Linux Instalations CD

Dieses Thema im Forum "Linux Probleme" wurde erstellt von Tom_tom, 16.06.2010.

  1. #1 Tom_tom, 16.06.2010
    Tom_tom

    Tom_tom Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich bin neu hier , und hab ein problem.
    Ich hab hier so eine alten Rechner (CPU 520 Mghz 256 ram) auf dem ich linux instalieren will. Hab aber keinen Internet Anschluss. Der Rechner wir nur eigentlich zum Musik hören benutzt. Gib es also eine Instalations Cd für Linux?
    Die ich dann ins laufwerk tun muss booten und instaliern und dann fertig`?
    Bitten so einfach halten wie möglich ,habe noch nichts mit linux zutun gehabt!

    Tom_tom
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 stockcarpilot, 18.06.2010
    stockcarpilot

    stockcarpilot
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    4.123
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Eine Möglichkeit ist Xubuntu als Desktop CD herunterladen, als ISO brennen und damit zu booten. Dieses ist dann eine Live CD. Aktuell ist die Version 10.04. Es könnte evtl ein bisschen knapp mit der Hardware werden.
    Oder die 6.04 Version herunterladen. Sie benötigt nur 128MB Speicher. Persönlich gefällt mir Ubuntu besser. Die alte 6.04 Version sollte auch laufen.
    Anleitungen und Infos findest du im Netz. Helidoc kennst sich auch ganz gut aus. Evtl. hat er noch einen guten Tipp.

    Gruß stockcarpilot
     
  4. #3 helidoc, 18.06.2010
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Viele Distributionen bieten umfangreiche CD/DVDs an. Dort sollten sich genügend Programme auch ohne Internetanschluss finden. Sicherheitspatches brauchst du bei diesem nicht vernetzten Rechner ja auch keine.

    Allerdings solltest du bei 256MB Ram nicht gerade eine grosse Desktopumgebung installieren. Evtl. sind Distributionen wie Puppy oder auch DamnSmallLinux geeignet. Wenn es denn unbedingt Ubuntu sein muss, dann am ehesten mit der Alternate-CD und einem kleinen Windowmanager (oder besser noch, ganz ohne). Ich würde bei so einem Rechner komplett auf eine grafische Oberfläche verzichten und ein Konsolenprogramm wie zB MOC[1] oder cmus[2] benutzen. Dafür reicht der Rechner auf jeden Fall.


    Ganz klein und zum abspielen diverser Medien geeignet ist zB GeeXboX[3] - du musst dir nur ein ca. 20 MB grosses .iso-File herunterladen, es auf eine CD brennen und auf deinem Rechner starten... oder eben auf eine vorhandene Festplatte installieren. Linuxkenntnisse brauchst du bei GeeXboX normalerweise keine.


    [1] http://moc.daper.net/
    [2] http://cmus.sourceforge.net/
    [3] http://geexbox.org/en/index.html
     
  5. #4 stockcarpilot, 18.06.2010
    stockcarpilot

    stockcarpilot
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    4.123
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Wie Helidoc schon sagt, soll Damn Small Linux sehr wenig Ressourcen fressen.
    Damn Small Linux ? Wikipedia

    Einfach mal herunterladen und ausprobieren, wobei ich eher zum deutschen und Einsteiger freundlichen Ubuntu tendiere. Ist halt alles Geschmackssache.
    Da es Internet viel Hilfe und Bilder gibt, musst du dir nur etwas Zeit nehmen.

    Gruß stockcarpilot
     
  6. #5 GoloTheDog, 25.06.2010
    GoloTheDog

    GoloTheDog Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wenn's ein deutschsprachiges System mit grafischer Oberfläche sein soll, halte ich bei der angegebenen Hardware Xubuntu für die sinnvollste Ditribution.
    Xfce ist einfach deutlich schlanker als die beiden "großen Brüder" GNOME oder KDE. Wobei Xfce trotzdem vom Look & Feel sehr nah an GNOME rankommt.

    Von einem System ohne grafische Oberfläche würde ich dir als Neuling absolut abraten.
     
  7. #6 helidoc, 27.06.2010
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Puppy5 "Lucid Puppy" bzw. "Lupu" wurde (wie der Codename andeutet) mit Binärpaketen von Ubuntu Lucid Lynx gebaut, benutzt als Windowmanager per default aber den noch resourcenschonenderen JWM, und spricht deutsch. Daher halte ich es noch immer für geeigneter als Xubuntu - aber man kann natürlich durchaus auch Xubuntu als Grundlage benutzen...
     
  8. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
Thema:

Linux Instalations CD

Die Seite wird geladen...

Linux Instalations CD - Ähnliche Themen

  1. Windows 7 Recovery CD bestellen?

    Windows 7 Recovery CD bestellen?: Hallo, mein Windows 7 hängt ohne Ende. Jetzt habe ich dummerweise keine Sicherungscd erstellt. Wie kann ich jetzt Windows 7 neu auf meinen Laptop...
  2. Windows 7 CD verloren

    Windows 7 CD verloren: Hallo, also mein folgendes Problem ist das ich mir mein aktuelles Windows auf die neue Festplatte installieren möchte, dazu benötigt man...
  3. Von CD/DVD Booten funktioniert nicht!

    Von CD/DVD Booten funktioniert nicht!: Hallo erstmals! Ich besitze seit ca 1 Woche den Medion Desktop PC und habe jetzt ein grosses Problem und zwar bezüglich des CD/DVD booten. Wenn...
  4. Dateien von Linux vServer auf Google Drive hochladen?

    Dateien von Linux vServer auf Google Drive hochladen?: Hallo, ist es eigentlich irgendwie möglich, dass man Dateien direkt von einem vServer (Linux, verbunden eben mit putty) auf sein Google...
  5. Linux Heimserver für Remote zugriff

    Linux Heimserver für Remote zugriff: Hallo, da ich auf der Uni viele verschiedene Linux Distributionen benutzen muss, habe ich mir überlegt dass es sehr hilfreich wäre wenn ich die...