Neuer PC oder aufrüsten?

Diskutiere Neuer PC oder aufrüsten? im Off-Topic Forum im Bereich Allround Forum; Hallo Leute, der Sommer steht, wie viele sicherlich schon gemerkt haben, vor der Tür und ich denke schon länger über ein "Update" für mein PC...

  1. #1 Learcor, 10.06.2010
    Learcor

    Learcor Keine Ahnung

    Dabei seit:
    23.12.2009
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Südtirol
    Hallo Leute,
    der Sommer steht, wie viele sicherlich schon gemerkt haben, vor der Tür und ich denke schon länger über ein "Update" für mein PC nach.
    Nun ist mein PC zwar nicht uralt sodass nur ein Neukauf in Frage käme, aber da ich immer wieder Problem bzw. Defekte hatte, schließe ich auch ein Neukauf nicht aus.

    Also das hier ist mein PC:
    Mainboard:Foxconn G41 MX
    Prozessor:Intel Core 2 Quad Q9300 (2,5GHz)
    Ram: Kingston 2x 2 Gb DDR2 800mhz
    Grakka:Nvidia gtx 260 (EVGA)
    Netzteil: Corsair VX 550
    Festplatte: 2x Maxtor Diamondmax 22 500 GB
    Betriebssystem: Windows 7 Home Premium 64 bit

    Gründe für Neukauf:
    -1 defektes MoBo
    -2 tote Fesplatten
    -Große Hitzeentwicklung durch schlechte Kühlung und Noname Gehäuse
    -Eine neue Grafikkarte wird 100% gekauft (ich dachte da an ne GTX470)
    -Ein neues MoBo (Ram und CPU dann wahrscheinlich auch)

    Das sind so eingentlich die Gründe die für einen Neukauf sprechen.
    Ich dachte mir eben, dass ich den Pc los werden sollte bevor die Garantie darauf abläuft, denn so viele Defekte sind innerhalb 1,5 Jahre doch nicht normal (Garantie läuft noch bis Dezember).

    Gründe nur ein Update zu machen wären eigentlich die, dass 4GB Ram und die CPU total ausreichen.



    Also ich fasse zusammen:
    Entweder neuer PC kaufen, wobei ich das NT vom jetzigen PC behalten würde und vielleicht auch eine der Festplatten.
    Oder Aufrüsten mit neuer Graka,ordenlticher Kühlung und gegebenenfalls Mobo.

    Was würdet ihr mir empfehlen?
    Alles verkaufen, noch etwas drauflegen und Neukauf oder Aufrüsten und übrige Teile einzeln verkaufen?
    Und womit komme ich billiger davon??
     
  2. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Hi,
    also das größte Problem in Deinem Rechner ist das Foxconn. Die haben kein besonders gutes Image. Es ist zwar glaube ich der größe Harwareproduzent, aber es ist ein Konzern, der ausschließlich in China produziert und seine Mitarbeiter bis aufs Blut aussaugt. Die Qualität der vielseitigen Produktion ist sehr schlecht.
    Also ich würde Dir raten, den aktuellen Rechner so komplett zu verkaufen und Dir in der Kaufberatung ein paar Sachen vorschlagen lassen.
    War der jetztige Rechner ein Fertigteil oder hattes Du den selbst zusammengebaut?
     
  3. #3 Learcor, 10.06.2010
    Learcor

    Learcor Keine Ahnung

    Dabei seit:
    23.12.2009
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Südtirol
    Ja da hast du schon Recht. Foxconn beliefert meines Wissens alle großen Firmen wie z.B. Apple,Dell und HP.
    Wie sie ihre Mitarbeiter behandeln hab ich den letzten Wochen zur genüge gelesen und dass das Teil nach nem Jahr schrott war spricht dann noch für sich.

    Und ja leider war es ein Fertig-Pc von ner kleinen Hardwarekette in meiner Region. Dafür sind die da immer super nett und habe auch alle defekte sofort behoben.
     
  4. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Also wenn Du Dir einen Rechner selber zusammenbaust, mit Original-Teilen der großen Markenhersteller, ist es so, als wenn Du ein Paar Maßschuhe hast und keine von der Stange. Das ist der totale Unterschied und Du hast auch einen ganz anderen Bezug zu dem Rechner, weil Du ihn kennst und weißt wie was im Inneren funktioniert. Jede Schraube und jedes Kabel hast in der Hand gehabt. Außderdem macht es mächtig stolz, wenn der erste selbst gebaute Rechner startet. Glaube es mir!
     
  5. #5 Learcor, 10.06.2010
    Learcor

    Learcor Keine Ahnung

    Dabei seit:
    23.12.2009
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Südtirol
    Das glaub ich gerne und deshalb war das auch mein erster und letzter Fertig-PC.
     
  6. #6 ErROr9312, 10.06.2010
    ErROr9312

    ErROr9312 Hausmeister

    Dabei seit:
    02.05.2008
    Beiträge:
    2.451
    Zustimmungen:
    0
    ist foxconn nich dieser hersteller. wo glaub jede woche sich da einer selbst ermodetet hat oder ?. kam mal vor paar wochen in den nachrichten...

    --
    ja also wenn du was ändern willst an deinem pc. dann könntest du ja ein gutes gehäuse kaufen+ mit 2-3 guten gehäuselüftern.
    ein mainboard das ddr3 unterstützt und natürlich ddr3 ram
    ja und halt die eine graka
     
  7. #7 Learcor, 10.06.2010
    Learcor

    Learcor Keine Ahnung

    Dabei seit:
    23.12.2009
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Südtirol
    Das nennts sich dann Neukauf, wenn ich das Gehäuse, Mobo,Ram, CPU und Graka neu kaufe.
    Wie viel glaubt ihr kann ich denn für das gute Stück verlangen?
    Ich dachte da so an 800.
    Der Laden wo ich den gekauft habe, verkauft den selben Pc noch immer um 1100 Euro. Nur statt ner GTX260 gibts jetzt ne HD5700.
     
  8. #8 commander_5000, 10.06.2010
    commander_5000

    commander_5000 hardwarejongleur

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    2.036
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    deutschland, bayern
    eine hd 5700 (gibts nicht)^^
    meinst du vllt eine hd 5770 oder 5750?^^
     
  9. #9 Learcor, 10.06.2010
    Learcor

    Learcor Keine Ahnung

    Dabei seit:
    23.12.2009
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Südtirol
    Upps.
    Ne also es is ne 5770, hab halt ne 7 vergessen. Kann passieren.

    Und wie viel Wert hat meine Kiste noch?
     
  10. #10 ErROr9312, 10.06.2010
    ErROr9312

    ErROr9312 Hausmeister

    Dabei seit:
    02.05.2008
    Beiträge:
    2.451
    Zustimmungen:
    0
    ich denke 600 euro. wenn du alles so verkaufst wie es in deiner signatur ist.
     
  11. #11 Leonixx, 12.06.2010
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.905
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Für Träumer schon. Gebrauchte Rechner mit Billiggehäuse und Billigmainboard bringen keine 600Euro. Das zahlt nur ein Gehirnamputierter :D

    Verkaufe die Teile einzeln, dann holst du mehr raus.
     
Thema:

Neuer PC oder aufrüsten?

Die Seite wird geladen...

Neuer PC oder aufrüsten? - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Energieoptionen beim PC

    Probleme mit Energieoptionen beim PC: Mein Computer schaltet sich nach dem runterfahren nicht aus. wie kann ich das ändern
  2. PC startet nach OC nicht mehr. Hardware defekt?

    PC startet nach OC nicht mehr. Hardware defekt?: Hallo liebes Forum, Kurze Vorgeschichte: Ich habe meinen i5 3570k mit 105.99mhz Baseclock und einem erhöhten multiplier overclockt, da ich mehr...
  3. PC für 800€

    PC für 800€: Hallo liebe Modernboard Community, ich bin auf der Suche nach einem Gaming PC für ca. 800€. Selbst einen zusammenzustellen trau ich mir nicht zu...
  4. Wann baue ich mein neues Mainboard ein?

    Wann baue ich mein neues Mainboard ein?: Ich habe mir einen neuen Prozessor und Mainboard gekauft. Weil ich von AMD auf Intel umsteige muss ich mein Windows neu installieren, weil es ja...
  5. Windows 10 neu installieren mit CD-Key

    Windows 10 neu installieren mit CD-Key: Guten Tag! Ich habe vor mir neue PC Komponenten (CPU, Mainboard, CPU Cooler, RAM) zu kaufen und in meinem PC auszutauschen. Damit werde ich mein...