MD Titanium 8030 XL - Lohnt sich Prozessorwechsel?

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von Drehpapier, 06.09.2007.

  1. #1 Drehpapier, 06.09.2007
    Drehpapier

    Drehpapier Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe ModernBoard-Gemeinde,

    ich habe mir im Sommer 2005 von Aldi einen PC mit der Bezeichnung Medion MD Titanium 8030 XL gekauft. Bisher war ich mit der Leistung auch einigermaßen zufrieden. Doch nun beschäftige ich mich zunehmend mit Videobearbeitung, wobei sich einige Probleme eingestellt haben. Ich habe mir die kostenlose Version von Avid Free DV heruntergeladen und habe auch eine Testversion von Premiere 2.0. Dabei funktioniert das Einladen noch relativ gut, aber bei der eigentlichen Arbeit geht der Rechner in die Knie und er schafft es nicht die Sequenzen flüssig wiederzugeben und lädt auch nach jedem Klick sehr lange. Nun frage ich mich, ob ich dem Rechner durch einen Prozessorwechsel die nötige Power verleihen kann - Ich könnte aber auch fragen, wie ihr einen möglichen Performance-Gewinn bei folgender Überlegung einschätzt?

    Im Medion ist das Board MS-7012 verbaut. Darauf sitzen ein Intel Celeron D 355 2,8 GHz und eine ATI Radeon 9800 XL (128MB) und 512 MB DDRAM. Ich habe aber auch schon 1,5 GB DDRAM drin gehabt, ohne dass sich an meinem Problem etwas geändert hätte. Das MS-7012 unterstützt, nach allen Angaben die ich so gefunden, habe Intel-Pentium-4 Prozessoren mit Northwood-Kern bis 3,2 GHz (ohne dass ich ein Biosupdate durchführen müsste, wo ich mich auch nicht rantrauen würde).

    Ich denke also daran, mir einen Pentium 4 Prozessor auf dem Sockel 478 mit Northwood-Kern mit HT und SSe2 Befehlserweiterung zu bestellen, sowie einen passenden Lüfter dazu und Wärmeleitpaste (wenns sein muss auch ein passendes Retentionmodul, um den Lüfter befestigen zu können) - Konkret an den Intel mit der sSpec Number SL6WG (kostet etwa 100€).

    Ich möchte also gern wissen:

    a) Welchen Leistungsgewinn kann ich durch diese Maßnahme erreichen? (Eventuell in Prozent oder vielleicht habt ihr ein Beispiel) Lohnt sich ein solcher Wechsel?

    b) Welche möglichen Komplikationen seht ihr, wenn ich diesen Schritt wage (ist vielleich das verbaute Netzteil zu schwach, oder kommt es doch auf eine bestimmte Bios-Version an, ...)?

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr darauf anschauliche Antworten hättet, die mir hier helfen können!
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. swoice

    swoice Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    0
    a) von einem Pentium D auf einen Pentium 4? ich glaube nicht das sich sowas lohnt.

    Evt. neue Graka und den Speicher auch aufrüsten. Eigentlich sollte man sowas merken bei der Videobearbeitung.
     
  4. #3 Drehpapier, 06.09.2007
    Drehpapier

    Drehpapier Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Jah.., also da hast Du sicher recht!
    Aber es handelt sich um den Umstieg vom CELERON D 355 auf einen Pentium IV.

    Würde mich über (weitere) Antworten freuen!
     
  5. #4 FredDy:), 06.09.2007
    FredDy:)

    FredDy:) Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    2.518
    Zustimmungen:
    0
    er meint einen celreon D nich pentium D

    das motherboard unterstützt einen FSB von 800MHz also kannste noch bessere einbauen

    z.b.:
    http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=32792

    der leuft auf den motherboard da dein jetztiger prozessor auch ein presscot ist.

    und dein 380Watt netzteil macht das auch noch mit
     
  6. #5 Drehpapier, 06.09.2007
    Drehpapier

    Drehpapier Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo FredDy:)

    danke schon mal für Deine Aufmerksamkeit!

    Theoretisch hast Du recht, das Board sollte auch mit Prescott-Prozessoren zu betreiben sein. Ich habe aber in vielen relevanten Artikeln gelesen, dass etliche, die das versucht haben, Probleme hatten oder ein unpassendes Bios drauf hatten, deshalb möchte ich maximal den genannten Prozessor draufpacken, weil ich das ggf. problemfrei hinbekomme.

    Aber was bringt das?

    PS: Mein Bios laut 'Everest Home Edition'
    Award BIOS Nachricht W7012M7 V2.05 062204 15:03:00
     
Thema: MD Titanium 8030 XL - Lohnt sich Prozessorwechsel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. medion 8030 xl prozessor aufrüsten

    ,
  2. w7012m7 v2.05 062204

    ,
  3. medion titanium md 8030 xl

Die Seite wird geladen...

MD Titanium 8030 XL - Lohnt sich Prozessorwechsel? - Ähnliche Themen

  1. Lohnt sich ein Upgrade der Grafikkarte?

    Lohnt sich ein Upgrade der Grafikkarte?: Hi Leute, ich möchte meine Grafikkarte für kommende Spiele wie The Witcher 3 und Gta V aufrüsten. Vorgestellt hab ich mir "nur" eine MSI...
  2. Lohnt sich das aufrüsten noch ?

    Lohnt sich das aufrüsten noch ?: Hallo Community :) Mein PC sieht momentan so aus: Betriebssystem Windows Mainboard ASRock 870 Extreme 3 CPU AMD Phenom II x4 955 CPU...
  3. lohnt sich das den aufzurüsten ? und mit was

    lohnt sich das den aufzurüsten ? und mit was: ich hab mir bei ebay nen pc bestellt und bin davon nicht so begeistert Dell Inc. Optiplex GX520 Intel Pentium D 2Cpu 2.80 ghz 1014 ram...
  4. Prozessorwechsel

    Prozessorwechsel: Hallo, ich wollt mal fragen, ob es für mein Lappi (Satellite C855-21V - Toshiba) einen stärkeren Prozessor gibt, der aber die 150€ Grenze nicht...
  5. Antivirus Test 2014 *1. Platz: Trend Micro Titanium

    Antivirus Test 2014 *1. Platz: Trend Micro Titanium: Meine Frage dazu wäre , da ich nun meinen Rechner eh neu aufsetzen wollte , wollte ich nun da ich wieder negative Erfahrungen machte nen neues...