
  4. Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.

    Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.: Liebe Profis und erfahrende Amateure. ich habe einmal eine ganz doofe Frage. Wie habt Ihr Euren Rechner aufgestellt, bzw. wie bewahrt ihr Eurer...
  5. PC Zusammenstellung ~1000€

    PC Zusammenstellung ~1000€: Hallo liebe Forum Mitglieder. Bin gerade dabei für einen Freund einen PC zusammenzustellen. Er spielt viel am PC aber eher Spiele wie World of...