Neuer PC streikt

Diskutiere Neuer PC streikt im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hi :) Ich hab mir gestern endlich einen neuen PC gekauft,läuft alles prima und super. Danach wollte ich meine neue Grafikkarte einbauen...

  1. #1 Schlammnudel, 03.11.2006
    Schlammnudel

    Schlammnudel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi :)

    Ich hab mir gestern endlich einen neuen PC gekauft,läuft alles prima und super.
    Danach wollte ich meine neue Grafikkarte einbauen (GeForce 6600 GT)
    doch mein neuer PC scheint diese nicht "anzunehmen" :(

    Der PC startet ganz normal gibt aber nicht seinen typischen "Piep-Ton" beim Starten ab und der Monitor bleibt auf Standby.

    Ich glaube mein Netzteil hat einfach nich genug Power (350W),weil in meinem alten PC hatte ich ein 450 W Netzteil und alles lief problemslos.
    Deswegen vermute ich mal es liegt an dem Netzteil

    Kann mir jemand bitte weiterhelfen?

    Vielen Dank im Vorraus

    MfG Stefan ^^
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 FortissimoIV, 03.11.2006
    FortissimoIV

    FortissimoIV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    350 Watt sind bei einer GeForce 6600GT schon sehr mager. Poste doch bitte mal die Ampere-Werte, die auf dem Netzteil stehen. Hatte der PC vorher Onboard-Grafik?


    MfG, Benne
     
  4. #3 Schlammnudel, 03.11.2006
    Schlammnudel

    Schlammnudel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wie erkenn ich die Ampere-Werte ? Also wie sind die aufgebaut?
    Kenne mich damit nich so gut aus :]

    Mein neuer und alter PC hatten/haben ein Onboard-Grafikchip.

    Danke

    MfG Stefan
     
  5. #4 FortissimoIV, 03.11.2006
    FortissimoIV

    FortissimoIV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Die Ampere-Werte sind auf dem Netzteil aufgedruckt (z.B. 3.3V-30A), interessant sind die 3.3V, 5V und 12V-Leitungen.

    Hast Du die onboard-Grafik abgeschaltet? Das musst Du schon machen, bevor die 6600 vernünftig läuft...


    MfG, Benne
     
  6. #5 Schlammnudel, 03.11.2006
    Schlammnudel

    Schlammnudel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Okay,Danke

    Ich schraub jetzt gleich den PC auf und guck nach :)

    Ich hab damals die Onboard auch nicht abgeschaltet und alles hat glatt gelaufen :D.

    Aber auch wenn die Onboard eingeschaltet wäre müsste der PC doch wenigstens angehen oder ?
     
  7. #6 FortissimoIV, 03.11.2006
    FortissimoIV

    FortissimoIV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Nein, nicht zwangsläufig. Probier mal, die 6600er rauszunehmen, schließ den Monitor onboard an. Geh ins Bios und such die Einstellungen für die Onboard-Grafik. Folgende Möglichkeiten sind mir bekannt: "Onboard VGA Disable/Enable", "Onboard VGA Shared Memory -> Disable", "IGP Graphics Disable/Enable"; weitere Möglichkeiten sind "Primary Display Adapter" oder "Display init first" jeweils auf "AGP" zu setzen; die Onboard Grafik läuft meist als PCI.

    Danach schließ die 6600 wieder an.

    Interessant wären dennoch die Ampere-Werte des Netzteils.


    MfG, Benne
     
  8. #7 Schlammnudel, 03.11.2006
    Schlammnudel

    Schlammnudel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich mach den PC auf und geb dir jetzt gleich die Ampere-Werte,vllt liegts ja echt am Netzteil.

    Danach geh ich ins BIOS und schalte die Onboard ab,Vielen Dank :)

    EDIT:Die Grafikkarte ist eine AGP-Graka (falls du das wissen musst)

    MfG Stefan
     
  9. #8 FortissimoIV, 03.11.2006
    FortissimoIV

    FortissimoIV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin mir ziemlich sicher, daß das Netzteil schuld ist. Trotzdem ist es immer sinnvoll die Onboard-VGA abzuschalten weil sie Dir sonst a) noch immer RAM abnimmt und b) im Windows-Betrieb meist Gerätekonflikte auftreten.

    Viel Erfolg!


    MfG, Benne
     
  10. #9 Schlammnudel, 03.11.2006
    Schlammnudel

    Schlammnudel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ehrlich gesagt blicke ich da garnicht durch,weil es da von chinesischen Schriftzeichen wimmelt. ;(

    Ich hab mal alle Zahlen notiert:

    Input:220v-240v / 5A / 47-63hz

    Output:+5A / 22A+3,3v / 17A+5vSB / 2A 350W MAX

    MfG Stefan
     
  11. #10 FortissimoIV, 03.11.2006
    FortissimoIV

    FortissimoIV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    ...da fehlt mir irgendwie der Wert für 12V... aber die 5V und 3.3V-Amperewerte sind übel... Nur als Beispiel, bei meiner Netzteil liegen auf der 5V 38A und auf der 3.3V 30A an... und das bei 480Watt.

    Ich würde an Deiner Stelle ein Netzteil mit ähnlichen Werten wie meinst besorgen, gib ruhig mehr Geld für ein Markennetzteil von z.B. Antec (TruePower), BeQuiet, Enermax, Thermaltake oder Xilence aus, das rentiert sich. Wenn ein überlastetes No-Name Netzteil die Grätsche macht, reißt es meist noch mehr Komponenten mit in den Tod...

    Ein gebrauchtes Antec TruePower 430Watt schlägt bei EBay meist mit nichtmal 30 Euro zu Buche... das würd ich Dir empfehlen!


    MfG, Benne
     
  12. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  13. #11 Schlammnudel, 04.11.2006
    Schlammnudel

    Schlammnudel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar,vielen dank Benne :)

    Btw. das Problem hat sich gelöst,die Grafikkarte ist kaputt
     
  14. #12 FortissimoIV, 04.11.2006
    FortissimoIV

    FortissimoIV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    ...hast Du eine andere getestet?

    Tausch aber über kurz oder lang (eher kurz) das Netzteil aus... besser ist das. ;-)


    MfG, Benne
     
Thema:

Neuer PC streikt

Die Seite wird geladen...

Neuer PC streikt - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Energieoptionen beim PC

    Probleme mit Energieoptionen beim PC: Mein Computer schaltet sich nach dem runterfahren nicht aus. wie kann ich das ändern
  2. Bluemedia Navi "BM 6300" streikt

    Bluemedia Navi "BM 6300" streikt: Hi, nachdem Start ( Bluemedia-Symbol, Produktindentivikationsnummer) fordert das Navi eine SD-Karte. Wenn diese eingelegt ist und die Meldung...
  3. PC startet nach OC nicht mehr. Hardware defekt?

    PC startet nach OC nicht mehr. Hardware defekt?: Hallo liebes Forum, Kurze Vorgeschichte: Ich habe meinen i5 3570k mit 105.99mhz Baseclock und einem erhöhten multiplier overclockt, da ich mehr...
  4. PC für 800€

    PC für 800€: Hallo liebe Modernboard Community, ich bin auf der Suche nach einem Gaming PC für ca. 800€. Selbst einen zusammenzustellen trau ich mir nicht zu...
  5. Wann baue ich mein neues Mainboard ein?

    Wann baue ich mein neues Mainboard ein?: Ich habe mir einen neuen Prozessor und Mainboard gekauft. Weil ich von AMD auf Intel umsteige muss ich mein Windows neu installieren, weil es ja...