Passen die Komponenten? Hilfe!

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von dapomp81, 29.01.2016.

  1. #1 dapomp81, 29.01.2016
    dapomp81

    dapomp81 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forenmitglieder,

    mein Name ist Martin und ich möchte mir einen Einsteiger-Mittelklasse-PC zusammenstellen fürs Zocken. Da ich nicht der Experte auf dem Gebiet bin leg ich viel Wert auf eure Fachmeinung ob die Komponenten überhaupt zusammen arbeiten.

    Hier die Komponenten, die ich gern verwenden würde:

    Mainboard: Gigabyte Ga-B150-HD3P DDR4
    CPU: Intel i5-4590
    RAM: HyperX FURY 2x4GB DDR4 2133Mhz
    Grafikkarte: GeForce GTX750Ti OC
    Platte: Seagate Desktop SSHD 1TB SATA III
    Netzteil: Cooler Master G450M

    Meine Fragen:

    (1) Passt die SATA III-Festplatte - zum Mainboard (Anschlüsse)?
    (2) Passt die Grafikkarte - zum Mainboard (Anschlüsse)?
    (3) Passt der i5-4590 überhaupt auf das Mainboard? (soll ja 1151-Socket haben)
    (4) Ist der i5-4590 64bit-fähig oder wird das ausschließlich vom Betriebssystem vorgegeben? Hab mich da glaube ich nen bisschen verhuddelt.
    (5) Mainboard ist DDR4-fähig - passt das mit i5-4590? (Hatte das was komisches gelesen das der i5-4590 kein DDR4 unterstützt)
    (6) Geht irgendwas garnicht?

    Nur zur Info: Bin kein Dauerzocker! Ist nur zeitweise das ich mal mehr und mal weniger Lust hab und nicht die höchsten Ansprüche an die Grafik Stelle.

    Bitte seid ehrlich und freundlich!

    Freu mich auf eure Wissensergüsse und danke schon einmal vorweg!

    Grüße Martin
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 29.01.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.889
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    (1) Warum sollte sie nicht passen? SATA III ist inzwischen Standard und wird vom B150-Chipsatz unterstützt.
    (2) Da es sich hier nur um die Angabe eines Grafikchips handelt, lässt sich die Frage nicht beantworten. Eine komplette Angabe der Grafikkartenbezeichnung (Hersteller und Modellname, nicht nur den darauf verbauten Grafikchip!) ist da geistreicher und dürfte dir auch im Einsatz die Verwendung falscher Treiber ersparen!
    Interessant wäre der Verwendungszweck! Je nachdem was mit dem Rechner genau gemacht werden soll, ist die Karte vielleicht schon zu schwach oder bereits sehr grosszügig dimensioniert.
    Ohne zu wissen, was damit an Software betrieben werden soll - und in welcher Auflösung mit welchem Detailgrad - lässt sich die Grafikkarte höchstens mit einer Glaskugel bestimmen.
    (3) Nein! Der Prozessor gehört auf Mainboards mit Sockel 1150 (H97/Z97-Chipsatz). Das Mainboard erwartet Prozessoren für Sockel 1151 (Skylake-Prozessoren).
    (4) Ja, ist er. Das Betriebssystem kann keine 64bit-Unterstützung bieten, wenn die Hardware das nicht hergibt.
    (5) Siehe Frage 3. Damit dürfte sich die Kombination bereits erledigt haben.
    Der Speichercontroller des i5-4590 ist für DDR3 konzipiert und unterstützt kein DDR4. Daher wirst du auf einem passenden Mainboard auch lediglich für DDR3-Speicher entsprechende Steckplätze finden.
    (6) Ja! Die gewählte Kombination CPU - Mainboard. Hier solltest du dich für eine gemeinsame Plattform (Sockel und dementsprechend passenden Chipsatz) entscheiden.

    RAM dürfte auf das Mainboard passen. Getestet wurde von Gigabyte das Kit mit 2x2GB, welches technisch mit dem 2x4GB übereinstimmen dürfte (mit Ausnahme der Speicherkapazität...)
     
  4. #3 dapomp81, 29.01.2016
    dapomp81

    dapomp81 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo xnadros,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. dann habe ich das doch richtig verstanden.

    Grafikkarte ist von asus: GTX750TI-OC-2GD5, 1072 MHz
    und wird hauptsächlich für dayz und arma und sowas genutzt

    geht dazu die kombination von:

    Asus Z97-P Mainboard Sockel LGA1150 (ATX, Intel Z97, 4x DDR3-Ram, PCIe 3.0/2.0 x16, 4x SATA)

    und

    Intel Core i5-4690K Processor

    Passt das besser?
     
  5. #4 xandros, 29.01.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.889
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Die Kombination passt. (Wenn du mit dem Gedanken spielst, das System irgendwann mal übertakten zu wollen. Ansonsten reicht auch ein Prozessor ohne K und ein Mainboard mit H97-Chipsatz.)
    Passenden Speicher findest du auf der Webseite des Mainboardherstellers zu dem gewählten Modell in der Speichersupportliste.
     
  6. #5 dapomp81, 29.01.2016
    dapomp81

    dapomp81 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Xandros,

    vielen Dank das du mir alle Fragen so schnell und freundlich beantworten konntest. Das mit dem K hab ich mir dann auch nochmal überlegt, da ich auch nicht DIE Ahnung von der Materie hab. Habe mich nun für folgende Kombination entschieden. Die 20€ Mehrkosten waren nun auch noch drin :)

    Motherboard: Gigabyte GA-H170-HD3 (LGA1151, ATX, 4x DDR4-2133MHz)
    CPU: Intel i5-6600 (für LGA1151, DDR4-2133MHz-Unterstützung, und neuer Skylake-Architektur)
    RAM: Hyper FURY 2x4GB (2133Mhz, DIMM, Skylake compatible)
    Grafikkarte: Asus GTX750TI-OC-2GD5, 1072 MHz
    Netzteil: Cooler Master G-450M
    Festplatte: Seagate Desktop SSHD 1TB SATA III
    Gehäuse: Enermax Ostrog Q (ATX-Aufnahme)

    Ich hoffe das jetzt alles passt und ich nen Jährchen Ruhe hab :)

    @ Xandros: Wäre schön wenn du das nochmal abnehmen könntest damit ich dann auch wirklich bestellen kann. :)

    Grüße und ein schönes Wochenende!
    Martin
     
  7. #6 xandros, 30.01.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.889
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Sieht soweit doch recht gut aus.

    Das Netzteil kenne ich selbst nicht und kann auch den tatsächlichen Hersteller nicht bestimmen. (Das G450M läuft bei CoolerMaster als RS-450-AMAA-B1 und gehört dort zu den besseren Low-End-Netzteilen. Interessanterweise ist das UL-File auf CM ausgestellt, wird jedoch auch von AcBel/Polytech verwendet. Ich würde daher wenigstens darauf schliessen, dass das komplette Design von CM stammt und ggfs. von AcBel in Auftragsfertigung produziert wird.)
    Nach den technischen Daten zufolge ein klassisches Single-Rail-Modell mit 80+ Bronze-Zertifizierung.

    Der RAM wurde von Gigabyte vermutlich nicht getestet. Laut Kingston wäre das Kit mit der Nummer HX421C14FBK2/8 allerdings auf dem Board funktionsfähig.
     
  8. #7 dapomp81, 30.01.2016
    dapomp81

    dapomp81 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    wie das hört sich echt gut an. Da bin ich ja genau an den richtigen geraten. In einem anderen Forum hatte ich die gleichen Beiträge gepostet und nur dumme Antworten bekommen ("sowas ist alles nur Schrott", "Kauf lieber richtige PC-Teile", ...). Schade. Daher danke ich nochmal für die kompetente und freundliche Hilfe die du mir geboten hast. Wenn der Rechner zusammengebaut ist melde ich mich wenn es funktioniert (oder Probleme gibt )

    Beste Grüße und ein schönes Wichenende!
     
  9. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  10. #8 xandros, 30.01.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.889
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Es gibt eben massenhaft selbsternannte Profis, die ihr (Halb-)Wissen in der Regel aus Zeitschriften/Webseiten ziehen, und diesen Informationen wie Lemminge blind folgen.
    Beste Beispiele sind dabei in den Bereichen Netzteile, RAM oder auch Gerätetreibern zu finden.
    (Mit ein Grund, warum ich oben nicht weiter auf 80+ Bronze eingegangen bin. Ein 80+ Gold wäre effizienter..... muss sich aber jeder selbst überlegen, ob sich der höhere Anschaffungspreis bei der geschätzten Laufzeit und Nutzungsdauer durch die Verbrauchseinsparung rechnet.)

    Am Rande: Es gibt auch hier sicherlich einige User, die zu deiner Aufstellung Alternativen liefern können, damit der Rechner qualitativ zu annähernd gleichem Preis leistungsfähiger wäre. Ich müsste dafür erst die Endkundenpreise bei einschlägigen Händlern vergleichen. (Dazu müsste ich mir allerdings erst die Zeit nehmen...)
     
  11. #9 dapomp81, 04.02.2016
    dapomp81

    dapomp81 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo xandros und Rest der Forenmitglieder,

    wie versprochen eine kurze Rückmeldung von mir. Es sind nun alle Teile eingetroffen. Der Einbau war ein Kinderspiel, dauerte ca. 1,5h und es sieht meines Erachtens auch echt gut aus.

    Hatte mir noch zwei hoffentlich vernünftige Gehäuselüfter von "CoolerMaster" besorgt und den originalen aus dem günstigen Gehäuse ausgetauscht. Jetzt sitzt einer vorn und einer hinten. Zudem hab ich mir den günstigen CPU-Kühler (Arctic Freezer 7 Pro Rev.2) dazu geholt. Für meine Ansprüche ist dieser total ausreichend und macht einen solideren Eindruck als der Boxed-Kühler von Intel (zudem bläst er entlang des Luftstromes im Gehäuse). Der Rechner macht kaum Geräusche und ist leiser als mein Laptop (ich hoffe das bleibt so ;)). Die restlichen Komponenten passen - soweit ich das beurteilen kann - gut zusammen (auch vom Platzbedarf). Alles läuft ohne Probleme und wie Butter vom warmen Messer! Das Bios hat alles sofort erkannt.
    Meine Erwartungen wurden sogar übertroffen (aber ich kannte bis dato keine so schnellen Rechner). :)

    Ich möchte hier noch auf die beiden genannten "fraglichen" Punkte eingehen:
    (1) Der Arbeitsspeicher wird vom Mainboard richtig erkannt und arbeitet perfekt im Dual-Channel-Mode (laut CPU-Z) (Wenn das überhaupt aussagekräftig ist)
    (2) Das Netzteil gefällt mir auch gut. Da ich kein Dauerzocker bin und nur ab und an Abends maximal 4h zocke sollte meine Stromrechnung auch nicht ins Unendliche schießen. Einzig das Stromkabel für die CPU könnte etwas länger sein. Aber das geht auch.

    Zum Schluss nochmal alle Komponenten falls irgendwer noch einen Nutzen davon hat:

    Gehäuse: Enermax Ostrog Q (ATX-Aufnahme)
    Gehäuselüfter: 2x CoolerMaster Gehäuselüfter 120mm
    Motherboard: Gigabyte GA-H170-HD3 (LGA1151, ATX, 4x DDR4-2133MHz)
    CPU: Intel i5-6600 (für LGA1151, DDR4-2133MHz-Unterstützung, und neuer Skylake-Architektur)
    CPU-Kühler: Arctic Freezer 7 Pro Rev.2
    RAM: Hyper FURY 2x4GB (2133Mhz, DIMM, Skylake compatible)
    Grafikkarte: Sapphire Radeon R7 370 Nitro 4GB GDDR5
    Netzteil: Cooler Master G-450M
    Festplatte: Seagate Desktop SSHD 1TB SATA III

    An dieser Stelle nochmals vielen vielen Dank an xandros für deine kompetente und freundliche Hilfe! Da könnten sich einige Leute mal ne Scheibe von abschneiden!

    Beste Grüße
    Martin
     
Thema:

Passen die Komponenten? Hilfe!

Die Seite wird geladen...

Passen die Komponenten? Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Überfordert!

    Hilfe! Überfordert!: Hallo zusammen, Ich habe ein Problem, bei dem ich noch nicht mal sicher weiß, ob es sich um ein Software- oder Hardware-Problem handelt (also...
  2. Welcher Online-PC-Konfigurator ist gut, ist diese Komponenten-Kombi ausgewogen?

    Welcher Online-PC-Konfigurator ist gut, ist diese Komponenten-Kombi ausgewogen?: Da mein Rechner womöglich bald das Zeitliche segnet, denke ich bereits darüber nach, was das neue Modell können soll. Will das Gerät von Profis...
  3. Neuling braucht Hilfe bei Grafikkarte, Bluescreen/Absturz und Internet Baustellen

    Neuling braucht Hilfe bei Grafikkarte, Bluescreen/Absturz und Internet Baustellen: Hallo. Ich bin relativer Neuling in der Materie Hardware/Software... Vor wenigen Jahren ging meine Festplatte hinüber - warum auch immer... Ich...
  4. HILFE!Ati Catalyst Control Center gelöscht

    HILFE!Ati Catalyst Control Center gelöscht: Guten Morgen! Gestern habe ich einen riesigen Mist mit meinem Laptop angestellt... Ich wollte mehr Platz schaffen, weilschon andauernd die Meldung...
  5. Hilfe bei der Zusammenstellung

    Hilfe bei der Zusammenstellung: Hallo, Ich baue mir gerade einen Rechner zum zocken zusammen:...