Medion 8008 schaltet sich aus und geht nicht mehr an

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von Runensklave, 21.05.2006.

  1. #1 Runensklave, 21.05.2006
    Runensklave

    Runensklave Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    mein inzwinschen doch etwas in die Jahre gekommener, aber eigentlich immernoch brauchbar und (meist) gut funktionierender Medion 8008 vom März 2003 kränkelt des Öfteren, und zwar auf ungewöhnliche Art und Weise. Von Zeit zu Zeit schaltet sich der PC einfach aus, oft, aber nicht immer, bei Volllast. Anschließend lässt sich der PC nicht mehr anschalten; der Lüfter springt nicht an, nichts passiert, lediglich ein leichtes aufflackern der blauen LED vorne ist zu sehen und der Lüfter dreht sich vielleicht 3mm vor und dann wieder zurück. Dieser Zustand dauert dann recht lang an, manchmal nur 2-3 Stunden, teils sogar weniger, im schlimmsten Fall bis zu 2-3 Tage. Da ich nicht permanent auf den PC angewiesen bin und dieser Vorfall sich max. 4-5 mal im Monat ereignet, ist das eigentlich nicht weiter tragisch, allerdings stört es schon oft ganz gewaltig. Obschon ich der festen Überzeugung bin, dass der Fehler in der Hardware zu finden ist (Netzteil; nur 250 Watt stark), habe ich jetzt heute mal ein BIOS update probiert. Ich tippe auf ein hardwareproblem, da wie gesagt beim Anschalten einfach nichts passiert. Als zweite Möglichkeit ziehe ich eine Überhitzungsschutzmaßnahme in Betracht, was die Wartezeit zwischen dem möglichen Anschalten und dem Ausschalten erklären würde. Alles in Allem bin ich jedoch ziemlich ratlos und würde mich sehr über eure Hilfe freuen.

    Grüße,

    Runensklave
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Morpheus1805, 21.05.2006
    Morpheus1805

    Morpheus1805 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    3.499
    Zustimmungen:
    0
    Moin und herzlich willkommen im Modernboard!!!

    Schaue mal im Bios nach den Spannungen und Temparaturen! Du bist schon auf dem richtigem Weg!

    Lade dir mal ein Tool alla CpuCool herunter und überwache damit die Temperaturen im Betrieb!

    Checke in jedem Falle den CPU-Lüfter und befreie diesen und den Kühlkörper von Staub und Schmutz!

    Ich tippe auf ein Temperaturproblem!!

    Baue zusätzlich alles überflüssige an Hardware aus!

    Um in den Expertemodus des Bios zu kommen mache folgendes:

    Beim Rechnerstart F11 drücken

    nun wirst du aufgefordert ein Passwort einzugeben

    am8888egh

    ist das Uni-Passwort für den Expertmode sämtlicher Medion-OEM-Rechner!

    (Falls nötig um die Temps und die Spannungen abzulesen, aber auch wenn du vollen Zugirff auf die im Bios implentierten funktionen haben willst!)

    Gruss Morpheus
     
  4. #3 Runensklave, 22.05.2006
    Runensklave

    Runensklave Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Hilfe!
    Heute ist das Problem gleich 2mal aufgetreten, dieses Mal habe ich allerdings ein Log von CPUCool und ich habe sämtliche BIOS-Daten abgelesen.

    Er schaltete sich aus, nachdem ich ein rechenintensives Spiel beendet hatte und gerade das Log ansah. Zunächst mal sämtliche Daten, die ich im Bios fand:
    Smart Fan Target: 50°C (da schaltet sich der Lüfter an)
    Temperature Tolerance: 5°C (hab's jetzt mal auf 7°C gestellt, mal sehen was passiert)
    Shutdown Temperature ist genau wie Warning nicht eingeschaltet.
    Die Spannungen:
    +5V: 5,53V
    +12V: 12,95V
    -5V: -5,55V
    -12V: -13,18V
    Temperatur (Lüfter zu diesem Zeitpunkt aus):
    System: 42°C
    CPU: 39°C

    Jetzt das Log von CPUCool:
    Der letzte bekannte Eintrag vor Ausschalten:
    22.05.2006 17:45:36; Temp1 51,0 °C; Temp2 38,0 °C; Temp Sens 0 48,0 °C; Temp Sens 1 38,0 °C; VCore 1 1,47 V; 3,3 V 3,28 V; 5 V 5,94 V; 12 V 13,98 V; V bat 3,1; V opt 5,8; V Akku 110,0; -5 V - 6,0 V; -12 V -14,2 V;

    vorher (während des spielens glaube ich) war das ganze aber schon mal höher:
    22.05.2006 17:42:44; Temp1 55,0 °C; Temp2 47,5 °C; Temp Sens 0 46,0 °C; Temp Sens 1 38,0 °C; VCore 1 1,47 V; 3,3 V 3,28 V; 5 V 5,91 V; 12 V 13,80 V; V bat 3,1; V opt 5,8; V Akku 110,0; -5 V - 6,0 V; -12 V -14,3 V;

    hoffe ihr könnt damit was anfangen ;-)

    Grüße und danke,

    Runensklave
     
  5. D@niel

    D@niel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hi!

    etwa alle deine Spannungen liegen sehr stark daneben!

    Kannst du den PC mit einem neuen Netzteil testen?

    mfg Daniel
     
  6. #5 Runensklave, 22.05.2006
    Runensklave

    Runensklave Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Die Möglichkeit habe ich leider im Moment nicht, ein neues könnte ich aber schon kaufen ;-)
    Ist das die Ursache? Wie kann das passiert sein?

    Danke im Voraus,

    Runensklave
     
  7. #6 Morpheus1805, 23.05.2006
    Morpheus1805

    Morpheus1805 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    3.499
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Deine Temperaturen sind in Ordung!!!

    Beim Netzteil kann ich Daniel nur zustimmen!!!

    Durch die Spannungsdifferenzen gefährdest du sämtliche auf dem Board befindlichen Komponenten, also das Leben deines Systems!

    Fazit:

    Sofort ein neues kaufen und beim Kauf nicht geizen! Im Zweifel fragen!!!

    NoName-Produkte sind nicht zu empfehlen!!!

    Gruss Morpheus
     
  8. #7 Runensklave, 23.05.2006
    Runensklave

    Runensklave Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Meint ihr jetzt, dass die Spannungen für mein 250W-Netzteil generell alle (auch die aus dem Bios) falsch sind, oder nur, dass die Unterschiede von BIOS - CPUCool zu hoch sind? Denn ich habe gerade nochmal im BIOS geschaut und die Werte sind jetzt mit denen von CPUCool identisch.

    Grüße und Danke für eure Geduld,

    Runensklave
     
  9. #8 Morpheus1805, 23.05.2006
    Morpheus1805

    Morpheus1805 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    3.499
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Die Werte sind nicht nur schlecht, sie sind katastrophal!!!

    +5V: 5,53V
    +12V: 12,95V
    -5V: -5,55V
    -12V: -13,18V

    Schaue mal hier vorbei

    http://www.blinkfueer.de/thema/technik/atx_netzteil.html

    und achte auf die Spannungstolleranzen!!!!!

    SOFORT NEUES NETZTEIL BESORGEN!!!!

    Gruss Morpheus
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 Runensklave, 23.05.2006
    Runensklave

    Runensklave Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ohje - dann werde ich mir wohl ein Be Quiet! 420W Netzteil zulegen... Oder würde sich ein neuer PC lohnen? Sehr viel hat sich ja am Markt in den letzten drei Jahren nicht getan...
    Eigentlich reicht mir der PC schon noch, kritisch wird's ein wenig bei PS CS2 und bei Heroes of Might and Magic 5.
    Ich bearbeite sehr viel bilder, und da lässt sich der Medion schon ein bisschen viel Zeit. Da ich immer zukunftssicher sein möchte, müsste ein neuer PC allerdings ein Dual-Core sein. Außerdem müsste der Performancezuwachs schon deutlich zu spüren sein. Budget wären 800€.
    Würde sich das lohnen?

    Grüße,

    Runensklave
     
  12. #10 Morpheus1805, 23.05.2006
    Morpheus1805

    Morpheus1805 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    3.499
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Naja, das wird einen wenig knapp!

    Kommt drauf an! Ein 939er System mit X2 3800 CPU, 1GB Ram und ner halbwegs vernünftigen Graka, Netzteil und Tower sollten für 800€ locker drinne sein!

    Festplatten und CD/DVD Laufwerke müsstest du übernehmen, je nach Mainboard und Graka!

    Gruss Morpheus
     
Thema: Medion 8008 schaltet sich aus und geht nicht mehr an
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Medion PC geht nicht mehr an

    ,
  2. mein medion computer schaltet sich nicht mehr ein und der lüfter funktioniert

    ,
  3. medion pc schaltet ab und nicht mehr an

    ,
  4. medion pc schaltet nicht mehr ein,
  5. medion pc schaltet sich aus,
  6. mein medion computer schaltet sich nicht mehr ein der lüfter funktioniert,
  7. medion PC Dual core Schaltet ab,
  8. neuer medion pc schaltet sich ab,
  9. pc schaltet sich nicht ein problem Medion,
  10. lüfter schaltet nicht ab medion,
  11. medion pc schaltet einfach ab,
  12. medion netzteil schaltet nicht ein,
  13. medion pc schaltet ab,
  14. medion computer schaltet viel zu früh selbst ab,
  15. medion pc schaltet sich nicht mehr ein,
  16. medion 8008 lüfter,
  17. was für biaos hat das medion 8008,
  18. warum geht mein medion laptop nicht immer gleich an,
  19. medion 8008 kaufen,
  20. medion notebook schaltet nicht richtig ab,
  21. medion tower springt nicht mehr an,
  22. medion computer schaltetn nicht ein,
  23. medion fehlerbehandlung schaltet sich nicht mehr ein,
  24. passwort für bios medion 8008
Die Seite wird geladen...

Medion 8008 schaltet sich aus und geht nicht mehr an - Ähnliche Themen

  1. Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen

    Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen: Ich habe vor mehreren Wochen von meiner Geforce GTX 285 Grafikkarte auf die GTX 570 von EVGA Overclocked gewechselt da ich diese brauchte um...
  2. Windows bootet nicht mehr

    Windows bootet nicht mehr: Hallo zusammen, Mein Laptop bootet seit gestern ganz plötzlich nicht mehr. Hatte ihn vorgestern ganz normal runtergefahren seit gestern morgen...
  3. Über USB IDE+SATA Konverter werden keine Datenträger mehr angezeigt

    Über USB IDE+SATA Konverter werden keine Datenträger mehr angezeigt: Ich habe einen Renkforce USB 2.0 zu IDE+SATA Konverter mit USB-Anschluss von Conrad. Aber seit kurzem werden keine angeschlossenen Datentrgäger...
  4. W-Lan Stick funktioniert nach Update nicht mehr

    W-Lan Stick funktioniert nach Update nicht mehr: Hallo! Ich hab jetzt nach langem Warten endlich das Update auf Win10 gemacht, weil ich durch die regelmäßige Meldung ja quasi genötigt wurde......
  5. Festplatte 2,5 wird nicht mehr erkannt

    Festplatte 2,5 wird nicht mehr erkannt: Welche Möglichkeiten habe ich, meine Festplatte 2,5 wird nicht mehr erkannt. Danke