LAN-Drucker nach Router-Wechsel verschwunden

Diskutiere LAN-Drucker nach Router-Wechsel verschwunden im Netzwerkprobleme & Internetprobleme Forum im Bereich Computerprobleme; Nachdem ich mir einen neuen Router zugelegt habe, bleibt einer meiner Drucker im Netzwerk verschwunden. Ein Brother HL 2250DN. Mit dem alten...

  1. #1 Jessica Enslein, 18.04.2014
    Jessica Enslein

    Jessica Enslein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich mir einen neuen Router zugelegt habe, bleibt einer meiner Drucker im Netzwerk verschwunden. Ein Brother HL 2250DN. Mit dem alten Router funktionierte alles wunderbar, mit dem neuen an sich auch, bis auf diesen einen Drucker, der einfach nicht im Netzwerk auftauchen will.

    Die Software neu zu installieren habe ich schon versucht, aber ich arbeite mit Mac, da muss man nur auf "Drucker hinzufügen" gehen, allerdings setzt das voraus, dass der zu installierende Drucker im Netzwerk sichtbar ist.

    Ich habe keine Ahnung wonach ich beim Router (ZyXEL NBG-4604) schauen soll, um den Fehler zu beheben. Alle anderen Drucker funktionieren wie gesagt wunderbar auch mit dem neuen Router, nur dieser Drucker will partout nicht.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. emmes

    emmes Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    1
    welche standard IP hatte dein alter Router ?
    der jetzige hat 192.168.1.1
    wenn die von einander abweichen, stell deinen neuen auf die alte IP Adresse um.

    emmes
     
  4. #3 Jessica Enslein, 18.04.2014
    Jessica Enslein

    Jessica Enslein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Nee, der jetzige hat die 192.168.0.1 und der alte hat die 192.168.1.254.

    Wenn ich mit in meinem Netzwerk so umschaue, haben alle Geräte, auch die anderen Drucker Adressen mit 192.168.0.1xx.
     
  5. emmes

    emmes Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    1
    dann stell den neuen auf 192.168.1.1

    emmes
     
  6. #5 Jessica Enslein, 19.04.2014
    Jessica Enslein

    Jessica Enslein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
  7. #6 xandros, 19.04.2014
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.068
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Sofern in beiden Faellen als Subnetzmaske 255.255.255.0 verwendet wurde, dann ist der farbig gekennzeichnete Teil die Netzadresse. Der Rest der IP kennzeichnet das Endgeraet. Da die Netzadresse nicht mehr uebereinstimmt, kann dies zu Verbindungsverlusten mit Endgeraeten fuehren, die eine feste IP verwenden.

    Wenn der alte Router mit der Adresse 192.168.1.xxx arbeitet, dann verteilt er auch aus diesem Adressbereich seinen IP-Pool via DHCP.
    Ist der Problemdrucker seinerzeit mit einer statischen IP aus dem Bereich 192.168.1.xxx ausgestattet worden und hat diese IP somit fest gespeichert, dann befindet er sich jetzt technisch am gleichen Kabelnetz, aber in einem anderen Netzwerkbereich.
    Die Netze 192.168.1.xxx und 192.168.0.xxx koennen auf den gleichen Leitungen nebeneinander laufen, haben aber keinen Zugriff aufeinander (ohne entsprechende Bruecken).
    Hier ist also an dem Problemdrucker nachzusehen, ob eine feste IP verwendet wird und wenn ja, dann muss diese IP entsprechend in eine IP aus dem Netzbereich des Routers (und damit aller anderen Netzwerkendgeraete) geaendert werden.
     
  8. emmes

    emmes Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    1
    Oder einfacher: den Router umstellen
    Alle anderen "Teilmehmer" haben ja offensichtlich eine dynamische IP Adresse.

    emmes
     
  9. #8 xandros, 19.04.2014
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.068
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Sicher. Das ist die logische Alternative.
    Einfacher ist es fuer den Anwender auch, aber nicht fuer die Endgeraete.

    Es macht mehr Sinn, zuerst den Fehler an dem einen Geraet zu suchen anstatt das komplette funktionsfaehige Netzwerk wegen einem Geraet zu aendern - auch wenn die Aenderung nur an einer Stelle notwendig ist. Die Rechner muessen dann z.B. nicht ihre bereits vorhandenen Routing- und ARP-Tabellen neu schreiben. Der User merkt davon zwar nichts weil es im Hintergrund automatisch passiert. Es laesst sich aber dennoch vermeiden.
     
  10. emmes

    emmes Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    1
    Einspruch euer Ehren

    Printserver neu einzurichten ist - nach meiner Erfahrung - umständlicher als die Router IP zu ändern.
    Der "Fehler" ist doch nur die ander IP des neuen Router.

    Aber das kann zu "Glaubenskriegen" ausarten :)

    emmes
     
  11. #10 Jessica Enslein, 19.04.2014
    Jessica Enslein

    Jessica Enslein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mag alles sein, aber ich hab das Drucker-Ding nicht angefasst, geschweige denn eine statische IP-Adresse eingerichtet. Zwei andere Brother-Drucker haben das Problem auch nicht, weil Brother die nicht standardmäßig mit statischen IP-Adressen ausstattet und ich auch nicht.

    Außerdem: Gibt es bei IP-Adressen-Konflikten nicht irgendwie eine Fehlermeldung?

    Da Probieren allerdings stets über Studieren geht, werde ich das mal ausprobieren heute.
     
  12. #11 xandros, 20.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2014
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.068
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Ja, gibt es. Ein Adresskonflikt existiert allerdings erst dann, wenn zwei Netzwerkendgeraete die gleiche IP verwenden.
    Wenn ein Geraet in einem anderen Netzbereich arbeitet, dann wird das nicht als Adresskonflikt betrachtet. (Es kommt z.B. in groesseren Unternehmen schon vor, dass mehrere Netzwerke ueber die gleichen Leitungen arbeiten. Die duerfen sich gegenseitig nicht stoeren und haben keinen Zugriff aufeinander - bis man eine Bridge als Bindeglied zwischen den Netzwerken einfuegt...)
    Musst du auch nicht..... In manchen Situationen bekommt ein Endgeraet vom DHCP-Server (im Router enthalten!) bei automatischer IP-Konfiguration der Netzwerkkarte keine Daten zugewiesen und verwendet dann entweder gar keine IP oder er ist unter einer Adresse wie 169.254.xxx.xxx zu finden. Die Adresse passt dann natuerlich auch nicht zu der im Router verwendeten Netzwerkadresse und ist dann auch im Netzwerk nicht zu finden.
    Mit dem Konfigurationstool von Brother (BRAdmin Light - siehe im naechsten Absatz) sollte der Drucker aber zu finden und korrekt zu konfigurieren sein. Sofer der Druckertreiber von der CD/DVD des Druckers auf einem Rechner installiert wurde, sollte auch dieses Tool auf dem Rechner vorhanden sein.

    Deine Erfahrungen in dem Bereich und auch die Beschreibung ist zutreffend.
    Fuer den genannten Drucker stellt Brother mit BRAdmin Light (Download inkl. Treiber z.B. unter Downloads | HL-2250DN | Deutschland | Brother) ein Konfigurationstool bereit, mit dem man die Einstellungen des Druckers vom PC aus vornehmen/kontrollieren kann - selbst dann, wenn er keine gueltige IP verwendet.
    Das duerfte kaum ein Problem darstellen, sogar dann nicht, wenn ein PC kurzfristig mit dem Drucker via USB verbunden werden muesste, damit die Einstellungen ueber das Konfigurationstool geprueft werden koennen. Und man spart sich die Umstellung des Netzwerkes...

    Das Umstellen des Routers ist immer eine Option. Ob es aber das Konfigurationsproblem des Druckers loest, ist damit nicht unbedingt sichergestellt.
    Vielleicht hat der neue Router auch einen zu kleinen IP-Adresspool und verfuegt nicht ueber ausreichend Adressen, damit diesem Drucker eine IP zugewiesen werden kann. (Mit statischer IP im Drucker ist das egal....)
     
  13. #12 Jessica Enslein, 20.04.2014
    Jessica Enslein

    Jessica Enslein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also dieser Tip war heiß. Der Printer-Settings-Ausdruck förderte zu Tage: Die IP war fix auf 192.168.1.124 eingestellt. Kann dann in einem 192.168.0er Netz nicht funktionieren. Dann hab ich zunächst die IP auf 192.168.0.199 eingestellt, mit dem Effekt dass er im neuen Netzwerk immer noch nicht gefunden wurde.

    Im Alten dann auch nicht mehr, d.h. ich hab mir selbst den Saft abgedreht und komme an die Konfiguration via WLAN nicht mehr ran.

    Darauf hin hab ich das Ding zurückgesetzt, so wie in der Anleitung beschrieben, nun steht alles auf 0.0.0.0 und dort bleibt es auch. Habe alles ausgeschaltet und wieder angestellt, jetzt springt der Drucker nicht mehr an und alles bleibt auf 0.0.0.0 - obwohl DNS Address Config auf AUTO steht und der Drucker ist mit dem Router die ganze Zeit verbunden.

    Kaufen Sie sich einen Brother-Drucker, so haben Sie Ostern wenigstens was zu tun!!

    Was mache ich denn nun?
     
  14. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  15. emmes

    emmes Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    1
    Klugscheissermodus an..

    siehe Antwort #9
    hättest du das so gemacht .....

    hätte, hätte Fahrradkette

    Klugscheissermodus aus.
     
  16. #14 xandros, 21.04.2014
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.068
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Den Drucker via USB mit einem Rechner verbinden. Dann kommt man in der Regel auch an die Konfiguration heran.
    (Bei aktuellen HP-Druckern wird der Drucker immer ueber USB konfiguriert bis er ueber seine Netzwerkverbindung erreichbar ist. Danach funktioniert dann auch der Zugriff ueber den Browser. Bei dem Brother HL ist ebenfalls USB verfuegbar und nach der Konfiguration auch eine Verwaltung via Browser moeglich.)
     
Thema:

LAN-Drucker nach Router-Wechsel verschwunden

Die Seite wird geladen...

LAN-Drucker nach Router-Wechsel verschwunden - Ähnliche Themen

  1. Desktop Dateien unter Parallels verschwunden

    Desktop Dateien unter Parallels verschwunden: Hallo zusammen, auf meinem Mac läuft Windows mit Parallels (aktuell Version 12). Vor ein paar Wochen habe ich mein Laptop mit HDMI mit meinem...
  2. Canon Pixma MG 5750 Drucker

    Canon Pixma MG 5750 Drucker: mein neuer Drucker habe ich heute angeschlossen, es wird auch mit Häkchen angezeigt, dass ich ihn als Standarddrucker festgelegt habe. Er druckt...
  3. Wechsel auf IP-Telefonie

    Wechsel auf IP-Telefonie: Hey :), da man neuer Technik ja zunächst immer etwas skeptischer gegenübersteht, möchte ich mich schon frühzeitig informieren und etwas über...
  4. W-Lan Stick funktioniert nach Update nicht mehr

    W-Lan Stick funktioniert nach Update nicht mehr: Hallo! Ich hab jetzt nach langem Warten endlich das Update auf Win10 gemacht, weil ich durch die regelmäßige Meldung ja quasi genötigt wurde......
  5. LAN Problem

    LAN Problem: Hallo, und zwar Fritzbox (Port 1Gbit) unten im Keller, über Switch -> Steckdose -> PC (1) Keine Netzwerkverbindung Fritzbox (Port 100Mbit)...