Neuer PC für max. 300 €

Diskutiere Neuer PC für max. 300 € im PC Kaufberatung & Co Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo, da mein derzeitiger PC etwas in die Jahre gekommen ist (AMD Athlon Thunderbird 1400 MHz, 480 MB RAM, Grafik Onboard SiS 330 Mirage IGP),...

  1. Aki

    Aki Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da mein derzeitiger PC etwas in die Jahre gekommen ist (AMD Athlon Thunderbird 1400 MHz, 480 MB RAM, Grafik Onboard SiS 330 Mirage IGP), möchte ich mir einen neuen PC holen.

    Würde aus Prinzip eher zu Intel tendieren, außer ihr könnt mir erklären, warum AMD vielleicht doch besser ist.

    Ich möchte eigentlich nicht spielen, deswegen ist onboard-Grafik vorerst wieder OK. Mehr als 300 € möchte ich nicht ausgeben (Monitor, Maus und Tastatur habe ich noch).

    Anwendungsbereich:
    Office, Grafik, Programmieren, Videos schauen, Musik hören


    Bisher habe ich mir folgendes überlegt:

    - CPU INTEL DualCore E2180 2x2.0GHz BOX
    - ASROCK ConRoe1333-D667 R3.0 Sockel 775 (da habe ich hier gelesen, dass von AsRock eher abgeraten wird)
    - Netzteil Enermax Liberty 400W ATX 2.2 (ist das gut?)
    - 1GB DDR2-800 KINGSTON CL5
    - 1GB DDR2-800 KINGSTON CL5
    - 250 GB SAMSUNG SpinPoint T166 HD252KJ
    - DVDRW SAMSUNG SH-S203P schwarz bulk
    - Gehäuse ???

    Ist das so gut?
    Habe ich was vergessen? Solte ich eher ein anderes Mainboard nehmen?
    Welches Gehäuse könnt ihr mir empfehlen (möglichst sehr klein und schlicht; kein Klavierlack)? Optimal wäre es, wenn der CPU-Kühlkörper keinen Lüfter brauch, sondern dieser durch einen Lüfter an der Seitenwand gekühllt wird.
    Passivkühlung ist wohl bei so einer CPU wohl eher unrealistisch, oder?

    EDIT: Mit welcher Leistungssteigerung habe ich ungefähr zu rechnen?

    Gruß
    Aki
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. Que

    Que Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    passiv cpu-kühlung? nee..

    das mainboard gefällt mir nicht und der ram gefällt mir nicht besonders. kauf dir lieber ein MSI, ASUS oder Gigabyte mainboard. RAM würde ich den hier nehmen

    gehäuse kannst du zB dass hier nehmen
     
  4. psytis

    psytis Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    3.454
    Zustimmungen:
    0
    Du könntest ja ein paar komponenten von deinem alten rechner weiterverwenden, dann müsstest du eigentlich nur Motherboard, CPU, RAM, vielleicht noch Graka (falls am neuen Board nicht onboard) und Netzteil (falls dein altes zu schwach ist) tauschen.
    Auch WinXP und deine Programme müsstest du nicht neu installieren, nur neu aktivieren weil sich deine Hardware geändert hat.
    Oder ist das ersetzten nicht möglich?
     
  5. Aki

    Aki Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke, der Speicher sieht gut aus.

    Also von meinem alten Rechner werde ich nur eine Festplatte übernehmen.

    Das Gehäuse ist schon sehr alt (12 oder 13 Jahre). Da muss was neues her.
    Netzteil hat zwar genug Power, aber ist mittlerweile viel zu laut und NoName.

    Software wird komplett neu aufgespielt. Ist nur eine Sache von ca. 3 Stunden inkl. einrichten.
     
  6. Aki

    Aki Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Welches günstiges Mainboard kommt denn in Frage bzw. könnt ihr ohne Einschränkungen empfehlen?

    Was ist mit dem?

    ASUS P5GC-MX/1333 Sockel 775

    Link





    Mir ist vorallem Stabilität wichtig, danach die Performance.

    Übertakten möchte ich auf keinen Fall.

    Gruß
    Aki
     
  7. #6 DEDE2005, 11.04.2008
    DEDE2005

    DEDE2005 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Schau doch mal in die aktuelle PCGH (PC Games Hardware), dort gibt es einen Einkaufsführer für den 300€PC
     
  8. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
Thema:

Neuer PC für max. 300 €

Die Seite wird geladen...

Neuer PC für max. 300 € - Ähnliche Themen

  1. PC startet nach OC nicht mehr. Hardware defekt?

    PC startet nach OC nicht mehr. Hardware defekt?: Hallo liebes Forum, Kurze Vorgeschichte: Ich habe meinen i5 3570k mit 105.99mhz Baseclock und einem erhöhten multiplier overclockt, da ich mehr...
  2. PC für 800€

    PC für 800€: Hallo liebe Modernboard Community, ich bin auf der Suche nach einem Gaming PC für ca. 800€. Selbst einen zusammenzustellen trau ich mir nicht zu...
  3. Wann baue ich mein neues Mainboard ein?

    Wann baue ich mein neues Mainboard ein?: Ich habe mir einen neuen Prozessor und Mainboard gekauft. Weil ich von AMD auf Intel umsteige muss ich mein Windows neu installieren, weil es ja...
  4. Windows 10 neu installieren mit CD-Key

    Windows 10 neu installieren mit CD-Key: Guten Tag! Ich habe vor mir neue PC Komponenten (CPU, Mainboard, CPU Cooler, RAM) zu kaufen und in meinem PC auszutauschen. Damit werde ich mein...
  5. hab mir vor 8 Jahren ein Canon LBP3010 gekauft, die braucht nun eine neue Patrone

    hab mir vor 8 Jahren ein Canon LBP3010 gekauft, die braucht nun eine neue Patrone: hey, hab mir vor 8 Jahren ein Canon LBP3010 gekauft, die braucht nun eine neue Patrone, ich wollte euch mal gerne um Beratung bitten , soll ich...