Komponenten für Studio/Audio PC

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von minioe, 17.07.2010.

  1. minioe

    minioe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumusers!

    Ich bin auf der Suche nach tauglichen Komponenten für einen Studio/Audio PC. Habe bis jetzt bei Alternate, Mindfactory und Digital AudionetworX nachgeschaut und steige bei den vielen Angeboten nicht durch. Ist es vielleicht doch ratsamer die Sachen über Amazon,Günstiger oder Hardwareschotte einzelnd zu beschaffen? Kann mir Jemand bei der Zusammenstellung der Teile helfen? Sollte ich noch ein halbes Jahr warten und nach Weihnachten zuschlagen? Jetzt aber zur Hauptsache:

    Mir ist eine gute Klangqualität wichtig und möglichst wenig Störgeräusche. Die Grafikausstattung muss nicht besonders sein, sollte aber auch kein totaler Schrott sein (min. 512MB). Ein ordentliches Mainboard (ASUS?), sehr schneller Ram (min. 4 GB) und Festplatte (min. 150 GB) wären nicht schlecht. Gesang (gutes Microphone?) und Gitarre sollten in optimaler Qualität aufgenommen werden können. Das System sollte mit Ableton&Cubase locker fertig werden und gut aufeinander abgestimmt sein. Mein Budget beträgt 800€ (+-200€) !

    Hab schonmal einen Versuch gestartet, das ist dabei herausgekommen:

    http://img15.imageshack.us/img15/7240/desktopob.png

    Mit freundlichen Grüssen

    minioe
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 helidoc, 17.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2010
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Die Soundkarte kannst du für Recording vergessen. Auch alle anderen "gewöhnlichen" Soundkarten sind dafür meistens nicht geeignet. Schau dich mal bei Thomann[1] um, dort findest du Audiointerfaces. Ich persönlich nutze Produkte der Firma RME und kann diese uneingeschränkt empfehlen - die würden aber dein doch recht knappes Budget sprengen. Auch alle anderen dort angebotenen Interfaces die ich persönlich kenne und für brauchbar halte, sind leider auch ausserhalb deines Budget. Daher musst du am besten dort mal selbst schauen. Sicherlich findet sich auch das eine oder andere günstigere Model. Es gibt dort auch einen "Online-Ratgeber" (ganz runterscrollen) - vielleicht bringt er dir was.

    Soll Mikrofon und Preamp im Budget enthalten sein? Ein wirklich gutes Gesangsmikrofon inkl. Preamp wird für insgesammt 800 Euro inkl. Rechner nur schwer machbar, bzw. nicht besonders hochwertig ausfallen. Bei den Audiointerfaces gibt es etlich, die auch bereit einen Mikrofonpreamp eingebaut haben und ausserdem einen Gitarreneingang haben. Damit hättest du schonmal einen kleinen Anfang - daher die Frage: Wie professionell soll das ganze werden?

    Was für eine Gitarre willst du aufnehmen? A-Gitarre oder E-Gitarre? Was soll das Endprodukt werden? Willst du damit nur deine Ideen festhalten, oder willst du es direkt auf Platte pressen können?


    Ich persönlich würde eine andere Festplatte benutzen, zB eher eine Seagate. Mit WD habe ich in Audiorechnern schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht - sowohl von der Performance, als auch vorm frühzeitigen Plattentod (wobei es bisher immer Backups gab und fast immer innerhalb der Garantiezeit - trotzdem nervig). Allerdings habe ich dieses Model, da ich eben eine Abneigung gegen WD-Platten habe, selbst noch nicht benutzt.

    Ob es eine für 3D-Grafik optimierte Grafikkarte für 100-Euro sein muss, ist für mich auch fraglich, dort findet sich doch sicherlich auch billigeres. Vermutlich reicht auch erstmal ein Mainboard mit Onboardgrafik. Dualhead ist allerdings eine nette Option, wenn man mit Cubase, Nuendo o.ä. arbeitet. Kann man ja aber alles auch noch nachrüsten, und für einen 2. Monitor bleibt in deinem Budget sowieso kein Platz.

    Allerdings habe ich über Hardware generell momentan nicht so den aktuellen Überblick - da gibt es hier weitaus informiertere Leute im Forum.


    [1] http://www.thomann.de/de/audio_interfaces.html
     
  4. #3 PaddyG2s, 17.07.2010
    PaddyG2s

    PaddyG2s PC-Konfigurator

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    3.392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidenheim
    Hey,

    ich kann dir nur beim PC helfen, bei den Audio Teilen kann ich dir nicht helfen, aber hier mal mein Vorschlag für den PC (ohne Soundkarte, die kannst du aussuchen!)

    Prozessor:
    hardwareversand.de - Artikel-Information - AMD Athlon II X4 635 Box AM3

    Board:
    hardwareversand.de - Artikel-Information - Gigabyte GA-770T-USB3, AMD 770

    RAM (bei Bedarf verdoppeln!):
    hardwareversand.de - Artikel-Information - 4GB-Kit G-Skill RipJaws F3-10666CL7D-4GBRH

    Grafikkarte:
    hardwareversand.de - Artikel-Information - Powercolor Go! Green HD5450 512MB DDR3 HDMI

    Gehäuse:
    hardwareversand.de - Artikel-Information - Xigmatek Asgard II Midi Tower - black/black, ohne Netzteil

    Netzteil:
    hardwareversand.de - Artikel-Information - Corsair VX450W 450 Watt

    Festplatten:
    2x hardwareversand.de - Artikel-Information - Samsung SpinPoint F3 1000GB, SATA II (HD103SJ)

    Laufwerk:
    hardwareversand.de - Artikel-Information - LG GH22NS40/NS30 bare schwarz SATA II

    Das alles kostet 547€ wenn du noch geld sparen willst, kannst du auch ein Board nehmen, mit Onboard Grafikkarte (wie Helidoc sagte), dann müsstest du ein andres Board nehmen und die Grafikkarte weglassen!

    Das wäre mit dem Board möglich:
    hardwareversand.de - Artikel-Information - Gigabyte GA-880GA-UD3H, AMD 880G, AM3 ATX

    Dann wäre der Preis bei 515€ !

    Gru?1
     
  5. #4 minioe, 17.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2010
    minioe

    minioe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal Vielen Dank für die ausführlichen Beiträge. Ihr habt für mich damit ein wenig Licht ins Dickicht des Konsumjungels gebracht. Werde also von einer herkömmlichen Soundkarte abweichen. Brauche ich trotz des Interfaces eine Soundkarte oder übernimmt das Interface diese Funktion? Vielleicht eine etwas dumme Frage...

    Aufnehmen möchte ich beides A- und E-Guitarre, sowie Flöte, Djembe, Keyboard, Gesang. Es soll sich dennoch zunächst im Hobbybereich abspielen, es muss nicht professionell sein. Eine möglichst hohe Qualität bei meinen knappen Finanzmitteln wäre trotzdem sehr wünschenswert. Es wäre sehr gut, falls irgendwie möglich und im Rahmen, wenn es sich einrichten lässt, das die Möglichkeit bestünde die Stücke abpressen zu können.

    Ist das EMU 4O4 PCI Express Interface zu gebrauchen? Habe eigentlich nur Gutes von dieser billigen Variante gelesen.
    (EMU 0404 PCI Express)

    Oder vielleicht das hier: (schmerzlich übers Budget hinaus, dafür müsste halt notfalls bei der Größe der Festplatte (wofür mehr als 50-100 GB? (notfalls Externe zum Konservieren später dazu?) und dem CPU eingespart werden.)

    EMU 1616M PCI EXPRESS

    Eine Grafikkarte kann komplett rausgenommen werden aus der Zusammenstellung und dem Budget, ein Bekannter hat noch Eine bei sich rumliegen.

    Welches Preamp + Micro ist denn empfehlenswert und wenn schon dabei, welche Kopfhörer? Preamp, Mic und Kopfhörer sind ausserhalb des Budgets von 800 €. Will da schon was preis/quali ordentliches. ~300 € wäre da meine absolute Schmerzgrenze für die 3 Sachen zusammen.

    Aus einem anderen Forum wurde mir das hier empfohlen, Schrott?

    http://www.musik-service.de/pc-mac-recording-einsteiger-bundle-1-prx395756309de.aspx

    So hoffentlich habe ich nichts vergessen...

    Schönen Abend

    minioe
     
  6. #5 helidoc, 18.07.2010
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Das Audiointerface übernimmt das...

    Es ist zumindest billig. Probiers doch einfach aus... Vielleicht rufst du einfach mal bei Thomann oder einem anderen Anbieter an, in der Regel drehen die einem keinen Schrott an, wenn man sagt, was man damit machen will - und wenn doch kann man es recht problemlos zurückschicken.

    Generell fällt es mir bei deinem Budget schwer, etwas zu empfehlen.
    Mikrofone sind u.a. Geschmackssache, aber bisher klangen alle T-Bone oder sonstigen billigen NoName-Produkte nicht nach meinem Geschmack. Für das kleine Budget würde ich vermutlich erstmal zu einem universellen dynamischen Mikrofon greifen, wie zB das Shure SM57¹ und mir irgendwann ein gutes Grossmembran-Kondensator dazu kaufen, sowie ein Stereo Set Kleinmembran-Kondensator.
    Vielleicht gefallen dir aber auch die günstigen Kondensatormikrofone aus dem Set vom Klang (ich kenne diese Mikrofone nicht) - dann wäre das natürlich die weitaus bessere Wahl.

    Als Kopfhörer zum aufnehmen sollte man eigentlich eher geschlossene Typen benutzen, um ein Übersprechen des Kopfhörersignals auf die neue Aufnahmespur zu vermeiden. Allerdings nutze ich selbst auch nur sehr selten geschlossene Kopfhörer - daher würde ich dir auch einen empfehlen, unter dem du dich wohl fühlst. Ich selbst nutze zB fast immer einen AKG K-141Studio¹ oder AKG240DF. Ein sehr universelles Model, das man auch in fast jedem Studio rumhängen sieht, wäre zB ein Beyerdynamic DT-100/400-B. Beim Kopfhörer wirst du vermutlich, wenn du 5 Leute fragst, auch wieder 6 Meinungen hören.

    Mischen von Musik nur mit Kopfhörer fällt mir persönlich sehr schwer (mit Tendenz zu: geht garnicht), daher nutze ich Kopfhörer nur als "Gegenkontrolle" zu den Nearfield-Monitoren - auch hier meist wieder den AKF240DF. Hast du denn irgendwelche Monitorboxen?





    ¹ Mein evtl. nicht ganz objektiver Lobgesang des SM57 erklärt sich so: Mein allererstes "richtiges" Mikrofon war ein SM57 - und das benutze ich heute noch. Damit habe ich inzwischen Drums, Percussion, Gitarrenverstärker, Akkordeon, Mandoline sowie so Dinge wie Haartrockner, Kettensägen und Gieskannen aufgenommen. Es lässt sich auch Live wunderbar einsetzen, klingt eingentlich immer "brauchbar", und ist sehr robust. Es ist zwar kein Meister aller Klassen, aber sehr universell. Für Djembe würde ich zB auch ein SM57 benutzen (allerdings dann noch Raummikrofone, evtl. Grenzfläche oder ein AKD D112 für untenrum).
    Auch den AKG K-141 nutze ich schon seit ca. 20 Jahren - bisher musste ich nur das Kabel und die Ohrpolster austauschen. Eigentlich klingt der nichtmal sonderlich überragend, aber man gewöhnt sich eben daran... und er ist bequem.
     
  7. #6 Shadow_X, 18.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2010
    Shadow_X

    Shadow_X Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe lange nach einer Möglichkeit gesucht mein Schlagzeug aufzunehmen.
    Mit Interface, mit Mischpult, ohne Mischpult.

    Bei dir sind es ja ein paar Spuren weniger.
    Schließlich bin ich beim Mackie Onyx 1620i Firewire Mixer hängen geblieben.
    Der hat ein Firewire Interface schon eingebaut.
    D.h du stöpselst das Pult nur noch per Firewire an den PC an, und kannst mit bsp. Cubase ne Mehrkanalaufnahme machen.

    Für dich würde da ja schon das kleinere Modell reichen.

    Mackie Onyx 1220I

    Die Klangqualität und die Preamps sind einfach top!

    Ein starker Prozessor wie beispielsweise ein i5-750 ist sehr von Vorteil, da das exportieren und importieren der Audio Dateien du schon mal länger dauern kann.

    Gensauso der Ram. Mehr ist besser.

    Festplatten sind gut. 2TB reichen.
    Allerdings würde ich ne 500er für System und Programme nutzen und ne 1000er als Audio Platte für Cubase Projekte oder ähnliches. Die sind recht schnell recht groß wegen den ganzen waves.

    Und spar bitte nicht am falschen Ende.
    Denn nach nem Jahr reicht dir das nicht mehr und dann kaufst du dir doch was anständiges.
    Mir gings auch so ;)

    hier übrigens mal ein kleines soundfile:
    aufgenommen mit t.bone mics und dem besagten mackie
    http://www.zshare.net/audio/784372672c42b29e/
     
  8. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
Thema: Komponenten für Studio/Audio PC
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. digital audionetworx erfahrung

    ,
  2. wer hat erfahrung mit digital audionetworx

    ,
  3. athlon x4 erkennt emu 0404 soundkarte nicht

    ,
  4. athlon x4 erkennt meine emu0404 soundkarte nicht,
  5. Komponenten für pc studio ,
  6. was für komponenten brauche ich für sound für pc,
  7. pc komponenten tonstudio,
  8. Cubase 5 und Mackie Onyx 1620i mithören,
  9. audio pc-konfigurator,
  10. thomann audiorechner
Die Seite wird geladen...

Komponenten für Studio/Audio PC - Ähnliche Themen

  1. PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?

    PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?: Hallo zusammen, Ich möchte nach dem Sinn oder der Notwendigkeit einer PC-Pflegesoftware. fragen. Lange Zeit hatte ich die Software von AVG in...
  2. Universal PC mit Gaming Ambitionen

    Universal PC mit Gaming Ambitionen: Hi Leute, ich bräuchte, da ich einiges aus der Materie raus bin, Hilfe bei einer aktuellen PC Zusammenstellung. Wünsche: Ein schlichter Intel PC...
  3. Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen

    Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen: Ich habe vor mehreren Wochen von meiner Geforce GTX 285 Grafikkarte auf die GTX 570 von EVGA Overclocked gewechselt da ich diese brauchte um...
  4. Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.

    Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.: Liebe Profis und erfahrende Amateure. ich habe einmal eine ganz doofe Frage. Wie habt Ihr Euren Rechner aufgestellt, bzw. wie bewahrt ihr Eurer...
  5. PC Zusammenstellung ~1000€

    PC Zusammenstellung ~1000€: Hallo liebe Forum Mitglieder. Bin gerade dabei für einen Freund einen PC zusammenzustellen. Er spielt viel am PC aber eher Spiele wie World of...