Ordner wehrt sich gegen Löschen

Dieses Thema im Forum "Windows XP Probleme" wurde erstellt von Compunaut, 16.09.2014.

  1. #1 Compunaut, 16.09.2014
    Compunaut

    Compunaut Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Vorab: Sorry, ja es gibt noch XP User ;)
    Vor einiger Zeit entdeckte ich einen unübersehbaren Ordner, welcher mich doch jetzt etwas beunruhigt.
    Er stellt sich durch eine 31-stellige Zahl dar und lautet wie folgt:
    573do475192a037a21a9388a8582637
    wird dieser Ordner geöffnet, folgen 2 UnterOrdner amd64 und i386
    welche jeweils einige Dateien wie "filterpipeline" und diverse "msxp" enthalten.
    Vom Datum her nehme ich an, dass diese nach einem MS Update entstanden sein können.
    Alles funktioniert einwandfrei, weshalb ich nach einigen vergeblichen Löschungsversuchen aufgegeben hatte und Ruhe bewahrte.
    Nachdem ich in letzter Zeit wieder mal öfter beobachtete, wie der Computer vor sich hin rödelte, obwohl alle automatischen Updates abgeklickt waren, wollte ich die Sache erneut anpacken, da ich diesen Ordner vorher nicht hatte.
    Von unten (Dateien)anfangend bis hoch zum Ordner wurde beim Löschen immer der Zugriff verweigert.
    Unter Eigenschaften war immer der Schreibschutz gesetzt. Nach Entfernung desselben erscheint auch wieder "Zugriff verweigert"
    Ich bekomme den Schreibschutz also nicht weg.
    Frage: wie bekomme den Schreibschutz weg, bzw. wie lösche ich den Ordner ?
    Hoffentlich kann ich mit Eurer Hilfe bald wieder von mir behaupten:
    "Der Löscher hat wieder zugeschlagen"
    Gruß vom Löscher:)
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 17.09.2014
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.885
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    bedeutet, dass du nicht ueber die Berechtigung verfuegst, diese Ordner zu loeschen.
    Das verwendete Benutzerkonto muss ueber diese Berechtigung verfuegen - in den seltensten Faellen ist das dein Hauptbenutzerkonto, sondern ausschliesslich das Systemadministrator-Konto!

    Demnach als Administrator anmelden und dann die Aktion erneut versuchen.
    (Bevor jetzt die Aussage kommt "ich bin Administrator": Das bei der Installation von Windows zuerst angelegte Benutzerkonto ist ein Benutzer, welcher verwirrenderweise von MS/Windows als Computeradministrator in der Benutzerverwaltung bezeichnet wird. Dabei handelt es sich aber "nur" um einen Benutzer mit eingeschraenkten administrativen Rechten und einer SID wie 1-5-21-Domaene-1xxx, nicht aber um das Systemkonto "Administrator" mit dem Namen "Administrator" mit der SID 1-5-21-Domaene-500. Die Rechte sind nicht an die dem Konto zugeordneten Bezeichnungen, sondern an die SID gebunden.)
     
  4. emmes

    emmes Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    1
  5. #4 Compunaut, 18.09.2014
    Compunaut

    Compunaut Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die beiden Informationen,
    sowie die clevere Vorausschau:) (mit dem Hinweis :ich bin Admin)
    Hatte nämlich in Benutzerkonten nachgesehen und festgestellt, dass ich Admin bin.
    Die Unterscheidung mit eingeschränkten adminitrativen Rechten war mir nicht
    bewusst. (man sieht, Programmierer bei MS denken anders als Normalos:mad:)
    Habe natürlich versucht eine Änderung vorzunehmen, wobei ich erst mal gescheitert bin.
    Auch mit dem Versuch in der cmd mit: net user administrator/aktive:yes
    und dann Kontenänderung in der System/Benutzer hatte ich keinen Erfolg.
    Habe natürlich bei Einträgen wie Passwort etc.nichts angegeben, da nur ich meinen C benutze.
    Ist man erst Administrator, wenn man ein entsprechendes Passwort eingibt?

    Auch mit Unlocker habe ich versucht. Obwohl es in der Hilfedatei einfach beschrieben ist, kommt beim anklicken der exe nur die Frage mit welchem Programm ich diese öffnen möchte und kann die "bewusste Datei" nicht anklicken. Es ist doch schon eine .exe Datei!?

    Auch wenn es vielleicht gegen die Intelligenz eines durchschnittlichen Mitteleuropäers spricht trotzdem mal die Frage:
    Wie oute ich mich gegenüber meinem "Gegner" (Computer:rolleyes:) als richtiger Volladministrator? (SID und Domaene sind mir bisher noch nicht untergekommen) und wo kann ich die Domaene auf 500 setzen?
    Grüsse vom von Selbstzweifeln geplagten Computersklaven:eek:
     
  6. #5 xandros, 18.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2014
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.885
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Eher ein Fehler der Uebersetzer. Der Eintrag nannte sich mal Hauptbenutzer, was weniger verwirrend ist.
    Das glaubt an der Stelle erst einmal jeder.
    Fakt ist aber, dass fuer die taegliche Verwendung ein Benutzerkonto zustaendig ist. Das Administratorkonto dient ausschliesslich administrativen Zwecken und sollte daher NICHT fuer den normalen Einsatz verwendet werden.
    Gar nicht!
    Zum Einen verwaltet Windows voellig eigenstaendig die SIDs seiner Konten.
    Zum Anderen ist ein SID (Security Identifier) immer wie folgt aufgebaut:
    S-1-5-21-xxxxxxxxxx-xxxxxxxxxx-xxxxxxxxx-yyyy
    S = Kennzeichen fuer SID
    1 = Revision
    5 = ID-Autoritaet
    21-xxx... =Domaene oder lokales System
    yyyy = interne Kontonummer.

    Bei der Domaene/dem lokalen System handelt es sich um einen Wert, der von Windows bei der Installation zufaellig berechnet wird bzw. um einen Wert, den der Rechner von einem Windows-Domaenencontroller beim Beitritt in ein Windows-Domaenennetzwerk mitgeteilt bekommt.
    Auf diesen Wert hat man keinerlei Einfluss

    Bei den internen Kontonummern werden verschiedene Nummern vom System IMMER vorbelegt. So auch die 500 bei der Erstinstallation fuer den lokalen Administrator. Die Benutzerkonnten beginnen dann IMMER ab 1000.

    Um zu der Frage zurueckzukehren: Die Domaene aendern bedeutet, dass die so angelegten Konten nach einem passenden Domaenencontroller suchen. Ist dieser nicht erreichbar werden Anmeldungen ohne Bestaetigung der Kontrollinstanz abgewiesen.
    Aenderungen an den SIDs sollte man also unterlassen wenn man sein System nicht schrotten will.

    Ganz einfach! Administratorkonto aktivieren, dann neu mit diesem Konto am PC anmelden. Die Aufgaben ausfuehren, die man damit erledigen moechte. Dann abmelden und mit seinem normalen Benutzerkonto wieder anmelden. Zum Schluss das Administratorkonto wieder deaktivieren, damit es nicht von Schaedlingen als Hintertuer verwendet wird....

    Und bevor du dir die Arbeit machst und nachfragst, wie man das Adminkonto aktiviert/deaktiviert:
    Eingabeaufforderung "als Administrator" starten! (Rechtsklick auf den Menueeintrag und dann "Ausfuehren als Administrator".)
    Darin dann den Befehl
    Code:
    net user administrator/active:yes
    ausfuehren.
    Danach ist auf dem Anmeldebildschirm von Windows neben deinem Benutzerkonto auch ein Icon zur Auswahl des Administrators verfuegbar. (Konto verfuegt in der Regel ueber kein Kennwort!)
    Mit
    Code:
    net user administrator/active:no
    wird das Konto wieder deaktiviert.

    Sollte der genannte Ordner auch mit dem Admin nicht zu loeschen sein, dann wird das Verzeichnis vermutlich vom System gerade verwendet und darf deshalb nicht geloescht werden. (Du wuerdest sicher auch nicht an dem Ast herumsaegen auf dem du gerade sitzt.)
    Dann funktioniert das nur, wenn Windows gar nicht gestartet ist - z.B. Linux-Live-CD oder vergleichbares verwenden....

    Vorab sollte man aber mal versuchen herauszubekommen, wovon dieser Ordner sein koennte.
    Die Ziffernfolge der Bezeichnung verraet mir absolut nichts. Vielleicht ist der Inhalt aussagekraeftiger.
    Die Unterverzeichnisse sind bei Installationsdaten zumindest haeufig anzutreffen.
     
  7. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  8. #6 Compunaut, 18.09.2014
    Compunaut

    Compunaut Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank erst mal für die Erklärungen, welche schön ausführlich waren.
    Man sieht, dass man immer wieder weiterlernen muß.
    Die Zeiten, in denen man sich einen Rechner und eine Schreibmaschine
    kaufte und dann damit jahrelang ohne Probleme arbeitete sind eben doch vorbei.;)
    Man sieht ja, dass ich mich an das Alte klammere (XP User), und um mich herum ständig von Problemen höre. Zurücklehnen und den Computer arbeiten lassen ist eben nicht.
    Ist zwar etwas übertrieben und wenn ich genau nachdenke, weiß ich, dass letztendlich doch vieles besser geworden ist.Trotzdem zittere ich schon vor meiner Umstellung auf Win8. Dann gibt es wahrscheinlich wieder neue Probleme.
    (mal sehen ob ich noch bis Win9 durchhalte :rolleyes:)

    Nochmals erst mal Dank, werde mich mal in den nächsten Tagen ranmachen und berichten.
    Hoffentlich dann mit dem Zusatz
    Grüsse vom Profilöscher:)
     
  9. #7 Compunaut, 27.09.2014
    Compunaut

    Compunaut Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Nochmal danke für die Ausführungen, welche ich durchgeführt habe.
    Hat alles gut geklappt,
    war auch begeistert, die alte DOS Ansicht zu sehen (weiße Zeichen auf schwarzem Grund:))
    dann löschen j/n ..................
    j ............:mad:
    "Zugriff verweigert"

    Ich werde wohl doch auf den Linux Tip zurückgreifen müssen.
    Das wird natürlich wieder einige Zeit dauern.
    Da ich ja mit dem XP jetzt sowieso auf der "Dunklen Seite der Macht" stehe,
    und und umlernen muss, werde ich mich mal mit Linux beschäftigen.
    Vielleicht steige ich dann gleich ganz um. Es soll ja jetzt schon wie Windows sein.
    Die Frage ist nur, was ich mit meinen beruflich genutzten Dateien und Zeichnungen anfangen kann, und ob es da große Kompatibilitätsprobleme gibt.

    Vorerst mal ungelöschte Grüsse
    Mario
     
Thema:

Ordner wehrt sich gegen Löschen

Die Seite wird geladen...

Ordner wehrt sich gegen Löschen - Ähnliche Themen

  1. Firefox bereinigen ohne alle PWs zu löschen?

    Firefox bereinigen ohne alle PWs zu löschen?: Hallo Ich möchte Firefox bereinigen; alle Cookies, Chronik etc. löschen, sodass es aussieht, als hätte ich den Browser frisch installiert....
  2. Windows 7 aus MBR löschen?

    Windows 7 aus MBR löschen?: Hallöchen, heut mal eine etwas andere Frage ;) Ich habe hier einen Rechner mit Dualboot Win7/Vista. Die Win7-Installation ist nichtmehr vorhanden...
  3. Sie verfügen momentan nicht über die Berechtigung des Zugriffs auf diesen Ordner.

    Sie verfügen momentan nicht über die Berechtigung des Zugriffs auf diesen Ordner.: Hallo, Ich habe neulich Windows neu installiert und die Daten, die ich verwendet habe, auf eine neue Festplatte übertragen. Anscheinend ist das...
  4. Imap Ordner bei GMX

    Imap Ordner bei GMX: Hallo, guten Abend. Ich habe ein IMAP-mail-Konto bei GMX und rufe die Mails noch per Outlook Express ab. Mein System ist Win XP mit SP2. Ich habe...
  5. Trojaner weg trotz windows.old-Ordner nach Neuinstallation von Windows?

    Trojaner weg trotz windows.old-Ordner nach Neuinstallation von Windows?: Hi, kann ein Trojaner die Neuinstallation von Windows 7 überleben wenn man den Windows.old-Ordner behalten hat? mfg