Onlinehandel Betrüger

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von quark, 09.12.2006.

  1. quark

    quark Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Gemeinde,
    ich habe da ein ziemliches Problem zur Zeit. Ich bin vermutlich einem betrügerischen Onlinehändler aufgesessen.

    Ich wollte mir einen neuen PC gönnen und habe ihm im Internet bestellt, per Vorauskasse versteht sich. Die Webseite des Händlers machte einen recht vertrauenswürdigen Eindruck, hat sogar diverse Zertifikat von Microsoft, ich habe auch eine ordentliche Auftragsbestätigung und sogar eine Bestätigung des Zahlungseingangs erhalten. Das war es dann aber auch, telefonisch sind die Herrschaften nicht zu erreichen und auf Nachfragen per Mail erhält man die lapidare Antwort, dass die Ware ganz bestimmt in den nächsten zwei Tagen versandt wird, bloß ankommen tut nix.

    Ok, das ich die Sachen besser per Nachnahme bestellt hätte, auch wenn es etwas umständlich ist die ganze Kohle in Bar zu Hause zu deponieren und auch etwas teurer, habe ich inzwischen eingesehen.
    Im schlimmsten Fall hätte ich dann wenigstens einen Karton Backsteine erhalten, dann hätte ich wenigstens sofort gewusst woran ich bin und hätte mir noch einen schönen Grill mauen können. :]

    Aber hier ein paar Fragen an euch.

    Hat jemand schon so etwas Mal durchgemacht? Wie gehe ich am besten vor?

    Gleich eine Anzeige wegen Betruges aufgeben?

    Oder lieber einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragen und den lieben Onkel Gerichtsvollzieher vorbeischicken? Dann wüste ich wenigstens, ob bei der angegebenen Adresse tatsächlich jemand seiner Arbeit nachgeht oder ob dort nur ein Postkasten vorhanden ist.

    Und noch eine Frage an den Herrn Admin. Ist es erlaubt hier Ross und Reiter zu nennen? Dann würde wenigstens in Zukunft niemand mehr bei den Typen bestellen.

    Und noch einen Vorschlag an den Herrn Admin. Wie wäre es mit einer „Schwarzen Liste“ von Händlern bei denen man besser nicht kaufen sollte. Falls das aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist, wie wäre es mit einer Liste vertrauenswürdiger Händler bei denen man bedenkenlos kaufen kann?
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 K@rsten, 09.12.2006
    K@rsten

    K@rsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Berg Songshan. Ort Dengfeng in der Provinz Hena
    Hi

    Zu Deinen letzten Fragen:
    Nein!
    Man darf keine Namen nennen, da dieser "Verkäufer" bis zur letztlichen Beweisführung vor Gericht und der damit verbundenen Verurteilung unschuldig ist.
    Wenn Du hier seinen Namen mit Betrug in Verbindung bringst, kannst Du Dir schnell eine Abmahnung einhandeln.
    Damit entfällt auch diese Blacklist!


    Ich würde es folgend tun:
    Setze ein Schreiben auf, mit einer letzten Frist.
    Schicke dieses per Einschreiben mit Rückschein an den Verkäufer.
    Weise ihn in dem Schreiben darauf hin, dass Du nach Ablauf der Frist rechtliche Schritte einleiten wirst.


    Grüße
     
  4. quark

    quark Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja, dass werde ich wohl machen müssen. Ich denke eine Frist von einer Woche ist angemessen, auf eine Woche mehr oder weniger kommt es jetzt auch schon nicht mehr an.
     
  5. #4 K@rsten, 10.12.2006
    K@rsten

    K@rsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Berg Songshan. Ort Dengfeng in der Provinz Hena
    Hi

    Genau!
    Drucke Dir den Emailsschriftverkehr, den Du bisher hattest aus > mit Header!
    So hast Du auch die zugeh. IP

    Und denke an eine Einschreiben MIT Rückschein!



    Grüße
     
  6. quark

    quark Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Unglaublich aber war,
    der Typ hat inzwischen geliefert, allerdings nicht alles.
    Eine DSL Karte fehlt noch, die Qualität war auch nicht ok,
    der Rechner war überhaupt nicht richtig verdrahtet.
    Festplatte nicht angeschlossen, DVD nicht angeschlossen und und und....

    Einfach alles zusammengeschustert und fertig.

    Mal sehen wann ich die fehlenden Teile bekomme.
     
  7. #6 Y4nnick, 13.12.2006
    Y4nnick

    Y4nnick Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2006
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    0
    Also ich bin der meinung das sollte postwendend zurück und du solltest dein geld woanders ausgeben oder?
     
  8. #7 Sittichschupser, 14.12.2006
    Sittichschupser

    Sittichschupser Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    2.564
    Zustimmungen:
    0
    auf jeden fall zurückschicken
    da du ja nicht das bekommen hast was vertraglich vereinbart war
    du wolltest ein funktionierendes system und keine unvollständige einzelteile sammlung
     
  9. #8 Chris83607, 14.12.2006
    Chris83607

    Chris83607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    wo hast den denn nun gekauft?
    den namen wirst doch wohl nennen dürfen, solange du ihn nicht als betrüger bezeichnest, oder?
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. MikeHH

    MikeHH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2005
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    0
    Nein, den Namen darf er hier nicht nennen, da er im Eingangsthread bereits Vermutungen bzw. Verdächtigungen verfasst hat, die es dem dann Genannten ermöglichen, eine Abmahnung gegen den Forenbetreiber des modernboard.de zu erwirken.

    Zurückschicken würde ich nicht, da der TO froh sein kann, unter den gegebenen Umständen überhaupt die Ware bekommen zu haben.

    Den Mangel schriftlich melden und um Stellungnahme binnen 14 Tagen auffordern.

    Gruß Mike
     
  12. quark

    quark Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    ja es ist wirklich unglaublich, hier ein kurzer Statusbericht und eine genaue Beschreibung der einzelnen Abläufe.

    Nachdem ich dem Händler eine böse Mail gesendet habe (Inklusive seiner IP Adresse), ging es relativ schnell, zunächst erhielt ich eine entrüstete Antwortmail, es sei immer traurig wenn ein Kunde vermuten würde, dass man ein Betrüger sei. Dem entnehme ich mal, dass dies offenbar häufiger vorkommt, kurz danach erhielt ich die besagte Teillieferung.

    Eine Karte fehlte, diverse Steckverbinder waren lose und einer war Kaputt. Immerhin waren die vereinbarten Bauteile eingebaut und nicht irgendwelche.
    Den Kaputten Steckverbinder und die Fehlende Karte habe ich angemahnt, woraufhin mir versichert wurde, dass diese umgehend nachgesendet werden, bekommen habe ich Sie bis heute nicht.

    Vielleicht noch eine Anmerkungen zu den vereinbarten Lieferzeiten, es waren 10 Werktage vereinbart, vom Zahlungseingang bis zur Lieferung. Nach einem kleinen Streit was denn nun ein Werktag ist, kam heraus, dass er wohl Arbeitstage meinte. Nach einer Lieferzeit die jenseits von Gut oder (vor allem) Böse ist, erhielt ich dann die Teillieferung (nach 16 Arbeitstagen bzw. 19 Werktagen).
    Seit der letzten und bisher einzigen Lieferung sind inzwischen wieder 6 Arbeitstage bzw. 7 Werktage vergangen.

    Ich finde ich habe mehr als genug Geduld bewiesen, sicherlich, es ist gerade Weihnachtszeit und da kann man den Versand nicht auf einen oder zwei Tage genau koordinieren, aber die Herrschaften nehmen sich ein wenig zuviel Freiheiten heraus.

    Ich kann nur jedem raten, pfeift auf die zwanzig Euro Extrakosten für die Nachnahme, bunkert die Kohle zu Hause, auch wenn es ein Risiko ist. Aber bloß nicht per Vorauskasse bestellen!!!
     
Thema:

Onlinehandel Betrüger

Die Seite wird geladen...

Onlinehandel Betrüger - Ähnliche Themen

  1. Betrueger versuchen mit Fake App ApplIDs auszuspionieren

    Betrueger versuchen mit Fake App ApplIDs auszuspionieren: Vorsicht vor dieser App. Wer diese bereits auf dem Smartphone hat, mal prüfen ob es sich um diese Fake App handelt. Mit der App werden Nutzerdaten...
  2. ehrlicher verkäufer oder doch betrüger?

    ehrlicher verkäufer oder doch betrüger?: hallo leute, es ist so: ich möchte ein netbook kaufen, das genaue modell ist Acer One 722. dieses netbook kostet neu "normal" zwischen 279-329...
  3. Betrug im Web, Was tun?

    Betrug im Web, Was tun?: Servus, bin in ne riesige Schei** reingeraten und komm da nicht mehr raus. ^^ Hab für meine 3 Kumpel und mich 4x Online keys für Call of Duty 6 MW...
  4. Schnauze voll von Betrug? Hier seid ihr richtig!

    Schnauze voll von Betrug? Hier seid ihr richtig!: Hi Leute, hab ne kleine Sammlung an Programmen und Erweiterungen für Firefox zusammengestellt. - Web of Trust (für Firefox, für Internet...
  5. Ab wann ist es betrügen

    Ab wann ist es betrügen: meine freundin hat sich ja vor knapp 4 wochen von mir getrennt und war davor auf stufenfahrt...da sind sie und ihr neuer lover (sie sind nicht...