Neue Komponenten installiert, nichts geht...?!

Diskutiere Neue Komponenten installiert, nichts geht...?! im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo zusammen, Da mein PC in letzter Zeit nicht so gut lief, habe ich beschlossen, einige neue Komponenten zu kaufen. Folgende Artikel habe ich...

  1. #1 TheSwissDude, 04.02.2008
    TheSwissDude

    TheSwissDude Guest

    Hallo zusammen,

    Da mein PC in letzter Zeit nicht so gut lief, habe ich beschlossen, einige neue Komponenten zu kaufen.
    Folgende Artikel habe ich gekauft:

    - Intel Core 2 Duo E6750 (inkl. Kühler)
    - NZXT HS-001S Midi-Tower, silber, ohne Netzteil
    - Asus P5N-E SLI, nForce 650i SLI, Socket 775
    - Gainward BLISS 8800GT Golden Sample 512MB
    - Corsair ValueSelect 2x1GB, DDR2-667, CL5

    Zusätzlich habe ich mir noch ein MS-Tech MP-600 (Power ATX Netzteil 600W) gekauft, damit alles genügend Saft bekommt :D
    Nun habe ich diese Komponenten zusammengefügt, so wie es in der Anleitung steht. Als ich den Computer mal anzuschalten versuchte, reagierte er, indem die Lüfter ganz kurz anfingen sich zu drehen, aber kurz darauf (eine halbe Sekunde) wieder aufhörten. Die LED-Lampe des Gehäuses leuchtete auch kurz auf, und schaltete sich dann auch wieder aus. Das Lämpchen auf dem Asus P5N-E SLI leuchtet jedoch ununterbrochen.
    Ich habe es auch mit meiner alten Grafikkarte und mit einem 450W-Netzteil versucht, jedoch keine Änderung.
    Was ist hier das Problem?

    Vielen Dank schon im Voraus!
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 TheSwissDude, 04.02.2008
    TheSwissDude

    TheSwissDude Guest

    Habe noch vergessen zu sagen, dass am Bildschirm überhaupt nichts angezeigt wird, d.h. der Computer startet gar nicht erst auf...
     
  4. #3 jaydee2k7, 04.02.2008
    jaydee2k7

    jaydee2k7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2007
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Hm, schwierig zu sagen wo ich anfangen sollte..

    Hast du ein wenig Ahnung von der Materie?

    Wahrscheinlich stimmt was im zusammenbau nicht.. prüfe alle Anschlüsse wie CPU Strom etc.
     
  5. #4 michael1000, 05.02.2008
    michael1000

    michael1000 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Folgend sind die einzigen DDR2 Rams die auf Deinem MB funzen und sonst keine anderen Corsair (nur 800MHz)!!!!

    http://www.computerbase.de/bild/article/574/17/

    da sind wir wieder beim Thema Arbeitsspeicher, welche nicht gemäß Hersteller_Empfehlung (s.unten) gekauft werden!!

    http://dlsvr02.asus.com/pub/ASUS/mb/socket775/P5N-E SLI/g2897_p5n-e_sli.pdf

    Seite 32 : 800Mhz
    Seite 33 : 667Mhz da sind noch nicht mal Corsair aufgelistet !!

    Leute.... warum schaut Ihr da denn nicht mal rein?
    Also umtauschen und noch mal melden..
    Gruß Michael

    PS: mit dem Billig-NT wirste nicht lange Freude haben !! Da sind Abstürze in spätestens 4 Monaten (vielleicht auch schon früher) vorprogramiert!!!! Als erstes kommt nach einigen krassen Spielen ein Schmorgeruch aus dem NT (ist mir passiert!!) - dann hats sich auch schon bald erledigt!
    Kann auch passieren dass zuerst dein MB abraucht, vielleicht haste auch einfach nur Glück und das NT fliegt dir um die Ohren!
    Tut mir leid - ich will dir keine Angst machen - nur Warnen!
    Leider wird die Qualitätssicherung immer schlechter..
     
  6. #5 TheSwissDude, 05.02.2008
    TheSwissDude

    TheSwissDude Guest

    Also ich kenne mich ein bisschen mit Hardware aus, aber nicht allzu viel. Danke für die Info! Werde es sofort ausprobieren. Werde natürlich schreiben, ob es funktioniert hat ;)
     
  7. #6 TheSwissDude, 07.02.2008
    TheSwissDude

    TheSwissDude Guest

    Also, ich habe 2 neue 1GB Kingston-Riegel gekauft, und die ganzen Komponenten, die im Computer waren, herausgenommen und nochmal reingeschraubt. Jetzt springt er zwar an (juhui! :) ) aber etwa eine halbe Minute später bricht er das Laden ab und schaltet sich aus. Woran könnte das liegen? Bedanke mich für schnelle Hilfe :)
     
  8. smudo

    smudo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    0
    Hmm... Hast du es schon mal mit deinen neuen Komponenten + dem alten Netzteil Probiert ?



    Mfg smudo
     
  9. #8 TheSwissDude, 07.02.2008
    TheSwissDude

    TheSwissDude Guest

    Ich werd's mal probieren! :)
     
  10. smudo

    smudo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    0
    Okey, gib dann mal bitte n Feedback :D
     
  11. #10 TheSwissDude, 07.02.2008
    TheSwissDude

    TheSwissDude Guest

    Also, hab's mit dem alten Netzteil probiert, und es passiert genau das gleiche...
    ich schildere kurz nochmal was passiert:

    - Stelle den Computer an, startet ganz normal
    - Piept kurz einmal
    - Dann kommt das Fenster, wo es einem sagt, dass windows das letze Mal nicht ordnungsgemäss runtergefahren wurde
    - Egal ob ich "Windws normal starten" oder "Abgesicherter Modus" drücke, der Computer schaltet nach spätestens einer Minute von alleine aus.

    Ich habe das Gefühl, dass es bei einem Kaltstart länger "durchhält", dh es geht länger, bis der Computer abschaltet. Wenn ich es dann nochmal probiere, dann dauert es kürzer...
     
  12. smudo

    smudo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    0
    Hi


    Bist du dir sicher, das der Cpu Kühler ordnungsgemäss eingesteckt ist und auch richtig auf der Cpu sitzt ?
     
  13. #12 TheSwissDude, 07.02.2008
    TheSwissDude

    TheSwissDude Guest

    Also, habe es bis ins BIOS geschafft und dort nachgeschaut, wie warm der CPU wird... er stieg innerhalb einer Minute von 45° auf 65° (!) das ist ja nicht normal... oder? Ist das das Problem?
    Werde den CPU-Lüfter nochmals rausnehmen und wieder reintun, mal schauen ob es was hilft!
    Danke für deine Hilfe!
     
  14. #13 TheSwissDude, 07.02.2008
    TheSwissDude

    TheSwissDude Guest

    Yippie, er funktioniert wieder! ^^ Das Problem lag daran, dass der CPU-Lüfter nicht ausreichend angemacht war. Jetzt liegt die CPU-Temperatur bei ~30° =)
    danke vielmals für eure hilfe!
    mfg, TheSwissDude
     
  15. #14 michael1000, 07.02.2008
    michael1000

    michael1000 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ..also eines vorweg:
    Intel wird etwas wärmer als Athlon,
    2. eine CPU wird in sehr kurzer Zeit angeheizt sobald sie in Funktion ist!
    3. um die 50°C sind bei diesen Teilen schon normal im leerlauf!!! unter Vollast kann der bis 75°C und evtl. sogar höher gehen.
    Deshalb hatte Intel auch diese BTX-Mainboard (da wurde der Sockel lediglich in anderen, kühleren Gegenden versetzt :D) entwickelt, da die immer Schwierigkeiten mit den Temperaturen hatten!
    Ein Gehäuselüfter vorne könnte Abhilfe schaffen, ebenso einen stärkeren Kühler (z.B. Revoltec Frezze Tower) wäre Ratsam!
    Gruß Michael

    PS: Und immer schön die Arbeitsspeicher im Auge behalten!!! Ihr hört ja alle nicht auf mich ... :p
     
  16. smudo

    smudo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    0
    Also 50 Grad im Leerlauf erscheinen mir schon etwas viel. Bei einem gut Durchlüfteten Gehäuse und mit dem Standart Lüfter von Intel, komme ich auf 32Grad Celsius im Leerlauf. Und das Intel wärmer wird als ein Amd Athlon ist mir auch neu. Liege ich da eventuell falsch ?

    Mfg smudo
     
  17. xxx

    xxx Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2005
    Beiträge:
    2.561
    Zustimmungen:
    0
    ya bei mir im leerlauf mit boxedkühler auch nur ca 30°
    naja aber beim anderen pc mit nem P4 siehts da schon anders aus...leerlauf ca.69°,ist viel zu viel, aber nicht mein problem xD
     
  18. #17 michael1000, 07.02.2008
    michael1000

    michael1000 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    da hast Du Dir schon die Antwort gegeben..

    Vor ca 4 Jahren war es bekannt das Intel in dem Bereich der Kühlung Probleme hatte, daher auch die Endscheidung mit dem BTX (wie bereits erwähnt).

    Ein GUT durchlüftetes Gehäuse und ein zudem GUTER Kühler werden keine Probleme bzgl. der Temp. anzeigen, außer jene Overclocker die den Hals nicht vollkriegen und alles aus der CPU rauskitzeln wollen - und das für umgerechnet 2-5 Prozentchen :D ...
    In deinem Fall reicht ja schon eine gute Durchlüftung (ich hoffe mit Staubfilter?) und ein guter StandardLüfter.

    Ich denke dass Intel die Sache mittlerweile besser anpackt.

    Und 50°C im Leerlauf wären mir persönlich auch zu viel - da würde ich dann auch dran schrauben und einiges versuchen

    Gruß Michael
     
  19. #18 Pilleee, 07.02.2008
    Pilleee

    Pilleee Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    kann mir jemand mal beschreiben worin jezt genau das problem lag... ich mein warum ist es dann z.b ratsam das netzteil auszutauschen...was hat das für einen hintergrund.....
     
  20. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  21. #19 michael1000, 08.02.2008
    michael1000

    michael1000 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Das Problem lag daran, dass der CPU-Lüfter nicht ausreichend "angemacht" war...

    Hat er aber geschrieben! :D

    Das Problem waren aber auch die Rams - und das NT wurde wohl mal zwecks Test getauscht, wenn ich mich richtig entsinne (hab keine Lust mehr alles zu lesen)
     
  22. #20 Pilleee, 08.02.2008
    Pilleee

    Pilleee Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    aber warum warn es denn die rams und wie kommste auf den lüfter? das ist doch nur ein optisches problem wenn der nicht richtig sizt. Da gehen doch nur die Temps hoch aber der pc startet trotzdem, oder
     
Thema:

Neue Komponenten installiert, nichts geht...?!

Die Seite wird geladen...

Neue Komponenten installiert, nichts geht...?! - Ähnliche Themen

  1. Wann baue ich mein neues Mainboard ein?

    Wann baue ich mein neues Mainboard ein?: Ich habe mir einen neuen Prozessor und Mainboard gekauft. Weil ich von AMD auf Intel umsteige muss ich mein Windows neu installieren, weil es ja...
  2. Passen diese Komponenten zusammen ?

    Passen diese Komponenten zusammen ?: Hey, ich habe mich dazu entschieden einen Computer selbst zu erstellen und aufzubauen. Ich denke ich habe an alles gedacht (SSD Festplatte habe...
  3. Windows 10 neu installieren mit CD-Key

    Windows 10 neu installieren mit CD-Key: Guten Tag! Ich habe vor mir neue PC Komponenten (CPU, Mainboard, CPU Cooler, RAM) zu kaufen und in meinem PC auszutauschen. Damit werde ich mein...
  4. hab mir vor 8 Jahren ein Canon LBP3010 gekauft, die braucht nun eine neue Patrone

    hab mir vor 8 Jahren ein Canon LBP3010 gekauft, die braucht nun eine neue Patrone: hey, hab mir vor 8 Jahren ein Canon LBP3010 gekauft, die braucht nun eine neue Patrone, ich wollte euch mal gerne um Beratung bitten , soll ich...
  5. Neue CPU

    Neue CPU: Hallo liebes Forum, ich habe mir einen günstigen gebrauchten Computer gekauft, den ich nach und nach aufrüsten möchte. Gestern habe ich ein...