Netzwerkfrage ??

Dieses Thema im Forum "Netzwerkprobleme & Internetprobleme" wurde erstellt von Dr.Koehler, 25.02.2009.

  1. #1 Dr.Koehler, 25.02.2009
    Dr.Koehler

    Dr.Koehler 1.2.3...

    Dabei seit:
    19.12.2007
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Grüße an Alle erstmal.....

    Also Ich hab 2 Rechner 1. Mein Haubtrechner, Wo Ich so alles mit mache.....
    2. Mein Freenas Server, für meine Backups usw.

    Beide sind mit mit Gigabitnics ausgestattet und mit einem Gigabitswitsch an einem Router angeschlossen, der aber nur 100 Mb´s beherrscht.

    So jetzt meine Frage, wenn Ich also Daten von dem einen Rechner zum anderen verschiebe gehen die Datenpackete DIREKT von Rechner 1 über den Switch zu Rechner 2 oder gehen die Datenpackete von Rechner 1 über den Switch zum Router wieder zum Switch dann erst in den Rechner 2 ??

    Ich hoffe Ihr versteht was Ich meine.

    Mich wundert einfach das Vista mir anzeigt das Ich NUR ca. 25 MB´s verschiebe und das bei einem Gigabitnetzwerk.

    Brauche Rat ansonsten würd Ich meine beiden Rechner enfach über Crossoverkabel verbinden und den Switch weglassen.


    Heiko :winke: :weini: :winke:
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 25.02.2009
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.883
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Ein Switch besitzt eine gewisse "Intelligenz" und weiss, an welchem Anschluss welche Geräte zu finden sind. Er schickt die eintreffenden Pakete also immer direkt an den Port, an dem sich ein bestimmtes Gerät gemeldet hat.
    Ist ein Empfänger nicht bekannt, so wird erst eine Anfrage an alle Ports rausgeschickt und auf die Antwort gewartet. Meldet sich ein Gerät, so werden die Daten direkt an den passenden Port weiter gegeben. Meldet sich kein Gerät, werden die Daten an das Standardgateway des Absenders weitergeleitet.

    Bei deinem Beispiel wird der Router also für direkte Transfers im lokalen Netz nicht verwendet. Der Switch kennt die Rechner (bzw. deren Netzwerkadressen).

    kannst du "25MB's" mal etwas genauer beschreiben? Sollen das MByte/s sein oder MByte oder MBit oder MBit/s?
    Insgesamt kommt mir der Wert 25 dann aber doch recht niedrig vor. Da solltest du mal die Kabel prüfen.
    Beschädigungen, Störquellen und evtl. schlechte Kabelschirmung, falscher Kabeltyp, ...
    Läuft zufällig noch irgend ein anderer Traffic auf dem Netzwerk? (kann ggfs. mit Tools wie Wireshark aufgespürt werden.)
     
  4. #3 Dr.Koehler, 25.02.2009
    Dr.Koehler

    Dr.Koehler 1.2.3...

    Dabei seit:
    19.12.2007
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal vielen Dank für die fixe und verständliche Antwort.....

    Die Kabel sind alle nicht älter als ein halbes Jahr, 1Meter lang ( FTP Cat5e ) haben keine dreher oder ähnliches.
    Das 30 Meter Kabel von Router zum Switch ist ein Cat 6 Kabel.

    Was sind Störquellen für ein Netzwerk ?? Das einzigste was noch unter meinem Schreibtisch liegt außer dem Switch ist ein kleiner Subwoofer von meinem kleinen 2.1 Boxensystem.

    Hab mal 2 Bilder angehängt vielleicht können die noch weiterhelfen.

    In beiden Rechnern steckt ein StripeRaid da sollte doch mehr Datentranfer möglich sein, oder ???

    Heiko
     

    Anhänge:

  5. #4 xandros, 25.02.2009
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.883
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Störquellen können bei ungeschirmten Netzwerkkabeln z.B. schlecht isolierte Stromleitungen in unmittelbarer Nähe sein. (CAT5 mit dem Aufdruck UTP)

    Bei der Übertragungsgeschwindigkeit (sind ja rund 200MBit/sec) sollte durchaus mehr drin sein. Stellt sich die Frage, was der RAID-Controller bzw. die Festplatten als Limit verkraften. Das tut grad so, als wäre es ein Software-RAID aus ATA/33 Festplatten.....
     
  6. #5 Dr.Koehler, 25.02.2009
    Dr.Koehler

    Dr.Koehler 1.2.3...

    Dabei seit:
    19.12.2007
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Zu den Raid´s ...

    Der große Rechner hat ein Nvidia Chipsatz, mit Raidunterstützung mit 2* Samsung SATA2 FP, die laufen NICHT als Systemfestplatte.
    Der kleine ist ein Athlon XP 2100 ( 1GB Ram ) mit einer PCI SATA Karte mit Raid funktion, auch 2*Samsung SATA2 FP, allerdings laufen die wegen des Controllers nur auf SATA 1.

    Kann vielleicht der etwas zu günstig ausgefallene Gigabitnic der Flaschenhals sein ???

    Heiko
     
Thema:

Netzwerkfrage ??

Die Seite wird geladen...

Netzwerkfrage ?? - Ähnliche Themen

  1. Netzwerkfrage

    Netzwerkfrage: Ich habe mal ne Frage zu den Netzwerken. wie kann ich benutzen? immer wenn ich auf meinem laptop per netzwerk zugreifen will, kommt da etwas mit...