kleiner, günstiger PC

Diskutiere kleiner, günstiger PC im PC Kaufberatung & Co Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo, auf den Punkt gebracht: Klein, geringer Stromverbrauch, ohne Betriebssystem, 2 USB-Anschlüsse und für maximal 100 - 150€. Gebraucht...

  1. #1 BloodEX, 24.06.2011
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    auf den Punkt gebracht:
    Klein, geringer Stromverbrauch, ohne Betriebssystem, 2 USB-Anschlüsse und für maximal 100 - 150€.
    Gebraucht würde es Hauptsächlich fürs schreiben, drucken, Musik und Internet.
    Bildschirm, Tastatur und co. werden nicht mehr benötigt, nur der Rechner an sich.
    Gibt es da irgendwelche Empfehlungen?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Leonixx, 24.06.2011
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
  4. #3 BloodEX, 24.06.2011
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Aber wenn man beispielsweise aufs DVD Laufwerk verzichtet und nicht die neuesten High End Teile nimmt, dürfte es doch noch bei etwa 150€ liegen, oder?

    Und bei Netbooks liegen die Preise ja auch bei knapp über 200€ und da sind ja auch nen Display und ne Tastatur und so mit drin. ^^
     
  5. #4 Leonixx, 24.06.2011
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Ein Netbook ist kein PC. Ein Laufwerk kostet 19 Euro.
    Selbst dann wirst du nicht unter 200 Euro kommen.

    Hier gibt es deine Preisklasse, wobei die Qualität schon zweifelhaft sein kann. Thema Billignetzeile, Mainboard etc.

    COMPUTER SYSTEME - ONE Computer Shop
     
  6. #5 BloodEX, 24.06.2011
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Also wird man wohl mit 200 - 250€ rechnen müssen, stimmts?

    Wobei es ja auch schon einige geschafft haben sollen, sich einen 99€-Rechner zusammen zu basteln.
     
  7. #6 helidoc, 24.06.2011
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Für deinen Anwendungszweck braucht man eigentlich nicht besonders viel Leistung. Da du aber was kleines und sparsames willst, würde ich zB ein AMD-Fusion-Board oder meinetwegen auch einen günstigen Atom als Basis vorgeschlagen.

    Wie weit man mit deinem Budget kommt, habe ich nun aber nicht überschlagen, vermutlich kommt man aber mit Neuteilen über dein Limit von 150,- Euro.
     
  8. #7 BloodEX, 24.06.2011
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Naja, wenn mans teils bei Ebay/Amazon kauft und es selbst Tablets gibt, die unter 100€ kosten, müsste es doch eigentlich möglich sein, oder?
     
  9. #8 xandros, 24.06.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.069
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Tablets unter 100 Euro?
    Die werden dann aber qualitativ recht mager aussehen. Anstaendige Tablets haben noch stolze Preise.
     
  10. Maqama

    Maqama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Ich rate dir in den Ebay-Kleinanzeigen zu suchen.

    Ein Freund hat dort vorgestern auch einen PC gekauft.

    Er hat für nur 200€ das hier bekommen:

    Intel Quad Core
    Asus Mainboard
    ATI 4980
    550W Markennetzteil
    Dvd Brenner
    Windows 7 Ultimate 64 BIT

    Ich weiß das nicht mehr so genau, aber das war aufjedenfall drin.

    Der Pc war natürlich viel zu billig(wäre mehr Wert gewesen), aber man muss einfach Glück haben.

    Such also einfach bischen bei Ebay da wirste für deine Ansprüche betimmt was finden.
     
  11. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Vlt.ein Mini-ITX nehmen.
     
  12. #11 Leonixx, 24.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Hat er ihn den schon geliefert bekommen? Bei solchen Angeboten kann man schnell mal einen Rechner der ein defektes Mainboard oder Prozessor hat bekommen. ;)

    Gehäuse
    hardwareversand.de - Artikel-Information - HKC Case 3011GS, ATX, 420Watt
    35,24

    hardwareversand.de - Artikel-Information - ASUS M4A77T, Sockel AM3, ATX
    54,90

    hardwareversand.de - Artikel-Information - 4GB-Kit Corsair Twin3X4096-1333C9A DDR3, CL9
    29,57

    hardwareversand.de - Artikel-Information - AMD Athlon II X2 250 Box, Sockel AM3
    47,69

    hardwareversand.de - Artikel-Information - Seagate Barracuda 7200.11 160GB SATA II
    30,01

    http://www2.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=25953&agid=1004
    36 Euro

    Zusammenbau 20 Euro

    Gesamt ohne BS und DVD Laufwerk 250 Euro. Empfehle zwar nie Gehäuse mit Netzteil aber bei dem Budget ist nicht mehr drin.
     
  13. #12 BloodEX, 24.06.2011
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Na, wenn man nicht grad Homer Simpson heißt und alles und es schafft, selbst Kelloggs und Milch in Flammen aufgehen zu lassen, kann man es ja auch noch selber zusammen bauen. :D

    Naja, für mich wäre es ja schon interessant, was man mit wenig Geld so alles zusammen bauen kann. So nen locker über 10 Jahre alter PC will ja auch mal irgendwann in Rente gehen. ^^
    Großes Teil, Single Core, n paar MB Ram... ^^ da sind ja selbst Smartphones heutzutage besser, von den Werten her. :D
     
  14. #13 Leonixx, 24.06.2011
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Kosten aber auch mehr ;)
     
  15. #14 BloodEX, 24.06.2011
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Joa. :D Wollte ich auch nur anmerken. ^^

    Mainboard, Prozessor, Netzteil, RAM, Tower, Festplatte, mehr braucht man doch nicht oder? Oder wie war das noch gleich?
     
  16. #15 xandros, 24.06.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.069
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    So gesehen richtig. Mehr braucht man nicht (wenn Grafik und LAN onboard sind.)
    Und fuer die geforderte Leistung des Rechners muss noch nicht einmal ein ATX-System da stehen.....
    z.B. hardwareversand.de - Artikel-Information - ASUS AT4NM10T-I, ATOM D410, mini-ITX
    59,15 Euro.
    Da noch 2GB RAM drauf und die Kosten fuer einen Prozessor sind eingespart.
    (Fuer die Anforderungen sind keine 4GB notwendig, koennten aber auch auf dem Board verwendet werden.)
     
  17. #16 BloodEX, 24.06.2011
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Naja, was braucht man zum schreiben großartig Rechenleistung, nech?

    Gut, in allerspätestens 5 - 10 Jahren oder so kann man das dann vll wieder auswechseln, weil da vielleicht die Anforderungen für einige Programme leicht gestiegen sein werden, aber viel länger halten die Teile ja teilweise auch nicht, ohne kaputt zu gehen, wenn man sie nicht grad hegt und pflegt wie sein eigenes Kind, oder?

    Mir tut sich grad die Frage auf: könnte man theoretisch nicht auch einen USB-Stick oder gar eine SD-Card als Ersatz für eine Festplatte nehmen? ^^
     
  18. #17 xandros, 24.06.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.069
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    theoretisch schon. je nach Betriebssystem ist das sogar praktisch machbar.
    Fuer Windows nicht wirklich zu empfehlen - Die Speichersticks und SD-Cards haben auch nur eine begrenzte Lebensdauer (Schreib/Lesezugriffe), die bei Windows verdammt schnell ausgereizt sind. Da waere dann ein entsprechendes Linux besser geeignet.

    Es gibt ja schliesslich Linux-Varianten, die speziell fuer solche Speichermedien gedacht sind.
    Fli4L z.B. - auch wenn das nicht zum Arbeiten gedacht ist, sonder eher als (Telefon-/ISDN-/DSL-)Router.

    USB-Sticks muessen zunaechst einmal bootfaehig gemacht werden, dann muss das BIOS des Rechners das Booten von USB zulassen. Wenn diese beiden Voraussetzungen erfuellt sind, kann man auch ein Betriebssystem darauf installieren.
     
  19. #18 helidoc, 24.06.2011
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    USB-Sticks sind auch meist härter im nehmen als man so allgemein sagt. Und natürlich könnte man dann zB eine Linuxdistribution auch in einer Ramdisk laufen lassen - am einfachsten mit einer Live-Distribution.... somit hätte man im Betrieb keine unnötigen Schreibzugriffe.
     
  20. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  21. #19 BloodEX, 24.06.2011
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Hachja, die guten, alten Floppys. :) Die hab ich sogar damals noch benutzt. xD

    Sagt mal, meint ihr, es wäre auf einem ASUS AT4NM10T-I, ATOM D410, mini-ITX mit 2GB RAM möglich, beispielsweise Win7 drauf laufen zu lassen?
     
  22. #20 xandros, 24.06.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.069
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Das ist nicht nur moeglich, sondern durchaus praktikabel.
    Der Atom-Prozessor wird auch in schwaecheren Versionen in Netbooks mit Windows 7 Starter betrieben.
    Ich hatte auf einem ITX-Board mit Via C7 sogar Windows Server 2003 und danach 2008 laufen. (bis der RAM schlapp gemacht hat)
     
Thema: kleiner, günstiger PC
Die Seite wird geladen...

kleiner, günstiger PC - Ähnliche Themen

  1. PC startet nicht mehr richtig - CsrBtOBEX-Dienst Problem

    PC startet nicht mehr richtig - CsrBtOBEX-Dienst Problem: hallo, seit einigen tagen habe ich das problem dass mein PC etwa nach jedem 3. mal runterfahren ewig runter fährt (1-2 Min, normal 10-20 sek.) ....
  2. Neuen Pc für Mutti - Max 500€

    Neuen Pc für Mutti - Max 500€: Moin, der PC meiner Mum hat den Geist aufgegeben woraufhin ich euren Rat bräuchte. Sie hat ihn für normale Office-Anwendungen genutzt wie Emails...
  3. PC Konfiguration erwünscht

    PC Konfiguration erwünscht: Hallo :) Ich brauche einen neuen PC und da ich nicht übermäßig technisch versiert bin möchte ich das lieber den Leuten überlassen, die sich...
  4. Home-PC max. 230-250€

    Home-PC max. 230-250€: Hi, ich hab vor mir nen neuen Home-PC zu bauen. Hab schon aus nem anderen Forum was gefunden, nur fehlen halt noch einige Dinge, die ich...
  5. PC für 1200

    PC für 1200: hallo Forum hab mal für einen freund einen neuen PC zum zocken zusammen gestellt hier mal die Aufstellung: [ATTACH] dazu noch ein case um 40 €...