LAN - Internet Abbruch

Dieses Thema im Forum "Netzwerkprobleme & Internetprobleme" wurde erstellt von schepppern, 22.12.2015.

  1. #1 schepppern, 22.12.2015
    schepppern

    schepppern Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kann in meinem Netz über WLAN ohne Probleme Surfen, sobald ich meinen Desktop PC anmache, dauerst nur ein paar minuten bis die Inet verbindung gekappt wird und ich muss den Router neustarten.

    Router zeigt folgende meldung an:

    --- -- --:--:--: [Warn] DHCP WARNING - Non-critical field invalid in response ;CM-MAC...
    --- -- --:--:--: [Info] Honoring MDD; IP provisioning mode = IPv4
    --- -- --:--:--: [Major] No Ranging Response received - T3 time-out;CM-MAC=c4:27:95:22...

    Ich habe mal ein Bild meines Netzwerks hochgeladen. Die netzwerkkabel sind alle selbst gelegt und nach B standart gecrimpt. Mit den Access points habe ich keine probleme.

    http://www.fotos-hochladen.net/uploads/lanv02d9r7fq1.jpg

    was kann das sein? ..mhhhh
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 MacFrog, 23.12.2015
    MacFrog

    MacFrog Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.05.2015
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    9
    ist das nur mit dem einen 'Rechner oder auch , wenn du ein Notebook oder anderen Pc an das Kabel klemmst?
     
  4. #3 schepppern, 23.12.2015
    schepppern

    schepppern Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    hab schonmal ein anderen desktop angeschlossen mit dem selben ergebniss...ich schätze mal, es liegt nich nur an diesem pc
     
  5. #4 xandros, 23.12.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Sehe ich das richtig, dass vom Router zwei Leitungen zum Patchpanel gehen?
    Sind diese beiden Leitungen ebenfalls auf dem Switch aufgelegt? Dann sollte eine Leitung davon vom Switch getrennt werden, sofern Router und Switch kein Port-Trunking beherrschen.
     
  6. #5 schepppern, 23.12.2015
    schepppern

    schepppern Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    ach mann..da hab ich im bild ein fehler gemacht ...es geht nur ein kabel vom router in den patch panel...dieses dann in den switch und der verteilt logischerweise die inet verbindung auf alle anderen netzdosen
     
  7. #6 xandros, 23.12.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Womit die Sache dann wieder ok ist. Ansonsten hätte mich nicht gewundert, wenn deine Datenpakete in einem endlosen Loop in deinem Netzwerk herumgeistern und dort für eine hohe Auslastung gesorgt hätten.
    Dann gehe ich mal davon aus, dass die Endgeräte und APs via Patchpanel direkt auf den Switch laufen und von dort auf den Router durchgeleitet werden.
    Rein technisch (sofern nicht irgendwo in den gecrimpten Kabeln ein Fehler exisitiert) sieht das Bild korrekt aus und gibt keinen Hinweis auf die Fehlerursache.
    Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass der Router schon das Problem ist.
    Je nach Hersteller und Modell kann es schon vorkommen, dass beim Mischbetrieb LAN/WLAN Probleme auftreten, speziell dann, wenn WLAN auch noch mehrere Protokolle unterstützt und hier 802.11b/g/n parallel akzeptiert wird (was nebenbei die Leistung des WLAN-Netzes deutlich reduziert).

    Ist zwar schon einige Zeit her: Mit ein paar wenigen Speedports (ältere Baureihen) und Fritz!Boxen (ebenfalls ältere Baureihen) habe ich ähnliche Verhaltensweisen auch schon erlebt. Häufig war der Router bereits defekt, gelegentlich hat ein Firmware-Update ausgereicht. Und bei einem Fall war lediglich der am Router verwendete LAN-Port defekt, sodass die Verwendung eines der übrigen LAN-Ports das Problem beseitigte.
    Vielleicht hilft das bei der Fehlersuche weiter.....
     
    schepppern gefällt das.
  8. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  9. #7 schepppern, 23.12.2015
    schepppern

    schepppern Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    hey ...erstmal danke für deine antwort.
    beim criompen sollte alles laufen, das habe ich mit einem tester ausgelesen. ich hoffe man kann sich darauf verlassen :)
    also kann es auch nicht am switch liegen oder? es ist zwar ein stinknormaler 10 port switch aber bisher lief dieser ohne probleme beim verteilen.
    wie gesagt, die access points laufen ja ohne probleme.

    ich hab den desktop pc direkt mal an den router geschlossen. es scheint so zu laufen ...mhhhhhh
    also kann der router auch nicht schuld sein oder?? sehr komisch?!?!?! liegt es vll doch an der verkabelung?
    wie gesagt, ich habe alles nach b standart gecrimpt. ist doch okey so oder?

    man ist das ein doofes problem -.-
     
  10. #8 xandros, 23.12.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Ob du nach TIA-568 A oder B verkabelst, spielt keine Rolle. Es sollte nur innerhalb eines Netzwerkes identisch sein. (In Europa wird A vorgezogen. Es macht technisch keinen Unterschied zu B, lediglich die Adernpaare Grün und Gelb sind getauscht, aber Straight Through.)
    Im Prinzip müsste man die Verkabelung vom Patchfeld (wo der PC sonst angeschlossen ist) bis zum Router durchmessen und kontrollieren, ob auf dieser Strecke nicht irgendwo zwei Adern gedreht sind.
    Ob der Switch den Fehler verursacht, kannst du feststellen, wenn du die Ports vom PC und einem funktionierenden AP austauschst. Wenn dann der AP Probleme hat, ist wohl ein Kabel vom Patchfeld zum Switch nicht in Ordnung.
     
Thema:

LAN - Internet Abbruch

Die Seite wird geladen...

LAN - Internet Abbruch - Ähnliche Themen

  1. seriös Geld im Internet verdienen

    seriös Geld im Internet verdienen: Hallo, ich bin Student und auf der Suche nach einer neuen Einnahmequelle. Am liebsten würde ich natürlich so wenig Arbeit wie möglich haben...
  2. Office/Internet PC bis ca. 400€ ok?

    Office/Internet PC bis ca. 400€ ok?: Hey Ihr lieben Modernboardler, ist die Zusammenstellung in Ordnung? Win7 ist vorhanden. Bestellt wird bei mindfactory: 250GB Samsung 750 Evo...
  3. Internet/Netzwerkverbindung bricht zeitweise ab

    Internet/Netzwerkverbindung bricht zeitweise ab: Servus, seit ein paar Tagen treten bei unseren Rechnern sporadisch kurze Verbindungsabbrüche auf, sprich das Internet fällt aus. Dies tritt in...
  4. W-Lan Stick funktioniert nach Update nicht mehr

    W-Lan Stick funktioniert nach Update nicht mehr: Hallo! Ich hab jetzt nach langem Warten endlich das Update auf Win10 gemacht, weil ich durch die regelmäßige Meldung ja quasi genötigt wurde......
  5. LAN Problem

    LAN Problem: Hallo, und zwar Fritzbox (Port 1Gbit) unten im Keller, über Switch -> Steckdose -> PC (1) Keine Netzwerkverbindung Fritzbox (Port 100Mbit)...