Linux entfernen

Diskutiere Linux entfernen im Linux Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; hallo. habe folgendes problem. meine mutter hat den alten schrott laptop nun doch satt und hat sich nen neuen gekauft. Notebooks ACER Extensa...

  1. Nr.3

    Nr.3 Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    hallo.

    habe folgendes problem.
    meine mutter hat den alten schrott laptop nun doch satt und hat sich nen neuen gekauft.
    Notebooks ACER Extensa 5235-901G16N

    der ist heute gekommen.
    das da linux drauf ist wußte ich. war zum anfang auch begeistert aber nach ein paar stunden beschäftigung damit bin ich zum entschluß gekommen, dass es schrott ist.

    firefox(bereits installiert) hängt sich ständig auf. bei jedem hochfahren ist der desktop verändert.
    die tastatur stellt sich immer wieder auf USA obwohl ich das gelöscht hatte( habe ich gedacht)
    irgendwas zu installieren bekomme ich gar nicht hin.

    und wenn ich das nicht hinbekomme, kriegt meine mutter das gar nicht hin.

    jedenfalls soll linux runter und windows rauf.

    habe xp und 7. in der beschreibung auf der internetseite, steht dass es flüssig läuft....
    habe aber mal irgendwo gelesen, dass win7 mind 1gb ram braucht?!?

    könnte mir dann einer helfen wie ich linux runterbekomme und windows rauf?

    habe auch schon bißchen gegooglte aber ne lösung habe ich nicht gefunden....

    danke schon mal
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 stockcarpilot, 29.01.2010
    stockcarpilot

    stockcarpilot
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    4.152
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    NRW
    Hallo

    In Deinem Link steht unter Kommentare, das man XP installieren kann, wenn die Festplatte umgestellt wird.
    Windows 7 sollte laut Kommentar auch laufen. Ubuntu 9.10 würde ich als Einsteiger empfehlen. Aber OK, wenn ein Windows 7 Key vorhanden ist, würde ich den nehmen.

    Gruß stockcarpilot
     
  4. #3 helidoc, 29.01.2010
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Runter muss Linux normalerweise nicht. Soweit ich weiss, kann man bei einer Windowsinstallation auswählen, dass die komplette Platte von Windows benutzt werden soll.

    Wenn du Probleme mit der Windowsinstallation ansich hast, solltest du deine Fragen dann besser in einem Windowsunterforum, zB in "Windows Probleme" stellen, dort kann dir sicher geholfen werden.
     
  5. #4 Leonixx, 29.01.2010
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Linux bekommst du genauso runter wie eine Windowsinstallation, in dem du bei der Installation von Windows die Systempartition (denke mal C) formatierst und anschließend Windows installierst. Mehr gibt es nicht zu beachten.

    Würde aber auf jeden Fall vorher ein Image erstellen, sollte aus irgendwelchen Gründen die Installation schief laufen oder hast du die Linux Distri als CD beiliegen?

    Auf jeden Fall vorher auch die notwendigen Windows-Treiber für das Notebook besorgen.

    Ansonsten geht auch Ubuntu oder OpenSuse für Einsteiger.
     
  6. Nr.3

    Nr.3 Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    meine mutter möchte doch erstmal linux drauf behalten....

    dann brauche ich aber hilfe....
    auf der cd steht linpus linux 9.5....falls das einer wissen muß.

    so 1. ist die firefox version alt( hängt sich auch ständig auf) und es soll ne neue drauf.
    habe 3.6 für linux auch schon runtergeladen aber er installiert nix....
    einmal habe ich das irgendwie geschafft aber nach´m neustart war´s wieder weg.

    so, dann habe ich antivir runtergelden. das war ja gleich ne exe datei....hab´s installiert und weg war´s.

    allgemen krieg ich nix installiert.
    ist da irgendein trick bei? wo findet man denn die installierten programme bzw wie bekommt man die dann wieder runter.

    falls das dann hier im falschen thema steht, kann mir ja evtl jemand per pn helfen......
     
  7. #6 Leonixx, 30.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2010
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Bei Linux werden Programme nicht wie unter Windows installiert. Dafür verwendet man den Paket-Manager. Das ist für Windowsuser zunächst verwirrend, hat aber bei Eingewöhnung mehr Vor- als Nachteile. Du solltest dir auch mal typische Linuxbefehle aneignen, um mit Linux zurecht zu kommen. Hier ein Spickzettel mit einigen wichtigen Kommandozeilenbefehlen http://www.helmbold.de/linux/

    Hier zwei blogs zu Linpus Linux

    Per Anhalter durch Linpus Linux: Programme installieren (III)

    Per Anhalter durch Linpus Linux: Programme installieren (I)
     
  8. #7 Jaulemann, 30.01.2010
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    Die antivir Geschichte kannst du schonmal vergessen- will nicht sagen das du es nicht brauchst, aber Linux ist dafür bekannt ganz gut ohne dritthersteller antivir-Software auszukommen-(einer der Vorteile überhaupt von Linux Systemen) zumal sind exe Dateien eher was für Windows.... In Linux läuft das mit dem installieren alles ein wenig anders:

    öffne yast (die systemsteuerung/installationstool) und such nach einem Eintrag namens paketverwaltung oder so ähnlich, auf jeden Fall etwas mit Paketen/paketquellen/hinzufügen- dort kannst du dann sogenannte repositorys hinzufügen, eigentlich sind das Links zu Programmen, codecs, Treibern, etc etc,
    die gibst du dem System an und dann saugt sich das System je nach gewünschter/ausgewählter Software den Kram selbst

    ..... Ach verdammt kann mal jemand einspringen der öfter mit Linux arbeitet? Bin da auch absoluter Laie bzw mache das zu selten um es detailliert zu erklären.
     
  9. #8 helidoc, 30.01.2010
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    bei Linpus am einfachsten imho wohl mit yum. Hier eine kleine Übersicht: http://linuxwiki.de/yum#Pakete_installieren.2BAC8-updaten.2BAC8-entfernen

    Ich habe Linpus zwar noch nicht selbst benutzt, habe aber schon öfters gelesen, dass es nicht so ganz einfach für Anfänger sein soll. Da das Notebook auf den ersten Blick recht gute Voraussetzungen hat, um mit neueren Distributionen evtl. sogar out-of-the-box zu funktionieren, würde ich mir an deiner Stelle überlegen, eine andere, besser dokumentierte Distribution wie zB die oben genannten zu benutzen.

    Er hat Linpus installiert - vermutlich redest du gerade von openSuse...
     
  10. Nr.3

    Nr.3 Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    also wenn ich mir die arbeit mache dann kommt nicht wieder linux rauf....

    aber erstmal muß ich mich da reinfuchsen.....
    am ende bestimmt aber meine mutter.....weiß ja nicht ob das garantietechnisch was macht, wenn ein anderes betriebssystem drauf ist
     
  11. Nr.3

    Nr.3 Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    out-of-the-box???
     
  12. #11 stockcarpilot, 31.01.2010
    stockcarpilot

    stockcarpilot
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    4.152
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Hatte Dir gestern eine PN geschickt.

    Gruß stockcarpilot
     
  13. #12 helidoc, 31.01.2010
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Daher würde ich an deiner Stelle, wie Leonixx es schon geschrieben hatte, ein Image der Festplatte zB auf ein externes USB-Laufwerk sichern. Welches Betriebssystem du dann installierst, entscheidest du dann am besten selbst.
     
  14. #13 stockcarpilot, 31.01.2010
    stockcarpilot

    stockcarpilot
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    4.152
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    NRW
    @helidoc

    Ich würde Nr.3 raten es mit einer Ubuntu 9.10 Live CD zu probieren und bei gefallen bzw. wenn sie gut läuft kompl. auf Festplatte zu installieren. Ich finde für Anfänger gibt es sehr gute Anleitungen im Netz. Was hältst Du davon?

    Gruß stockcarpilot
     
  15. #14 helidoc, 31.01.2010
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich eine andere, besser dokumentierte Distribution empfehlen würde, dazu gehört auch Ubuntu.

    Welches Betriebssystem der OP aber letzlich nutzen will, kann er sicherlich besser selbst entscheiden. Wenn er Windows haben will, soll er Windows installieren...
     
  16. ihelpU

    ihelpU Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Bleibt hier nur das Problem mit dem Key.

    ich möchte hier jetzt nicht Öl ins Feuer gießen, aber warum sollte man sich verschlechtern (Windows), nur weil man es so eilig hat, dass man keine Zeit hat, um ein paar Tipps zu lesen, die sicherlich funktionieren werden. Deshalb gleich eine Windows-Lizenz kaufen? Was für ein schlechter Deal...aus Faulheit Windows nehmen...wäre auf allen Rechnern immer gleich Linux drauf, käme kaum jemand auf die idee, sich ein kostenpflichtiges Windows draufzuknallen, welches nach ein paar Monaten so langsam und verseucht ist, dass eine Neuinstallation notwendig sein wird. Aber lassen wir das. ist immer wieder die gleiche Leier.

    Also, konkret: Ubuntu Live-DVD besorgen, Zeitschrift Ubuntuuser besorgen, sich einige zeit intensiv mit dem tollen neuen betriebssystem beschäftigen und fertig ist die Choose. ;)
     
  17. #16 helidoc, 04.02.2010
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Das meinte ich mit "Welches Betriebssystem der OP aber letzlich nutzen will, kann er sicherlich besser selbst entscheiden." - Entweder er schaut sich Linux an, oder er lässt es bleiben. Ubuntu ist in diesem Fall als Distribution sicherlich eine gute Wahl - vor allem wegen dem wirklich sehr umfangreichen und verständlich geschriebenen Wiki [1].


    OMG - Diese Zeitschrift gibt es ja wirklich... Die Linux New Media AG schreckt auch vor nichts zurück.

    Meiner Meinung nach ist das ubuntuusers-Wiki [1] als Informationsquelle mehr als ausreichend. Ausserdem hat das Wiki eine Suchfunktion.... was kann diese Zeitschrift also mehr bieten?


    [1] http://wiki.ubuntuusers.de/Startseite
     
  18. #17 stockcarpilot, 04.02.2010
    stockcarpilot

    stockcarpilot
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    4.152
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Da wir gerade bei Zeitschriften sind. Ich habe mir von Com! Step By Step Ubuntu 9.10 gekauft. Dort ist alles sehr gut und einfach erklärt. Habe es mir geholt um schnell mal nachzuschlagen. Für Anfänger gut zu gebrauchen.

    Gruß stockcarpilot
     
  19. ihelpU

    ihelpU Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Nun ja, wenn man mal auf dem Klo sitzt oder im Zug, ist das Studieren von Printmedien halt am beqemsten.
     
  20. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  21. #19 helidoc, 04.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2010
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Da ist natürlich was dran, und viele lesen auch nicht gerne am Monitor. Ich kenne das Blatt nicht, daher sollte das auch kein Urteil sein. Ich war nur für einen kurzen moment überrascht, dass es diese Zeitschrift "ubuntuuser" inzwischen wirklich gibt. Ubuntu wird aufgrund seiner Popularität immer mehr vermarktet... macht ja nix.

    Informationen zu Ubuntu und Linux generell finden sich mit Sicherheit an vielen Stellen - man muss sie nur nutzen.

    Auch wenn das nun schon etwas Offtopic ist, aber wenn es schon um Zeitschriften geht: Alternativ zum "ubuntuuser" kann man vielleicht auch noch in "linuxUSER"[1] oder "linuxMagazin"[2] (oft etwas tiefergründiger, daher für Einsteiger vermutlich nicht ganz so interessant) aus dem gleichen Verlag schauen.

    Auch eine Art Zeitschrift ist zB "freiesMagazin"[3]. Wenn es denn unbedingt sein muss, kann man es sich ja ausdrucken.

    [1] http://www.linux-user.de/
    [2] http://www.linux-magazin.de/
    [3] http://www.freiesmagazin.de/
     
  22. Nr.3

    Nr.3 Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    also fakt ist, dass das linpus was drauf ist, nicht´s für anfänger ist.
    wurde mir in einem anderen forum auch geschrieben und man hat mir zu einem anderen geraten....

    nur.....windows hin oder her..... ich kenne mich mit linux nicht aus. da ich selbstständig bin, habe ich auch nicht wirklich zeit mich damit zu beschäftigen.
    es ist ja auch nicht mein laptop,sondern der von meiner mutter. die wird nächstes jahr 50 und kommt gerade so gut mit windows klar. weiß nicht, ob´s da klug ist-wenn schon eine neues betriebssystem-wieder linux zu nehmen.

    naja. bin ja noch 2 wochen weg. evtl finde ich irgendwo einen zeitschriftenhändler mit entsprechender lektüre. dann les ich mich mal ein....
     
Thema: Linux entfernen
Die Seite wird geladen...

Linux entfernen - Ähnliche Themen

  1. Windows Iconränder entfernen

    Windows Iconränder entfernen: Heyho, ich hab gestern an meinem Desktop ein wenig rumgebastelt, und mir eigene Icons erstellt. Allerdings habe ich bei diesen jetzt das...
  2. Ignoriertes Bluetooth-Gerät entfernen und neu verbinden

    Ignoriertes Bluetooth-Gerät entfernen und neu verbinden: Hallo zusammen, ich habe an meinem iPhone 6S einen Fitness-Tracker versehentlich in den Bluetooth-Geräten "ignoriert". Nun kann ich mich nicht...
  3. bestimmte Icons aus dem Infobereich per GPO entfernen

    bestimmte Icons aus dem Infobereich per GPO entfernen: Gibt es die Möglichkeit bestimmte Icons per GPO aus dem Infobereich (Taskleiste) zu dauerhaft zu entfernen. Ich möchte gern verwehren, das in den...
  4. Einzelne Einträge aus Updateverlauf entfernen.

    Einzelne Einträge aus Updateverlauf entfernen.: Nabend Boardies, gibt es eine Möglichkeit in Windows 10 einzelne Einträge aus dem Updateverlauf zu löschen? Ich weiß nur davon, dass man den...
  5. Dateien von Linux vServer auf Google Drive hochladen?

    Dateien von Linux vServer auf Google Drive hochladen?: Hallo, ist es eigentlich irgendwie möglich, dass man Dateien direkt von einem vServer (Linux, verbunden eben mit putty) auf sein Google...