Laptop friert ein/ Besserung wenn man versch. Geräte deaktiviert

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von chriisssii, 06.02.2013.

  1. #1 chriisssii, 06.02.2013
    chriisssii

    chriisssii Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits!

    Ich habe einen 3 Jahre alten Asus N61v mit Windows 7/Service Pack 1, der mich bald in den Wahnsinn treibt! Darum hoffe ich, dass sich hier vielleicht ein paar hilfsbereite kluge Köpfe tummeln, die mir ein bisschen helfen können?

    Das Problem ist folgendes: Der Laptop friert immer wieder ein und lässt sich dann nur noch per Knopf ausschalten. Es ist definitiv kein Hitzeproblem, der Virenscanner findet nichts, die neusten Treiber sind drauf und ich habe seit Ewigkeiten keine neuen Programme installiert (das waren meine bescheidenen Versuche, dem Problem auf die Spur zu kommen...).

    Im abgesicherten Modus hatte ich das Problem anfangs gar nicht (daher hielt ich es erst für ein Software-Problem), doch mittlerweile friert er auch da hin und wieder ein, aber wesentlich seltener. Im normalen Modus passiert es manchmal schon während dem Windows Startbildschirm, manchmal lädt Windows nicht einmal, manchmal geht er auch stundenlang ohne Probleme. Kurz - wirklich reproduzierbar ist es nicht, es gibt keine bestimmte Situation in der das Problem auftritt, aber es wird definitiv schlimmer.

    Interessanterweise kann ich die Zeit bis er sich aufhängt aber anscheinend dadurch verlängern, dass ich wahllos irgendwelche Sachen deaktiviere, z.B. die Grafikkarte, das Wlan, den Ton, oder indem ich den Akku rausnehme und ihn nur per Kabel versorge. Daher habe ich auch schon hundert mal gedacht, dass ich den Schuldigen endlich gefunden habe - bis es dann doch wieder passiert ist.

    Die Ereignisanzeige zeigt zu den Absturz-Zeitpunkten den kritischen Fehler "Kernel Power", der tritt aber anscheinend auch hin und wieder auf ohne dass ich etwas davon merke.
    Da im Beipackzettel zu diesem Fehler steht "Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.", weiß ich nun aber nicht ob das der eigentliche Fehler ist oder nur dort steht, weil ich den Laptop zwangsweise ausschalten musste.

    Gibt es vielleicht irgendeine Art Diagnose-Programm, das die schuldige Hardware (oder Software?) ermitteln kann? Oder irgendeinen Spezialisten hier, der aus meiner Beschreibung sofort weiß was Sache ist?? :D
    Was kann ich tun um das Problem zu beheben? Besteht denn überhaupt noch Hoffnung???
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 06.02.2013
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Unvollstaendig!
    Welches ist es denn genau? N61Vf, N61Vg, N61Vn
    Die Treiber hast du von Asus fuer deine Modellbezeichnung?

    Der Fehler tritt meist dann auf, wenn du den Powerschalter drueckst und Windows somit aus laufendem Betrieb abschaltest....
    Das kann auch durch einen Fehler des Netzteiles ausgeloest werden, welchen der Akku nicht abfangen kann (der Akku muesste dann leer sein, was aber bei einem 3 Jahre alten Akku sicherlich bereits der Fall ist!).
    Allerdings sollten dem Fehler in der Ereignisanzeige weitere Fehlermeldungen oder Warnungen vorausgehen, die den tatsaechlichen Grund fuer das Stehenbleiben (was noch kein Kernel_Power darstellt!) hergeben.
     
  4. #3 chriisssii, 07.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2013
    chriisssii

    chriisssii Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    N61Vn


    Ja die Treiber waren von Asus und auch für das richtige Modell ;)
    Als das nicht geholfen hat, habe ich auch mal im Gerätemanger bei den einzelnen Geräten auf Treiber aktualisieren geklickt, wobei ich ehrlich gesagt nicht weiß wo die dann runter geladen werden. (Auch von Asus?)

    Ich vermute, dass das Netzteil wohl in Ordnung ist, da der Laptop ganz ohne Akku eher besser funktioniert. Am 1.1. hatte ich auch die Meldung unten in der Leiste, dass der Akku kaputt ist (das Jahr hat ja schon gut angefangen...). Diese Meldung kam aber seitdem nie wieder, dafür aber kurz darauf (vielleicht eine Woche später) die ganzen Probleme...

    Ich habe versucht, da irgendeinen wiederkehrenden Fehler und Warnungen zu finden, aber oft gibt es in der Zeit vorher einfach keine Fehler, und wenn dann sind es auch nicht unbedingt die gleichen. Und zu allem Überfluss scheinen sich die Fehlerkombinationen auch im Laufe der Zeit etwas verändert zu haben...

    Manchmal zeigt es überhaupt keinen einzigen Fehler an zwischen Hochfahren und dem unerwarteten Runterfahren, gestern z.B. lief der Laptop fast 5 Stunden fehlerfrei bevor er plötzlich ausging.
    Das kam aus heiterem Himmel anscheinend ohne das vorher etwas schief lief.

    Deswegen finde ich es nicht einfach (vor allem wenn man sich nicht besonders auskennt, so wie ich :confused:) aus diesen Meldungen schlau zu werden...

    Aber wenn direkt vorher Fehler auftreten, dann am häufigsten diese hier (oft in verschiedenen Kombinationen)

    -Service Control Manager
    Das Laden folgender Boot- oder Systemstarttreiber ist fehlgeschlagen:
    ASPI32

    - LoadPerf
    Die Zeichenfolgen der Leistungsindikatoren in der Leistungsindikatorenregistrierung werden beschädigt wenn der Prozess "Performance" auf dem Erweiterungsleistungsindikator-Anbieter ausgeführt wird. Der Wert "BaseIndex" aus der Leistungsregistrierung ist das erste DWORD im Datenbereich, der Wert "LastCounter" ist das zweite DWORD im Datenbereich und der Werte "LastHelp" ist das dritte DWORD im Datenbereich.

    - Service Control Manager
    Der Dienst "Hardlock" wurde aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet:
    Die digitale Signatur dieser Datei kann nicht überprüft werden. Möglicherweise wurde durch eine kürzlich durchgeführte Hardware- oder Softwareänderung eine falsch signierte oder beschädigte Datei oder eine Datei, bei der es sich um böswillige Software aus einer unbekannten Quelle handelt, installiert.

    ... oft folgen alle oder eine dieser Fehler auf mehrere Meldungen wie diese: "Der Druckspooler konnte den Drucker Lexware PDF-Export 3 nicht unter dem Namen Lexware PDF-Export 3 freigeben. Fehler: 2114. Der Drucker kann nicht von anderen Benutzern im Netzwerk verwendet werden". (mehrere Meldungen für diverse Drucker).

    Vor ein paar Wochen folgten die Abstürze aber eher auf
    - Der Dienst "Lavalys EVEREST Kernel Driver" Der Dienst konnte wegen einer fehlerhaften Anmeldung nicht gestartet werden.
    Die digitale Signatur dieser Datei kann nicht überprüft werden. Möglicherweise wurde durch eine kürzlich durchgeführte Hardware- oder Softwareänderung eine falsch signierte oder beschädigte Datei oder eine Datei, bei der es sich um böswillige Software aus einer unbekannten Quelle handelt, installiert.

    oder
    - Der Dienst "NVIDIA Update Service Daemon" wurde aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet:
    Der Dienst konnte wegen einer fehlerhaften Anmeldung nicht gestartet werden.

    Überhaupt scheinen sich die Fehler(-kombinationen), die zum Einfrieren führen mit der Zeit etwas verändert zu haben...`?!


    Außerdem ein zur Zeit sehr häufiger Fehler, manchmal mehrmals pro Minute über längere Zeiträume

    - Service Control Manager
    Der Dienst "Computerbrowser" ist vom Dienst "Server" abhängig, der aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet wurde:
    Der Abhängigkeitsdienst oder die Abhängigkeitsgruppe konnte nicht gestartet werden.


    Dann habe ich noch diese beiden hier, die in die Zeit fallen könnten wo die Probleme anfingen (das genaue Datum habe ich mir leider nicht gemerkt...)

    - Der Computer wurde nach einem schwerwiegenden Fehler neu gestartet. Der Fehlercode war: 0x00000116 (0xfffffa8003f89010, 0xfffff8800614cadc, 0xffffffffc000009a, 0x0000000000000004). Ein volles Abbild wurde gespeichert in: C:\Windows\MEMORY.DMP. Berichts-ID: 020413-28828-01.

    - Die Geschwindigkeit des Prozessors "0"/"1" (es sind 2 Meldungen) in der Gruppe "0" wird durch die Systemfirmware begrenzt. Seit dem letzten Bericht befindet sich der Prozessor seit 71 Sekunden in diesem Status mit verringerter Leistung.

    Und einmal 3x hintereinander diesen Schwerwiegender Hardwarefehler.

    WHEA-Logger
    Gemeldet von Komponente: Prozessorkern
    Fehlerquelle: Ausnahme bei der Computerüberprüfung
    Fehlertyp: Bus-/Verbindungsfehler
    Prozessor-ID: 1


    Ich hoffe Du/Ihr werdet aus diesen Meldungen schlau? Ich nämlich nicht :confused:
    Kann man denn schon eine Prognose abgeben für meinen Patienten? Besteht noch Hoffnung?
     
  5. #4 chriisssii, 07.02.2013
    chriisssii

    chriisssii Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hier mal eine vollständige Liste der Fehler, die dieses Mal zwischen Hochfahren und Absturz passiert sind (wie gesagt, es ist nicht immer ganz identisch).

    Kritisch 07.02.2013 09:47:40 Kernel-Power 41 (63)

    Fehler 07.02.2013 09:47:55 EventLog 6008 Keine
    Das System wurde zuvor am ‎07.‎02.‎2013 um 09:46:40 unerwartet heruntergefahren.

    Fehler 07.02.2013 08:26:04 LoadPerf 3011 Keine
    Fehler beim Herunterladen der Zeichenfolgen der Leistungsindikatoren für Dienst "WmiApRpl" (WmiApRpl). Der Fehlercode ist das erste DWORD im Datenbereich.

    Fehler 07.02.2013 08:26:04 LoadPerf 3012 Keine
    Die Zeichenfolgen der Leistungsindikatoren in der Leistungsindikatorenregistrierung werden beschädigt wenn der Prozess "Performance" auf dem Erweiterungsleistungsindikator-Anbieter ausgeführt wird. Der Wert "BaseIndex" aus der Leistungsregistrierung ist das erste DWORD im Datenbereich, der Wert "LastCounter" ist das zweite DWORD im Datenbereich und der Werte "LastHelp" ist das dritte DWORD im Datenbereich.

    Fehler 07.02.2013 08:26:04 LoadPerf 3012 Keine
    Die Zeichenfolgen der Leistungsindikatoren in der Leistungsindikatorenregistrierung werden beschädigt wenn der Prozess "Performance" auf dem Erweiterungsleistungsindikator-Anbieter ausgeführt wird. Der Wert "BaseIndex" aus der Leistungsregistrierung ist das erste DWORD im Datenbereich, der Wert "LastCounter" ist das zweite DWORD im Datenbereich und der Werte "LastHelp" ist das dritte DWORD im Datenbereich.

    Fehler 07.02.2013 08:23:05 Dhcp-Client 1001 Adressenkonfigurations-Statusereignis
    Dem Computer wurde (vom DHCP-Server) keine Adresse aus dem Netzwerk für die Netzwerkkarte mit der Netzwerkadresse 0x001E647B137F zugewiesen. Fehler: 0x79. Der Computer versucht, weiterhin selbständig eine Adresse vom Netzwerkadressserver (DHCP-Server) abzurufen.

    Warnung 07.02.2013 08:22:50 avgntflt 18 Keine
    TIMEOUT<CLMLSvc.exe> C:\Windows\SysWOW64\wmploc.DLL

    Fehler 07.02.2013 08:21:47 Service Control Manager 7026 Keine
    Das Laden folgender Boot- oder Systemstarttreiber ist fehlgeschlagen: ASPI32

    Fehler 07.02.2013 08:21:29 Service Control Manager 7000 Keine
    Der Dienst "Hardlock" wurde aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet:
    Die digitale Signatur dieser Datei kann nicht überprüft werden. Möglicherweise wurde durch eine kürzlich durchgeführte Hardware- oder Softwareänderung eine falsch signierte oder beschädigte Datei oder eine Datei, bei der es sich um böswillige Software aus einer unbekannten Quelle handelt, installiert.

    Fehler 07.02.2013 08:21:24 PrintService 315 Ein Drucker wird freigegeben
    Der Druckspooler konnte den Drucker Lexware PDF-Export 3 nicht unter dem Namen Lexware PDF-Export 3 freigeben. Fehler: 2114. Der Drucker kann nicht von anderen Benutzern im Netzwerk verwendet werden.

    Fehler 07.02.2013 08:21:24 PrintService 315 Ein Drucker wird freigegeben
    Der Druckspooler konnte den Drucker Samsung CLP-310 Series nicht unter dem Namen Samsung CLP-310 Series freigeben. Fehler: 2114. Der Drucker kann nicht von anderen Benutzern im Netzwerk verwendet werden.

    Fehler 07.02.2013 08:21:23 PrintService 319 Ein Druckertreiber wird hinzugefügt
    Der Drucker PDFCreator konnte nicht initialisiert werden, da der Treiber "PDFCreator" nicht gefunden wurde. Die neuen Druckereinstellungen, die Sie angegeben haben, sind bislang wirkungslos geblieben. Installieren Sie den Druckertreiber neu. Möglicherweise müssen Sie sich mit dem Hersteller in Verbindung setzen, um einen aktualisierten Treiber zu erhalten.

    Fehler 07.02.2013 08:21:12 Service Control Manager 7000 Keine
    Der Dienst "DgiVecp" wurde aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet:
    Das System kann die angegebene Datei nicht finden.

    Fehler 07.02.2013 08:20:40 Application Popup 1060 Keine
    Aufgrund der Inkompatibilität mit diesem System wurde \SystemRoot\SysWow64\Drivers\ASPI32.SYS nicht geladen. Wenden Sie sich an den Softwarehersteller, um eine kompatible Version des Treibers zu erhalten.


    Wird daraus jemand schlau?:confused:
     
  6. #5 chriisssii, 08.02.2013
    chriisssii

    chriisssii Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Neuester Stand der Dinge: Eine Neuinstallation von Windows hat das Problem auch nicht behoben :mad:

    Die Software scheidet als Übeltäter damit wohl endgültig aus, aber welches merkwürdige Hardware-Problem zeigt sich fast nur im normalen Modus? Im abgesicherten funktioniert nach wie vor alles relativ stabil. Ich verstehe das alles nicht :confused:
     
Thema: Laptop friert ein/ Besserung wenn man versch. Geräte deaktiviert
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Der Dienst NVIDIA Update Service Daemon wurde aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet: Der Dienst konnte wegen einer fehlerhaften Anmeldung nicht gestartet werden.

    ,
  2. event id 319 printservice

    ,
  3. event id 315 printservice

    ,
  4. der druckspooler konnte den drucker nicht unter dem namen freigeben. fehler 2114,
  5. hp notebook friert ein,
  6. systemrootsyswow64driversaspi32.sys,
  7. hp ze2000 win8,
  8. laptop friert ein reproduzierbar,
  9. w7 64 id: 7000 der dienst aspi32 wurde aufgrund folgenden fehlers nicht gestartet: ,
  10. computerbrowser nicht installiert fehler 1060,
  11. fehler loadperf 3011 beheben,
  12. notebook friert ein fehlerquelle loadperf id 3011 und 3012,
  13. asus notebook die geschwindigkeit des prozessors 1 in der gruppe 0 wird durch die systemfirmware begrenzt. seit dem letzten bericht befindet sich der prozessor seit sekunden in diesem status mit verringerter leistung,
  14. vista samsung drucker dienst dgivecp wurde aufgrund folgenden fehlers nicht gestartet
Die Seite wird geladen...

Laptop friert ein/ Besserung wenn man versch. Geräte deaktiviert - Ähnliche Themen

  1. Was mit defekten Laptop machen?

    Was mit defekten Laptop machen?: Hallo Leute, Ich bräuchte mal ein paar Gedankenanstöße für die Optimale Ausnutzung eines Problems :) Bei meinem Toshiba Laptop (P300D) ist die...
  2. Ständg Verbbindungsabbrüche an einzelnen Geräten

    Ständg Verbbindungsabbrüche an einzelnen Geräten: Hallo, da wir einfach nicht mehr weiterwissen, hoffen wir nun, hier Hilfe für unser Problem zu finden. Wir gehen über Kabel Deutschland (bzw....
  3. Student sucht einen Laptop

    Student sucht einen Laptop: Guten Abend an alle Nachteulen, Ich benötige für das nächste Semester, welches nächste Woche startet einen Laptop. Dieser Laptop muss nur die...
  4. OS X auf Windows Gerät

    OS X auf Windows Gerät: Hallo zusammen ich habe gerade eben in einem anderen Forum die Frage gestellt ob man Mac OS X auf einen Windows Gerät installieren kann da würde...
  5. Rechner friert ein

    Rechner friert ein: Habe folgendes Problem und bin mit meinem Latein am Ende: Seit ungefähr 2 Wochen hängt sich mein Rechner jeden Morgen 1-2 mal auf und dann...