Monitor geht aus, Laufwerke gehen nicht mehr auf

Diskutiere Monitor geht aus, Laufwerke gehen nicht mehr auf im Grafikkarten Probleme Forum im Bereich Hardware Probleme; Hi erstmal. Ich weiß nicht ob das hier der richtige Bereich ist für mein Problem, weiß aber auch nicht wo ich es sonst hinschreiben soll. Seit...

  1. #1 Stylez85, 02.08.2007
    Stylez85

    Stylez85 Guest

    Hi erstmal.

    Ich weiß nicht ob das hier der richtige Bereich ist für mein Problem, weiß aber auch nicht wo ich es sonst hinschreiben soll.
    Seit einiger Zeit geht mein Pc nicht mehr richtig. Irgendwann schaltet sich der Monitor ab, die Laufwerke lassen sich nicht mehr öffnen und irgendwie scheint alles zu hängen. Die Stromversorgung ist allerdings noch gegeben. Die lüfter laufen noch und die Kaltlichkathoden leuchten auch noch. Dieses Problem tritt manchmal kurz nach dem Einschalten auf. Manchmal wenn ich einfach nur surfe oder Dateien verschiebe. Habe schon Xp neu drauf gemacht, Arbeitspeicher ausgebaut und nur einen Riegel einzeln laufen lassen, alle Laufwerke bis auf die Festplatte mit Windows abgeklemmt und ein anderes Netzteil versucht. Hat aber alles nichts gebracht. Ich habe keine Ahnung woran das liegen soll. Selbst die Temperatur geht nicht über 50°C. Weiß jemand von euch Rat?

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Ostseesand, 02.08.2007
    Ostseesand

    Ostseesand .

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    wenn du wirklich alles wie oben beschrieben gewechselt und abgezogen hast, tippe ich da auf das board.

    das ganze klingt aber nach netzteil, weil die laufwerke nicht mehr aufgehen.

    obwohl du windows schon neu installiert hast:
    boote doch mal von einer linux-live-cd.
    tritt dort der fehler auch auf?
     
  4. #3 Stylez85, 02.08.2007
    Stylez85

    Stylez85 Guest

    Erstmal danke für die rasche Antwort.

    linux-live-cd? Bekommt man das irgendwo online her, weil ich besitze sowas nicht, zumindest nicht das ich wüsste.
    Wegen Netzteil: Ich hatte schon mal ein anderes eingebaut und da trat das selbe Problem auf. Also der Strom scheint ja noch da zu sein, weil die Lüfter und alles geht ja noch, selbst die Diode am Brenner leuchtet (was eigentlich merkwürdig ist, weil sie plötzlich permanent leuchtet wenn das Problem auftritt).
    Ich weiß nicht ob es weiter hilft. Also anfangs ist das Problem bereits beim Hochfahren aufgetreten. Nach der neuinstallation eigentlich nicht mehr.
    Da ich den Pc beim Auftreten dieses Problems aber immer ausschalten muss indem ich das Netzteil ausschalte kommt ja der Systemcheck vorm Windowsstart. Dabei passiert es manchmal und es passiert wenn ich Daten übers Netzwerk senden will. Ich sitze ja momentan an dem Pc wo das Problem auftritt. Und ich kann eigentlich auch kein bestimmtes System hinter diesen ausfällen erkennen. Vielleicht liegt es ja wirklich am Board. Aber jetzt zum Beispiel läuft alles ohne probleme und dass schon seit ca. 2h. Ich versteh es echt nicht ...
     
  5. #4 wolfheart, 02.08.2007
    wolfheart

    wolfheart Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    0
    Hey Stylez85,

    Hier erstmal ein Hinweis zu Linux
    http://wiki.ubuntuusers.de/Einsteiger

    Als Nächstes nun zu Deinem Problem:

    Netzteil:
    Kannst Du mit Everest
    http://www.zdnet.de/downloads/prg/1/x/de011X-wc.html
    oder im BIOS unter PC Health Status Temperaturen und Spannungen auslesen

    RAM:
    Mach doch mal den Memtest
    http://www.computerbase.de/suche/?q=memtest&bereich=downloads laß den drei, vier Stunden laufen (sofern Dein Rechner das schafft). Danach bitte ausmachen, sonst läuft der ewig. Hast Du mehr als einen GB RAM? Dann mußt Du jeden Riegel eintzeln testen.
    Ansonsten auch mal die Riegel wechselweise rausnehmen, Rechner laufen lassen und ruhig mal schauen was passiert.

    Festplatte:
    Mach mal CHKDSK
    - Start
    - Ausführen
    - CMD eingeben
    - CHKDSK ohne Zusatz eingeben und Enter
    sollte während der Überprüfung CHKDSK/F verlangt werden, dann gib das ein. Dann mit J bestätigen, das dies beim nächsten Neustart ausgeführt werden soll.
    - Neustart

    Treiber:
    - Start
    - Systemsteuerung
    - den Ordner system öffnen
    - die Registerkarte Hardware ziehen
    - den Button Gerätemanager klicken
    ...irgendwelche Hinweise auf Treiberkonflikte


    Und schau mal nach einem Absturz in der Ereignisanzeige nach:
    - Start
    - Systemsteuerung
    - den Ordner Verwaltung öffnen
    - den Icon Ereignissanzeige klicken
    - und dort mal unter System und Anwendungen nachschauen
     
  6. #5 Stylez85, 03.08.2007
    Stylez85

    Stylez85 Guest

    Hi wolfheart.

    Also das mit dem Linux habe ich noch nicht ausprobiert.

    Everest hatte ich schon laufen und geschaut. Und die Temp ist normal. Als ich mein Rechner gerade hochfahren wollte habe ich 4Versuche gebraucht, bei den ersten 3 hat er sich jedesmal beim chkdsk aufgehangen. Das hatte ich übrigens auch schon gemacht und er hatte nen Fehler im der default.log gefunden, wenn ich mich recht entsinne. die hatte wohl nicht die richtige Größe. nachdem ich dann die reparatur mit /F gemacht habe (ging allerdings erst nach neustart, weil die windowspartition betroffen war) hatte er kein Fehler mehr gefunden und auch dementsprechend nichts repariert.

    Wegen Treibern hat ich auch schon bedenken, allerdings wird im Gerätemanger nichts angezeigt. Da ich das System neu aufgespielt habe und das alles noch recht provosorisch ist, sind die meisten Treiber allerdings nicht auf dem neusten Stand. Daran liegt es glaube auch nicht.

    Das Ereignissprotkoll hat was ergeben. Unter System ist sehr oft ein Fehler von wegen SideBySide. Der zieht sich eigentlich durch das ganze Protokoll. Hilft das weiter? Ansonsten ist vor 2Tagen noch W32Time und gestern ntfs und disk, da hatte ich allerdings die eine Festplatte abegeklemmt und dann beim erneuten anschließe den IDE nicht richtig reingesteckt, so daß die Platte beim hochfahren nicht gefunden worde. bei Anwendungen ist mal ein Application Error, aber der ist nicht ausschlaggebend oder?

    erstmal Danke für die Hilfe.
    Ich mach mich mal an den RAM und CPU Test und schreib dann nochmal, falls der PC bis dahin durchhält.
     
  7. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  8. #6 wolfheart, 03.08.2007
    wolfheart

    wolfheart Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    0
    Okay,

    widmen wir uns mal zuerst dem Ereignisprtokoll. Also W32Time ist grob gesagt nichts weiter als ein "Uhrenvergleich" von Windows. Dazu hab ich Dir mal das hier rein gehängt:
    http://www.a-m-i.de/tips/w32time/w32time.php

    Bei der SidebySide und Application Error Angabe mach mal bitte Folgendes: Rechtsklick und dann im Kontextmenü auf Eigenschaften - was steht da?
     
  9. #7 Stylez85, 03.08.2007
    Stylez85

    Stylez85 Guest

    So bin erstmal froh, dass ich das Forum überhaupt wiedergefunden habe.
    Heute im Laufe das Tages hat sich meine Festplatte verabschiedet. Hat in einen bestimmten Abstend immer eine Ar kratzen von sich gegeb. Ich vermute mal das die Leseköpfe was abbekommen haben. Na ja, war eh schon sau alt das Teil. So habe jetzt ne neue Festplatte und es lief alles super. Ich dachte schon es lag an der Platte, bis vorhin das gleiche Problem wieder auftrat. Ich geh echt kaputt. Als ich im Ereignissprotokoll nachgeschaut habe. Stand diesmal nichts von SideBySide ect., nur der dumme W32 Time. Habe jetzt die Zeitsynch ausgemacht und jetzt ist der Mist weg. Im moment versuche ich die VIA Master Bus IDE Treiber zu installen. Habe das 4in1 bestimmt schon in 4verschiedenen Varianten installiert, trotzdem meckert er nach dem Start immer rum von wegen neue Hardware. So, wollte ich nochmal auf der CD vom Mainboard nachschaun, ob ich was übersehen habe, aber im Windows wird angezeigt dass gar keine CD drinliegt, obwohl das Laufwerk reagiert, wenn man sie reinlegt. Ich habe echt keine Ahnung was hier Sache ist. Erfreulich ist bis jetzt nur, dass das Prob erst einmal bis jetzt aufgetreten ist.
     
Thema:

Monitor geht aus, Laufwerke gehen nicht mehr auf

Die Seite wird geladen...

Monitor geht aus, Laufwerke gehen nicht mehr auf - Ähnliche Themen

  1. Laptop startet nicht mehr

    Laptop startet nicht mehr: Hallo, Ich habe seit geraumer Zeit Probleme mit meinem Laptop und zwar ist es ein Dell Inspiron 15r 5520. Seit einiger Zeit arbeitet mein Laptop...
  2. DVD Laufwerk defekt/blockiert

    DVD Laufwerk defekt/blockiert: Hallo zusammen, mein MacBook Pro 17 Zoll zieht keine CD mehr rein. Es ist so als ob eine CD im Laufwerk wäre, dies aber nicht der Fall ist. Nun...
  3. Predator XB1 monitor: nur 60hz ?

    Predator XB1 monitor: nur 60hz ?: hallo , habe den acecr Predator XB1 mit eig. 144hz doch in der info beim einstlelungsmenü steht max. 60 hz und ich sehe bei der fps anzeige auch...
  4. Kein Bild mehr trotz Grafikkarten Austausch

    Kein Bild mehr trotz Grafikkarten Austausch: Hi Mein PC liefert seit einigen Tagen kein Bild mehr. Der der VGA-Anschluss war zuvor ein wenig wackelig. Ich habe den Stecker des Monitors öfters...
  5. Radeon R9 270x update geht nicht

    Radeon R9 270x update geht nicht: Moinsen, Mein AMD Programm hat für meine Graka nen Update am start, kann dies aber nicht installieren. (siehe anhang) woran liegt das?