Linux und Photoshop CS4

Dieses Thema im Forum "Linux Probleme" wurde erstellt von FoX, 01.02.2009.

  1. FoX

    FoX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi,
    Ich habe vor mir Adobe Photoshop CS4 zuzulegen und mir demnächst auch Linux (wieder) auf den rechner zu hauen ,
    hab mir nämlich schon wieder was mit windoof gefangen
    und ich habe bei einer fernsehsendung gesehen dass WINE besser geworden ist (die haben etliche spiele gespielt wow ... guild wars ... )

    Hat jemand erfahrung mit Photoshop CS4 auf linux ?
    Ist WINE unter anderen Distris unterschiedlich gut?
    iCh hatte mal Ubuntu(Gnome) , habe nur allgemein ahnung von linux
    würde mir jemand mittlerweile ne andere distri empfehlen?

    ich saß auch einmal an einem rechner mit SUse(KDE) aber das mocht ich net so.

    hab im internet viel von fluxbox (als der wm) gelesen
    aber das alles ist eh nur gechmackssache oder?


    letzenendes:
    Ubuntu oder Debian (stehe dazwischen weil ein bekannte bereits debian hat aber ubuntu ist doch von debian xD)
    MFG
    FoX
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 helidoc, 01.02.2009
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    [quote='FoX',index.php?page=Thread&postID=709326#post709326]
    Hat jemand erfahrung mit Photoshop CS4 auf linux ?[/quote]
    http://appdb.winehq.org/objectManager.php?sClass=version&iId=14318

    [quote='FoX',index.php?page=Thread&postID=709326#post709326]
    Ist WINE unter anderen Distris unterschiedlich gut?[/quote]
    ...die Distributionen haben nur evtl. unterschiedlich aktuelle Pakete in den Paketquellen. Wenn du es aus den aktuellen Sourcen selbst kompilierst, bzw. wenn es aktuelle Pakete für die Distribution gibt, ist es egal.
     
  4. gnumm

    gnumm Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    0
    Bevor du Photoshop kaufst solltest du vielleicht einmal The Gimp testen, welches mit fast jeder Distribution dabei ist und sich auch Windows installieren lässt. Lass dich von der Optik nicht abschrecken, bei mir hat es auch ein paar Wochen gedauert bis ich damit klar kam aber jetzt finde ich es genial und möchte nichts mehr anderes. Es bietet so ziemlich jede Funktion die man braucht.

    >Ubuntu oder Debian (stehe dazwischen weil ein bekannte bereits debian hat aber ubuntu ist doch von debian xD)

    Da möchte ich dich nicht beeinflussen, aber allgemein wenn du ein System willst dass einfach bombenstabil und schnell läuft, dann nimmst du debian. Was manche stört ist dass diese Distribution 18 Monate lang ihre software nicht aktualisiert*, was es aber so bombensicher und stabil macht. Dort hast du z.B. anstatt dem neuen Gimp 2.6.x noch das alte 2.4.x. Falls dich sowas nicht stört, nimm Debian.

    Möchtest du ein System, dass recht aktuelle Software hat, dann nimm Ubuntu. Es wird alle 6 Monate aktualisiert und alle Programme sind somit aktualisiert. Zwischen solchen upgrades werden nur Fehler- und Sicherheitskorrekturen eingespielt.

    *bei linux installierst du nicht wie bei Windows .exe Dateien von fremden websites, sondern du startest in debian eine Anwendung mit dem du das debian repository(wird von debian bereitgestellt, ein Sammeldepot für Programme) durchsuchst. In Debian gibts ca. 18000 Programme(sollte so ziemlich alles dabei sein ;) ) welche mit 2 klicks installiert werden können. Debian macht eine "große" Systemaktualisierung alle 18 Monate, Ubuntu alle 6 Monate. Bei diesen upgrades werden dann auch die Anwenderprogramme auf den neusten Stand gebracht, da diese auch in die Distribution direkt inbegriffen sind. Bei beiden werden zwischen solchen Aktualisierungen werden eben nur diese wichtigen Sicherheits- und Fehlerkorrekturen eingespielt und keine neuen Programmversionen, um die Stabilität des System nicht zu gefährden. Das hat sich bei Linux Distributionen als gutes Modell rausgestellt.
     
  5. FoX

    FoX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    ich hab mich noch mal schlau gemacht und bin dann doch hinter die entscheidung von ubuntu gekommen :idee:
    allerdings welches???
    hardy oder welche gibts noch.
    und wo ist der unterschied

    zu Photoshop
    was is denn unter linux einfacher?
    Windows Version übersezten(WINE)
    oder funktioniert die Mac version unter linux auf normale weise?

    zu GIMP:
    - ich hasse es ;D bin photoshopler und da bleib ich 30tage und en praktikum haben mich gewandelt ;)
     
  6. gnumm

    gnumm Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    0
    Die Mac Version funktioniert nicht auf Linux, warum sollte sie auch?

    Das neuste Ubuntu ist 8.10 Intrepid Ibex, siehe hier: www.ubuntu.com

    Dann musst du PS mit wine nutzen.
     
  7. FoX

    FoX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    warum heissen denn die 0.x versionen immer anders
    aber jezt weiss ich wo der unterschied is ;D
    alles klar

    danke
    ich hoffe das photoshop zum laufen zu bekommen ;D
    was nicht passt wird passend gemacht ;D

    dann werde ich euch hier ein klein wenig unterstützung bieten.

    zum schluss wüsste ich noch gerne wer von euch welches linux hat (falls überhaupt)
    und sind versionen zB Vixta oder Lindows eigentlich beliebt oder nur ein gäg?
     
  8. gnumm

    gnumm Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab Linux und hab schon etliche Distributionen getestet. Das aktuelle Ubuntu 8.10 gefällt mir z.B. sehr gut. Es gibt natürlich noch viele andere Distris mit anderen Vorteilen/Nachteilen. Für den beginn würde ich eine nehmen wo es viel support im Netz gibt, also die beliebten Anfängerdistris wie ubuntu, Mandriva, openSUSE usw... von Vixta hört man nicht mehr viel, ich würde eher eine "große" bekannte zum Einstieg nehmen.

    Hier gibts auch ne gute Übersicht.

    www.distrowatch.com
     
  9. #8 helidoc, 05.02.2009
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Zu Vixta hatte ich hier im Forum schonmal was geschrieben¹. Ich kenne diese Distributionen nur von einem "kurzen Blick" und habe die Entwicklung nicht weiter verfolgt.

    Probier einfach ein paar Distributionen aus, du findest dann schon "deine". Wobei zB. Ubuntu (oder auch Mint), openSuse und Mandriva, wie ja bereits geschrieben wurde, Einsteigern oft gefällt.





    ____________________________________________________
    ¹Der kleine Ausflug in die Seifenwelt bezog sich darauf, dass es jeweils auf den Anwendungszweck, dem eigenen Vorlieben, der benutzen Hardware, dem Wissensstand, etc..etc.., ankommt, welche Betriebssystem das "beste" ist.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. FoX

    FoX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    kann ich mein home verzeichnis eigentlich bei jede distri verwenden weil ich hab das so gelseen dass der vorteil generell ja is dass man das system unabhängig von den eigenen dateien neu installieren kann.

    wenn das ja so stimmt wäre es dann sinnvoll eine festplatte in 2 partitionen zu teilen???
    also "/(root)" und "/home" ???

    oder geht das anders?
    klar swap brauch man ja auch noch :p
    ganz doof bin ich ja net

    mfg
     
  12. #10 helidoc, 06.02.2009
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Das ganze hat ja mit deiner Photoshopfrage nun nichts mehr zu tun.

    Du solltest auch etwas Eigeninitiative mitbringen... Grundlagen wie diese finden sich bereits ausführlich erklärt auf Seiten wie zB ubuntuusers.de.

    Aber ja, es ist kein Fehler, bei Desktoprechnern die /home als eigene Partition anzulegen.
     
Thema: Linux und Photoshop CS4
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. photoshop cs4 linux

    ,
  2. cs4 linux

    ,
  3. cs4 unter linux

    ,
  4. linux wine photoshop cs4,
  5. photoshop cs4 mac mit linux,
  6. cs4 für linux
Die Seite wird geladen...

Linux und Photoshop CS4 - Ähnliche Themen

  1. Dateien von Linux vServer auf Google Drive hochladen?

    Dateien von Linux vServer auf Google Drive hochladen?: Hallo, ist es eigentlich irgendwie möglich, dass man Dateien direkt von einem vServer (Linux, verbunden eben mit putty) auf sein Google...
  2. Linux Heimserver für Remote zugriff

    Linux Heimserver für Remote zugriff: Hallo, da ich auf der Uni viele verschiedene Linux Distributionen benutzen muss, habe ich mir überlegt dass es sehr hilfreich wäre wenn ich die...
  3. OpenVPN Verbindungsproblem unter Linux Mint

    OpenVPN Verbindungsproblem unter Linux Mint: Guten Morgen Leute =) Ich habe folgendes Problem. Ich bin dabei OpenVPN auf meinem Laptop einzurichten. Ich habe auch schon die ganzen Zertifikate...
  4. Ordnerbilder ändern (Linux&Windows)

    Ordnerbilder ändern (Linux&Windows): Hi Leute, ich hab ein selbst gebautes NAS hier welches mit Linux betrieben wird. Wenn ich über meinen Windows 8.1 Rechner darauf zugreife...
  5. Installationsprobleme unter Linux

    Installationsprobleme unter Linux: Hallo, ich habe mir ein neues Notebook gekauft, wo Linpus Linux schon vorinstalliert ist. Jetzt wollte ich Windows 8 installieren, aber er erkennt...