Neuer PC f. Fotobearbeitung (no Gaming)

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von mbenda, 17.01.2012.

  1. mbenda

    mbenda Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    habe dzt. einen EeeBox mit einem Atom 1,6. Ist mir jedoch für Photoshop und RAW-Entwicklung etc. zu träge.

    Folgender Einsatzbereich soll abgedeckt werden:
    75% Bildbearbeitung
    25% Surfen
    0% Games

    Wenn möglich soll eine SSD Einsatz finden als Systemplatte od Cache (sinnvoll !??)

    Daten sollen auf extra Platte (USB3.0 od sATA 7200Rpm ?)

    Habe mir auch schon etwas überlegt - korrigeirt mich bitte, falls etwas "nicht passend" oder "sinnlos" für die Aufgabengebiete ist:

    Mainboard Gigabyte MA790XT-UD4P (25,00)
    CPU Phenom II X6 1100T (oder 1075T) (180,00)
    Lüfter CollerMaster Hyper 212 Plus (30,00)
    RAM Crucial DDR-1333 8 oder besser 16GB ? (41,00 / 85,00)
    Grafik GeForce 9600GT oder GeForce GTS450OC (80,00)

    Als Datenplatte:
    WD Caviar Black 640GB 200RPM 32MB Cache sATA 3GB/s (80,00) oder
    USB 3.0 mobile HDD ??

    Was die Sinnhaftigkeit einer SSD betrifft denke ich mal, dass Photoshop davon sicher geschwindigkeitsmässig profitieren könnte ...

    Win 7 - 32 oder 64 !??? :confused: (Speicheradressierung >4GB -> 64bit)

    2 Brenner

    Gehäuse:
    will ich vorerst ein altes von mir verwenden, sonst wäre mein Wunschgehäuse: SilverStone Technology Co., Ltd.- GD03


    Danke schon mal für Eure "korrigierenden" Ratschläge - falls ich komplett danebenliege. Für Einsparunspotential bin ich natürlich auch offen :cool:
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 17.01.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.890
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Nur was das Starten der Anwendung betrifft.
    Wenn die Daten selbst auf der WD Caviar liegen, hat die SSD darauf keinen Einfluss.
    Als Cache sicherlich nicht. Das wird dir die Lebenszeit deutlich verkuerzen. Selbst die Windows-Auslagerungsdatei, pagefiles, etc. sollte man nicht auf der SSD liegen haben, sondern abschalten oder auf ein anderes Laufwerk auslagern.
    Die Antwort hast du dir selbst gegeben. Mehr als 4GB erfordern ein 64bit-Betriebssystem.

    Zum System:
    Beides sind lediglich die Bezeichnungen der Grafikchips. Von welchem Hersteller die Karte dann sein wird, steht damit nicht fest. Die alten 9600-Serien wuerde ich nicht mehr verwenden. Die Chips der G94-Reihe wurden bereits durch die GF-Modelle (Fermi-Architecture - wie der in der GTS450 verwendete GF106) abgeloest.

    Nachsehen, ob dieser RAM bei Gigabyte in der Liste der unterstuetzten Speichermodule (oder auch Memory-QVL) aufgefuehrt sind. Wenn nicht, besser vor dem Kauf gegen Module aus der Liste austauschen. Damit vermeidest du moegliche Kompatibilitaetsprobleme.

    Warum nicht beides?
    Die interne Platte fuer die taegliche Arbeit, das externe Laufwerk fuer die Datensicherung. (Extern waere nicht noetig, wenn bereits eine Backuploesung exisitert.)
     
  4. mbenda

    mbenda Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke Xandros für Deinen Input !

    SSD hab ich mal abgehakt, GRAKA die 9600er gestrichen.
    WIN 64bit >4GB ist somit auch klar (bei 16GB)
     
  5. #4 domdom-88, 18.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    Zitat von Adobe:


    Also sieh zu, dass dein Prozessor und Ram flott zusammenarbeiten und genügend Ram vorhanden ist (8GB+), je nachdem, welche Kamera bzw welche Dateigrößen du nutzt bzw mit wie vielen Ebenen du arbeitest...
    Bei der Grafikkarte liegst du soweit richtig, da reicht irgendwas kleineres, die unterstützt bei Photoshop sowieso nicht viel, bei Premiere wärs wohl schon eher interessant, aber das wichtigste bleibt (momentan noch) der Prozessor. Die Entwicklung ist da grad voll im Umschwung.

    OT: Ich hab so das Gefühl, dass sie alle Rechenlast auf die GraKas legen wollen, bis sie dann merken werden, dass diese völlig überlastet sind und das ganze wieder back to CPU gehen wird :D Mal die nächsten Jahre abwarten :rolleyes:


    Edit: Ich schieb mal direkt noch das hier hinterher:
    ftp://download.intel.com/design/flash/NAND/extreme/Photoshop_CS4_Performance_Comparison.pdf

    Also lediglich das Öffnen des Programms Photoshop (natürlich auch das Hochfahren von Windows, etc) wird spürbar schneller sein. Bei den Arbeitsabläufen selbst ist das einzig subjektiv Merkbare wahrscheinlich noch das Öffnen von großen Dateien, was laut diesem Test eine gute halbe Sekunde schneller gehen soll. Alles andere spielt sich im Millisekundenbereich ab xD

    Der Test ist zwar etwas älter, jedoch bin ich ebenfalls im DSLR-Forum angemeldet und was ich dort aber auch prinzipiell so lese, sollten Bildbearbeiter doch lieber auf ein prinzipiell schnelles System mit gutem Ram setzen, als sich an SSDs arm zu kaufen...
     
  6. mbenda

    mbenda Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo domdom-88,

    danke für die Info.
    RAM mässig werden es wohl 16GB.

    Habe inzwischen auch mein "Wunschbrett" gefunden:

    Asus P8Z68-V Gen3 oder das P8Z68-M Pro.

    Muss mich jetzt nur noch schlau machen welche CPU hier am "besten" passt - vom Preis-Leistungsverhältnis.

    Was hältst Du vom SSD-Caching ? Ist das sinnvoll !??

    Und noch eine Frage:
    denkst Du das Board passt in das von mir angeführte Gehäuse (inkl. Lüfter) ?!??
     
  7. #6 domdom-88, 18.01.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    P/L-Sieger ist eindeutig der i5-2500K, aber ein i7 ist natürlich auch nicht verkehrt :D


    Vom SSD-Caching halte ist nichts, da SSDs nicht für solche Massen von Schreibvorgängen ausgelegt sind, die gehen da wahrscheinlich recht schnell hopps.


    ATX passt auf jeden Fall in das Gehäuse, das ist kein Problem und die Lüfter sind nicht mehr als in anderen Gehäusen, notfalls muss man sich da Y-Kabeln bedienen...
     
  8. mbenda

    mbenda Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Na dann werd ich mal zuschlagen .


    Das mag ja "theoretisch" stimmen, aber die richtigen "Langzeittests" gibts ja in diesem Bereich ja auch noch nicht ...


    Mit Lüfter hab ich mich nicht korrekt ausgedrückt - ich meinte natürlich den CPU-Lüfter wegen der Aufbauhöhe (für dieses Desktopgehäuse)
    Welchen möglichst leisen würdest Du hier empfehlen ?

    Danke !
     
  9. #8 domdom-88, 19.01.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. mbenda

    mbenda Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    So das wäre jetzt meine endgültige Komponeten-Liste:

    Gehäuse SilverStone GD-03
    Mainboard P8Z68-V Pro
    (P8Z68-M Pro)
    CPU i5-2500K
    RAM 16GB
    HDD WD Caviar black 640GB 7200/32 SATA 3GB/s
    DVD SATA Lite-On iHAS324, Samsung SH-S223C
    Lüfter Skythe Shuriken Rev B SCSK-1100
    SSD 1. OCZ Revo Drive 120GB (PCIe 4x !!)
    2. Patriot Wildfire 120GB SF-2281Controller

    Stellt sich jetzt nur die Frage:

    welches Netzteil (wieviel Watt) benötige ich dafür (mit Onboard-Grafik) ??
     
  12. #10 domdom-88, 21.01.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    Kein großes, ich rate dir zu nem Cougar A 350 oder so...
     
Thema: Neuer PC f. Fotobearbeitung (no Gaming)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pc fotobearbeitung mit ssd

    ,
  2. towerkühler gd03

    ,
  3. pc für fotobearbeitung 2012

    ,
  4. computer fotobearbeitung solid state,
  5. i5 2500k fotobearbeitung,
  6. pc fotobearbeitung,
  7. macht eine scratch ssd für fotobearbeitung sinn
Die Seite wird geladen...

Neuer PC f. Fotobearbeitung (no Gaming) - Ähnliche Themen

  1. Wer wartet auch gespannt auf die neuen Nokia Smartphones?

    Wer wartet auch gespannt auf die neuen Nokia Smartphones?: 2017 sollen ja Smartphones von Nokia auf den Markt kommen, die uns, laut Ankündigungen, umwerfen sollen. Ich habe bislang noch mein heiß und innig...
  2. PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?

    PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?: Hallo zusammen, Ich möchte nach dem Sinn oder der Notwendigkeit einer PC-Pflegesoftware. fragen. Lange Zeit hatte ich die Software von AVG in...
  3. Universal PC mit Gaming Ambitionen

    Universal PC mit Gaming Ambitionen: Hi Leute, ich bräuchte, da ich einiges aus der Materie raus bin, Hilfe bei einer aktuellen PC Zusammenstellung. Wünsche: Ein schlichter Intel PC...
  4. Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen

    Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen: Ich habe vor mehreren Wochen von meiner Geforce GTX 285 Grafikkarte auf die GTX 570 von EVGA Overclocked gewechselt da ich diese brauchte um...
  5. Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.

    Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.: Liebe Profis und erfahrende Amateure. ich habe einmal eine ganz doofe Frage. Wie habt Ihr Euren Rechner aufgestellt, bzw. wie bewahrt ihr Eurer...