Overclocking für jeden

Dieses Thema im Forum "PC Overclocking - PC Kühlung & Modding" wurde erstellt von dani15, 19.05.2008.

  1. dani15

    dani15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hey leute......
    Im Forum hier gibt es soooo viele Threads mit übertaktungs Fragen und probiere jetzt mal eine algemeine Anleitung zu erstellen die hoffentlich jeder kapiert ;)
    bin zwar auch nicht der OC Profi und weiß auch nicht ob es schon so ein Thema gibt aber ich fang trotzdem einfach mal an.:

    WICHTIG!!!!!!!

    Also 1:
    Ihr müsst euch bewusst sein dass ihr die Garantie verliert

    2: Eure Hardware muss muss auch OC fähig sein

    3: Die Komponenten können auch Abrauchen und zerstört werden

    und ich hafte für nixx :p



    fangen wie mal mit dem CPU an:

    ich würde euch raten erst mal Everest downloaden da dies die Temperaturen des Mainboards und des CPUs anzeigt
    Link: http://www.chip.de/downloads/EVEREST-Home-Edition-2.20_13012871.html
    Nun könnt ihr entscheiden ob ihr mit hilfe des Bios oder von Software übertaktet.....

    Bios:

    bei Asus mainboards müsst ihr auf ADVANCED und dort auf
    JUMPERFREE CONFIGURATION

    Dort müsst ihr AI TUNING auf Manuel stellen.....
    für uns interessant ist der Multiplikator und die CPU Frequenz auch FSB genannt.
    Der multiplikator und der FSB müssen bein multiplizieren inner den gesamttakt eures CPUs ergeben...
    ALso beispiel: AMD 4600+

    Standart takt: multiplikator x FSB = Gesamttakt
    12 x 200=2400MHZ
    übertaktet: 12 x 215=2580MHZ

    Der Gesamttakt ist immer auf einen Kern bezogen
    bei dualcore habt ihr dann 2x2400MHZ

    Hoffe dass dies nicht all zu kompliziert beschrieben war ;)



    PS: zur Grafikkarte komm ich nachher noch bin mal ein Pudding kochen :D
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. xxx

    xxx Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2005
    Beiträge:
    2.561
    Zustimmungen:
    0
    1.Vorbereitung

    Je kühler dein Prozessor ist desto besser. Standardkühler sind jedoch nur für kleinere Übertaktungsvorhaben gut. Schaue dich also nach einem neuen Kühler oder gar einer Wasserkühlung um. Hier kann ich auf das Wakü-FAQ von Chris weiterleiten.

    Ebenfalls brauchst du:
    • CPU-Z
    • Prime 95
    • Speedfan
    • aktuelles BIOS(Anleitung siehe Nachtrag 2)
    Informiere dich auch über die Maximaltemperatur deiner CPU und über die Standardspannung (auch Vcore genannt) mit der deine CPU betrieben wird.

    Beides zu finden im Spec Finder: Dann den Prozessortyp und das einzelne Modell auswählen. Dort stehen dann Vcore und Maximaltemperatur.

    2.Allgemeines

    Diese zwei Regeln sind das wichtigste beim Übertakten.

    Dazu eine kurze Mathewiederholung aus der 5. Klasse: x/y=z //x=Dividend//y=Divisor//z=Quotient

    CPU-Takt = FSB*CPU-Multi

    RAM-Takt= FSB/Dividend des RAM-Teilers*Divisor des RAM-Teilers

    Was wir beim Übertakten machen?
    -->Wir heben den FSB an um einen höheren Real-Takt zu bekommen.

    Warum heben wir nicht den CPU-Multi an?
    -->Dieser ist nach oben gesperrt, einzig die Extreme Editions haben einen freien Multiplikator.

    Gibt es beim Übertakten mit Dual Core Prozessoren einen Unterschied?
    -->Nein, man übertaktet diese genau gleich wie ihre einkernigen Verwandten.

    Nun möchte ich noch einige Begriffe erklären:

    Front Side Bus:

    Der FSB ist für die Kommunikation einzelner Komponenten zuständig. Oft wird jedoch die vierfache MHz Anzahl angegeben, da der FSB "Quadpumped ist". Genauere Erklärung bei Wikipedia.
    Gerechnet wird jedoch nicht mir dieser Zahl.
    Hier kannst du dein Modell und den dazugehörigen FSB ablesen.(natürlich nicht Quadpumped)

    133MHz= P D 805; Celeron D;
    166MHz= C2D T5x00; C2D T7x00; Alle Core Solo und Core Duo;
    200MHz= P 4 5x0; P 4 6x0; P D 8x0; P D 9x0; Core 2 Duo E 4x00
    266MHz= Core 2 Duo/Quad (Für genaue Angaben siehe HIER)
    333MHz= Core 2 Duo/Quad (Für genaue Angaben siehe HIER)

    Für die Pentium M Modelle schaust du hier nach, da es ziemlich viele verschiedene Prozessoren gibt.

    CPU-Multiplikator:

    Wie oben beschrieben, errechnet sich der Realtakt aus FSB und dem Multiplikator.

    Bsp.:
    Intel Core 2 Duo E6600 Conroe
    Takt=2,40 GHz
    266MHz*9=2400MHz

    Intel Pentium 4 650 Prescott
    Takt=3,40 GHz
    200MHz*17=3400MHz

    Intel Core Solo T1300 Yonah
    Takt=1,66 GHz
    166MHz*10=1660MHz

    RAM-Teiler:

    Der RAM-teiler wird oft als das Verhältnis von FSB und RAM-Takt bezeichnet.
    Da der RAM-Teiler im BIOS meistens nur in der anzustrebenden MHz Zahl angegeben wird, habe ich eine Tabelle angefertigt die den RAM-Teiler bei entsprechendem BIOS Wert und FSB angibt. Natürlich nur die häufigsten RAM-Teiler.


    Zudem gibt es noch den 1:1 Teiler. Dann laufen FSB und RAM-Takt synchron.
    Wenn du dich jetzt wunderst, weil du zum Beispiel bei der Rechnung

    200MHz/3*5=333MHz

    nur 333MHz herausbekommst und nicht 667 MHz, dann hat das damit zutun, dass DDR- und DDR2 RAM 2 Datenpakette pro Takt übertragen.
    Genauere Erklärung bei Wikipedia.


    Jetzt noch einige Beispiele:
    Pentium 4 670 Prescott 3,8 GHz mit DDR2-RAM 667MHz
    200MHz/3*5=333MHz

    Core 2 Duo E6400 Allendale 2,13 GHz mit DDR2-RAM 800MHz
    266/2*3=400Mhz

    Pentium 4 3,0 GHz Prescott 3,0 GHz mit DDR-RAM 333 MHz
    200/6*5=166MHz

    Wie man den RAM-Teiler dann einsetzt, erfährst du beim Übertakten.

    Hier noch einige Punkte zum RAM-Teiler:
    -Beim 965 Chipsatz gibt es keinen kleineren Teiler als den 1:1er.
    -Beim 680i Chipsatz (650i) kann man den RAM auf Unlinked stellen, das heißt dass er nicht mehr im Zusammenhang mit dem FSB steht. Man kann die RAM-Geschwindigkeit dann beliebig einstellen. Natürlich nur soweit, wie der Ram es zulässt.


    3.Letzte Einstellungen

    1. Stelle den Standard-Vcore fest im BIOS ein. Standardmäßig steht er auf "Automatisch" oder ähnliches.

    2. Stelle im BIOS die RAM-SPD-Timings auf moderate Standard-Werte.(Genaueres siehe Nachtrag 2)

    3. Folgende Einstellungen musst du ebenfalls fest im BIOS einstellen:
    • PCI Takt: 33MHz
    • PCI-E Takt: 100MHz (bei AGP 66MHz)
    • RAM-Takt bzw. RAM-Teiler: Stelle diesen auf die nächst niedrigere Stufe
    4. Installiere CPU-Z, Speedfan und Prime 95

    5. EIST solltest du im BIOS deaktivieren. Natürlich nur wenn deine CPU diese oder eine andere Stromspartechnik unterstütz. (Wenn ihr EIST auch unter OC noch benutzen wollt, dann folgt diesem netten Guide auf 3D-Center. LINK)

    4.Übertakten

    Ich will euch einmal den ganzen Übertaktungvorgang anhand eines Beispiels zeigen:

    Intel Pentium D 930 Presler 3,0 GHz mit DDR2-RAM 667MHz

    Standard:
    CPU:200MHz*15=3000MHz
    RAM-Takt: 200MHz/3*5=333MHz

    FSB angehoben auf 205MHz:
    CPU: 205MHz*15=3075MHz
    RAM-Takt: 205MHz/3*5=341MHz

    Wie du siehst ist der RAM-Takt zu hoch, deshalb senken wir den RAM-Teiler von 3:5 auf 3:4
    CPU: 205MHz*15=3075MHz
    RAM-Takt:205MHz/3*4=273MHz

    Der RAM-Takt ist jetzt natürlich sehr niedrig, dies holt man jedoch durch späteres Übertakten wieder rein.

    CPU:250MHz*15=3750MHz
    RAM-Takt:250MHz/3*4=333MHz

    Zum RAM-Takt:
    Ich habe gesagt, dass 341MHz für einen DDR2-RAM 667MHz zu viel seien. Das war nicht ganz richtig, denn die RAM-Riegel sind nur auf diesen Takt ausgerichtet, aber laufen theoretisch auch mit mehr. Gute DDR2-RAM 667MHz Riegel sollten auch locker bis 400MHz gehen.

    Könnte also ohen gesenkten RAM-Teiler so aussehen:
    CPU:250MHz*15=3750MHz
    RAM-Takt:250MHz/3*5= 416MHz

    Jetzt zur Praxis

    1.Erhöhe den FSB im BIOS um 5-10MHz
    2.Starte unter Windows Speedfan und kontrolliere die Temperaturen.
    Die CPU darf nie wärmer als ihre Solltemperatur werden. (Solltemperatur=Maximaltemperatur-10°)
    3.Lasse jetzt Prime(siehe Nachtrag 1!) für ca. 30 Minuten laufen. Es gilt: Je länger du Prime laufen lässt, desto sicherer bist du, dass die CPU stabil läuft.
    -->Meldet Prime keine Fehler: Wiederhole Schritt 1-3 bis er den ersten Fehler findet. Dann mache mit Schritt 4 weiter.
    -->Meldet Prime Fehler: Mache mit Schritt 4 weiter!
    4.Erhöhe den VCore im BIOS um 0,025 Volt. Du solltest den VCore maximal nur um ca. 10% steigern.
    5.Lasse Prime mit dem erhöhten Vcore und den Taktraten laufen.(Achtung auch auf die Temperaturen!)
    -->Meldet Prime keine Fehler: Wiederhole wieder die Schritte 1-3
    -->Meldet Prime Fehler: Wiederhole wieder die Schritte 4-5

    Sollte dein PC nach einer Änderung der Taktfrequenz im Bios nicht mehr hochfahern, musst du ein "Clear Cmos"(BIOS-Reset) vollführen:
    1. Nehme den PC vom Netz.
    2. Mache den Jumper ausfindig(Mainboard-Handbuch). Setze ihn für ca. 5-10 Sekunden um. Danach wieder auf die ursprüngliche Position.
    3. Jetzt sollten alle Einstellungen im BIOS zurückgesetzt worden sein und dein PC wieder booten. Vergesse also nicht wieder alles einzustellen.

    Dies ist nur eine allgemeine Beschreibung, diese kann von Mainboard zu Mainboard anders sein. Lese dazu dein Mainboard-Handbuch.

    Diese Schritte wiederholst du, bis du bei deiner Solltemperatur angekommen bist, du den Vcore um 10% gesteigert hast oder ihr RAM nicht mehr mit macht
    Bist du bei einer dieser Punkte angekommen, musst du den FSB auf die letzte stabile Stufe senken.
    Vergesse nicht den RAM-Teiler gegebenenfalls noch einmal zu senken.

    Als stabil gilt eine übertaktete CPU erst nachdem sie Prime ca. 12 Stunden ohne Fehler überstanden hat.
    (nich von mir)
     
  4. #3 ErROr9312, 19.05.2008
    ErROr9312

    ErROr9312 Hausmeister

    Dabei seit:
    02.05.2008
    Beiträge:
    2.451
    Zustimmungen:
    0
    ich brauch keine übertaktung das ist e nur schlecht für die cpu.
    wenn man es falsch macht und man kann das so leicht is der cpu am arsch und du kannst ihn nicht abgeben weil die garantie ja dann weg is. am besten ein neuen cpu kaufen wenn die leistung zu wenig is die kosten ja heut zu tage auch nicht viel
     
  5. xxx

    xxx Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2005
    Beiträge:
    2.561
    Zustimmungen:
    0
    aba viele andere machen sowas
    wie ich^^
     
  6. dani15

    dani15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    oder ich^^
    außerdem geht der nicht so schnell am arsch... man muss halt die Temps beachten und darf es nicht übertreiben... und ein neuer lüfter ist auch besser , da die standart lüfter nur für den stabdart takt ausgelegt ist
     
  7. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Wenn viele Andere von der Brücke ohne alles springen,springst Du auch,ja?
     
  8. xxx

    xxx Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2005
    Beiträge:
    2.561
    Zustimmungen:
    0
    wenn dir das theme oc nicht passt musst du auch nicht hier in diesen thread schreiben und sinnlose kommentare verzapfen
     
  9. #8 Philipp_Vista, 19.05.2008
    Philipp_Vista

    Philipp_Vista Szene1.at Photographer

    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    4.493
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hi,

    die Anleitung von xxx und dani15 sind ziemlich gut.
    Damit kann man schon übertakten.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 Corvayne, 19.05.2008
    Corvayne

    Corvayne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Also ich selbst habe mit Übertaktung auch nicht sonderlich viel zu tun, aber grundlegende Guides für Anfänger finde ich generell immer anerkennenswert. Und als blutiger Laie muss ich sagen, dass ich das meiste in den obigen Beiträgen sogar halbwegs verstanden habe - also muss es gut sein. ;)
    Von daher: Daumen hoch!
     
  12. dani15

    dani15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    bei neueren mainboards kann man ja fast nichts mehr kaputt machen... nur wenn man es maßlos übertreibt.....denn sonst friert der pc ein oder eine fehlermeldung kommt.. soviel ich weiß haben ja auch mainboards einen cpu überhitzungsschutz?!
     
Thema: Overclocking für jeden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. intel pentium 4 650 übertakten anleitung

Die Seite wird geladen...

Overclocking für jeden - Ähnliche Themen

  1. Overclocking ?

    Overclocking ?: Hallöchen. :D Hab jetzt endlich seid 3 Wochen einen neuen Computer und wollte mich eventuell mal ans Übertakten rantasten. :) Wenn ich die TEMP...
  2. Overclocking Key am Netzteil "Benutzung" ?

    Overclocking Key am Netzteil "Benutzung" ?: Hallo User ! Ich habe einmal eine Frage an euch zu meinem Netzteil! Ich besitze das BeQuiet Dark Power Pro P8 1000W an diesem habe ich einen...
  3. Was passiert beim Drücken des Overclocking-Buttons auf dem Mainboard?

    Was passiert beim Drücken des Overclocking-Buttons auf dem Mainboard?: Alle neuen Mainboards die auch fürs Overclocken gemacht wurden haben das ja...bzw. das neue Maximus IV Extreme von Asus. Meine Frage, was...
  4. Asus M4N78-Pro/A2 X4 620 Overclocking + passendes Equipment

    Asus M4N78-Pro/A2 X4 620 Overclocking + passendes Equipment: Hallo Zusammen! Ich hatte ne laengere Zeit keinen Computer mehr weil mir meine alte CPU/Motherboard durchgebrant ist (Ich hatte keine...
  5. AMD Overclocking - Frage!

    AMD Overclocking - Frage!: Hallo, Ich habe mir vor kurzem einen neuen PC gekauft, alles läuft prima, jedoch manchmal etwas zu langsam... allein der Start von windows,...