Leistungsdrops bei GTX560Ti

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von rantanplan54, 14.03.2013.

  1. #1 rantanplan54, 14.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2013
    rantanplan54

    rantanplan54 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    In den letzten Wochen/Monaten, ich weiß leider nicht mehr genau wie lange das jetzt schon andauert, tritt bei mir in jedem Spiel, das ich ab und wann mal daddel (BF3, Dota2, Minecraft, CS:GO, GW2) folgendes Problem auf:

    Das jeweilige Spiel läuft super flüssig und sieht richtig schön aus, doch nach gefühlt einer Minute droppen meine FPS auf einen Wert von 2-5. Das bleibt dann etwa 30 Sekunden lang so, ehe es wieder normal wird, um nach kurzer Zeit wieder zu laggen. Das ganze wiederholt sich ewig.

    Ich habe sowohl meine CPU (AMD 955BE) als auch meine Grafikkarte (Nvidia Geforce GTX 560 Ti) während des Spielens auf die Temperaturen überprüft, die aber zu keiner Zeit als kritisch zu betrachten sind (CPU maximal an die 50 Grad, Grafikkarte um die 60).
    Ich habe beobachtet, dass die Auslastung der GPU während der starken FPS-Einbrüche von 50% auf 2-3% abfällt. Ich habe keine Ahnung was das soll und leider auch nicht, wie ich das verhindern kann, denn bei normaler Leistung funktioniert ja alles problemlos.
    Ich spiele bei einer Auflösung von 1680x1050.

    Systemprofil:

    Mainboard: Asus M4A78-EM
    RAM: 4GB DDR2-800 | Marke GEIL
    Netzteil: 750W, Marke ist nicht sichtbar
    GPU: Nvidia Geforce GTX 560 Ti von Palit
    CPU: AMD Phenom II X4 955 mit Mugen 3 Lüfter
    Betriebssystem: Win8 x64 (Problem trat bei Win7 auch auf)

    Treiber sind aktuell, System wurde mehrmals formatiert und neu aufgestzt - ohne Erfolg.

    Vielen Dank und beste Grüße,
    Rantanplan54
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Master_3, 14.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2013
    Master_3

    Master_3 Error*x04: Text too long!

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin mir nicht sicher, aber für mich würde das so klingen als wenn der Ram einen weg hat.

    An deiner Stelle würde ich mal einen Riegel rausbauen ( natürlich beide einmal raus ) und dann nochmal testen.
    Zweites Problem könnte die Festplatte sein, wenn die eine Macke hat haste auch schlechte Karten.
    Als drittes würde ich normalerweise auf ein Software Problem eingehen, aber du sagst ja das er schon mehrfach neu formatiert wurde Win7 -->Win8 und umgekehrt, gehe ich von einem Hardware Defekt aus, siehe erstens und zweitens....

    Wie sieht es denn bei anderen Belastungen aus, mal abgesehn von Spielen (Entpacken von Archiven, Full-HD-Video´s)?

    Edit: Ich habe im Chip.de Forum noch einen Interessanten Beitrag gefunden:

    http://forum.chip.de/windows-7/spiele-ruckeln-hin-kurz-1670643.html

    Wobei du ja nen AMD hast.....
     
  4. #3 Timschu, 14.03.2013
    Timschu

    Timschu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2012
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Schau doch mal , bei welchen Taktraten sich die Graka beim zocken bewegt. Geht sie dabei über ihren eigentlichen Standardtakt hinaus? Falls ja liegt es vielleicht am Nvidia Boost.
     
  5. #4 rantanplan54, 14.03.2013
    rantanplan54

    rantanplan54 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Rückmeldung! Ich bin echt für jede Antwort sehr dankbar, weil ich mich jetzt schon ewig mit dem beknackten Problem rumschlage und einfach keine Lösung finde..

    @Master_3
    Ich habe beide Rambausteine mal einzeln getestet. Es führt leider zum gleichen Ergebnis wie mit beiden zusammen. Könnte natürlich sein, dass beide in irgendeiner Form defekt sind. Vielleicht sind die GEIL-Arbeitsspeicher auch einfach untauglich? An der Ram-Auslastung liegt es jedenfalls nicht.
    Von Bluescreens oder Ähnlichem bin ich auch bisher verschont geblieben. So haben sich bei mir sonst immer Ram-Fehler bemerkbar gemacht.

    Den Tipp die Energieverwaltung auf "Höchstleistung" zu setzen habe ich auch schon ausprobiert. Der wirkt sich leider auch nicht auf das beschriebene Problem aus.
    Unter dem Punkt "Prozessorenergieverwaltung" finden sich die in dem Zitat angesprochenen Unterpunkte leider nicht. Wahrscheinlich sind das wirklich spezielle Intel Parameter.

    Zu der Last beim Archivieren/Entpacken oder bei der Wiedergabe von 1080p Filmen kann ich im Moment leider noch nichts sagen, werde das aber in der nächsten Zeit beobachten!

    @Timschu
    Die Taktraten bleiben permanent konstant.
    Der GPU-Clock bei 823MHz und der Shader-Clock bei 1645MHz.

    Viele Grüße,
    Rantanplan54
     
  6. #5 xandros, 14.03.2013
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.883
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Lag= Verzoegerung bei der Datenuebertragung zwischen Server und Client auf dem Netzwerk bzw. der Internetverbindung.
    Wenn es sich also um Lags handelt, dann hat der Rechner selbst darauf keinerlei Einfluss, sondern die Netzwerkverbindung zwischen dem Rechner und dem Router bzw. die Verbindung zwischen Router zum Provider bis hin zum Server ist betroffen.
    Tritt der Fehler rein auf dem Rechner auf (weil das Spiel keine Online-Verbindung benoetigt!), ist es auch kein Lag!
    Der RAM steht in der Memory-QVL des Asus-Mainboards?
    Bild vom Typenschild verfuegbar? Steht da eine UL-Nummer drauf? (UL-Nummern sind unter dem Zeichen dargestellt, das mit einem spiegelverkehrten "R" und einen "U" auf dem Typenschild aufgedruckt ist. Zumindest wenn der "Hersteller" das Netzteil ordentlich kennzeichnet!) Ansonsten eventuell eine aufgedruckte Modellnummer?
    Nein, die GPU stammt von NVidia, die Karte von Palit. Und Palit bietet mit dieser GPU vier unterschiedliche Karten an. Die exakte Bezeichnung ist somit unverzichtbar!
    Auch aus den korrekten Quellen? Speziell der Treiber fuer die Grafikkarte!!
    Palit bietet eigene Treiber zum Download an. Diese koennen sich durchaus von den Referenztreibern von NVidia unterscheiden. Es sollten daher die Treiber verwendet werden, die der Kartenhersteller fuer diese Karte empfiehlt.
     
  7. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  8. #6 rantanplan54, 15.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2013
    rantanplan54

    rantanplan54 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hm, scheint als hätte ich ziemlich viel Mist erzählt :eek:
    Besten Dank, dass du mich darauf hinweist, xandros!

    Wenn Lag sich ausschließlich auf den Ping bezieht, hat sich in meinem Umfeld eine falsche Definition von dem Begriff gebildet. Ich kenne Lags auch als das typische "Ruckeln", das bei niedrigen FPS auftritt.
    Um so besser, dass du mich aufklärst! Ich spreche natürlich nicht von der Latenz zum Server, diesbezüglich habe ich keine Probleme. Es liegt eindeutig an meinem Rechner.

    Noch nie davon gehört. Ich habe mir die QVL meines Boards gerade angesehen und mein RAM ist in der Liste vertreten.

    Ich schau heute Nachmittag wenn ich wieder zuhause bin nochmal nach. Wenn ich es ausbaue werde ich sicherlich einer Bezeichnung fündig.

    Dann lass es mich nochmal versuchen :)
    Meine Grafikkarte ist eine Geforce GTX 560 Ti (1024MB GDDR5) von Palit.
    Ich hab da noch nie durchgeblickt..hoffentlich habe ich es jetzt richitig verstanden!

    Mir war nicht bekannt, dass Palit eigene Treiber bereitstellt, aber mich dünkt, es handelt sich hierbei um die selben die auch Nvidia anbietet.
    Natürlich werde ich Palits Treiber runterladen und installieren, sobald ich zuhause bin.

    Alles in allem ein sehr wertvoller Beitrag! Vielen Dank dafür!

    Beste Grüße,
    Rantanplan54
     
  9. #7 rantanplan54, 18.03.2013
    rantanplan54

    rantanplan54 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Auch der aktuelle, von Pailit bereitgestellte Treiber bringt leider keine Änderungen mit sich.
    Ich habe weiterhin alle Auslastungen geprüft, wobei mir aufgefallen ist, dass meine CPU mit 80-100% Auslastung schon recht häufig am Limit arbeitet. Kommt es überhaupt in Frage, dass die CPU der Flaschenhals ist? Insbesondere bei weniger hardwarehungrigen Spielen wie Counter-Strike: GO. Ich habe meinen Prozessor mal auf 3,9GHz pro Kern angezogen, aber auch das bewirkt keine Besserung..

    Viele Grüße,
    Rantanplan54
     
Thema: Leistungsdrops bei GTX560Ti
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bf3 minimaler leistungszustand des prozessors

    ,
  2. bf3 lag minimaler leistungszustand

Die Seite wird geladen...

Leistungsdrops bei GTX560Ti - Ähnliche Themen

  1. HD6870 vs. GTX560TI

    HD6870 vs. GTX560TI: In meinem System habe ich zur Probe eine Sapphire HD6870 gegen eine Asus GTX560TI antreten lassen. Beide Karten laufen stabile das System ist...