Lebenslauf, was muss, was kann?

Diskutiere Lebenslauf, was muss, was kann? im Off-Topic Forum im Bereich Allround Forum; Hey Leute, wie es aussieht darf ich mich an einige neuen Arbeitsstellen bewerben. Die Auftragslage sieht bei uns echt bescheiden aus und es wurde...

  1. #1 eleonorecartwri, 04.08.2017
    eleonorecartwri

    eleonorecartwri Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.02.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute,
    wie es aussieht darf ich mich an einige neuen Arbeitsstellen bewerben. Die Auftragslage sieht bei uns echt bescheiden aus und es wurde auch schon darüber gesprochen das einige gehen, mit einer netten Abfindung.
    Bevor ich mich aber jetzt freiwillig melde, will ich den nächsten Job in der Hinterhand haben.
    Jetzt mal so eine Frage, was muss wirklich alles rein in die Bewerbung, vor allem Lebenslauf?
    Muss ich da wirklich reinschreiben das ich in die Grundschule gegangen bin und welche Hobbys ich da so habe? So hatte ich das damals gelernt, aber das interessiert doch keinen, oder?
    Freu mich auf konstruktive Antworten.
     
  2. #2 JudgeLG, 04.08.2017
    JudgeLG

    JudgeLG Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2013
    Beiträge:
    1.020
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn du damals damit Erfolg hattest wirst du jetzt auch damit Erfolg haben.
    Ansonsten gibt es im Internet zig vorlagen für Lebensläufe.
    Definitiv:
    - Anschreiben/Kopf
    - Ausbildung
    - beruflicher Werdegang
    - besondere Fähigkeiten / Kenntnisse

    zumindest würde ich das auf jeden Fall einbauen...
     
  3. #3 lakinandrew, 04.08.2017
    lakinandrew

    lakinandrew Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Wie schon erwähnt, wirst du bestimmt wieder Erfolg haben, wenn du es damals auch hattest.
    Bei einem Lebenslauf ist es an erster Stelle wichtig, deine Kontaktdaten zu nennen. Angaben zu den Eltern und Geschwistern ist überflüssig und muss nicht genannt werden. Genauso wie die Religion, das hat keinen zu interessieren.
    Allerdings kann der ausgeübte Beruf eines Elternteils wichtig für die Bewerbung sein, wenn sie Position in einer ähnlichen Branche gelagert ist und du dadurch inspiriert wurdest.
    In der Regel hat der Arbeitgeber lediglich Interesse am letzten Schulabschluss.
    Freizeitaktivitäten bieten häufig einen lockeren Einstieg ins Gespräch.
    Ich habe mich auf dieser Seite informiert, welches sehr hilfreich ist.
    Hoffe ich konnte dir helfen.
    lakinandrew
     
  4. #4 eleonorecartwri, 04.08.2017
    eleonorecartwri

    eleonorecartwri Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.02.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die hilfreich Informationen.
    Ich treibe in meiner Freizeit meistens nur Sport oder gehe mit meinen Freunden aus. Kann man dass dann einfach so reinschreiben?
    Ich meine wenn in einem Lebenslauf steht: Sport und mit Freunden ausgehen. Kommt womöglich nicht so gut an.
    Kann man das nicht einfach weg lassen oder etwas erfinden? :D
    Die Freizeitaktivitäten haben ja auch fast die was mit dem Beruf zu tun.
    Gruß eleonorecartwri
     
  5. #5 xandros, 04.08.2017
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.198
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Kommt darauf an....
    Bei Bewerbungen für Ausbildungsplätze will man das sehen.
    Bei allen anderen beruflichen Stellenbewerbungen interessiert das niemanden. Da sind für den akademischen/schulischen Bereich die weiterführenden Schulen und speziell diese, bei denen man Abschlüsse erhalten hat deutlich interessanter.
    Ansonsten gehört der berufliche Werdegang vollständig hinein.
    Sport ja, ausgehen nein!
    Dass man sich mit Freunden trifft, zeigt, dass man ein soziales Umfeld hat und pflegt.
    Dass man ausgeht, kann negativ ausgelegt werden und vermitteln, man wäre nur auf Parties und am Saufen interessiert.... macht sich gar nicht gut! Was du neben dem Sport an Freizeitaktivitäten mit deinen Freunden betreibst, geht niemanden etwas an.
    Weglassen darf man alles, was für die zukünftige Stelle nicht von Bedeutung ist. Erfinden.... Besser nicht. Das kann als Täuschung angesehen werden - irgendwann wird das auffliegen.
     
  6. Leonie

    Leonie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Vor allem die für den neuen Job relevanten Sachen solltest du inkludieren.
    Ein Foto ist mittlerweile (meistens) nicht mehr notwendig.
    Außerdem ist es immer gut, auch Fremdsprachkenntnisse zu erwähnen, falls vorhanden.

    Alles Liebe!
     
  7. #7 maddiini, 11.08.2017
    maddiini

    maddiini Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Auf jeden Fall solltest du ein ordentliches Foto mitschicken!
     
  8. #8 xandros, 12.08.2017
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.198
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Das wäre ein Schritt in eine gute Richtung, da das Foto nicht für voreilige Schlüsse herangezogen werden kann. Leider ist es aber so, dass viele Unternehmen ein Bild haben wollen und schon nach der Optik urteilen, ohne auf die Fähigkeiten zu schauen.
     
Thema:

Lebenslauf, was muss, was kann?