Netzteillüftung - Bauart - Was ist Besser?

Dieses Thema im Forum "Alles für den Einsteiger" wurde erstellt von CyberCSX, 19.08.2009.

  1. #1 CyberCSX, 19.08.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Bekanntlich gibt es 2 arten von Netzteile:
    1 – Die klassischen mit ein 80 mm Lüfter hinten angebracht
    2 – die Neueren mit den Seitlich im Inneren Angebrachten 110 mm Lüfter

    Welcher Ist nach Eure Meinung Besser und warum?

    Was meine Erfahrung Betrifft, Ich finde Den Klassischen mit 80 mm Lüfter wesentlich Besser. Habe Hier 2 Rechner stehen. Einer mit der Klassischen Lüftung und der Andere mit der Neueren. Beide Netzteile haben die Gleiche Leistung. Das Problem, nach 4 – 5 Betriebstunden, währen beim Klassischen fast Kalte Luft aus den Netzteil Gepustet wird und man Füllt es auch bei der Hand das Hier Kräftig Gepustet wird, bei den Neueren Fühlt man kaum ein Luftzug und die Luft was heraus Kommt ist Störend / Bedenklich warm. Was Das Betriebsgeräuschpegel Betrifft, sind Beide Gleich Leise, Kaum Hörbar.
    Bei den Neueren Netzteil was mir Sorgen macht, Dachte ich dass Der Lüfter hinüber ist. Nach Detaillierte Prüfung, stellte ich fest das der Voll OK ist aber kaum Dreht. Es gibt hier auch nichts zum Einstellen was die Drehzahl Betrifft. Bei keinen der Beiden Netzteile. Nun Frage ich mich wo Ist da der sinn, Wo ist da die Logik und welche Gefahren Bestehen das, Das Netzteil mit den 110 mm Lüfter wegen der Hitze Entwicklung u. Mangelhafte Kühlung den Geist aufgibt? Dabei Spiele ich mit den Gedanke das Netzteil Heraus zu Schmeißen und auch hier eins zu Verbauen mit der Klassischen 80 mm Lüftersystem, Bevor das Ding sich noch Abfackelt oder ein Schaden an der Hardware Anrichtet. Dabei denke Ich mir DAS HIER oder Änlich zu Kaufen.
    Werden bei diese Neue Netzteilen Generation diese 110 mm Lüfter Verbaut nur um die Geräuschkulisse zu Mindern und weniger um das Netzteil ordentlich zu Kühlen?
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 19.08.2009
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.889
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    2 - gab es schon zu Zeiten des PIII, da mit dem innenliegenden Lüfter nicht nur das Netzteil, sondern auch gleich noch der Prozessor gekühlt wurde.
    Das war dabei fast ein passiv-gekühlter Prozessor mit grossem Kühlkörper ohne eigenen Lüfter, das Netzteil hat dann die Warmluft von der CPU/dem Kühlkörper "weggesaugt" und durch das Netzteil nach aussen befördert. (Dafür war dann auch ein Stück Kunststoff als Leitblech über den Prozessor und Kühlkörper zum Lüfter befestigt.

    Bei den heutigen CPUs und den darauf verbauten Kühleinheiten macht das natürlich nicht mehr viel Sinn. Allerdings kann der innenliegende Lüfter durchaus dazu beitragen, die Luftströmung im Gehäuseinneren zu optimieren und so mehr Abwärme des kompletten Systems nach aussen zu führen. Das hängt aber vollkommen vom inneren Aufbau der Komponenten ab.
     
  4. #3 CyberCSX, 19.08.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Und bringt das was bei der Geringeren drehzahl bei den 110 mm lüfter?
    Wie Oben Beschrieben, da Tut sich kaum was. momentan fählt mir nur Negatives dabei auf, anhand meines Vergleiches im Ersten Posting.
     
  5. #4 xandros, 19.08.2009
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.889
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Ich hab bislang nur Netzteile dieser Art in die Finger bekommen, die noch nicht über eine Lüfterdrehzahlregulierung verfügt haben.
    Die Dinger haben mit Hochleistung permanent Warmluft aus dem Gehäuse hinausgefördert.....

    Persönlich find ich es praktischer, wenn das Netzteil einen eigenen Lüfter nur für sich hat und für die Abluft ein separater Gehäuselüfter vorhanden ist. Dann kann sich jeder Lüfter seiner speziellen Aufgabe widmen.
     
  6. #5 Jaulemann, 19.08.2009
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    Hallo lieber einar! Das bei den klassischen, alten netzteilen nur scheinbar 'kalte' luft hinten herauskommt ist logisch- dadurch das sie die luft quasi nur von den warmen teilen wegsaugen hat man quasi eine art passivlüftung- ist erstens schon mal wesentlich ineffizienter, da sich der angesaugte luftstrom über das gesamte gehäusevolumen des netzteils verteilt und somit schon mal keine wirklich direkte kühlung der netzteilkomponenten bewirkt. Zumindest nicht so direkt wie bei direkt angeblasenen komponenten in einem netzteil der 'neueren' bauart. Hinzu kommt der sehr geringe luftdurchsatz eines so kleinen lüfters- der luftdurchsatz steigt exponentiell an mit zunehmendem durchmesser bei gleicher drehzahl- dh ein achtziger lüfter muss, um den selben volumenstrom zu erzeugen wie sein großer kumpel mit 120mm ca dreieinhalb mal so schnell drehen. Das was du hinten am netzteil als bedenklich warme abluft empfindest ist letztendes nur der beweis dafür das dieses netzteil einfach effektiver gekühlt wird, da die abwärme hier besser abgeführt wird ;-) nämlich nach draussen an die umgebungsluft wo sie hingehört!
     
  7. #6 CyberCSX, 19.08.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    [quote='Jaulemann',index.php?page=Thread&postID=772237#post772237] Hinzu kommt der sehr geringe luftdurchsatz eines so kleinen lüfters- der luftdurchsatz steigt exponentiell an mit zunehmendem durchmesser bei gleicher drehzahl- dh ein achtziger lüfter muss, um den selben volumenstrom zu erzeugen wie sein großer kumpel mit 120mm ca dreieinhalb mal so schnell drehen.[/quote]OK. Nun Sage mir warum bei den Einen der Luftstrom Häftig zu Fühlen ist und bei den Anderen nicht wen der volumenstrom Gleich ist :headbang:

    [quote='xandros',index.php?page=Thread&postID=772233#post772233]
    Persönlich find ich es praktischer, wenn das Netzteil einen eigenen Lüfter nur für sich hat und für die Abluft ein separater Gehäuselüfter vorhanden ist. Dann kann sich jeder Lüfter seiner speziellen Aufgabe widmen.[/quote]

    Selbstverständlich haben beide Netzteile den Eigenen Lüfter, jedoch andere Größen und wie Anders Positioniert.
     
  8. #7 Jaulemann, 19.08.2009
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    Das hat was mit physik zu tun (kontinuitätsgleichung um genau zu sein) man nimmt hierbei einen gleichen volumenstrom an- jagt man den durch eine kleine öffnung ist die geschwindigkeit größer als der selbe volumenstrom der durch eine große öffnung geht. Dieses verhältnis ist linear. Kannst du beobachten wenn du mal den wasserhahn aufdrehst und die öffnung durch draufhalten des daumens verkleinerst ;-)


    hab es dir mal ausgerechnet, (wozu hat man mittagspause:

    "öffnung" hinten am "normalnetzteil", 120mm lüfter: ca 7cm x 13 cm, ergibt eine fläche von 91,0 quadratzentimeter
    Kreisfläche eines 80er lüfters bei annahme eines effektiven durchmessers von ca 77mm: 45,341 quadratzentimeter


    kann ja mal nachher in unserer F+E abteilung vorbeischauen, die machen den ganzen tag nichts anderes als strömungen messen, mich würde selbst auch interessieren ob man nun bei GLEICHEM volumenstrom und doppelter öffnungsgrösse auch die halbe geschwindigkeit hat.... müsste ja egtl so sein
     
  9. #8 CyberCSX, 19.08.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Mag sein aber es scheint so das die Geschwindigkeit Größer ist sonst wurde man es REALISTISCH nicht mit der Hand Füllen.
    Wen ich nun den Gartenschlauch Nehme und bei Gleiche Wassermänge am Austritt den Finger Teilweise Drauf halte, ist der Druck Größer, automatisch auch die Geschwindigkeit. Währen ohne Finger der Wasserstrahl nur 1 Meter Zischt, mit Aufgehaltenen Finger, Geht es bis Ab 3 Meter.
    Bei der Luftströmung im Rechner ist mir auch diese Geschwindigkeit Austritt wichtig da die Verbrauchte Luft Schneller austritt und Platz für Frischluft macht sofern der Lüfter auch eine Größere Drehzahl hat (draufgehaltener Finger).
    Noch Sinvoller Währe es wen der 80 mm Lüfter nicht Saugen wurde aus dem Netzteil sondern im Netzteil Herein pusten vom Inneren nach Außen so das die Heiße Luft nach Hinten Austretet mit der Gleiche Geschwindigkeit = Maximal Speed.

    Irgendwie Vergleichbar mit den Wetter da Draußen. Nach ein Sonnigen Hitzetag, was Kühlt Besser ab? Eine Leiche Fönartige Brise oder ein Gewitter mit wind bis zu + 80 km/h?
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 Jaulemann, 19.08.2009
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    Die geschwindigkeit ist irrelevant. Es kommt auf das volumen an! Es geht ja darum wieviel wärme eine bestimmte menge luft in einer bestimmten zeit aufnehmen kann. Glaube mir, du bist teilweise auf dem holzweg ;-) zumal man das mit dem letztgenannten beispiel überhaupt nicht vergleichen kann- es gibt physikalische fakten und gesetze (hatte mal einen in meiner berufsschulklasse,der wollte partout nicht glauben das man bei hundert stundenkilometern 27 meter pro sekunde zurücklegt,egal wie man es ihm vorgerechnet hat. fühle mich gerade irgendwie an diese situation erinnert-er hat übrigens mitte des zweiten lehrjahres abgebrochen :)
     
  12. #10 CyberCSX, 19.08.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Und wie Bekomme Ich es hin, wie Möglich Fiel und Wie Möglich Schnell zu Fördern?
    Volumen + Geschwindigkeit = WIE ?
     
Thema: Netzteillüftung - Bauart - Was ist Besser?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welche bauart ist besser

Die Seite wird geladen...

Netzteillüftung - Bauart - Was ist Besser? - Ähnliche Themen

  1. THRUSTMASTER T Flight Hotas X oder besser zielen auf PS3

    THRUSTMASTER T Flight Hotas X oder besser zielen auf PS3: Hallo. Denk schon lange über ne Möglichkeit nach, Shooter auf der PS3 besser zocken zu können. Bin vorhin zufälllig auf den THRUSTMASTER...
  2. LAN oder WLAN was ist in meiner Situation besser

    LAN oder WLAN was ist in meiner Situation besser: Hallo zusammen ich will meinen PC aus dem Wohnzimmer verbannen da ich mir ein Büro einrichte. Nun weiß ich nur nicht wie ich das mit der Internet...
  3. Ich suche eine bessere Grafikkarte - aber welche passt?

    Ich suche eine bessere Grafikkarte - aber welche passt?: Ich habe vor ca 1 Jahr einen neuen PC für 400€ in ebay ersteigert und dachte er wäre ziemlich gut. Aber es laufen nicht alle Spiele ruckelfrei.....
  4. Windows besser als Android?

    Windows besser als Android?: Hi zusammen, ich selbst habe noch ein recht altes Smartphone (Nokia 5800), welches mir bisher immer gute Dienste geleistet hat, aber ich...
  5. Welche Grafikkarte ist besser ?!

    Welche Grafikkarte ist besser ?!: Guten Abend, Ich wollte einmal wisseen welche Grafikkarte besser ist - Nvidia GeForce GTS 450 - Nvidia GeForce GT 630 "Danke im Voraus"