Notebook: CPU und die leidige Kühlung

Diskutiere Notebook: CPU und die leidige Kühlung im PC Overclocking - PC Kühlung & Modding Forum im Bereich Computerprobleme; Servus, mir geht es um die Leistungssteigerung meines Notebooks. Mir ist klar, dass ein Laptop immer Probleme mit der Kühlung hat und man da...

  1. #1 Snorrsen, 24.09.2016
    Snorrsen

    Snorrsen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Servus,

    mir geht es um die Leistungssteigerung meines Notebooks. Mir ist klar, dass ein Laptop immer Probleme mit der Kühlung hat und man da wenig dran ändern kann, aber ich wollte einfach mal meinen Gedankengang schreiben, vielleicht macht die Umsetzung sinn bzw. bringt was.

    Vorneweg: Sämtliche "08/15"-Tipps auf diversen Websites zum Thema Temperatur habe ich bereits umgesetzt, der Laptop (Samsung RF710) steht frei, erhöht, wurde gründlich entstaubt und verfügt über neu aufgetragene Wärmeleitpaste.
    Softwaretechnisch habe ich ebenfalls entrümpelt und optimiert, soweit möglich. Da ich den Laptop gerne mal zum zocken benutze, wurden auch entsprechende in-game-Einstellungen optimiert. Eine Beschleunigung des Lüfters ist nicht möglich (lässt sich per SpeedFan nicht ansteuern bzw. wird gar nicht erst gefunden); ins BIOS traue ich mich nicht so richtig rein.

    Der Grund für Handlungsbedarf ist folgender: Unter Volllast erreicht mein Prozessor sehr schnell die Maximaltemperatur (~96°C, Hersteller gibt 100°C an) und schaltet ab, bzw. geht in den Sparmodus, bis er etwas abgekühlt hat. Dies äußert sich in extremen Rucklern bis hin zu Standbildern, welche ca. 30 Sekunden anhalten...danach hat man n paar Minuten Ruhe, dann geht es wieder los.
    Von der Symptomatik (und der niedrigeren Temperatur der Grafikkarte) her gehe ich von einer zu starken Belastung des CPU aus.
    Nun habe ich mir überlegt, den Prozessor auszutauschen. Der Laptop hat momentan einen i7-720QM mit 1,6 GHz eingebaut. Aus der gleichen Modellreihe gibt es noch den i7-740QM, welcher 1,73 GHz liefert und somit leistungsfähiger(?) ist. Da ich keine Ahnung von den Spezifikationen eines Prozessors habe, bin ich nach der einfachen Methode vorgegangen, Zahlen und Buchstaben zu vergleichen.
    Beide Prozessoren auf ark.intel.com eingegeben und alles verglichen. Schätze mal am wichtigsten sind Verlustleistung und der Sockel. Beides ist gleich, ebenfalls alle anderen Spezifikation mit Ausnahme der Taktfrequenz (was Sinn macht).
    Bevor ich aber den Laptop nochmal öffne um nachzusehen, ob der CPU einfach zu entfernen ist und bevor ich mir einen neuen CPU zulege würde ich gerne wissen, ob das überhaupt der richtige Ansatz zum verbessern meiner Leistung ist.

    Wenn der 740 eine höhere Taktrate bei gleichem Stormverbrauch aufweist, bedeutet das, dass die erzeugte Wärmemenge ebenfalls gleich ist? Sprich mehr Leistung ohne stärkere Erhitzung?
    Wenn ich bei den momentan niedrigen Außentemperaturen mit offenem Fenster spiele, kann der Laptop kühlere Luft einsaugen, was sich positiv auswirkt. Ruckler werden weniger bzw. verschwinden ganz. Gehe ich richtig mit der Annahme, dass eigentlich der Lüfter das Problem ist? Für einen größeren Lüfter ist im Gehäuse leider kein Platz.

    Die Überlegung besteht darin, durch den besseren Prozessor die erzeugte Wärme zu verringern, da der Lüfter schon maximal arbeitet.

    Danke und liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 24.09.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.162
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Dir ist hoffentlich der Widerspruch bei Notebook und Gaming aufgefallen.....
    diese 0.13GHz mehr machen sich nicht gross bemerkbar.
    Nunja.... Intel gibt bei beiden Prozessoren nicht den Stromverbrauch, sondern die unter normaler Anwendungslast entstehende Abwärme an. Das bedeutet leider nicht, dass man damit auch weiss, was die jeweilige CPU maximal an Abwärme produziert. Und auch bei der Stromaufnahme kann es daher durchaus einen Unterschied geben, denn in der Regel werden höhere Taktraten auch mit einer höheren Stromaufnahme daherkommen.

    Die genannten Prozessoren sind als PGA konzipiert und somit austauschbar. Schwieriger wäre es bei BGA-Prozessoren, da diese in der Regel auf dem Board verlötet sind.
    An der Wärmeentwicklung wird sich nichts ändern.
     
  4. #3 Snorrsen, 24.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2016
    Snorrsen

    Snorrsen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar, danke dir für die Infos!

    Somit müsste ich also tatsächlich irgendwie die Stärke meines Lüfters erhöhen bzw. die anzusaugende Luft möglichst kalt kriegen?

    Edit: Wenn meine CPU-Auslastung nicht bei 100% liegt, würde es dann im Umkehrschluss vielleicht sogar sinn machen, einen Prozessor mit weniger Abwärmeerzeugung zu wählen, da dann der Lüfter besser genutzt werden kann, z.B. der i7-620M?
     
Thema:

Notebook: CPU und die leidige Kühlung

Die Seite wird geladen...

Notebook: CPU und die leidige Kühlung - Ähnliche Themen

  1. Neue CPU

    Neue CPU: Hallo liebes Forum, ich habe mir einen günstigen gebrauchten Computer gekauft, den ich nach und nach aufrüsten möchte. Gestern habe ich ein...
  2. Notebooks mit Lichthöfen/Bleeding

    Notebooks mit Lichthöfen/Bleeding: Hi Vor einiger Zeit hatte ich mir ein Notebook ( Lenovo Yoga 510 ) bestellt, der jedoch einen großen Lichthof in der oberen Ecke aufwies....
  3. Windows startet nach CPU wechsel nicht mehr

    Windows startet nach CPU wechsel nicht mehr: Ich habe mir einen neuen Prozessor gekauft (i7 4690k) habe diesen mit einem neuen Kühler eingebaut und den PC danach ganz normal gestartet. Es kam...
  4. RAM ist schneller als CPU?

    RAM ist schneller als CPU?: Guten Tag, ich hatte vor längerer Zeit etwas darüber gelesen, finde es aber nicht mehr. Wenn ich mich richtig erinnere hieß es, dass der RAM sich...
  5. Welche CPU für meine Konfiguration?

    Welche CPU für meine Konfiguration?: Hi, Ich würde mir gerne meinen ersten Pc zusammenstellen, habe nur wenig Erfahrung (bin IMac Nutzer), deshalb frage ich euch. Mein Kollege...