Lüftererfahrung

Dieses Thema im Forum "PC Overclocking - PC Kühlung & Modding" wurde erstellt von SirToctor, 13.10.2009.

  1. #1 SirToctor, 13.10.2009
    SirToctor

    SirToctor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Hey Community,

    ich dachte, ich mache mal ein Thread auf, für alle die Lüfter suchen, und von uns Rat brauchen. Mittlerweile war ich gezwungen schon mehrere kaufen zu müssen, und würde gern die Erfahrung weitergeben.

    Also nennt einfach euren Lüfter, welche größe, Besonderheiten, ca. Preis, und Resumee! :p

    ich fang gleich mal an:

    Enermax Apollish - blue - 120 mm -

    verspiegelt,spezielles lager, 15 leds (zuschaltbar), temperatursensor, ca 18 Euro, link , ich hatte echt schon viele Lüfter, aber der ist einfach nicht zu hören. Wahnsinn. - Leute das Geld ist es wert - ehrlich

    Revoltec blue - 80 mm -
    transparent, blau beleuchtet, 4 LEDs 7 Euro, link, solider lüfter, sollte aber gedrosselt werden, sonst sehr höhrbar

    Revoltec blue - 120 mm
    transparent, blau beleuchtet, 4 LEDs, ca 8 Euro, link, sehr guter 120er Lüfter was Geräuschkulisse angeht, zu Luftförderungsdaten kann ich nicht soviel sagen, außer, dass ich den mal mit nem adapter auf meinem alten celeron D hatte (aufm Prozessor!), und dass die Bude nciht abgeschmiert ist.)

    NZXT 120er - 140er
    ich denke mal die beiden nehmen sich nicht allzu viel. Beide Schwarz, zwar laufruhig, aber ggü. den Apollish durchaus hörbar. solide Standartlüfter, würde ich sagen.

    Akasa Ultra Quiet - 120 mm -
    transparent, blaue blätter, unbeleuchtet, ca 5 Euro, link, geräuscharm und gut. Mir haben sie schon sehr gefallen damals, vor allem wegn der Optik (unbeleuchtet), aber z.B. kein 4 auf 3 pin adapter mit dabei gewesen (bei mir damals)


    so mehr hatte ich noch nicht, aber ich wüsste gern mal, was ihr vom
    noctua NF-S12B ULN-Series

    und vom

    scythe Kaze Jyu Slim 100 mm haltet...die sind mir ins auge gefallen. kann da jmd was zu sagen? oder wofür die am besten geeignet sind?

    Beste Grüße SirT.
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Enermax WARP Fan UC-12AEBS - 120mm/92mm 83,49cfm>141,9m³/h
    http://www.caseking.de/shop/catalog/Luefter/Enermax/Enermax-WARP-Fan-UC-12AEBS-120mm::4099.html
    Ohne Drehzalregler ist der viel zu laut,das Reglerkabel ist nur knapp 25cm lang,
    dadurch läßt es sich nur bedingt anders verlegen.
    Den Enermax WARP Fan kann ich nicht empfehlen.

    Der Scythe Kaze Jyu Slim 100 mm empfiehlt sich für die Kühlung der HDD.

    Die noctua NF-S12B ULN-Series sind nicht zu empfehlen,da sie viel zu teuer und nur Gleitlager haben.
    In dieser Preisklasse sollten es schon Kugellager sein.
     
  4. #3 CyberCSX, 16.10.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Mag ja sein das alle diese küler eine supper lagerung haben und das man zweck verkauf werbung macht uns märchien erzählt.
    Ob das so ist, lasse ich mahl so stehen.
    Mein Problem, ist die unwucht der propeller plaste was miserabel ist und meine frage, was nützt mir diese supper lagerungen wen diese billige plaste was sich propeller nennt eher gewichte braucht wie die autofelgen um die wuchtungen aus zu gleichen oder bohrungen?
    Bei diesen problem, gibt es kein einziger hersteller was sich diese plaste unwuchtungen zur brust nimmt, erzählen eher was von präzisionguß und sonstiges geblubere.
    Baut man die lüftern ein, bedingt von der anzahl, wibrieren die rechnern wie eine wackelbudding was ein desaster ist.

    Mitlerweile habe Ich mich mit ein Feinmechaniker Unterhalten und der sagte mir es gibt eine möglichkeit diese plaste propellern aus zu wuchten.
    Das problem ist das abbauen und aufsetzen auf der motorachse da in der regel die dingen maschinell draufgepresst sind.
     
  5. #4 SirToctor, 16.10.2009
    SirToctor

    SirToctor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Beim Enermaxx Apollish kann man (zwecks Reinigung) den gesamten Propeller ohne Probleme abnehemen! Vielleicht versuchst du das ja mal.

    Ich will ja kein Naseweis sein, aber ich habe insgesamt
    2 120 er Frontlüfter
    1 120 er Seite
    1 120 er Hinten
    2 140 er Oben

    dazu noch
    1 120 er CPU (EKL Alpenföhn)
    2 60 - 80 er (weiß nicht genau welche) bei der Graka (Gainward)

    und ehrlich: das was ich höre, wenn der PC läuft - auch unter Last - sind die Festplatten derzeit. Ohne Mist. Da vibriert nix. Du solltest dir vlt. überlegen ein anderes Gehäuse zu holen. Wenn das kein Stahlgehäuse ist, und wabbelig zusammengebaut ist, könnte es ja vlt. sein, dass Schwingungen stärker übertragen werden.
    Im Übrigen ist die Verwendung von Vibrationskillern, statt Lüfterschrauben zu empfehlen. Es macht einen Unterschied, wie ihc jetzt gemerkt habe. Ich habe die von EKL genommen "Case - Spätzle" heißen die, und sind sehr zu empfehlen.

    Im Übrigen eine Frage: wie stellst du fest, dass dein Lüfter eine Unwucht hat? Also meine laufen permanent, und verziehen sich eig. auch nicht, soweit ihc das mitbekommen habe.

    Vlt. haben ja noch andere solche Erfahrungen gemacht?!
    bitte um repost!
     
  6. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    @SirToctor
    "Beim Enermaxx Apollish kann man (zwecks Reinigung) den gesamten Propeller ohne Probleme abnehemen! Vielleicht versuchst du das ja mal."

    Ich habe zwei Stück von den Enermax,so problemlos geht das garnicht.
    Bei einem ist sogar das Gehäuse gebrochen.
    Bei dem Anderen erst nach der dritten Reinigung.


    Propeller auswuchten ist bei den billigen Platiklüftern völliger Quatsch.
    Bei Metallpropellern ist das vlt.schon eher von Nöten.

    Wenn die Gehäuse durch die Lüfter vibbrieren,liegt es am schwachen Billig-Gehäuse.
    Oder an defekten/lockeren Nieten/Schrauben oder es wurde dünnes Trompetenblech verabeitet.
     
  7. #6 CyberCSX, 17.10.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    [quote='SirToctor',index.php?page=Thread&postID=786371#post786371]
    Im Übrigen ist die Verwendung von Vibrationskillern, statt Lüfterschrauben zu empfehlen. Es macht einen Unterschied, wie ihc jetzt gemerkt habe. Ich habe die von EKL genommen "Case - Spätzle" heißen die, und sind sehr zu empfehlen. [/quote]Schliese den Lüfter an eine 12 V = an und nicht an den Netzteil und lase Ihn auf eine Grade GÄNZENDE Oberffläche Laufen.
    Sind da Unwuchtungen "Geht das Ding Spatzieren" und liegt nicht Still an eine Stelle dabei Hört man auch die Vibrationen.

    @ opa

    Bedingt was man alls BILLIG LÜFTER Bezeichnet. So ein 1,90 EURO ding oder ein 17 EURO ding was BUNT BELEUCHTET ist aber MINDERWERTIGE 1,90 EURO Technik Aufweist?
     
  8. #7 SirToctor, 17.10.2009
    SirToctor

    SirToctor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    oh oke...
    ich dachte das NT würde über den 4 pin 12 v liefern...weil andere lüfter kann ich regeln von 6 oder 7 V bis 12V??!? Ich bin nun aber nicht der Elektroniker vor dem Herrn, und lern gern was dazu :)
    wie viel Volt kommen denn aus dem NT raus?

    Ich hab den Vorschlag mit den Vibrationskillern gemacht, weil wenn jmd. Probleme damit hat, das schon etwas hilft. Mag sein, dass die Lüfter alle unwuchtig sind, aber merkt man das im Gehäuse so sehr? also ich nicht wirklich...weiß wie gesagt auch nicht, woran ich das merke. Finde halt nur, dass es eig. egal ist, wenn der auf ner glatten Oberfläche wandert, wenn denn der Lüfter seinen Dienst so gut verrichtet, und nicht vibriert.

    Im Übrigen, aber das ist sicherlich Ansichtssache, kann ich mich nicht vorstellen, dass ein 1,70 € Lüfter die gleiche technische Qualität wie ein 17 Euro Lüfter. Also ich hab die Apollish für Revoltecs eingesetzt (was ja in Etwa dem Preisvergleich entspricht) und muss sagen: ruhiger, keine Vibrationen, bessere Optik, bessere Ausstattung. Irgendwo muss ja der Preisunterschied gerechtfertig sein. Aber mkay..is ja nur meine Meinung ;)
     
  9. #8 CyberCSX, 17.10.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Ah, eine 12 v gleichstrom Quelle kannste bei jeden Accu ladegerent Nehmen was Spannungstufen hat bishin zu eine autobatterie. mus nicht Umbedingt ein Netzteil sein.

    Was der preisvergleich Betrifft, 1,90 EURO vs 17.00 EURO das war Grob gemeint und ist nebensächlich. Trotzdem soll dir auch klar sein das Hersteller existieren was Minderwertige lüfterqualität Verbauen geschmückt mit Buntes Zeug wie ein Weihnachtsbaum um den Leute das Geld aus der Tasche zuhen und man muss eben Vorsichtig sein und sich gut beraten bevor man Teure Bunte Lüfter Kauft, Man geht auf Preis / Leistung eben von Gute Qualität aus aber in Wirklichkeit hat man eine Katastrophe was in 3 - 4 Monate düsenjet Geräusche macht und nur noch Müllwert hat.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Kleinere Lüfter mit hohen Drehzahlen,ab ca. 3000Umin.können da schon heftig vibbrieren.
    Da helfen auch keine Gumminippel,die Vibbrationsenergie muß ja auch irgendwo hin.
    Nur weil div. Lüfter beleuchtet sind,heißt das nicht,das sie nix taugen.
    Wenn Lüfter über ein glatte Oberfläche tanzen,kann es sein,daß sie das durch
    die hohe Luftförderung produzieren und nicht wegen schlechterer Qualität.

    Andererseits sagt ein hoher Preis nichts über die Qualität eines Lüfters aus.
    Lüfter sollten möglichst über zwei Kugellager verfügen.
    Feinstaub findet immer seinen Weg in den PC,
    trotz Staubfilter.

    Gleitlager,also mit Öl gefüllte Sinterlager sind nicht staubdicht,
    halten demnach auch nicht sehr lange durch.

    Ist das Öl weg,sei es durch Feinstaub oder Überhitzung,wird auch
    ein 30€ Lüfter defekt gehen.

    PC-Netzteile liefern im Allgemeinen 12V Gleichspannung,die aber
    nicht mit einer Batterie vergleichbar ist.

    Eine 12V Batterie kann man damit nicht laden,dazu benötigt man ein paar Volt mehr.

    @SirToctor
    Entweder Du besorgst Dir käuflich,einen Drehzahlregler,der aber meist nur
    von 7-12V regelt,teurere sogar von 5-12V oder Du baust Dir selbst einen Regler.
    Wenn Du einen Lötkolben besitzt und auch damit umgehen kannst,
    Dich etwas mit Elektronik auskennst,dann betrachte das Bild.
     

    Anhänge:

  12. #10 CyberCSX, 17.10.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    [quote='opa',index.php?page=Thread&postID=786612#post786612]

    Gleitlager,also mit Öl gefüllte Sinterlager sind nicht staubdicht,
    halten demnach auch nicht sehr lange durch.

    Ist das Öl weg,sei es durch Feinstaub oder Überhitzung,wird auch
    ein 30€ Lüfter defekt gehen.[/quote]Wen man aber dabei von zeit zur Zeit so ein mahl in 5 Monate mit ein Tropfen Feinmechanik öl Nachhilft, Könnten die Dingen auch ein Lebenlang Halten ;)
    Man muss es nur wollen, sich die Mühe machen die Dingewr 1 x in 5 Monate Ausbauen, Reinigen und ölen.
    Auch bei den Kugel Gelagerten kann es nicht Schaden.
    Du weist ich habe darüber Berichtet das der 120er von mein Netzteil Spinnt. War drauf und drann das Teil Austauschen. Mitlerweile ist das problem gelöst mit NUR ZWEI TROPFEN Feinmechanik Öl. :D
     
Thema: Lüftererfahrung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. besonderheiten beim auswuchten von lüfterrädern

    ,
  2. noctua lüfter unwucht