Nervtötende Interneteinbrüche.

Dieses Thema im Forum "DSL Probleme" wurde erstellt von Polarnebel, 27.03.2012.

  1. #1 Polarnebel, 27.03.2012
    Polarnebel

    Polarnebel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.03.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo verehrte Community,

    ich habe bereits das Forum durchsucht und habe bisher keine passende Lösung zu meinem Problem gefunden, drum eröffne ich hier mal ein neues.
    Ich wohne seit ein paar Monaten in einer neu gegründeten WG und wir haben uns von Kabeldeutschland eine 16000kbits Leitung gegönnt. Das ganze wird aus dem Keller via verstärker nach oben geleitet und kommt dort auch als 16000er an. Nun ergibt sich aber folgendes Problem, wir sind 3 Bewohner, wenn einer nur drin ist, dann läuft alles super aber soblad einer z.b. einen Livestream einschaltet o.ä. geht bei allen anderen die Internetleistung auf gefühlte 1% und es geht so gut wie gar nichts mehr. Kann da jemand was zusagen?
    Mit freundlichen Grüßen
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 28.03.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Wie muss man sich das vorstellen?
    Kabelmodem im Keller und von dort aus via WLAN oder LAN-Kabel?
    Oder wurde bereits das Signal auf dem Kabelanschluss verstaerkt (mit welchem Geraet) und dann "oben" erst das Modem angeschlossen?

    Ich selbst verwende hier gerade mal eine 3MBit/s-Anbindung und merke einen deutlichen Einbruch erst dann, wenn meine 3 Kids gleichzeitig auf Youtube irgendwelche Videos ueber ihre DS-Spiele schauen....

    Eine Moeglichkeit waere z.B. auf jedem beteiligten Rechner via Tool die Netzwerknutzung zu begrenzen. Dadurch wuerde jeder WG-Bewohner von sich aus bereits maximal ein Drittel der verfuegbaren Leistung fuer sich in Anspruch nehmen. Dafuer gibt es sog. Traffic-Shaper wie z.B. NetLimiter.
    Eine weitere Moeglichkeit waere ein transparenter Proxy-Server, der zwischen Router und Modem eingefuegt wird. Alle Rechner muessten dann ueber diesen Proxy, der dabei dann auch fuer jeden Arbeitsplatz fuer bestimmte Inhalte die maximale Bandbreite festlegt. So kann z.B. rein auf Downloads oder Streamings eine Begrenzung eingestellt werden, reine Webseiteninhalte ohne diese Inhalte laufen weiterhin ungefiltert. (z.B. IP-Cop, Endian)
     
  4. #3 Polarnebel, 28.03.2012
    Polarnebel

    Polarnebel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.03.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Klingt interessant, wir bekommen das Signal aus dem Keller vom Verstärker via Kabel hoch, dann auf einen Router, wo es per W-lan weitergeleitet wird aber das ist nicht das Problem, denn sowohl über W-lans als auch Kabel besteht das Problem
     
Thema: Nervtötende Interneteinbrüche.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. interneteinbrüche

    ,
  2. youtube dsl einbruch