Notebook ram Austausch

Dieses Thema im Forum "Notebook Probleme" wurde erstellt von jani4, 24.03.2014.

  1. jani4

    jani4 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    ich möchte in mein Notebook IBM T60 einen anderen Arbeitsspeicher einbauen. Jetzt weiß ich aber nicht ob der Laptop ddr2 unterstützt. Ich habe mal mit everest das System ausgelesen.

    Front Side Bus Eigenschaften

    Bustyp: Intel AGTL+
    Busbreite: 64 Bit
    Tatsächlicher Takt: 167 MHz (QDR)
    Effektiver Takt: 667 MHz
    Bandbreite 5332 MB/s

    Speicherbus-Eigenschaften

    Bustyp: Dual DDR2 SDRAM
    Busbreite: 128 Bit
    DRAM:FSB Verhältnis: 10:5
    Tatsächlicher Takt: 333 MHz (DDR)
    Effektiver Takt 667 MHz
    Bandbreite: 10665 MB/s

    Ich würde folgenden Speicher einbauen da ich diesen noch übrig habe und er sowieso nur rumliegt:

    Ramaxel 2 GB
    RMN1740HC48D8F-800-LF

    Würde dieser von der 800 MHz Frequenz und ddr2 her passen?

    Als CPU habe ich Intel T2400 1,83 GHz Dual Core.

    Außerdem verstehe ich nicht wieso bei Bustyp Dual DDR2 und bei tatsächlicher takt dann in klammern DDR steht.
    Welchen Speichertyp habe ich nun momentan drin? DDR oder DDR2?

    Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Antworten.
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 24.03.2014
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.890
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Das Geraet kann mit DDR2 S0-DIMM unbuffered Non-ECC Modulen vom Typ PC2-5300 (667MHz) umgehen.

    Wenn du DDR2 mit 800MHz verbaust, werden diese erst einmal auf 667MHz heruntergebremst. Und dann stellt sich die Frage, ob das Geraet mit den vorhandenen Modulen auch umgehen kann und sie korrekt im Geraet funktionieren.
    Wenn du planst EINEN 800MHz-Riegel zu EINEM bereits eingebauten 667MHz-Riegel zu ergaenzen..... rechne damit, dass es nicht funktioniert. Das moegen die Speichercontroller nicht unbedingt. Selbst wenn der Rechner damit startet, sind Systemfehler und Bluescreens nicht ausgeschlossen.
    RAM idealerweise immer paarweise identische Module verwenden.
     
  4. jani4

    jani4 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Danke für die schnelle Antwort. Jetzt weiß ich Bescheid.
     
Thema:

Notebook ram Austausch

Die Seite wird geladen...

Notebook ram Austausch - Ähnliche Themen

  1. Notebook Entscheidungshilfe

    Notebook Entscheidungshilfe: Hallo, Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe hier 3 notebooks zur Auswahl, da meine Hardware Kenntnisse allerdings begrenzt sind, bitte...
  2. Notebook: CPU und die leidige Kühlung

    Notebook: CPU und die leidige Kühlung: Servus, mir geht es um die Leistungssteigerung meines Notebooks. Mir ist klar, dass ein Laptop immer Probleme mit der Kühlung hat und man da...
  3. Notebook für Reisen mit ausreichender Leistung gesucht

    Notebook für Reisen mit ausreichender Leistung gesucht: Hallo miteinander, ich tue mich gerade etwas schwer bei dem großen Angebot an Notebooks und den neuen "Tablet-Notebooks" und bin auf eure...
  4. Nvidia Pascal: Desktop-Grafikleistung im Notebook?!

    Nvidia Pascal: Desktop-Grafikleistung im Notebook?!: Moin Leute, gerade bin ich über über einen Artikel von PC-Welt gestolpert, wo es heißt, dass Nvidia mit der aktuellen Generation die Chips im...
  5. Ram aufrüsten oder eher unnötig?!

    Ram aufrüsten oder eher unnötig?!: Guten Abend zusammen, wollte meinen 2. Rechner mal etwas aufrüsten, der dient eigentlich nur zum LAN daddeln, wenn mal besuch hier ist. hier die...