Missbräuchliche Nutzung Ihres Kabel BW-Internetanschlusses

Dieses Thema im Forum "Viren, Würmer, Spyware" wurde erstellt von Markus2, 04.06.2010.

  1. #1 Markus2, 04.06.2010
    Markus2

    Markus2 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend ins Forum,

    Ich hoffe als Neuling hier richtig zu sein mit meinem Problem.

    Es handelt sich um folgenden Fall:
    Heute Nachmittag bekam ich vom Kabel BW Abuse-Team eine E-Mail mit folgendem Inhalt:

    "Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir erhielten im Zeitraum 22.05.2010, 16:04 Uhr bis 03.06.2010, 17:32 Uhr 50 Beschwerden dass von Ihrem Internetanschluss durch Sie oder durch Dritte eine missbräuchliche Nutzung des Internetanschlusses stattfand.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass eine Verwendung des Anschlusses in der genannten Art und Weise den mit Ihnen vertraglich vereinbarten AGBs widerspricht (insbesondere Nr. 13.3) und uns zur fristlosen Kündigung berechtigen kann.

    Bitte überprüfen Sie Ihre Systeme und stellen Sie sicher, dass Ihr Anschluss nicht für
    solche Zwecke missbraucht wird.

    Gegebenfalls ist Ihr System mit Malware infiziert. Sofern Sie ein Windows System einsetzen erhalten Sie unter Virus and Security Solution Center Hilfe zu Sicherheitsthemen wie Viren, Firewalls und Updates auf Ihrem heimischen PC.
    Weiterhin finden Sie dort eine Telefonnummern zu viren- und sicherheitsrelevanten Supportfragen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ihr Kabel BW Abuse-Team
    Kabel Baden-Württemberg GmbH & Co.KG
    Hedelfinger Str. 60
    D- 70327 Stuttgart-Wangen

    E-Mail : abuse@kabelbw.com
    Internet: Kabel BW GmbH & Co. KG - Home
    Registergericht: Amtsgericht Mannheim, HRA 701184.
    Persönlich haftende Gesellschafterin: Kabel Baden-Württemberg Verwaltungs GmbH.
    Firmensitz Heidelberg, Registergericht: Amtsgericht Mannheim, HRB 337469
    Geschäftsführung: Harald Rösch (Vorsitzender), Uwe Bärmann, Christoph Nieder, Dr. Holger Püchert"


    Nun bin ich verunsichtert, wie soll ich vorgehen? Ich bin mir nicht bewusst, seit Mitte Mai im Netz auf irgendwelchen wenig vertrauenswürdig aussehenden Seiten gewesen zu sein oder sonstiges "verbrochen" zu haben.

    Für eine informative Hilfe, wie man das Problem beheben kann, ohne dass es großen Ärger mit sich bringt, bedanke ich mich recht herzlich!!!

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende!
    Markus
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.266
    Zustimmungen:
    9
    ungeschütztes WLAN?
     
  4. #3 Leonixx, 04.06.2010
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Entweder keine Verschlüsselung im Wlan oder Schädling an Board. Eventuell auch ein Familienmitglied? Rufe das Routermenü auf und schaue nach, ob dort noch eine zweite IP Adresse gelistet ist. Dann weißt du schnell ob jemand über deinen Anschluss surft.
     
  5. #4 CyberCSX, 05.06.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.06.2010
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Meiner meinung nach ist das eine PHISSHING MAIL mit kopierte daten um das gesammte glaubwürdig erscheinen zu lassen weil da sind schon einige punkte was ILEGAL sind:

    1 - Ein Provider geht es ein dreck an wer über mein zugang im Netz geht.

    2 - Ein Provider kann nicht Feststellen wer den Anschluß legal oder ilegal nüzt.
    ICH habe auch 3 Rechnern davon 2 haben W-Lan. Das ist der Notebook meiner Tochter und der ZOTAC ATOM für den Ferrari HTPC.
    Das bedeutet, hier gehen 3 rechner Online zugleich, davon zwei mit W-Lan, jeder hat wohl seine eigene IP und kein Provider der Welt kann Feststellen welcher von den 3 Rechner Legal ist und welcher Ilegal, ganz zu schweigen mir vor zu schreiben welchen in nutzen darf.

    3 - Ein Provider kann nicht Feststellen ob einer deine Rechner ewentuell verseucht ist. Das ist Kopletter BLÖDSINN. Das einzige was er Festellen kann ist der Datentransfer wolumen was Stat findet.

    4 - Ein Provider hat KEIN RECHT dich zu Bespitzeln um derartige Äuserungen zu machen, ausser er handelt im AUFTRAG DER STATSANWALTSCHAFT und es existiert ein GERICHTLICHER BESCHLUSS !
    hier werden die aufgerufenen IP Adressen beim Surfen Gelogt via GATEWAY und nicht Mehr.

    5 - Auch wen der Provider Im Auftrag Handelt, hat er KEIN RECHT derartige Äuserungen zu Machen bzw. Derartige Schreiben aufsetzen und dir vor schreiben was du zutun hast und was zu unterlassen.
    In den Seine AGB Steht mit 100% Sicherheit nicht das er Bestimmen kann / Darf welche Rechner den Zugang haben dürfen und welche nicht

    Fazit:

    Du rufst an bei den Provider an der Tel. Nr. wa in deine Unterlagen stehen was du PER POST Bekommen hast und nicht via email, schilderst den Fahl und sihest was die sagen.
    Sind diese Tatsächlich so dreist und machen die Tatsächlich so ein Murks, ab zur Verbraucherzentrale anschliesend zum Anwalt weil für so was haben die KEIN RECHT.

    Wen du bei denen Anrufst, und die dir die Email Telefonisch Bestätigen (was ich nicht glaube) Stelle denen Fragen zu den punkten was ich FETT Geschrieben habe. Mal sehen was die dazu sagen.

    Wen die irgendwelche "ABUSE" problemen haben, Machen die das SCHRIFTLICH PER POST und auf keinen Fal per Email weil in ein Streitfahl sind die Schriftstücke beim Gericht vor zu Legen.

    Ich hab noch keine Provider Erlebt was seine Kunden per Email Zutexten und Ich hatte bereitz so einige seit Internet Entstehung.
    Nicht mal AOL was jahrelang postfächer beiMillionen Menschen in Deutschland mit CD-ROMs zugemült hat machte so was. Ganz zu schweigen Heute, bei den Heutigen Gesetzen.

    Ich bin z.B. seit 2004 bei Arcor (Jetzt Vodafone) und ich habe von denen noch Nie eine Email Bekommen, ausser der Rechnung was Ich selbst Beauftragt habe.
     
  6. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Zunächst würde ich erst einmal fast mit EinarN konform gehen - natürlich nicht so derbe :)

    Sofort bei Kabel BW anrufen und fragen, ob jemand diese oder ähnliche E-Mail verschickt hat, und ob es üblich ist, solche Dinge überhaupt per E-Mail zu verschicken.

    Ich glaube auch, dass es eine Pishing-Mail ist.

    Den Rechner sorgfältig auf Viren überprüfen!!

    UND VOR ALLEM NICHTS ZAHLEN!!!
     
  7. #6 CyberCSX, 05.06.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.06.2010
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Der punkt ist, das sämtliche Häcker es endlich kapiert haben das die Pishing-Mails mit Kopierte Bankseiten nicht mehr Funktionieren. Nun geht es los mit den providern und mit den Kostenlosen 0800'er rufnummern umgeleitet auf den was Abgezokt werden soll.

    Bei solche Mails, sollten diese Links Enthalten, AUF KEINEN FAHL AUF DEN LINKS KLICKEN auch wen die in der Untere browsertask bei mouseower am link ohne klick angezeigte URL am ersten Blick original und in Ordnung Scheint zu sein. so was kann man per Java machen in 2 Sekunden via browser weiche oder header skript und da alles mögliche herein schreiben.
    Dahinter, auch wen die Seite des Angeblichen Provider zu sehen ist, das kann genau so gut eine 1:1 kopierte Seite sein (wie bei den Banken) und dahinter steht DAS SCHWEIN was jede menge Rotz unbemerkt am rechner installiert.

    VORSICHT IST DIE MUTTER DER PORZELAN KISTE ! ;)
     
  8. #7 Leonixx, 05.06.2010
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Eben, bei KabelBW Hotline anrufen und die Richtigkeit der Mail bestätigen lassen, obwohl ich glaube das es keine Pishingooglemail ist. Es werden weder Kundendaten abgefragt oder führen Links auf Pishingseiten.

    EinarN, deine Beiträge wie immer maßlos übertrieben. Du scheinst ein Rechtsanwalt zu sein.
     
  9. #8 CyberCSX, 05.06.2010
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    @ Leonixx

    Nein. Ich bin kein Rechtsanwalt sondern ich habe ein guten rechtsanwalt was mich beratet. Abgesehen davon Ich weis mich zu Schützen. Mit solche sachen mache Ich Kurzen Protzess und ist gut.

    Samthandschuhe sind bei solche sachen fehlamplatz.
    Hier muss man rücksichtslos und Hart Durchgreifen.
    Es ist jeder sein recht als Kunde.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 Leonixx, 05.06.2010
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Mag sein aber AGB sind, wenn sie nicht sittenwidrig sind (was man bei KabelBW nicht annehmen kann, dass sicherlich auch Rechtsanwälte dies geprüft haben) eben bindend, bei Vertragsabschluss. Wenn die Mail echt ist (Der Beweiß steht noch aus), dann macht KabelBW eben Gebrauch davon den Vertrag fristlos kündigen zu können, wenn der Anschluss für Urheberrechtsverletzungen missbraucht wird.
     
  12. fabste

    fabste Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.02.2010
    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    0
    solche emails, bzw der zweck das irgendwelchen schaden für dne kunden auf tritt ist mit email, so viel ich weiß, nicht rechtsgültig bzw legal, wenn dan nur wenn es per post kommt, also schriftlich das man es anfassen kann ^^
    aber ersteinmal dort anrufen bei deinem provider
     
Thema: Missbräuchliche Nutzung Ihres Kabel BW-Internetanschlusses
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kabel bw virus

    ,
  2. missbräuchliche nutzung ihres kabel bw internetanschlusses

    ,
  3. missbräuchliche nutzung ihres internetanschlusses

    ,
  4. kabel bw abuse team,
  5. kabel bw abuse,
  6. kabelbw virus,
  7. kabel bw rechnung virus,
  8. phishing kabel bw,
  9. kabel bw missbräuchliche nutzung,
  10. kabel bw virenwarnung,
  11. kabel bw phishing,
  12. kabelbw ihr freundlicher support,
  13. virus kabelbw,
  14. internetsicherheit kabel bw,
  15. unsachgemäße nutzung ihres internetanschlusses kabel bw,
  16. kabelbw abuse team,
  17. kabel bw hedelfinger straße stuttgart,
  18. abuse team kabel bw,
  19. missbräuliche nutzung des internetanschlusses,
  20. Kabel Bw phising ,
  21. kabelbw rechnung virus,
  22. rechnung kabel bw vierus,
  23. kabelbw missbräuchliche nutzung,
  24. kabel bw nutzung durch dritte,
  25. kabelbw nutzung durch dritte
Die Seite wird geladen...

Missbräuchliche Nutzung Ihres Kabel BW-Internetanschlusses - Ähnliche Themen

  1. HTTPS und HTTP/2 Nutzung

    HTTPS und HTTP/2 Nutzung: Hallo zusammen, Modernboard nutzt nun als eines der wenigen / ersten Foren in Deutschland HTTPS und HTTP/2. Das heißt nichts anderes, als dass...
  2. Software zur Nutzung von Audiodateien in Teamspeak

    Software zur Nutzung von Audiodateien in Teamspeak: Hallo, ich Suche ein Programm, womit Ich Sound Dateien abspielen kann, die dann so zu sagen aus dem mikro kommen, sodass Ich diese für teamspeak...
  3. asus eee pc 1015 pn Webcam Kabel

    asus eee pc 1015 pn Webcam Kabel: Hallo, ich suche das Kabel hier: http://www.ebay.de/itm/Notebook-WebCam- ... 259ab858ef Ich meine nur das Kabel ohne Webacam oder Mikrofon....
  4. günstiger Internetanschluss

    günstiger Internetanschluss: Hallo ich habe mal eine frage, und zwar möchte ich meinen Internet Anbieter wechseln, wer kann mir einen günstigen Interne Anbieter empfehlen ?...
  5. TAEN Kabel?

    TAEN Kabel?: Wie heißt das Kabel, das den Router zwecks Faxfunktion mit dem Drucker verbindet?