Kaufberatung(Vorsicht Noob)

Diskutiere Kaufberatung(Vorsicht Noob) im PC Kaufberatung & Co Forum im Bereich Computerprobleme; Kaufberatung PC bis 1100Euro Hallo Zu aller erst möchte ich erwähnen das ich ein kompletter neueinsteiger in Sache "Hardware" bin und deswegen...

  1. #1 Cellus, 21.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2011
    Cellus

    Cellus Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kaufberatung PC bis 1100Euro

    Hallo

    Zu aller erst möchte ich erwähnen das ich ein kompletter neueinsteiger in Sache "Hardware" bin und deswegen verstehe ich in den anderen Threads nur Bahnhof?? :D

    Es geht um folgendes, mein Rechner hat den Geist aufgegeben und ich bin jetzt
    auf der suche nach einem neuen "Mittel-Oberklasse" PC der die neuesten Hits
    wie "Skyrim,MF3,BF" etc auf höchster Auflösung und 1900x1200.. Kantenglättung usw...
    erfolgreich bewältigt!

    Allerdings möchte ich nicht mehr als 1100 Euro Ausgeben!

    Im Saturn,MediaMarkt etc musste ich feststellen das die nur sch**** verkaufen! denn mein letzter PC hat es noch nicht mal geschaft Fable3 oder Gothic4 "Arcania" auf guten Details zu spielen!

    Soweit so gut..

    Ich habe eine seite gefunden ich glaube sie nennt sich AGANDO..könnt ihr die Empfehlen?

    Ich habe da nen PC gefunden..keine Ahnung ob der gut ist bzw hier die Preis/leistung stimmt..was meint ihr?

    AGANDO Shop - 6-Kern Gaming-PC AGANDO fuego 6100x6 gtx5 AGANDO fuego 6100x6 gtx5 103608

    Über hilfrreiche Antworten würde ich mich sehr freuen!
    MFG
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Leonixx, 21.11.2011
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Von Fertigsystem würde ich generell die Finger weglassen, da du größtenteils die Katze im Sack kaufst. Oft gibt es keine Angaben zu Hersteller oder Typen. Der verlinkte Rechner ist viel zu teuer. Wir stellen dir hier gerne ein System mit selbst ausgewählten Hardwarekomponenten zusammen, die du zusammengebaut zugeschickt bekommst. Du musst nur noch das Betriebssystem mit Treibern installieren.

    Soll im Budget auch ein Betriebssystem beeinhaltet sein?
     
  4. ToSch

    ToSch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    hey!
    erstmal zu deinem vorgesehenen shop: ich bin gerade auch auf der suche nach nem neuen PC nd glaub dass z.B. Mindfactory.de besser ist.
    Da kannst du dir individuell einzelne komponenten zusammenstellen nd auf wunsch auch zusammenbauen lassen, inkl. leistungstest (Komplettsystem Montage & Test -> Serviceangebote -> Info-Center - Computer Shop -)

    PS: midnightshopping (von 0 bis 6uhr) versandkostenfrei !

    finde das viel besser als komplett pcs, da dort sehr sehr häufig schlecht oder billigware eingebaut ist. ;)

    MFG
    Tobias
     
  5. Cellus

    Cellus Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0

    Hallo,vielen dank für die schnelle Info!
    Kostet so eine Zusammenstellung denn extra Geld oder macht ihr das hier aus
    freien stücken?

    Also wie gesagt das Budget "sollte" 1100€ nicht übersteigen!
    Was ich mir wünschen würde wäre halt ein Rechner der auch auf hoher Auflösungen(1900x1200), Kantenglättung und Anistropische Filterung(oder wie das heißt) bewältigt ohne zu Ruckeln (Bin leider noch nie in den Genuss gekommen Spiele auf höchster Grafik ohne "ruckeln" zu spielen,deshalb wollte ich mir jetzt einmal was gönnen zu Weihnachten) : D

    Reicht für sowas 1100 aus?
    Lese oft von Gaming PC die 2000 Euro kosten etc..

    PS: Ja Betriebssystem sollte dabei sein,oder kann man auch das Betriebssystem vom alten Rechner bzw Laptop verwenden?

    MFG
     
  6. #5 LuuTscher, 21.11.2011
    LuuTscher

    LuuTscher Guest

    Habe mal was zusammen gestellt, wo alles dabei ist, war die Konfig die ich vor kurzem mit einem Freund erstellt habe für ihn.
    Die Komponenten waren alle super verarbeitet, auch das Gehäuse, er war relativ leise und hatte Leistung satt, wir waren absolut zufrieden damit.

    PC Konfiguration

    /edit

    achso, er spielt auch auf 1900x1200 und es läuft alles butterweich!
     
  7. Cellus

    Cellus Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Tipp ich habe mal versucht etwas von deinen Angaben abzuweichen! Aber iwie kommt immer eine Meldung das der Arbeitsspeicher und der Prozessor iwelche Probleme haben!

    Was meinen die anderen zu dieser Konfiguartion? kann man das so gelten lassen oder habe ich hier mist zusammen gestellt? habe hier eig nur Grafikkarte und Prozessor verändert..

    Kann mir jmd sagen was "Solid State drive" ist und wozu man es benötigt?
    finde das auch bei "ALTERNATE" nicht..

    MFG

    http://www.alternate.de/html/configurator/builder/structure/detail.html?kind=pcbuilder
     
  8. #7 LuuTscher, 21.11.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.11.2011
    LuuTscher

    LuuTscher Guest

    Eine Solid State Drive (kurz: SSD) ist im Prinzip eine 'normale' Festplatte, nur dass diese um ein vielfaches schneller ist als herkömmliche Festplatten.

    Im Moment ist es in Mode, normale HDD's (Hard Disk Drive, Festplatten) mit SSD's zu kombinieren, da SSD's vergleichsweise wenig Speicher bieten für viel Geld. So kann man beides vereinen, Geschwindigkeit und Speicherplatz.

    Auf die SSD kannst du z.b. dein Windows Betriebssystem installieren, das bringt dem PC einen wirklich immensen Geschwindigkeitsschub, dein PC wird z.b. um ein vielfaches schneller booten, die Startprogramme schneller laden und normale Windows Befehle schneller ausführen.
    Desweiteren kannst du dort z.b. deine Lieblingsspiele installieren. Diese haben dann ein absolutes Minimum an Ladezeiten und laufen deutlich besser.

    Normale Dinge, bei denen es nicht auf Geschwindigkeit ankommt, kannst du auf die normale HDD machen, wie z.b. Musik, Videos, Office Anwendungen usw.


    P.S., mach ein Bild von der Konfiguration die du gemacht hast, oder liste diese hier in Textform einzeln auf, dein Link ist ungültig und verweist lediglich auf die Alternate Home Seite.

    mfg
     
  9. Cellus

    Cellus Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
  10. #9 xandros, 22.11.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.067
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Nur um zwei Aussagen mal pauschal zu betrachten:
    Ja, der Rechner wird schneller starten, sobald er den POST hinter sich hat. Der bleibt unveraendert!
    Ja, der Rechner wird Anwendungen schneller lesen und starten.
    "Immens" und "vielfaches schneller" ist dann aber relativ dehnfaehig und reicht von "kaum spuerbar" bis hin zu "dezent schneller".
    Man sollte sich von einer SSD keine Wunder erwarten!

    Ein paar wenige Sekunden wird man sich beim Starten des Rechners einsparen.
    Was hingegen auch zu beruecksichtigen ist: der Preis pro GB im Vergleich zu einer HDD! Dieser ist um ein Vielfaches hoeher! (im Schnitt ist der Preis pro GB etwa 3-15 mal so hoch bei der SSD!)
    Dafuer bekommt man dann ein Speicher, der je nach Ausfuehrung zwischen 3.000 und 5 Millionen Schreibvorgaengen je Zelle vertraegt (abhaengig vom verwendeten Typ der Speicherchips/ HDDs haben hier eine mittlere Lebenszeit von 10 Milliarden Schreibzugriffen.) Hierbei sollte man dann auch wissen, dass SSDs in der Regel in Pages organisiert sind und der Zugriff nicht auf eine Zelle alleine stattfindet! Wird der Wert einer Speicherzelle veraendert - selbst wenn es nur ein einzelnes Bit ist - wird die komplette Page neu geschrieben.

    Alleine das bedeutet schon, man muss sein Betriebssystem korrekt installieren und konfigurieren, damit einem der normale Betrieb des Rechners nicht schon diese SSD beim Zuschauen verheizt!

    SSDs sind eine Modeerscheinung, die aktuell im Heimbereich keiner wirklich benoetigt! Eine anstaendige Festplatte ist nicht nur billiger, sondern bietet auch deutlich mehr Platz und kann annaehernd gleiche Geschwindigkeiten erreichen - den Unterschied merkt der User haeufig ohnehin nicht.
    Im Prinzip sind sie dann nuetzlich, wenn es beim Lesen von Daten auf Millisekunden ankommt und auf dem Laufwerk wenig geschrieben wird.
    Und hier sollte sich jeder selbst ueberlegen, ob es einem diesen Preis wert ist, wenn man fuer den Start einer Anwendung statt 5 Sekunden nur 4 Sekunden warten muss.

    Zu der Rechneraufstellung oben kann man nur einen Hinweis geben: RAM sollte man aus der Memory-QVL des Mainboards auswaehlen! (http://www.msi.com/file/test_report/TR10_2228.pdf)
    Das genannte G.Skill-Kit ist nicht gelistet, weshalb man keine Funktionsgarantie geben kann. (Angabe von MSI: "DDR3 1066/1333/1600*/2133*(OC)", was darauf hindeutet, dass RAM-Riegel mit 1866 gar nicht dafuer vorgesehen sind!)
     
  11. Cellus

    Cellus Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Ausführliche erklärung zum SSD!
    aber welchen RAM sollte ich jetzt für dieses Mainboard verwenden?
    Der Link funktioniert leider nicht..hoffe da kann mir jmd noch Helfen!
    Desweiteren würde ich gerne mal weitere Meinungen zu meiner Gelisteten
    zusammenstellung hören..

    Danke =)
     
  12. #11 xandros, 22.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.067
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Der Direktlink auf das PDF-Dokument scheint nicht zu funktionieren.
    Es sollte aber kein wirkliches Problem sein, sich beim Mainboardhersteller die Produktseite des gewaehlten Mainboards herauszusuchen, dort dann auf die Support-Informationen zu klicken und darin dann den Testreport fuer die Memory-Module zu oeffnen.
    http://www.msi.com/product/mb/P67A-C45--B3-.html#/?div=TestReport

    Ich persoenlich bevorzuge Mainboards von Asus. Das soll aber keinesfalls als Abwertung fuer das MSI-Board in der Aufstellung aufgefasst werden. Hatte selbst diverse MSI-Boards im Einsatz und damit keinerlei Probleme.
    Der Rest sieht ansonsten auch nicht verkehrt aus - bis auf die oben schon genannten Punkte! SSD betrachte ich als (noch) unnoetig. Das aufgefuehrte Modell ist etwas Gescheites, wenn man es denn unbedingt haben will!
    RAM wird wie gesagt fuer das Mainboard nicht empfohlen (nicht mal die Taktfrequenz!), weshalb ich hier wohl eher auf G.Skill F3-10666CL9D-8GBRL oder F3-10666CL7D-8GBRH bzw. Kingston KVR1333D3N9/4G setzen wuerde.
     
  13. Cellus

    Cellus Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank für deine Info!
    Aber wo liegt denn der große Unterschied bei den "Kits"?

    ist 1333 schlechter als 1866? wo liegt da der Unterschied?

    Du sagst das du persöhnlich ASUS besser findest..gibt es da einen entscheidenen grund? bzw was könntest du mir für ein ASUS bord mit Speicher
    ans Herz legen?

    Habe hier mal eine Up to Date liste von meinen Sachen..
    Was meint ihr derzeit dazu?

    LG =)

    ImageShack® - Online Photo and Video Hosting

    ImageShack® - Online Photo and Video Hosting
     
  14. #13 LuuTscher, 22.11.2011
    LuuTscher

    LuuTscher Guest

    Ich vermute mal du hast keine SSD in deinem PC xandros, denn dann wüsstest du vermutlich dass es mehr als nur ein "paar" Sekunden sind und dass es so ziemlich jeder User deutlich spürt.

    Es gibt ja nicht umsonst sehr viele Leute (z.b. die Redaktion der PCGH) die mittlerweile auf SSD-Only PCs schwören.

    Der Geschwindigkeitsunterschied zwischen einer normalen HDD und einer SSD ist in der Tat enorm, zudem bietet sie auch einige andere kleine Dinge die einem das benutzen am PC angenehmer machen.

    z.B. entfällt bei der SSD die Geräuschkulisse. Zugegeben ist auch diese bei einer HDD nicht wirklich laut oder störend, dennoch ist diese bei der SSD komplett weg.
    Eine SSD muss z.B. auch nicht erst "anfahren" wie eine HDD wenn man einige Zeit nichts am PC gemacht hat.
    Und das schreiben und lesen auf der entsprechenden Platte geht um ein vielfaches schneller ab.

    Das arbeiten an einem PC ist deutlich angenehmer wenn man das OS auf der SSD installiert, und seine liebsten Programme, die von der Lese- / Schreibgeschwindigkeit der SSD profitieren, ebenfalls auf der SSD installiert.


    Ich rate natürlich nicht jedem zum Kauf einer SSD, aber in dem Bereich um 1100€ ist das angenehmer Luxus den man sich durchaus gönnen kann, und ich würde meinen Arsch dafür verwetten dass der TE es nicht bereuen wird, im Gegensatz, sogar sehr genießen wird!


    Nur weil du kein Fan davon bist, musst du es anderen Usern nicht so runter reden xandros.

    Noch mehr ins Gewicht fällt eine SSD wenn man den PC schon lange benutzt und sich somit immer mehr an Software auf der Platte ansammelt.


    Auf der SSD installiert man nur die wichtigsten Sachen (Games, OS usw.), den restlichen Datenmüll wie normale Software, Grafikprogramme, Musik / Videos lagert man auf der HDD.

    Speichert man alles auf der HDD hat man spätestens nach einigen Monaten einen deutlich langsameren Zugriff auf der HDD. Das bleibt einem mit der SSD ebenfalls erspart.

    Und ja, natürlich kann man dem entgegen wirken in dem man ständig die Registry cleant, den PC defragmentiert und sonstige "Aufräummaßnahmen" durchführt, aber im Ernst, das machen die wenigsten PC User.


    Und da wir hier nicht im Theorie Unterricht in einer Ausbildung zum IT-Systemelektroniker sind, würde ich vermuten dass die wenigsten hier etwas mit deinen Angaben zu den Schreibvorgängen anfangen können.




    Tut mir leid dass ich so ausführlich geworden bin, das gehört eigentlich nicht hierher, aber so ehrlich ich bin, mich stört es gewaltig wie xandros hier das ganze abhandelt nur weil er nicht viel von SSDs hält.
    Es geht hier um das Wohl des potentiellen Käufers und nicht um deine Meinung dazu.

    Geh nicht so in die Extreme und geh eventuell bevor du so etwas schreibst erstmal auf die Erfahrungen der User ein, die bereits eine SSD im PC HABEN! Nicht auf die, die noch keine haben, klar dass die dazu wenig sinnvolles beitragen können.
     
  15. #14 xandros, 23.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.067
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    OT:
    Vermutungen sind so eine Sache, die gerne mal in die Hose gehen!
    Falsch ist z.B. die Vermutung dass ich einen PC habe! (Hier werkeln 2 Netbooks, 3 Notebooks, 2 PCs und 4 Server.... In zwei der Geraete sind sehr wohl SSDs verbaut! Sollte ausreichen um mitreden zu koennen!)
    Referenzangaben zu Informationen, die nicht durch Werbeeinnahmen beeinflusst sind waeren hier deutlich angebrachter! PCGH testet nicht nur die SSDs, sondern bekommt auch noch Geld fuer die Werbung der Geraetehersteller! Gute Testergebnisse = besserer Verdienst durch langfristige Werbevertraege! So einfach funktioniert das.
    Damit will ich den Verlagen keinesfalls Falschaussagen unterstellen, sondern darauf hinweisen, dass die Tests mit Vorsicht zu geniessen sind. Und das betrifft keinesfalls nur die IT-Bereiche - das ist in allen Bereichen zu finden und funktioniert genau so schon seit Jahrzehnten!
    Da stimme ich dir sogar zu! Die Frage war nur, wofuer er eine SSD braucht!
    Er braucht sie eben nicht, kann sich aber den Luxus goennen!
    Aber um das zu beurteilen bedarf es einer umfassenden Erklaerung, die nicht nur die Vorteile, sondern auch die Nachteile auflistet!
    Und Letzteres fehlt in deinen Ausfuehrungen komplett, was bedeutet, dass du nicht ausfuehrlich informierst!

    Deine Unterstellungen kannst du dir schenken!

    FAKT ist, dass die Dinger schnell sind. (wenn man sie richtig einsetzt!)
    FAKT ist, dass die Dinger teuer sind.
    FAKT ist, dass die Dinger wenig Speicherplatz bieten und somit kein vollstaendiger Ersatz fuer HDDs sind (wurde zum Glueck auch nicht so dargestellt!)
    FAKT ist auch, dass die angeblich vielfach hoeheren Schreib-/Lesegeschwindigkeiten rein theoretischer Natur sind und man sie im Heimbereich voellig vernachlaessigen kann.
    FAKT ist ebenfalls, dass es davon abhaengt, wie die SSD intern aufgebaut ist - es gibt naemlich (aktuelle!) Modelle, die beim Schreiben gerade mal 1-2 Millisekunden schneller sind als HDDs.
    Und FAKT ist ebenfalls, dass sie bauartbedingt eine niedrigere Lebenserwartung haben als konventionelle HDDs!
    Das sind dann die Schattenseiten der SSDs, die man einem potentiellen Kaeufer durchaus mitteilen sollte!
    Vergiss das mal ganz schnell wieder! Der Mythos stammt aus Zeiten, als die Registry noch nicht wie eine Datenbank strukturiert und behandelt wurde.
    Mich stoert es gewaltig, wenn hier jemand nur die halbe Wahrheit erzaehlt! Vielleicht formulierst du deine Texte demnaechst mal weniger emotional beeinflusst und mehr auf Fakten (die man dann auch als nicht versierter User nachlesen kann!), damit das Bild auch vollstaendig ist.
    Richtig! Es geht um den TO! Warum du dann auf deine einseitig verfasste Meinung dann so stur beharrst und von dir nicht erwaehnten Nachteile unter den Tisch kehren willst, wird dann wohl ein Raetsel bleiben.

    ------------------------------------------------------------------------------------------
    BTT:

    Der Unterschied ist primaer: die von mir genannten Kits wurden von MSI auf dem Mainboard getestet und werden fuer einen stabilen Betrieb empfohlen.
    Die von LuuTscher genannten werden nicht von MSI fuer dieses Mainboard empfohlen. Dafuer kann es mehrere Gruende geben:
    a) Dieses Modell wurde nicht getestet. Es kann also problemlos funktionieren, es kann aber auch zu Fehlern fuehren - MSI gibt dafuer keine Garantie!
    b) Dieses Modell wurde getestet und funktionierte nich ausreichend gut fuer eine Empfehlung seitens MSI. Schlussfolgerung - Finger weg.

    Was davon zutreffend ist wird leider nicht gesagt! Kombiniert man das mit den Aussagen von Luutscher, so werden die Speicherriegel von MSI wohl nicht getestet worden sein - in dem Rechner seines Bekannten scheinen sie zu funktionieren! (Das muss allerdings dann auch nicht in einem baugleichen Rechner gutgehen....)
    Schlechter nein, langsamer ja! Der Unterschied ist hierbei die Taktfrequenz, mit der der Speicher ueber Hypertransport an den Speichercontroller im Prozessor angebunden wird.

    Die hierbei fuer die Verbindung zustaendigen Komponenten muessen die gleiche Taktfrequenz unterstuetzen. Und bei dem MSI-Board sind 1866MHz nicht explizit angegeben. Deshalb waere ich da vorsichtig... Es kann funktionieren, MUSS aber nicht.
    Keinen, den du beruecksichtigen muesstest. Das ist lediglich das Ergebnis aus jahrelangem Umgang mit den unterschiedlichsten (Kunden-)Rechnern/Mainboards. Dabei sind seltener Asus-Boards mit gravierenden Problemen aufgetaucht. Fehler findet man bei allen Herstellern immer wieder. Das von LuuTscher vorgeschlagene MSI-Board ist schon eine gute Wahl. Vergleichbar waere von Asus z.B. ein P8P67 PRO oder P8P67 EVO.

    Aber wie schon in einem vorherigen Post geschrieben - die urspruengliche Aufstellung des Rechners sieht gut aus. Ausser dem Speicher wuerde ich daran nichts aendern.
    Und SSD musst du dir selbst ueberlegen, ob du dir diesen Luxus leisten willst.
    Unbedingt benoetigen wirst du es nicht. Vor- und Nachteile sind jetzt ja zu Genuege geschildert, sodass du dir selbst ueberlegen kannst, ob du die genannte SSD verwendest oder (vorerst) bei einer HDD bleibst...
     
  16. #15 Desktop, 24.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2011
    Desktop

    Desktop Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2010
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Zum SSD: wenn man ein wirklich lautlosen PC haben will, was du wohl nicht willst;), dann ist eine SSD eine gute Wahl, weil die kein Geräusch macht. Das ist die gleiche Technik wie bei USB-Sticks nur in groß und schneller...:)
    Lg

    *EDIT:

    DerMichi
    Da steht auch der V4 drin und der AC Freezer 13 Pro
    AC Freezer 13 Pro
    Da steht er ist 159mm hoch...
     
  17. #16 sven.hedin, 24.11.2011
    sven.hedin

    sven.hedin Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    ich schätze mal,das der TE probleme mit dem CPU-Kühler bekommen wird.
    das gehäuse ist nur 190mm breit,außenmaß,der kühler ist aber 158mm hoch
    und sitzt in der regel nicht auf der rechten seitenwand.:)

    meist ist da noch der abstand der montagewand,die abstandshalter für das board und der cpu-sockel...
    ich glaube nicht das der kühler passt.

    kleinigkeiten,die man aber bedenken muß.:)

    ein pc nur mit ssd ist schnell,ein pc mit HDD + ssd für das BS startet schnell,
    verhält sich dann aber normal.

    bleibt die frage,lohnt der schnelle startvorgang den erheblichen mehrpreis für die ssd oder
    tut's auch eine normale SATA II oder evtl. SATA III HDD?
     
  18. #17 Desktop, 24.11.2011
    Desktop

    Desktop Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2010
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Mit dem Gehäuse hast du vollkommen recht, da sollte man am besten ein mindestens 20cm breites Gehäuse wählen, die es, in der Preisklasse, auch schon gibt.

    Aber das müsste passen, Der Michi hat das gleiche Gehäuse und einen Arctic Cooler Freezer 13 Pro, der 158 oder 159mm hoch ist...
     
  19. Cellus

    Cellus Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank für die hilfreichen Antworten!
    Also ich habe mich jetzt gegen eine SSD entschieden,da die Nachteile mehr überwiegen als die Vorteile! Hauptgrund war in diesem Fall einfach der Preis!
    Ähm das mit dem Kühler verstehe ich jetzt nicht ganz!
    Heißt das jetzt das der CPU lüfter zu groß ist?
    Soll ich ein anderes Gehäuse nehmen was könnt ihr da empfehlen??
    Bin grad einwenig verwirrt da ich gedacht habe das Gehäuse ist in Ordnung :p
     
  20. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  21. #19 Leonixx, 25.11.2011
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Das Thermaltake Gehäuse ist nur 19cm breit. Das kann große Probleme beim Einbau des CPU Kühlers geben. Mindestbreite sollte 20cm sein. Im Preislimit liegt wohl dieses Gehäuse.
    hardwareversand.de - Artikel-Information - 3R Systems Design Gehäuse K100-V2 SE schwarz
    Empfehlen würde ich dir eher LianLi Gehäuse aus Aluminium mit entkoppelten Elementen. Liegt aber beim doppelten Preis. Dafür keine Vibrationen, nur 4KG schwer und hervorragende Verarbeitung.
     
  22. #20 Desktop, 25.11.2011
    Desktop

    Desktop Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2010
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Der Lüfter passt in ein Thermaltake V4. Solange es nach dem Kauf von DerMichi's V4 keine Änderungen gab wird es passen. Ich schreibe ihn mal an...
     
Thema: Kaufberatung(Vorsicht Noob)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. medimax produkte agundo fuego

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung(Vorsicht Noob) - Ähnliche Themen

  1. Convertible Notebook Kaufberatung

    Convertible Notebook Kaufberatung: Hallo Ich suche ein Convertible Notebook. Unverzichtbar dabei wäre: -15 Zoll -1 TB HDD -Core i5 (7. Gen) -8 GB RAM -IPS Full-HD...
  2. Kaufberatung für Internetadapter benötigt

    Kaufberatung für Internetadapter benötigt: Hallo, ich nutze seit ca. 4 Jahren einen Internetadapter von Edimax. Da ich die Leitung vor ca. ein Jahr erhöht hatte bzw. eine bessere...
  3. Kaufberatung

    Kaufberatung: Hallo Leute, wollte für nen Kollegen nen neuen PC zusammen stellen. Habe hier mal was kreiert. Könnt ihr mal drüber schauen ob das passt....
  4. Kaufberatung Access Point

    Kaufberatung Access Point: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem geeigneten Access Point welcher auch noch gleichzeitig als Switch genutzt werden kann, da mein Router...
  5. Kaufberatung Headset + Mikrofon

    Kaufberatung Headset + Mikrofon: Hallo, durch einen mysteriösen Angriff durch einen unbekannten Geist ist mein Headset kaputt gegangen. Es war ein Logitech G35. Ich habe mir...