NT zu schwach für 6800GS ?

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von DerNiki, 20.01.2006.

  1. #1 DerNiki, 20.01.2006
    DerNiki

    DerNiki Guest

    Hallo!

    Ich habe seit ca. 2 Wochen eine XFX 6800 GS für den AG Port in meinem Rechner verbaut. Ich konnte in dieser Zeit alle meine Spiele problemlos zocken und hab mich über die neuen Effekte und mehr FPS gefreut (hatte vorher eine 9800 pro drin).

    So, nun habe ich seit gestern bei SWAT 4 und BF2 Grafikfehler festgestellt, die ich 2 Wochen lang nicht hatte. D.h. Texturen fangen an zu flimmern und es blitzen Artefakte auf.
    Bei dem nVidia-Controlpanel unter Temperatureinstellungen wird mir folgendes angezeigt:
    GPU Kerntemperatur: 49°C
    Umgebungstemperatur: 39°C

    Also wird die Karte wohl nicht zu heiss. Oder aber die Messwerte sind falsch.
    Meine Frage ist nun, ob solche Grafikfehler auch durch zu wenig Leistung des Netzteils auftreten können.
    Das hat 300 Watt, ist von HEC(?) und hat auf der 12V Leitung 15A.

    Und kann zu wenig Power die Grafikkarte beschädigen?

    Fragen über Fragen, die mir jemand von euch bestimmt beantworten kann!

    Danke schonmal im Voraus für Ratschläge.

    Niki
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 K@rsten, 20.01.2006
    K@rsten

    K@rsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Berg Songshan. Ort Dengfeng in der Provinz Hena
    Hallo!

    Poste mal aus dem Bios die Spannungen:

    3,3 Volt =?
    5,o Volt =?
    12,o Volt =?


    Daten vom Netzteil:
    3,3 Volt = ? A
    5,o Volt = ? A


    Poste auch noch Deine restliche Hardware!



    Zu Deiner anderen Frage:
    NEIN!
    Zu wenig Power kann die Grafikkarte nicht beschädigen!







    Grüße
     
  4. #3 DerNiki, 20.01.2006
    DerNiki

    DerNiki Guest

    Hallo Darth!

    Hier die Daten vom NT:

    HEC-300 LR-PT
    3,3V->28A
    5V->30A
    12V->15A
    Combined 180W

    Die Spannungen aus dem BIOS:

    3,3V = schwankt 3,2 - 3,28V
    5V = 4,97V
    12V = 11,85V

    Das System: (nichts übertaktet)

    AMD XP 2400+
    MSI K7N2 Delta (nForce2)
    2x 512Mb DDR 333 Kingston
    Pine XFX GeForce 6800 GS AGP 256MB DDR3 Dual DVI
    80Gb IBM Festplatte
    Cyberdrive CD-Brenner
    Toshiba DVD-Player
    Windows XP Pro SP1
    (Neueste Graka- und Mainboardtreiber)

    Das ist ein 3 Jahre alter Atelco Komplettrechner - bis auf die Grafikkarte.

    Wie gesagt, 2 Wochen keine Probleme mit der neuen Karte gehabt und nun spinnt sie.

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort und
    vielleicht hast du ja noch ein Rat für mich parat.

    Gruss
    Niki
     
  5. #4 K@rsten, 20.01.2006
    K@rsten

    K@rsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Berg Songshan. Ort Dengfeng in der Provinz Hena
    Hallo!

    Nun mache mal folgendes:

    Jage mal die Kiste richtig (zocken oder so!)

    Gehe dann erneut ins Bios und poste wieder die Spannungen und nun auch die Temperaturen!!

    > die 3,3 Volt sollten nicht schwanken!

    Mal sehen was dann passiert!!



    Grüße
     
  6. #5 DerNiki, 23.01.2006
    DerNiki

    DerNiki Guest

    Hallo!

    Hab jetzt nochmal die Werte abgelesen, nachdem ich ca. 2h BF2 und eine Stunde Call of Duty 2 gezockt habe.

    Die Spannungen aus dem BIOS:

    3,3 V = (schwankt nach wie vor) 3,18 - 3,24 V
    5 V = 4,97 - 4,99 V
    12 V = 11,85 V

    Die Temperaturen aus dem BIOS:

    System = 38°C
    CPU = 46°C

    Temperaturen laut nVidia-"Controlpanel"

    Umgebung = 37°C
    GPU-Kern = 49°C

    Ausserdem sollte ich vielleicht noch erwähnen, dass seit Einbau der Karte Störgeräusche in meiner Soundausgabe zu hören sind (so ein Piepsen/Fiepen/Rauschen).

    Wenn das nicht immer so lange dauern würde, hätte ich die Karte ja schon zurückgeschickt.
    Will aber erstmal hören, ob es vielleicht an etwas anderem liegen kann.

    Niki
     
  7. #6 PcFrEaK, 23.01.2006
    PcFrEaK

    PcFrEaK Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2005
    Beiträge:
    2.239
    Zustimmungen:
    0
    eeehm hallo? 300w für 6800??? nie im leben. kauf dir MIND. ein 420w netzteil
     
  8. #7 Ecko@Home, 23.01.2006
    Ecko@Home

    Ecko@Home Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    0
    Also deine Netzteilspannungen scheinen ok zu sein.
    Die Temperaturen sind auch in Ordnung!
    Ist das Störgeraüsch ständig zu hören oder nur manchmal?
    Benutzt du onboard Sound oder eine seperate Soundkarte?

    EDIT: Natürlich hat PcFrEaK recht, 300W sind selbst mit einer StromsparCPU etwas mager!!

    MFG Ecko@Home
     
  9. #8 DerNiki, 23.01.2006
    DerNiki

    DerNiki Guest

    Hallo!

    @ Ecko@Home:
    Ich benutze den Soundstorm onboard-Sound. Die Störgeräusche sind ständig leise zu hören, lauter werden sie allerdings, wenn ich in 3D-Spielen auf helle Flächen "schaue". ?(

    Bedeutet das nun, dass die Grafikfehler auf dem zu schwachen NT beruhen oder ist die Karte am Arsch. Ich habe leider keine Möglichkeit, die Karte in einem anderen Rechner einzubauen.

    Welchen NT-Hersteller empfehlt ihr mir?

    Danke für Eure Hilfe,
    Niki
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 K@rsten, 24.01.2006
    K@rsten

    K@rsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Berg Songshan. Ort Dengfeng in der Provinz Hena
    Hallo!

    Die Störgeräusche könnten auch vom Mainboard kommen!
    Mache mal ein Update des Boardes.

    Wenn das nichts bringt leihe Dir mal ein Netzteil aus!



    Grüße
     
  12. #10 DerNiki, 09.02.2006
    DerNiki

    DerNiki Guest

    Hallo nochmal !

    Ich habe inzwischen die Grafikkarte wegen Verdacht auf Defektes an Alternate zurückgeschickt.
    Heute wurde sie mir nach vollzogener Prüfung zurückgeschickt, mit dem Vermerk, dass keine Fehler festgestellt werden konnten.

    Kann es also nun doch am zu schwachen Netzteil liegen ? Denn die Ati 9800 pro, die ich zwischenzeitlich wieder eingebaut habe funktioniert tadellos - auch ohne diese Störgeräusche!

    Gruss
     
Thema:

NT zu schwach für 6800GS ?

Die Seite wird geladen...

NT zu schwach für 6800GS ? - Ähnliche Themen

  1. Sony Vegas Videovorschau ruckelt stark mit Nvidea Geforce 840M - Grafikkarte zu schwach?

    Sony Vegas Videovorschau ruckelt stark mit Nvidea Geforce 840M - Grafikkarte zu schwach?: Hallo, da ich für längere Zeit ins Ausland vereise, habe ich mir ein Notebook zugelegt um damit Videos mit Sony Vegas schneiden zu können. Habe...
  2. Neues NT muss/kann her

    Neues NT muss/kann her: Hi bevor ich loslege wünsch ich euch schöne weihnachten. ich hab vor 4 Tagen meine neue Komponenten eingebaut und war schon am überlegen ob...
  3. 400 Watt Netzteil zu schwach für Grafikkarte ?

    400 Watt Netzteil zu schwach für Grafikkarte ?: Hallo Leute Ich habe vor mir eine neue Grafikkarte zuzulegen, bzw. mir mal überhaupt eine zuzulegen, hatte bis jetzt nur Grafikkern onboard (HD...
  4. 2x GTX660Ti Sli Netzteil zu schwach?

    2x GTX660Ti Sli Netzteil zu schwach?: Hallo Leute, ich habe jetzt seit ein Paar Tagen eine zweite Gigabyte GTX660Ti OC drin (GIGABYTE - Grafikkarte - NVIDIA - PCI Express Solution -...
  5. Grafikkarte kein Signal... Netzteil zu schwach?

    Grafikkarte kein Signal... Netzteil zu schwach?: Moin, habe vor kurzem einen PC auf Mindfactory zusammengestellt und alles selbst zusammengebaut. Das Problem ist nur wenn ich den PC hochfahre,...