Komponenten Beratung für neuen PC

Diskutiere Komponenten Beratung für neuen PC im PC Kaufberatung & Co Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo liebe Community , Ich bin relative neu hier und hab mich aus dem grund Angemeldet weil ich demnächst mir ein Computer System Selbst zusammen...

  1. #1 Kolbon, 04.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2012
    Kolbon

    Kolbon Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community ,
    Ich bin relative neu hier und hab mich aus dem grund Angemeldet weil ich demnächst mir ein Computer System Selbst zusammen stellen möchte und das auch selbst zusammen bauen möchte . Ich hatte mir nun Schonmal einige Komponenten Heraus gesucht . Anschließend möchte ich von euch wissen ob es evtl bessere Alternativen gibt ... insgesamt sollte der Preis mit TFT Tastatur uns Maus nicht sehr weit über 800 € gehen . Nun mal zu meinen ausgesuchten Komponenten:


    Prozessor:
    Intel Core i5-2500 Box, LGA1155
    181,54 €

    Graka:
    EVGA GeForce GTX 560 Ti DS
    199,99 €

    Mainboard:
    ASUS P8H67 Rev 3.0, Sockel 1155, ATX, DDR3
    85,67

    Ram:
    G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1333 Kit
    36,99 €

    Netzteil:
    Antec VP550P
    2x PCIe, schwarz
    59,90 €

    Gehäuse:
    Aerocool X-Warrior Devil Red Edition
    schwarz/rot
    44,99 €

    Laufwerk:
    ASUS DRW-24B3ST Bulk SATA schwarz
    20,32€

    Festplatte:

    Hitachi HTS543225L9A300 250 GB
    SATA 300, Travelstar 5K320
    59,90 €

    Bildschirm:
    AOC e2250Swa
    LED, Sound, schwarz
    107,90 €

    Tastatur:
    Cherry Business Line G83-6105
    Spanisches Tastaturlayout, schwarz
    17,99 €

    Maus:
    Aerocool Strike-X Combat
    schwarz
    14,99 €


    Das sind meine Komponenten wo besteht evtl Einspar Potential und wo müsste ich vllt bessere sachen Verbauen .

    LG Kolbon





    Alle geänderten komponenten sind Grün hinterlegt.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 04.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.162
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Besser sei mal dahingestellt und ist Einstellungssache.

    Prinzipiell mag ich AsRock nicht und greife lieber zum Mutterkonzern Asus.
    Du hast ein Mainboard mit (veraltetem) H61-Chipsatz ausgewaehlt - aktuell waere H67/P67 oder Z68, wobei fuer deinen gewaehlten Prozessor entweder H67 oder der grosse Bruder Z68 in Frage kommt.
    Pauschal passt aber CPU und Mainboard zusammen, wenn dir die Leistungsfaehigkeiten des Mainboards und des darauf verbauten Chipsatzes ausreicht.

    Netzteil geht so in Ordnung, da diese Antec-Serie bei Seasonic gefertigt wird und somit ordentliche Schaltungen enthaelt. Alternativ waere da (wie so haeufig) ein SuperFlower Amazon 80+ mit entsprechender Wattzahl moeglich - preislich liegen die beiden etwa gleich. (Mit 550Watt liegst du gerade 50Watt ueber dem von NVidia fuer den GTX560 Ti-Chipsatz empfohlenen Minimum. Eventuell waere hier ein 600Watt-Netzteil sinnvoller, um etwas mehr Reserve zu haben.)

    RAM passt zum gewaehlten Board - macht aber wenig Sinn! (Der Speichercontroller deiner CPU ist fuer RAM mit 1066MHz bzw. 1333MHz ausgelegt. 1600er werden dann via HT nur mit der hoeheren Taktfrequenz unterstuetzt, wenn auch die CPU entsprechend uebertaktet wird - und dafuer ist weder CPU noch Mainboard ausgelegt.) Sehr wahrscheinlich wird der Speicher daher nur mit max. 1333MHz getaktet werden, wird aber von AsRock auf diesem Board in der Memory-QVL empfohlen. Persoenlich wuerde ich eher zu Kingston oder G.Skill tendieren.

    Grafikkarte ist ein schoenes Exemplar (Zotac ist generell fuer gute Hardware bekannt). Etwas guenstiger waere z.B. die EVGA Geforce GTX560 Ti FPB (195 Euro) oder EVGA Geforce GTX560 Ti Super Overclocked (200 Euro) bzw. auch die Gigabyte-Modelle GV-N560OC-1GI (200 Euro) oder GV-N560UD-1GI (188 Euro). Die Gigabyte-Karten sollen nach Erfahrungen von verschiedenen Usern hier im Forum ziemlich schnell sein und gute Leistungen bieten.

    Festplatte bevorzuge ich Seagate oder Samsung. Mit Hitachi habe ich weniger gute Erfahrungen gemacht - soll aber nicht als pauschales Urteil betrachtet werden.
    Bei den aktuellen Preisen muss man sich schon zweimal ueberlegen, welches Modell von welchem Hersteller man verwendet.

    DVD-Brenner: Eventuell mal ein Auge auf das LG GH-24NS bulk werfen. Ist bei Alternate gerade als "Liefertermin unbekannt" gelistet..... Preisliche Einsparung etwa 7 Euro - wird wohl kaum ins Gewicht fallen.... Das Asus-Laufwerk ist ansonsten eine solide Wahl.
    Tastatur/Maus: Cherry ist nach meiner Erfahrung einer der wenigen Hersteller, der seit Urzeiten robuste und qualitativ hochwertige Tastaturen produziert. Damit macht man normalerweise nichts falsch.
    Maus ist wieder etwas, was individuell entschieden werden muss. Wenn du diese Maus bereits in irgendeinem Shop (Mediamarkt und Konsorten) ausprobieren und in der Hand halten konntest und sie dir vom Gefuehl her zusagt, dann passt sie.

    Generell: Komponenten passend zueinander ausgewaehlt, auch wenn ich manche Komponenten von anderen Herstellern verwenden wuerde.
     
  4. #3 BooWseR, 04.01.2012
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Deutschland
    Endlich mal jemand der auch meine Sprache spricht! Kannst dich da ruhig im 1333MHZ Segment bewegen, achten solltest du auf die QVL (Zu lesen auf der Seite des Mainboardherstellers). Generell würde ich aber auch Kingston oder G.Skill raten.

    Richtig! Doch wenn ich mir deinen Bildschrim angucke denke ich mal nicht, dass du 2GB gebrauchen kannst. Hier reichen dir 1GB, wie z.B. die Gigabyte GTX 560Ti OC (~200 Euro). SOC ist immer so eine Sache, es kann nicht gesund sein eine Hardware auf Dauer an ihre oberste Grenze zu treiben.

    Mainboard würde dir im Grunde der H Chipsatz reichen, Takten kannst du so oder so nicht. Schau dir das hier mal an: hardwareversand.de - Artikel-Information - ASUS P8H67 Rev 3.0, Sockel 1155, ATX, DDR3

    Auch zum Prozessor: Warum denn den i5 2400? Der 2500 rennt für 11 Euro mehr ganze 200 MHZ Schneller, im Turbo sogar 300!
    hardwareversand.de - Artikel-Information - Intel Core i5-2400 Box, LGA1155

    Bei den restlichen Komponenten würde ich mich ohne Einwände xandros anschließen. :p
     
  5. #4 Kolbon, 04.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2012
    Kolbon

    Kolbon Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Danke xantos und BooWser für die gute beratung
    nun ich habe die Grafik Karte ausgewählt weil sie 2 GB GDDR5
    speicher bietet und nicht wie so viele Grakas die ich bei Alternate gesehen habe nur 3 GB GDDR3 . Außerdem werde ich den Computer ab und zu an einen Beamer Anschließen und oder gegebenenfalls Videos oder Fotos bearbeiten. Falsch sind die 2GB Speicher sicher nicht. Zum Ram ich wusste nicht das der i5 nur 1333 Mhz unterstütz Danke für den tip mit dem i5 2500 hab ich wohl irgendwie übersehen. BF3 oder MW3 sowie NFS Shift 2 Unleashed werden wohl ohne Probleme Laufen oder sehen ich das falsch ? EDIT: Was haltet ihr denn von diesem Ram ? Firma ist mir Unbekannt hat aber viele Positive Bewertungen!

    LG Kolbon
     
  6. #5 Leonixx, 04.01.2012
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.905
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Habe schon öfter davon hier gelesen, dass die Grakas mit 2GB zum Teil langsamer reagieren als mit 1GB Vram. Für dein Vorhaben mit Beamer etc. sind 2GB auch unnötig.

    Nimm diesen RAM, da er mit Asus Boards problemlos funktioniert.
    G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1333 Kit
     
  7. #6 Kolbon, 04.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2012
    Kolbon

    Kolbon Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Danke Leonixx, reichen die 1GB denn sicher für sachen wie Battlefield 3 und warum reagiert den eine 2GB Graka Langsamer als das selbe modell mit 1GB ?

    LG Kolbon
     
  8. #7 Leonixx, 04.01.2012
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.905
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Das hat Kollege Xandros in einem anderen Thread erklärt, den ich gerade nicht auffinde. Teilweise waren die Karten sogar einen Tick langsamer als die Kollegen mit 1GB Vram. Für BF3 reichen 1GB Vram aus zum ruckelfreien spielen.
     
  9. Kolbon

    Kolbon Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    In Welcher Rubrik war den dieser Thread ?
     
  10. #9 BooWseR, 04.01.2012
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Deutschland
    Wenn die Grafikkarte doppelt soviel Speicher verwalten muss, ist es naheliegend, dass sie langsamer wird. Vllt ein doofer Vergleicht, aber wenn du einen Ordner mit 10GB durchsuchst geht es auch schneller als wenn du einen Ordner mit 100GB durchsuchst. Eine 2GB wird z.B. dann benötigt wenn du auf einem Full-HD Fernseher mit 40" zocken willst. Aber nicht bei einem Bildschirm wie deinem. Auch dein Beamer wird keine alzu hohe Auflösung haben, und selbst wenn, für die Videobearbeitung bzw. für das Rendern nutzt dein Rechner den Arbeitsspeicher. 8GB sind im Übrigen auch völlig ausreichend.
    Viel Spaß mit deinem Rechner. ;)
     
  11. Kolbon

    Kolbon Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Der Bildschirm ist doch ein Full HD Bilschirm 1920 x 1080 ??? Villeicht lass ich das mit dem Bildschirm auch und schließ ihn gleich an meinen Fernsehr an ?! via HDMI


    LG Kolbon
     
  12. #11 BooWseR, 04.01.2012
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Deutschland
    Es kommt hauptsächlich auf Auflösung und Größe an. Wenn du beabsichtigst über deinen Fernseher zu Spielen könnte einen 2GB vielleicht doch nicht schaden. Obwohl ich mich gerade Frage ob die Größe wirklich eine Rolle spielt, die Auflösung ändert sich ja nicht. Klärungsbedarf!!!:confused:
     
  13. Kolbon

    Kolbon Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Also ... Hab das kurz mit meinem Vater besprochen da ich ja einen Full HD Flachbild TV (Diagonale 81 cm) im Zimmer habe werde ich darüber zocken allerdings auch über einen Normalen TFT Monitor. Beide 1920 x 1080 Also wären 2GB doch sicherlich angebrachter ?! , oder nicht . Ganz verstehe ich das noch nicht mit 2GB und 1GB VRAM aber dein beispiel bringt mich dem Verständnis näher, danke dafür.
     
  14. Kolbon

    Kolbon Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kann man denn eigentlich bei AMD Prozessoren Geld einsparen und sind die dann trzdm gut? Gibt es vergleichbares zum i5 2500 von AMD der noch günstiger ist ?
     
  15. #14 BooWseR, 04.01.2012
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Deutschland
    AMD ist Geschmackssache. Die Technologie ist eine komplett andere und somit sind auch die Wichtigkeiten anders verteilt. AMD setzt häufig auf Quantität, d.h. 8 Cores, wie beim neuen Bulldozer. Mehr als 4 Cores brauch man nicht, da sowieso meist nicht mehr als 2 unterstützt werden. Zudem rechnet Intel auch effizienter.
    Zum rendern mag AMD von Vorteil sein, beim Zocken ist Intel ungeschlagen.
     
  16. #15 Leonixx, 04.01.2012
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.905
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Vollkommener Unfug. AMD liefert genauso Qualität. *Kopfschüttel*
     
  17. #16 BooWseR, 05.01.2012
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Deutschland
    Das habe ich nicht behauptet, ich meine nur, dass AMD auf Quantität setzt was die Prozessorkerne anbelangt. Zeig mir einen Intel der mehr als 6 Kerne hat.
     
  18. #17 Leonixx, 05.01.2012
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.905
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    AMD verfolgt eine andere Strategie als Intel, was auch gut ist. Deshalb kann man nicht von Quantität sprechen sondern von einer anderen Architektur ;)
     
  19. #18 Shokoyo, 05.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2012
    Shokoyo

    Shokoyo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.12.2011
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Boowser den Vergleich find ich irgendwie doof^^ 1GB RAM ist auch nicht schneller als 16 GB RAM... 2 GB VRAM zu füllen dauert... Mit aufwendigen GTA Grafikpacks oder was man da benutzt, ist das möglich, aber normalerweise tritt das Problem nicht auf...

    /e: Wie auf einmal die Posts weg sind ô.O
    /e² Ups, hätte mal aktualisieren müssen.

    @TE und VRAM: Mir wurde gesagt, dass 1 GB reicht. Auf die Größe kanns eigentlich auch nicht ankommen, da genau so viele Pixel wie bei kleinerem Full HD Monitor. Ich schätze mal das ist anwendungsbedingt.
     
  20. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  21. #19 BooWseR, 05.01.2012
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Deutschland
    Ähm, habe ich nicht genau das gesagt?!

    Aber lass uns doch mal einigen: AMD baut in der Regel mehr Kerne, für mich heißt es sie legen bei ihre Prozessoren wert auf die Quantität der Prozessorkerne. (Das muss nicht bedeuten, dass Abstriche bei der Qualität gemacht werden!)
    AMD will hauptsächlich in der Arbeitsteilung punkten, wie sie beim berechnen von Bildern, Videos, Passwörten oder Serveranwendungen oft gebraucht wird.
    Intel hingegen hat die meines Wissens nach effizientere Sandy Bridge Technologie, welche eher für Spiele ausgelegt ist.
    Beide Prozessoren im Vergleich sind jedoch Äpfel und Birnen - Nur von der Gattung gleich.

    Kannst du mit dieser Auslegung leben? :p
     
  22. Kolbon

    Kolbon Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Quantität und Qualität

    Die Bezeichnung Quantität wird in der Redewendung Quantität ist nicht gleich Qualität als Gegenbegriff zu Qualität verwendet. Das ist faktisch nicht korrekt, da Quantität als Angabe des Zahlenwerts einer metrischen Größe stets qualitative (die Eigenschaften einer Sache betreffende) Aspekte birgt. Ein Beispiel aus der Medizin: Der Blutdruck beträgt 120/80 mmHg. Die quantitative Feststellung bezieht sich auf die Qualität Blutdruck, die in der Maßeinheit mmHg angegeben ist, außerdem kann diese Feststellung den qualitativen Aspekt beinhalten, dass der Blutdruck im Normbereich liegt. Alle quantitativen Angaben beziehen sich auf bestimmte Qualitäten, die durch die quantitativen Angaben mengenmäßig erfasst werden. Dies gilt insbesondere auch für medizinische Befunde, die sich immer aus qualitativen wie quantitativen Aussagen zusammensetzen. Wie eng Qualität und Quantität miteinander in Verbindung stehen, zeigt das bekannte Zitat von Paracelsus: Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding' kein Gift ist (siehe auch Gift, Dosis, Letale Dosis)!
    (Quelle: Wikipedia)
     
Thema: Komponenten Beratung für neuen PC
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mainboard komponenten beratung

Die Seite wird geladen...

Komponenten Beratung für neuen PC - Ähnliche Themen

  1. PC startet nach OC nicht mehr. Hardware defekt?

    PC startet nach OC nicht mehr. Hardware defekt?: Hallo liebes Forum, Kurze Vorgeschichte: Ich habe meinen i5 3570k mit 105.99mhz Baseclock und einem erhöhten multiplier overclockt, da ich mehr...
  2. PC für 800€

    PC für 800€: Hallo liebe Modernboard Community, ich bin auf der Suche nach einem Gaming PC für ca. 800€. Selbst einen zusammenzustellen trau ich mir nicht zu...
  3. Wann baue ich mein neues Mainboard ein?

    Wann baue ich mein neues Mainboard ein?: Ich habe mir einen neuen Prozessor und Mainboard gekauft. Weil ich von AMD auf Intel umsteige muss ich mein Windows neu installieren, weil es ja...
  4. Passen diese Komponenten zusammen ?

    Passen diese Komponenten zusammen ?: Hey, ich habe mich dazu entschieden einen Computer selbst zu erstellen und aufzubauen. Ich denke ich habe an alles gedacht (SSD Festplatte habe...
  5. Windows 10 neu installieren mit CD-Key

    Windows 10 neu installieren mit CD-Key: Guten Tag! Ich habe vor mir neue PC Komponenten (CPU, Mainboard, CPU Cooler, RAM) zu kaufen und in meinem PC auszutauschen. Damit werde ich mein...