Notebook bootet nicht. (EFI Networt IPv4 boot failed) Festplatte schuld?

Dieses Thema im Forum "Notebook Probleme" wurde erstellt von discredit, 26.04.2014.

  1. #1 discredit, 26.04.2014
    discredit

    discredit Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem: ich hatte auf meinem Notebook standardmäßig Windows 8 installiert und Ubuntu zusätzlich als Betriebssystem raufgepackt. Hat auch alles prima funktioniert. Letztens wollte ich Windows aus dem Standbymodus wecken, jedoch reagierte mein Notebook nicht. Daraufhin habe ich ihn durch langes Drücken der PowerTaste ausgeschaltet. Nun hatte ich das Problem, dass mein Notebook nicht mehr booten wollte. (EFI Network 0 IPv4 boot failed)

    Bereits ausgeführte Schritte:

    - Festplatte formatiert. Versucht per CD/DVD Windows 8 oder Windows 7 zu installieren. Windows 8 Setup startet gar nicht erst (Error Code: 0xc00000e9 oder 0xc0000185). Windows 7 habe ich einmal installieren können, nach einem Reboot kam jedoch wieder die EFI Network Fehlermeldung. Bei einer weiteren Windows 7 Installation habe ich sofort einige Treiber installiert und mittendrin stürzte der Rechner ab und rebootete, EFI Network Fehler.

    - Ubuntu Live USB Stick lässt sich booten, sowie dann auch installieren, booten von der installierten Version funktioniert jedoch nicht. Kann also nur per Stick rein.

    - Mit Diskpart (Win7 DVD) die Partitionen gelöscht, formatiert, und und und .. Interessant: Wollte heute den Befehl "clean all" ausführen, welcher ja ziemlich lange dauern kann. Mittendrin dann abgebrochen mit der Meldung Festplatte ist nicht angeschlossen und wurde daraufhin auch nicht mehr via "List Disk" oder im Windows Setup aufgeführt.

    Fazit: Ich würde auf einen Festplattenfehler schließen. Jedoch wird sie mir unter Ubuntu und meist auch im Win7 Setup angezeigt. Deshalb: vielleicht ist (durch Transport o.ä.) einfach nur der Anschluss der Festplatte locker, weshalb sie ähnlich wie bei einem Wackelkontakt halt manchmal angeschlossen ist und manchmal nicht? Ich könnte mir damit jedenfalls die plötzlichen Windows 7 Abstürze erklären.

    Mein Problem ist jetzt: ich habe wahrscheinlich noch Garantie auf meinen Laptop (jetzt fast ein Jahr alt), muss jedoch für die Schule jetzt bald eine Facharbeit schreiben (jaja, ich hätte früher anfangen können), weshalb ich den Laptop ungerne jetzt einschicken wollen würde. Jetzt überlege ich ihn einfach mal aufzuschrauben und die Festplattenanschlüsse zu überprüfen, habe jedoch Angst dass ich bei eventuellem Einschicken dann keine Garantie mehr erhalten würde.


    Könnte meine Vermutung richtig sein? Soll ich die Anschlüsse mal selbst überprüfen? Oder habt ihr noch andere Vorschläge wie ich das Problem lösen kann?

    Jetzt schon mal Vielen Dank für eure Hilfe :)

    Notebook:

    Lenovo IdeaPad Z500
    Intel Core i5
    Intel HD4000 und Nvidia GeForce 645M
    4GB RAM
    1 TB Festplatte

    Genaueres habe ich gerade nicht parat, kann ich dann nochmal detaillierter auflisten falls nötig.
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 26.04.2014
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Garantie hast du ohnehin nicht, sondern nur die gesetzliche Gewaehrleistung von 2 Jahren - sofern du nicht vom Hersteller ueber die Gewaehrleistung hinausgehende Garantien zugesichert bekommen hast oder ergaenzend hinzukaufen konntest..

    Unabhaengig davon: Die HDD ist in vielen Notebooks hinter einem eigenen Deckel in der Unterschale zugaenglich. Das Oeffnen dieses Deckels (und auch des Deckels fuer den RAM) fuehrt nicht zum Erloeschen der gesetzlichen Gewaehrleistung!
    Bei Austausch der HDD oder des RAM erstreckt sich die Gewaehrleistung dann nur auf die verbleibenden Originalteile - sofern der Austausch fachgerecht durchgefuehrt wurde.

    Ich glaube aber kaum, dass es an den HDD-Anschluessen liegt. Normalerweise sind die Festplatten in ihrer Position verschraubt. Es muessen schon recht unglueckliche Krafteinwirkungen von Aussen auf den Rechner einwirken, dass sich die HDD verschiebt.
     
  4. #3 Leonixx, 26.04.2014
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Die Fehlermeldung von UEFI würde ich mal wieder interpretieren, dass Secure Boot aktiviert ist. Soll im UEFI Bios eine Sicherheitsfunktion sein, damit kein anderes Windows installiert werden kann auf der Systempartition.

    Den Sinn habe ich bis heute nicht verstanden aber prüfe das mal.
     
Thema:

Notebook bootet nicht. (EFI Networt IPv4 boot failed) Festplatte schuld?

Die Seite wird geladen...

Notebook bootet nicht. (EFI Networt IPv4 boot failed) Festplatte schuld? - Ähnliche Themen

  1. Notebook Entscheidungshilfe

    Notebook Entscheidungshilfe: Hallo, Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe hier 3 notebooks zur Auswahl, da meine Hardware Kenntnisse allerdings begrenzt sind, bitte...
  2. Fritzbox 7290 bootet zyklisch

    Fritzbox 7290 bootet zyklisch: Hallo Forengemeinde, falls bei euch ein ähnliches Problem auftreten sollte dann hilft euch vielleicht dieser Post. Meine Box bootete ca. alle...
  3. Windows bootet nicht mehr

    Windows bootet nicht mehr: Hallo zusammen, Mein Laptop bootet seit gestern ganz plötzlich nicht mehr. Hatte ihn vorgestern ganz normal runtergefahren seit gestern morgen...
  4. Notebook: CPU und die leidige Kühlung

    Notebook: CPU und die leidige Kühlung: Servus, mir geht es um die Leistungssteigerung meines Notebooks. Mir ist klar, dass ein Laptop immer Probleme mit der Kühlung hat und man da...
  5. Acer Aspire Festplatte Tot

    Acer Aspire Festplatte Tot: Hallo, Kaum zu glauben, mein alter Acer Aspire 1810TZ scheint nicht mehr gut zu funktionieren ;-) Ich schätze die Festplatte ist tot und würde...