MAC oder doch einen Normalen Laptop?

Diskutiere MAC oder doch einen Normalen Laptop? im PC Kaufberatung & Co Forum im Bereich Computerprobleme; Schönen tag liebes Forum ich bin wider mal mit einer frage hier :D und zwar da ich music auflege und eigentlich gut gebucht bin wollte ich mir...

  1. #1 cybermind, 26.06.2014
    cybermind

    cybermind Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Schönen tag liebes Forum
    ich bin wider mal mit einer frage hier :D
    und zwar da ich music auflege und eigentlich gut gebucht bin wollte ich mir einen laptop kaufen, nun ist die frage welchen einen MAC denn fast alle DJ's verwenden oder einen Windows und ein paar euros sparen
    also ich würde maximal 1100 € dafür ausgeben

    mein Favorit zur zeit ist der hier https://geizhals.at/apple-macbook-air-a962974.html bei den MACs
    bei denn windows kann ich mich nicht entscheiden da gibts so viele ^^
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 WayneTrain, 26.06.2014
    WayneTrain

    WayneTrain Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Naja, die Frage musst du dir doch teilweise selbst beantworten können:

    Welches Software verwendest du den JETZT, also mit welcher kannst du umgehen? Mac oder Windows?

    Danach würde ich dann auch gehen anstatt mir jetzt ein neuen Laptop, neues Betriebssystem und dazu noch eine neue Software zu holen.
     
  4. #3 Shadow_X, 28.06.2014
    Shadow_X

    Shadow_X Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du mit dem Ding wirklich professionell arbeiten willst, d.h. absturzsicher und stabil, würde ich zu einem Mac raten!
     
  5. Lotus

    Lotus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    2.428
    Zustimmungen:
    0
    So nen Blödsinn hab ich schon lang nicht mehr gelesen. Man kann auch professionell auf Windows arbeiten?!

    WayneTrain hat die Problematik gut erkannt. Du solltest eher schauen welche Software du verwendest und ob du mit nem Mac klar kommst. Vielen Nutzern ist nicht klar, dass Mac schon eine ganze Menge Einschränkungen besitzt, die man nicht mal eben so ohne Know-How beseitigen kann. Es ist definitiv eine starke Umgewöhnung.

    Im Grafikbereich nutzen auch die meisten einen Mac. Ich kann allerdings keinen Grund dafür finden, warum das so ist. Lass dich also nicht von der Menge beeinflussen und finde deinen eigenen Weg.
     
  6. #5 Shadow_X, 28.06.2014
    Shadow_X

    Shadow_X Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Warum? Ganz einfach, weil man einen Windows Rechner pflegen, warten und sauberhalten muss damit er fehlerfrei funktioniert. Und gerade bei Audio haste oftmals mit Treiberproblemen zu kämpfen. Bei nem Mac stöpselste dein Mischpult an und es funktioniert eben direkt.
    Generell klappt man den auf und kann damit arbeiten.
    Es hat schon seine Gründe warum in der Audio- und Video Branche hauptsächlich mit Mac gearbeitet wird.
     
  7. #6 xandros, 29.06.2014
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.946
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Die Gruende dafuer sind wohl eher historischer Natur!
    Macs haben als Erste den Markt fuer DTP und den kompletten Grafikbereich bedient, waren dort jahrelang fest etabliert und haben auch heute noch durch ihre Verbreitung ein Standbein in entsprechenden Branchen.
    Bei PCs wurde der Markt erst sehr spaet einbezogen und so den Kampf gegen einen ansaessigen Platzhirsch aufgenommen - und das war fuer viele Unternehmen eben zu spaet....
    Ach... und ein MAC haelt sich selbst sauber, muss nicht gereinigt und gepflegt werden?
    Wenn es sich bei der Aussage um Anwendungen/Treiber innerhalb des Betriebssystemes handelt, dann sollte man sich auch vor Augen halten, dass Windows mit einer Unmenge an Systemkonfigurationen zurechtkommen muss! Das ist bereits eine Herausforderung, die Windows nicht immer korrekt meistert. Bei MACs ist die Auswahl an Hardwarekonfigurationen dagegen vergleichsweise eingeschraenkt und nur auf von Apple vorgesehenen Komponenten begrenzt. Dass MAC OS darauf (weil auf ueberschaubaren Konfigurationen ausgiebig getestet und darauf angepasst) stabiler laeuft, erklaert sich von selbst. ERGO: Wuerde Apple in MACs jegliche Hardware unterstuetzen wollen die der Markt hergibt, wuerde das OS mindestens genauso instabil sein wie Windows.
    Nie gehabt. Wer die Treiber der Komponentenhersteller verwendet und nicht auf Referenztreiber zurueckgreift, wird in der Regel mit den Komponenten auch wie vom Hersteller vorgesehen damit arbeiten koennen.
     
  8. Lotus

    Lotus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    2.428
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin mir nicht sicher ob es mittlerweile anders ist, aber bei meiner Version Snow Leopard konnte ich nicht mal schreibend auf NTFS Festplatten zugreifen. Einfach aufklappen und loslegen ist in meinen Augen also definitiv nicht der Fall. Ich kann keine Aussage über audiospezifisches Zubehör und deren Treiberkompatibilität geben, aber mit Windows 7 gibt es meines erachtens nur wenig Probleme und stabil läuft es auch.

    Wer das Geld hat und damit klar kommt kann sich ja gerne einen Mac kaufen. Dennoch bezahlt er dort mehr Namen als Leistung.
     
  9. #8 cybermind, 01.07.2014
    cybermind

    cybermind Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Klar kommen tu ich mit beiden systemen ;)
    Mein HP Laptop ist einmal bei einem auftritt hängen geblieben (zum glück war ein 2ter dj dabei ) aber sowas sollte auf keinen fall passieren!
    Das heißt es ist eigentlich egal welches system ich nehm da beide nicht absturzt sicher sind?
     
  10. #9 xandros, 02.07.2014
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.946
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Das kannst du leider nicht ausschliessen. Technik kann immer versagen - egal ob ein angebissener Apfel darauf angebracht ist oder nicht.

    MACs laufen pauschal betrachtet stabiler (Gruende siehe oben!). Wer seinen Rechner aber fuer die Verwendung korrekt konfiguriert und mit den richtigen Treibern ausstattet, wird auch unter Windows vergleichbare Ergebnisse erreichen und damit problemlos arbeiten koennen.

    Das haette eine ausgiebige Untersuchung der Ereignisanzeige nach sich ziehen sollen. Solchen Dingen geht man auf den Grund, wenn man sie vermeiden will.
    Ja. Es ist deine persoenliche Einstellung zu PC/MAC und was davon du fuer dich bevorzugen moechtest.
    Wer mit PCs in einer bestimmten Aufgabe weniger gute Erfahrungen gemacht hat, der tendiert wohl zu MACs und umgekehrt.
    Ich persoenlich mache meine Erfahrungen mit Apple-Geraeten generell nur bei Anderen und nicht mit eigenen Geraeten. Mir kommen diese Geraete nicht ins Haus. (Hat nichts mit den Geraeten selbst zu tun, sondern ausschliesslich mit dem Konzern und seiner Haltung in diversen Punkten.)
     
  11. #10 Shadow_X, 04.07.2014
    Shadow_X

    Shadow_X Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre halt mit nem Mac nicht passiert.
    Noch nie erlebt dass sowas passiert ist. Und ich kenne viele Audioleute von DJs bis Komponisten bis Livemusiker etc. Alle nutzen Macs.
    Dazu kommt natürlich auch einfach die Wertigkeit eines Macbooks. Die findet man so bei keinem Windows Notebook.

    Bist du in der Audiobranche unterwegs?
    Studio PC mit Mischpult, verschiedene DAWs, Virtuellen Instrumente mit Sample Libraries und unzuälige 19" Hardwareeffekte. Irgendwas zickt immer rum. Alles an nen USB Hub angeklemmt und an den Mac gestöpselt, keine Probleme. Ich sauge mir sowas ja nicht aus den Fingern.

    Nein weil Apple eben ihr eigenes Dateisystem verwenden. Es geht hier nicht um Kompatibilität zu Windows Rechnern, oder habe ich das falsch verstanden?

    Absolut korrekt! Müsste OSX mit sovielen Hardwarekombinationen zurecht kommen würde das auch nicht so rund laufen. Aber das ist eben der Vorteil.

    Nur zum Verständnis, ich komponiere selbst am PC in Cubase mit 32 Spuren und virtuellen Instrumenten. Ich könnte auch nen Mac nutzen, aber wozu? Solang ich nicht zu 100% auf das System angewiesen bin z.B. für Live Nutzung ist das rausgeworfenes Geld. Mein PC läuft sauber. Aber trotzdem hängt als mal was oder Cubase stürzt ab. Aber es geht hier um nen Laptop und da würde ich, alleine schon wegen dem Qualitätsaspekt zu nem Macbook greifen.
     
  12. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  13. Lotus

    Lotus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    2.428
    Zustimmungen:
    0
    Nein, es ging hierbei lediglich um deine Aussage das du den Mac einfach nutzt ohne großartig etwas einstellen zu müssen. Sobald du auf einen USB-Stick deine Musik speichern willst, wird er halt dabei meckern. Das ist einfach ein Punkt den man beachten sollte, dass Mac halt ein eigenes Betriebssystem und unterschiedliches Dateiformat verwendet.

    Ich bin nicht in der Musikbranche und werde daher auch gar nichts weiter zu diesem Thema sagen (können). Ich weiß nur, dass mein Rechner mit Windows 7 seit Jahren stabil läuft ohne Abstürze. Kann natürlich sein, dass die Musiktechnik so seine Eigenheiten mitbringt.

    Nur so nebenbei noch zu erwähnen:
    Für das Macbook brauchst du wieder zig Adapter um das Teil an andere Geräte wie z.B. Beamer etc. anzuschließen. Lustigerweise ändern sie ihre eigenen Anschlüsse bei fast jedem Modell und du musst dir jedesmal nen neuen kaufen der mal schnell 30€ kostet.
     
  14. #12 xandros, 05.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2014
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.946
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Das kann mit einem MAC genau so passieren wie mit einem Windows-System.
    Technik ist Technik und kann immer mal versagen - davor sind auch MACs nicht gefeit.

    Darueber kann man streiten. Aus meiner Sicht sind MACs primaer ueberteuert und lassen sich nur den angebissenen Apfel gut bezahlen. Ein wirklicher Mehrwert durch die Hardware selbst ist dabei nicht wirklich vorhanden.
    Schon gar nicht, wenn viele der Bauteile von Foxconn stammen. Aber das ist individuell zu betrachten.

    Muss ich das? Mir reicht schon, dass ich Kunden aus der Audiobranche (Komponisten/Konzertpianisten/Berufsmusiker) habe, die mit den Dingern arbeiten muessen und regelmaessig darueber fluchen, dafuer aber mit ihren Windows-Maschinen voellig zufrieden sind.... So schlecht kann das unter Windows also gar nicht sein.
    Ich mir auch nicht!

    Und wenn die Verbraucher dann noch ein wenig Einblick in die Geschaeftspraktiken von Apple bekommen, wuerden wohl Etliche dieses Unternehmen boykottieren.


    Mir ist es reichlich egal ob Jemand nun Windows-Systeme oder MACs bevorzugt. Beide Welten haben ihre Existenzberechtigung und Jeder soll nutzen, was er fuer Richtig haelt. Fuer mich persoenlich hat sich das Thema MAC jedoch schon vor Jahren erledigt - und eine Einstellungsaenderung ist derzeit nicht in Sicht.... (Und wenn weiterhin regelmaessig negative Aeusserungen von MAC-Usern ueber ihre Geraete kommen, wird sich das zwangslaeufig nicht aendern koennen.)
     
Thema:

MAC oder doch einen Normalen Laptop?

Die Seite wird geladen...

MAC oder doch einen Normalen Laptop? - Ähnliche Themen

  1. SSD lässt sich in Samsung R530 Laptop nicht installieren

    SSD lässt sich in Samsung R530 Laptop nicht installieren: Ich wollte für eine Bekannte ihr Samsung R530 Laptop mit einer SanDisk 240GB SSD aufrüsten. Habe sie eingebaut und mit der Win7 64 Bit...
  2. Was mit defekten Laptop machen?

    Was mit defekten Laptop machen?: Hallo Leute, Ich bräuchte mal ein paar Gedankenanstöße für die Optimale Ausnutzung eines Problems :) Bei meinem Toshiba Laptop (P300D) ist die...
  3. Student sucht einen Laptop

    Student sucht einen Laptop: Guten Abend an alle Nachteulen, Ich benötige für das nächste Semester, welches nächste Woche startet einen Laptop. Dieser Laptop muss nur die...
  4. Welcher Mac?!

    Welcher Mac?!: Sind hier Apple-Fans? Ich will mir evtl. ein MacBook anschaffen für meine Garfikarbeiten, die manchmal so anstehen. Was denkt Ihr welches Book ist...
  5. Laptop hing beim Starten an Herstellerlogo

    Laptop hing beim Starten an Herstellerlogo: Hallo! Als ich heute morgen meinen Laptop einschalten wollte, ist er beim Starten direkt auf dem Herstellerbildschirm hängen geblieben (dort, wo...