nvidia physics auf cpu um graka zu entlasten

Dieses Thema im Forum "PC Overclocking - PC Kühlung & Modding" wurde erstellt von pinki, 13.11.2011.

  1. pinki

    pinki Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    teltow
    hey
    hab mir überlegt das ich die graka entlasten könnte wenn ich nvidia physics auf den cpu umlage.
    bin im www auf div einträge gestoßen wo über diese methode geschrieben wurde, aber im zusammenhang mit ati grakas und wie nvidia diese schlecht da stehn lässt weil das physics über cpu wohl nur mit 1 kern berchnet wird und damit das ergebniss schlecht ausfällt.

    meine frage macht es sinn bei einer geforce graka diese berechnung auf den cpu umzulenken?
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.266
    Zustimmungen:
    9
    Vermutlich nicht, siehe Kritik unter PhysX
     
  4. #3 weltbesiedler, 13.11.2011
    weltbesiedler

    weltbesiedler 08/15 User

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Nvidia hat extra das PhysX entworfen damit diese aufwendigen Berechnungen nicht mehr auf der CPU ausgeführt werden müssen ;). Heutige Grafikkarten sind um vieles Leistungsfähiger als CPUs.
     
  5. #4 xandros, 13.11.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Das war Ageia. Das Unternehmen ist nur 2008 von NVidia geschluckt worden, wodurch die PhysX-Engine dann in CUDA aufgenommen und somit in Geforce-Chips verfuegbar wurde.
     
  6. pinki

    pinki Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    teltow
    phisiks wurde doch extra so gemacht das es nur von geforce grakas über gpu berechnet und wenn de ati hast über cpu machen musst wodurch es den anschein macht das ati schlechter is

    aber die haben jetz wohn physiks x81 rausgebracht womit alle cpu ausgelastet werden können
     
  7. #6 IceTea666, 14.11.2011
    IceTea666

    IceTea666 Liquidluxxer

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mattersburg
    so und jetzt nochmal auf Deutsch bitte.
     
  8. #7 xandros, 14.11.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Das Ding nennt sich PhysX V3.0
    PhysX wurde so konzipiert, dass dies EXTRA aus der CPU ausgelagert und ueber eine PPU (Physics Processing Unit) berechnet wird, um die CPU zu entlasten!
    NVidia hat die von Ageia fuer das damalige NovodeX konstruierte PPU bei der Uebernahme von Ageia in die GPU integriert und mit CUDA fuer technische und wissenschaftliche Berechnungen den Softwareentwicklern wieder bereitgestellt.
    Der Vorteil von PhysX: Die Berechnung laesst sich auf einer separaten Grafikkarte durchfuehren, die zu einer bereits vorhandenen Grafikkarte ergaenzt wird.
    AMD verwendet als Physik-Engine seit einigen Jahren bereits Havok von Intel, was vor der Uebernahme der Firma Havok durch Intel in enger Zusammenarbeit mit NVidia darauf getrimmt wurde, gerade die Physikberechnungen auf die GPU auszulagern.

    Aus Verbraucher- und Entwicklersicht ist ein universelles System, welches auf allen Grafikkarten verwendet werden kann, deutlich sinnvoller. AMD und NVidia haben das wohl bereits begriffen und arbeiten seit 2008 mit IBM und Intel an dem von Apple initiierten OpenCL mit.
    Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis sich OpenCL etabliert - verfuegbar ist es bereits in Grafikchips beider Hersteller....
     
  9. #8 pinki, 14.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2011
    pinki

    pinki Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    teltow
    ahh cool :D danke

    du sagst "Der Vorteil von PhysX: Die Berechnung laesst sich auf einer separaten Grafikkarte durchfuehren, die zu einer bereits vorhandenen Grafikkarte ergaenzt wird"
    wäre es also möglich die intel hd 3000 zu verwenden um diese aufgabe zu übernehmen ?

    @icetea sry ich schreibe oft vom handy und da geht die übersicht bei größeren texten verloren,bzw bin noch nich so der tuchpad pro xD
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 IceTea666, 14.11.2011
    IceTea666

    IceTea666 Liquidluxxer

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mattersburg
    NEIN

    Die IGP der der Sandy Bridge Architektur kann kein PhysX übernehmen da sie eben nicht von nvidia ist und grundsätzlich anders funktioniert als GPU´s auf nvidia Karten.

    Daraus folgt: PhysX nur auf nvidia Karten, alles andere macht wenig bis garkeinen Sinn. Wobei ich persönlich die Methode der deticated PhysX Karte nur dann empfehlen würde wenn kein SLI vorhanden ist.
     
  12. pinki

    pinki Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    teltow
    hrm :( ok schade

    danke für die schnelle antwort
     
Thema: nvidia physics auf cpu um graka zu entlasten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nvidia cpu entlasten

    ,
  2. nvidia physics

    ,
  3. gpu entlasten

    ,
  4. intel hd 3000 physx,
  5. intel hd3000 physx,
  6. grafikkarte mit cpu entlasten,
  7. nvidia prozessor entlasten,
  8. intel hd 3000 für physx,
  9. intel hd grafik für physx,
  10. grafikchip entlasten,
  11. graka entlastung durch physx auf cpu?,
  12. prozessor entlasten grafikkarte ,
  13. nvidia grafikkarte entlasten nvidia systemsteuerung,
  14. grafikkarte soll cpu entlasten ,
  15. cpu physics,
  16. nvidia oder ati grafikkarte besser für sandy bridge,
  17. cpu oder graka wo ist die physik besser,
  18. mit cpu gpu entlasten,
  19. nvidia physx cpu entlastung,
  20. pysics berechnung auf cpu,
  21. physx auf intel,
  22. nvidia gpu cpu entlasten,
  23. physicsx zur cpu setzen,
  24. entlastet eine besser grafikkarte die cpu?,
  25. welche physics prozessor
Die Seite wird geladen...

nvidia physics auf cpu um graka zu entlasten - Ähnliche Themen

  1. Graka GTX 1060 Macht Probleme :O

    Graka GTX 1060 Macht Probleme :O: Hallo liebes Board, ich hab mir vor ein paar Tagen ne neue Grafikkarte gekauft und leider macht die ein paar Probleme, in Form von ziemlich harten...
  2. Notebook: CPU und die leidige Kühlung

    Notebook: CPU und die leidige Kühlung: Servus, mir geht es um die Leistungssteigerung meines Notebooks. Mir ist klar, dass ein Laptop immer Probleme mit der Kühlung hat und man da...
  3. Nvidia Pascal: Desktop-Grafikleistung im Notebook?!

    Nvidia Pascal: Desktop-Grafikleistung im Notebook?!: Moin Leute, gerade bin ich über über einen Artikel von PC-Welt gestolpert, wo es heißt, dass Nvidia mit der aktuellen Generation die Chips im...
  4. CPU Auslastung

    CPU Auslastung: Guten Abend!! Nachdem ich mein neues Setup zusammen gebaut habe, habe ich ein paar Spiele getestet. Komischerweise liegt bei Spielen wie Rainbow...
  5. Suche Xeon CPU

    Suche Xeon CPU: Hat jemand zufällig einen Intel Xeon X5470 übrig? Möchte mir einen MOd auf 775 raufhauen. Thnx