Klimawandel - vom Menschen befeuert oder ein natürlicher Prozess?

Diskutiere Klimawandel - vom Menschen befeuert oder ein natürlicher Prozess? im Off-Topic Forum im Bereich Allround Forum; Hi Leute, Da sich im Thread Elektroautos Beratung eine Diskussion über den Klimawandel entwickelt hat, diese jedoch vom wirklichen Thema entfernt...

  1. #1 Street_Fighter, 10.10.2009
    Street_Fighter

    Street_Fighter Modernboard-Veteran

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,

    Da sich im Thread Elektroautos Beratung eine Diskussion über den Klimawandel entwickelt hat, diese jedoch vom wirklichen Thema entfernt ist, eröffne ich mal diesen Thread ;)

    Der ganze Beginn der Diskussion kann im Thread nachgelesen werden.

    Ich würde als erstes mal gerne wissen, woher Du, EinarN diese Information hast, dass "ein Vulkanausbruch in 10 Sekunden so fiel CO2 ausspuckt wie die ganze Autoindustrie in den letzten 10 Jahren". Ich kanns nicht widerlegen, jedoch glaube ich das nicht. Co2 ist der "Hauptverantwortliche" für den Klimawandel. Und Co2 kommt meines Wissens nach nur in ganz ganz geringen Mengen in der Natur vor.

    mfg
     
  2. #2 AndreasPrediger1997, 10.10.2009
    AndreasPrediger1997

    AndreasPrediger1997 PC-Bankdrücker

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Welt -> Deine Mudda -> Europa -> DEi Vadda -> Deut
    Mein PC ist noch ein bisschen sparend:mit 900Mhz ist man "sehr schnell" unterwgs!!!
     
  3. #3 Street_Fighter, 10.10.2009
    Street_Fighter

    Street_Fighter Modernboard-Veteran

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    0
    Diesen Beitrag verstehe ich nicht :lol:
     
  4. #4 AndreasPrediger1997, 10.10.2009
    AndreasPrediger1997

    AndreasPrediger1997 PC-Bankdrücker

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Welt -> Deine Mudda -> Europa -> DEi Vadda -> Deut
    Mein Pc spart strom---> Weniger Stromverbrauch!!!!!!!!!!!!!!
     
  5. #5 BlackTiger_4, 10.10.2009
    BlackTiger_4

    BlackTiger_4 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    1.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Tirol
    Also ich hab auch gehört, dass Co2 der Hauptverursacher ist. Und dieses Co2 wird von Fahrzeugen etc. ausgestoßen. (=> dann ist es ja doch der Mensch)

    Das mit dem Vulkan ist mir neu. Ich kann es ebenfalls nicht widerlegen, jedoch weiß ich aus der Schule, dass der Vulkanstaub auch positive Eigenschaften hat. Zum Beispiel sorgt er für Pflanzenreichtung. (Hab ich allerdings schon im "alten" thread geschrieben.

    mfg
     
  6. #6 CyberCSX, 10.10.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Dir ist aber Klar das neben den Vulkanstaub und Glühende Steine auch Sämtliche Gasen Ausgepustet werden, Sulf und sämtliche Säuren was das Wasser Vergiften und in der Luft bei den Entstandenen Druck in Reaktion kommen Dank Sauerstoff und in der Oberen Schiht eine Höllische CO2 Konzentration zur Stande kommt.
    Vulkanologen haben Reichlich darüber Berichtet.
    Das der Vulkanstaub was gutes hat, Bezweifle Ich. Haste Schon mahl vulkanstaub Geschnuppert oder es Mahl Begegnet um zu Sehen was mit den Pflanzen Passiert und mit der Unmittelbare Umwelt?
    Pflanzenreichtung kannste Knicken. Eher VERNICHTUNG.

    Was Diese klimawandel "gaga" Betrifft, Sämtliche Wissenschaftler haben den SCHULDQUATSCH Wiedersprochen und Bewiesen das es Automatisch jede 4 Millionen Statfindet. sogar auf YouTube gibt es Reichlich Videos darüber.
    kuckt aber Keiner. Hauptsache "Gott Merkel" hat das Sagen mit Ihre Behauptung das Sie mit Ihren AGENDA Klimaprogramm bis 2012 Die globale Erwährmung mit 2°C reduzieren wird.
    Diesen BLÖDSINN Glaubt nicht mein mein Yorkie Welpe :lol: :lol: :lol: :lol:
    Das wir aber dafür bis aufs Blut Abgetzokt werden ist wohl Tatsache.
     
  7. #7 Street_Fighter, 10.10.2009
    Street_Fighter

    Street_Fighter Modernboard-Veteran

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    0
    Nach ein paar Jahren ist der Boden, auf dem der Vulkan ausgebrochen war tatsächlich wieder mehr als fruchtbar. Nicht in dem Moment, wo er ausbricht, das ist auch unmöglich bei den Temperaturen.

    So ein Video zeigst Du mir bitte.
     
  8. #8 CyberCSX, 10.10.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

     
  9. #9 BlackTiger_4, 10.10.2009
    BlackTiger_4

    BlackTiger_4 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    1.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Tirol
  10. #10 xandros, 10.10.2009
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.162
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Ja, wenn das Zeug abgekühlt ist und sich mit dem Erdreich verbindet.... Asche ist im allgemeinen sehr kohlenstoffhaltig und damit automatisch auch positiv für die Vegetation. Nur kurz nach dem Ausbruch eines Vulkans bedeutet das in erster Linie mal, dass die vorhandenen Pflanzen eingehen und das Wurzelwerk sich erst erholen muss....
    Bedenke, welches Produkt bei der Verbrennung eines Kohlenstoffes an der Luft wohl in der Regel entsteht.... Kohlendioxid und teilweise sogar Kohlenmonoxid..... Allein die glühenden Gesteinsmassen produzieren bei Kontakt mit Sauerstoff immense Massen CO/CO2......
    Das muss also gar nicht vorhanden sein - es entsteht allein durch die Reaktion des ausgeworfenen Kohlenstoffes mit Sauerstoff.

    Der Mensch hat mit seinen Industrieanlagen, Kraftwerken, Verbrennungsmotoren, FCKW-belasteten Spraydosen und nicht zuletzt seiner Viehzucht (auch rülpsende Kühe verursachen nicht zu verachtende Mengen an Schadstoffen!) schon einen guten Beitrag zu dem Klimawandel geleistet, allerdings sind die menschlichen Schäden nur ein Bruchteil dessen, was ein Vulkan verursachen kann - was also natürlichen Ursprungs ist.

    Selbst wenn der Mensch sofort sämtliche schadstofferzeugende Geräte usw. abschaffen würde, hätte das kaum einen nennenswerten Erfolg - höchstens, dass man sein Gewissen sauber hat und sagen kann, dass der Mensch nicht mehr hätte tun können.....

    Wie EinarN es schon gesagt hat, gibt es mittlerweile massenhaft Gutachten, die belegen, dass es auch vor dem Industriezeitalter regelmässig Temperaturänderungen gegeben hat. Die Natur hat sich ständig im Klima gewandelt - sowohl zum Wärmeren, als auch zu Kälteren. Das wird der Mensch mit seiner aktuell verfügbaren Technologie auch nicht abstellen können.
     
  11. #11 BlackTiger_4, 10.10.2009
    BlackTiger_4

    BlackTiger_4 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    1.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Tirol
    Also ich hab mir jetzt mal "mein" erstes video angesehen (Video siehe meinen vorherigen Beitrag!) und ich muss sagen, das höre und sehe ich zum ersten mal.... Das zu glauben fällt mir total schwer....

    mfg
     
  12. #12 CyberCSX, 10.10.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    [quote='BlackTiger_4',index.php?page=Thread&postID=785130#post785130]Also ich hab mir jetzt mal "mein" erstes video angesehen (Video siehe meinen vorherigen Beitrag!) und ich muss sagen, das höre und sehe ich zum ersten mal.... Das zu glauben fällt mir total schwer.... [/quote]Soltest du aber. Die videos sind Bereitz Recht ALT und um noch eins Drauf zu Setzen suche dir die Originale UNGESCHNITTENE FASSUNG von den film ZEITGEIST und zähle 1 mit 1 Zusammen. Du wirst es Schnell Merken was da Eigentlich Abgeht und Wie wir nur noch VERARSCHT Werden und ABGEZOCKT.

    Wir Menschen Leben Durchnitlich 70 - 80 Jahre. Die Technologie was einige alls Gefährlich für der Umwelt Einstuffen wurde erst vor etwa 100 Jahre Erfunden. Mit Andere Wörte Wir Belasten ANGEBLICH die Umwelt erst seit 100 JAHRE.
    Nun Mahl Entschuldigung aber Ihr / DU Glaubt(st) wohl Nicht im Ernst das Dieses Planet was Miliarden Jahre Alt ist, Sämtliche Katastrophen, Meteoriten und weis der Teufel noch was regelrecht mit links ohne Problemen Verdaut hat, sich belastet fühlt wegen ein 100 Jahre Alten MENSCHLICHEN FURTZ.

    Diesen Gesammten Klimaquatsch, Sollte Man nicht nur auf UNSERE LEBENSERWARTUNGEN Beschränken sondern das Leben von Milliarden von Jahren BERÜCKSICHTIGEN. Macht man das, Merkt man Ganz Schnell das Dieses sogenannte klimakatastrophe regelrecht ein......... "Furtz in eine Laterne" ist und nichts Ernsthaftes.
    sogar ein atomkrig was Unseres Dasein volständig Vernichten wurde, Währe vom Planet in etwa 1000 jahre Vollständig Abgebaut und man währe nichts mehr davon Merken.
    Nun..... Was ist schon 1000 Jahre im Vergleich von Milliarden an Lebenserwartungen? Ist PEANUTS !

    In Alle Klimawandel / Klimakatastrofen Berichten / Begründüngen / Breacking News ANGSTMACHER wird Immer nur BESCHRÄNKT von einige Hundert Jahre Gefasselt und Überhaupt nicht Berücksichtigt das wir uns auf ein Selbstheilendes Lebendes Planet Befinden mit eine weitere Lebenswerwartung von einige Miliarden Menschliche Jahre.
    Das Sind Zahlen was man zuerst Verdauen muss und Über unsere Mikrige Lebenserwartungen Weit Hinaus Rangieren und Wir es Überhaupt nicht Erfassen können um Zu Realisieren welche Masstabe Hier auf LECHERLICHE WEISE Verglichen werden.
    Nicht zu Vergessen das WIR MENSCHEN die Zeit erst seit 2009 Jahre Zälen auch wen die menschlichen Wesen in TIERFORM Schon Seit Länger Existieren.
    Trotzdem UNSERE EXISTENZ ist........... EINE NULL im Leben des Planeten :D
     
  13. #13 Schickl, 10.10.2009
    Schickl

    Schickl Lernt Programmieren:D

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich:D
    [quote='EinarN',index.php?page=Thread&postID=785133#post785133]
    sogar ein atomkrig was Unseres Dasein volständig Vernichten wurde, Währe vom Planet in etwa 1000 jahre Vollständig Abgebaut und man währe nichts mehr davon Merken.
    [/quote]
    Die Atomare strahlung bleibt hunderttausende Jahre Bestehen(Bsp: Tschernobyl) und wenn ein Mensch/Tier dort dauerhaft lebt kommen schnell missbildungen zustande!
    Die Klimaerwärmung wird durch den Menschen nur verstärkt würden wir nicht existieren würde sich das alles wieder ausgleichen aber da wir Milliarden Tonnen CO2 produzieren kann die Natur das nicht wieder ausgleichen.
    Und vulkanausbrüche sind ja nicht wirklich an der Tagesordnung auch wenn sie, wennsie ausbrechen ziemlich co2 produzieren würde ich sagen das es nicht wirklich an dem liegt!
    am 11/7 hat man in New York für einige Zeit den Flugverkehr gestoppt und wenn ich mit recht Erinnere(ich war damals 6) stieg die Temperatur rasant an weil kein co2 mehr produziert wurde, was mir sagt das der Flugverkehr einen beträchtlichen Anteil an der Erwärmung hat.
    Aber die Klimaerwärmung wird immer da sein.
     
  14. #14 CyberCSX, 10.10.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    [quote='Schickl',index.php?page=Thread&postID=785139#post785139]
    Die Atomare strahlung bleibt hunderttausende Jahre Bestehen(Bsp: Tschernobyl) und wenn ein Mensch/Tier dort dauerhaft lebt kommen schnell missbildungen zustande![/quote]Wieder Reden wir von MENSCH / TIER und das für eine BESCHRENKTE ZEIT während wir es mit ein Planet Zutun haben was Milliarden von Jahre Lebt und diese Beschränkte zeit Bedeutungslos ist.
    Wer Sagt das? Wo sind die Beweise?
    Das mit den vulkane ist nur ein MENGENVERGLEICH zur Autoindustrie und keine Uhrsache. Menge was vom planeten Bedenkenlos und einfach Abgebaut wird.
    Ist es nicht Umgekehrt? Du Wiedersprichst dich. Es wurde KEIN CO2 Mehr Produziert und die Temperatur STIEG.
    Bei der Produktion blieb die Temperatur Konstant. Wird die Produktion Welt Weit Gestoppt, Wird es UNS Verdammt Heiss bis das planet es Ausgleicht. Trotzdem, für den PLANET, Bedeutungslos.
    Logisch. Wie Bereitz Erwähnt, Wir Befinden uns auf ein LEBENDEN PLANET was sich Entwickelt und Endert. Daran werden WIR STAUBKÖRNER auch nichts Endern. Wen sich das Planet mahl richtig SCHÜTTELT um den STAUB AB ZU WEISEN, Sind wir Weg, Gesammt Industrie :D
    Die Staubabschüttung Hat Bereitz Begonnen. Achte nur in den Nachrichten die häufigkeit der Erdbeben im Pacific Bereich. Australicsche / Pacific Platte / Zunamis usw. Die Bewegung der Tektonischen Platten hat mit den Klimawandel genau so Fiel Gemeinsam wie ein Flugzeugträger mit ein Fahrad.
     
  15. #15 Street_Fighter, 11.10.2009
    Street_Fighter

    Street_Fighter Modernboard-Veteran

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    0
    In dem Falle eines Atomkrieges würde es den ganzen Planeten nicht mehr geben. Es gibt so viel Atomaren Sprengstoff, dass man die Erde weiß Gott wieviele Male ausradieren könnte. Die Erde gäbe es dann mit Sicherheit nicht mehr!

    Das wird wohl ein Tippfehler sein. Die Flugzeuge sind nämlich wirklich extrem schlecht fürs Klima. Ich hab es schon im anderen Thread beschrieben warum das so ist.

    Sicher ist, dass das CO2 die Ozonschicht angreift und teilweise sogar auflöst. (Besonders in der Nacht) Wenn man dann noch die langandauernden Polarnächte einrechnet, entsteht ein Ozonloch! Somit kann die Sonne beinahe "ungebremst" in die Atmosphäre eindringen und es wird wärmer.
     
  16. #16 CyberCSX, 11.10.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    [quote='Street_Fighter',index.php?page=Thread&postID=785161#post785161]
    In dem Falle eines Atomkrieges würde es den ganzen Planeten nicht mehr geben. Es gibt so viel Atomaren Sprengstoff, dass man die Erde weiß Gott wieviele Male ausradieren könnte. Die Erde gäbe es dann mit Sicherheit nicht mehr![/quote]Falsch. Es wurde sie nicht mehr geben in der von Uns Bekannte Umgebung. Das Ja aber das sie Überhaupt nicht mehr Gibt, ist Falsch. Das es die Erdte nicht mehr Geben sollte, Müste man den Planet in Tausend Stücke Sprengen und das mit den Heutigen Atomaren Bestand wurde mit 100% Sicherheit nicht Gelingen.
    Das beim Aktivieren den Kompletten Atomaren Bestand, die Regeneration etwas Länger dauern wurde ist Klar.
    Mahl ne blöde 100 Punkten Frage:
    - Wen das Ozonloch BESONDERS BEI NACHT teils Auflöst, Wie soll die Sonne Eindringen wen es Dunkel ist? :rolleyes:
    Beim Tage Anhand der Animationsgrafiken Veröffentlicht von den Wetterforschern, Schliest sich das Loch wieder.

    Das Flugzeuge den Dreck direkt da Oben Herauspusten, ist Klar. Das ist wie Salz in eine Wunde.
    Was kann man dagegen tun, Berücksichtigend das Jeder nur noch auf Mallorka Saufen kann (zuhause Erstikt er daran) und Umbedingt dahin Jetten muss?
     
  17. #17 Street_Fighter, 11.10.2009
    Street_Fighter

    Street_Fighter Modernboard-Veteran

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    0
    Das Ozonloch schließt sich nicht von eine Sekunde auf die Andere. Das ist auch ein "langsamer" Prozess, der natürlich nicht vor dem Ende der Polarnacht nicht zu Ende geht

    Das kann man wohl nur erahnen, aber egal, das ist ja auch vom Thema entfernt. :daumen:
     
  18. Puma45

    Puma45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2007
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    0
    Gehwn wir mal davon aus, dass der "klimawandel" ansich NICHT vom Mensch geschürt ist, verschwindet die Umweltverschmutzung durch Abgase jeglicher Art noch lange nicht... Ich möchte beispielsweise nicht wissen, wie es um die Qualität der Luft in MillionenStädten wie Mexico City, NewYork, Buenos Aires, Tokyo etc... steht ;)

    Auch, wenn wir der Erde/Umwelt keinen Schaden zufügen, so schaden wir allemal UNSERER Gesundheit, und das in großem Maße. :motz:
    Und ich bin heilfroh, dass ich NOCH in einer Umwelt aufwachse/lebe, in der es mehr Grün als Beton gibt :hammer:

    Und dass sich die Ozonschicht nicht von selbst auflöst, steht wohl ausser Frage :thumbdown: Hier haben immernoch FCKW zu 99% schuld, und dieses gas wird mehr oder weniger NUR von Menschenhand freigesetzt...
     
  19. #19 DONTSTOP, 11.10.2009
    DONTSTOP

    DONTSTOP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    mh, natürlich gibt es auch einen Natürlichen Treibhauseffekt. Dieser hat z.B. die letze Eiszeit vor etwa 10000 Jahren beendet. Insoweit ändert sich das Klima ständig, allerdings haben die menschlichen "Aktivitäten" darauf durchaus Einfluss, weil diese den ganzen Vorgang beschleunigen, d.h. die Natur kann sich nicht mehr so gut daran anpassen. Man sollte das ganze aber nciht als "Firlefanz" abtun und es gibt das auch schon länger als 100 Jahre (so ab Erfindung der Dampfmaschine), und nicht zu vergessen die Industrialisierung war im 19.Jahrhundert.
     
  20. #20 CyberCSX, 12.10.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    [quote='Puma45',index.php?page=Thread&postID=785247#post785247]
    Auch, wenn wir der Erde/Umwelt keinen Schaden zufügen, so schaden wir allemal UNSERER Gesundheit, und das in großem Maße. :motz: [/quote]Es ist genau das was Ich gesagt habe. wir machen nicht das Planet kaput sondern wir machen in aller erster Reie UNS KAPUT und dafür sind auch NUR WIR SCHULD.

    - Wir MÜSSEN Immer wieder in urlaub FLIEGEN rund um den Globus um 2 wochen zu SAUFEN in der Pampa
    - Wir MÜSSEN nur Klimatisierte Fahrzeuge Fahren weil ansonsten müssen wir HUSTEN, dabei Fressen die Klimaanlagen Spritt wie Sau und das Külmittel ist auch nicht das Gelbe von ei
    - Wir MÜSSEN Immer Deo's Benützen aus der FCKW Beladene unterdruckpulle weil wen wir ein Normalen Parüm Benützen Bekommen wir das HUSTEN
    - Wir MÜSSEN sogar den Rasierschaum aus der FCKW Beladene unterdruckpulle weil mit den Normalen Rasierschaum Bekommen wir das HUSTEN
    - Wir MÜSSEN unsere Zähne nur mit Drecks Elektrische Zahnbürsten Putzen was mit giftige Accus Bestückt sind und Stromfressen beim Laden weil ansonsten Bekommen wir ein MUSKELKATER bei der Rithmische Handbewegung usw
    - Wir MÜSSEN die Tägliche Cola nur aus Pfand EINWEG PET, was nach der Benützung ENERGIEFRESSEND Zermahlt werden und zur Neuerstellung Verwendet Werden, Saufen weil wen wir diese in Mehrweg Glasflaschen Saufen Steht es uns Im Halse und wegen das Schleppen Könnten ja die BEQUEMLICHKEITS- EIER zu den Knien Rutschen, oder?

    Ich kann Hier wen Ihr wollt eine Liste mit SINLOSE UMWELTBELASTENDE ENERGIEFERBRAUCH was zur Stande Kommt nur aus JUX UND DALEREI das Ich eine Woche Hier Schreibe. Schaut euch einfach Um in Euren Umfeld was da Alles Belastend VERSCHWENDET wird.

    Zum Beispiel, WARUM Müssen wir zur Arbeit PENDELN? Wist Ihr die Antwort? Nein? Ich Sags Euch:

    - AUS FAULHEIT UND BEQUEMLICHKEIT.
    Man Wohnt Lieber ins Grüne, Man macht sich es RÜCKSICHTSLOS GEMÜTLICH und Pendelt 100 - 150 km mit den Auto auf der Arbeit anstat in der Stadt zu Wohnen wie Möglich Nah an den Arbeitsplatz und dahin Fahren mit den FAHRAD oder Öffentliches. Nun die Frage, WIE DREIST UND UNVERSCHÄHMT sind wir Eigentlich? Auf eine Seite Machen WIR einiges Kaput für unser LUXUS UND WOHLERGEHEN und auf Andere Seite Spielen wir uns alls HEULSÜSEN Auf mit Auwajaaaa...... Klimawandel, Klima Katastropfe, Keine luft zum Atmen usw.
    Wo Bitteschön ist die Logik unserer Dasein?
     
Thema: Klimawandel - vom Menschen befeuert oder ein natürlicher Prozess?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. klimawandel ein natürlicher prozess

    ,
  2. erdölbearbeitungs betrieb rätsel

    ,
  3. klimawandel ein natürlicher prozess oder produkt der menschen

    ,
  4. immobilienpreise cluj
Die Seite wird geladen...

Klimawandel - vom Menschen befeuert oder ein natürlicher Prozess? - Ähnliche Themen

  1. Prozess läuft nur im Idle, soll aber immer laufen

    Prozess läuft nur im Idle, soll aber immer laufen: Hallo, ich habe folgendes Problem: Ein bestimmter Prozess läuft nur, wenn der PC für einige Zeit im Idle ist, damit aber nicht, wenn ich...
  2. CMD - Prozess Cpu Auslastung

    CMD - Prozess Cpu Auslastung: Hallo, Mein Freund hat ein Prozess im Taskmanager, der die CPU im leerlauf auf 100% Auslasten lässt, er hat einen 2 Kerner von Intel, genauere...
  3. Diagnosetool bei laufendem Prozess gesucht

    Diagnosetool bei laufendem Prozess gesucht: Hallo zusammen, ich hoffe auf Eure Mithilfe zur Ermittlung etlicher Störungen an meinem System (aufgesetzt vor ca 2 Wochen). Hier jagt unter...
  4. Task Manager Prozesse

    Task Manager Prozesse: Ich hab letztens in meinen Taskmanager geguckt und fand sehr viele Prozesse mit dem gleichen Namen die svchost.exe. Die erschien im Taskmanager...
  5. Welche Prozesse sind notwendig?

    Welche Prozesse sind notwendig?: Hallo liebe Netzgemeinde, und zwar würde ich gerne Wissen, welche meiner laufenden Prozesse auch wirklich notwendig sind, und welche Prozesse...