Internetverbindung bricht ständig ab...

Dieses Thema im Forum "Netzwerkprobleme & Internetprobleme" wurde erstellt von Nezih Uenal, 28.03.2015.

  1. #1 Nezih Uenal, 28.03.2015
    Nezih Uenal

    Nezih Uenal Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community,

    ich habe folgendes Problem seit einigen Monaten:
    Wenn man den PC einschaltet, sieht man zwar, dass die Verbindung zum Internet hergestellt wurde, jedoch wenn man dann ins Internet geht funktioniert es nicht. Er versucht 5 min lang die Seite zu öffnen, dann kommt der typische Seitenladenfehler.:mad:
    Wenn ich dann die Internetverbindung getrennt, neu gestartet und dann wieder verbunden habe, geht das Internet. Die Verbindung bricht nach langer Benutzung oder nach einem Standby ab und man muss wieder neustarten.
    Dieses Problem taucht auf den anderen Geräten, die mit dem selbem WLAN verbunden sind nicht auf!

    Erst dachte ich es läge an meiner FritzBox, worauf ich diese austauschen ließ, doch das Problem hält an. Es passiert jetzt sogar in kürzeren Zeitabständen.
    Der PC hat keine WLAN-Karte, weswegen ich den alten USB-Stick mit einem neuen ausgetauscht habe, ohne Erfolg.
    Alle Treiber des Sticks sind aktuell!

    Langsam geht das Problem mir auf die Nerven und ich weiß nicht weiter...:confused:

    WLAN: FritzBox 7362 SL (Treiber aktuell)
    WLAN USB-STICK: Fritz USB-WLAN Stick AC 430 (Treiber aktuell)

    Schonmal Danke im Vorraus!

    LG
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 28.03.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Da du eine Fritzbox (und somit einen Router) verwendest, stellt der PC keine Verbindung zum Internet her! Lediglich zum lokalen Netzwerk. Der Router stellt seine Internetverbindung nur dem PC zur Verfuegung.
    Was ein typisches Bild dafuer ist, dass der vom Router vorgegebene DNS-Server nicht erreichbar oder ueberlastet ist. In einigen Faellen kann es auch passieren, dass der Router via DHCP dem PC gar keinen DNS-Server mitgeteilt hat.

    Hier hilft ein einfacher Test, indem man in seiner Netzwerkkarteneinstellung einen DNS-Server manuell im Protokoll IPv4 vorgibt. Z.B. einen der beiden Google-Server 8.8.8.8 oder 8.8.4.4. Geht die Verbindung dann korrekt, hast du das Problem am PC zumindest identifiziert.
     
  4. #3 Vorhees, 29.03.2015
    Vorhees

    Vorhees Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe auch so ein ähnliches Problem. Nur mit dem Laptop. Auf Handy und Playstation 4 geht die Internetverbindung problemlos.
    Bei meinem Laptop geht das Internet alle paar Minuten nicht und das den gesamten Tag über. Bei mir steht dann immer unten links "Host auflösen".

    Ich habe jetzt mal manuell beim DNS den Google-Server 8.8.8.8 eingegeben. Er war vorher auf automatisch beziehen eingestellt. Seit ca. 20min geht das Internet problemlos. Vorher ist es nach 5-10 Minuten immer abgebrochen bzgl. Host auflösen und dann musste ich wieder Netzwerkverbindung deaktivieren und wieder aktivieren, dann funktionierte es aber nur kurz.
     
  5. #4 xandros, 07.04.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Das Internet geht immer - voellig egal was die Rechner dazu sagen....
    Nur wenn die (meist vom Provider an den Router) vorgegebenen DNS-Server nicht korrekt an die Rechner uebermittelt werden oder gar ueberlastet/nicht erreichbar sind, kann natuerlich auch eine URL nicht in die zugehoerige IP aufgeloest werden. Ergebnis: Seite nicht erreichbar.

    Und dass die DNS-Server mancher Provider nicht so wollen wie vorgesehen, ist schon kein Einzelphaenomen mehr, sondern aus meiner Sicht bei bestehender Netzwerkverbindung der erste Punkt fuer die Fehlersuche.
     
  6. #5 FeVoReKo, 14.04.2015
    FeVoReKo

    FeVoReKo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen :)
    ich selbst bin in dem Forum ganz neu, bin mir deshalb nicht sicher, ob ich heir richtig bin. Sollte ich falsch sein, gebt mit bitte gerade Bescheid, wo ich mich hin wenden kann :)

    Mein Problem liegt auch in einem sich ständig "an- und abschaltendem Internet", allerdings ist es (glaube ich) noch etwas komplexer...

    Das Problem besteht darin, dass mein Tower-PC keine Lan-Verbindung aufbauen kann. Gleichzeitig kann mein Laptop und die meiner Geschwister sowie Smartphones problemlos eine Verbindung zum Wlan aufbauen, dass auch 24/7 stabil ist und ohne Probleme läuft.

    Mein Tower hat leider keine Wlan-Netzwerkkarte, weshalb ich auf Lan angewiesen bin.

    Der PC scheint sich nicht sicher zu sein, wo das Problem im Aufbau einer Verbindung liegt: mal sagt er mir die IP-Adresse sei ungültig, mal ist die Standardgateway nicht verfügbar, mal der DNS-Server (ich habe es bereits auf "Google" umgestellt - ohne Verbesserung), manchmal sagt er mir auch alles sei okay ohne Internetseiten laden zu können nur um kurz darauf wie von Geisterhand wieder problemlos zu funktionieren.

    Interessant ist dabei die Sache, dass ich meistens (inklusive meines Towers) nicht daheim bei meinen Eltern bin, als ich allerdings das letzte Mal vor gut 5 Monaten daheim war, funktionierte das Internet problemlos und laut meinem Bruder hat sich seitdem weder etwas an der Hard- noch an der Software geändert (ich habe auch schon meine Netzwerkkarte und die Fritz!Box auf akutellere Treiber überprüft - die aktuellsten sind darauf).
    Wir haben hier daheim eine Fritz!Box Fon Wlan 7270 und sind bei Kabel Deutschland (Wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass man den Anbieter als Problem ausschließen kann...).

    Solltet ihr noch weitere Infos brauchen, stehe ich euch gerne zur Verfügung :)

    Beste Grüßen und vielen Dank im Vorraus
    FeVoReKo
     
  7. #6 xandros, 14.04.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Wenn ich das zusammen fassen darf: Es sind also mehrere Geraete via WLAN mit dem Router verbunden. Lediglich der PC bekommt via LAN keine gueltigen Netzwerkdaten und kann so auch keine Verbindung zum lokalen Netzwerk herstellen. (Daraus folgt dann zwangslaeufig als Nebeneffekt, dass der Zugriff auf das Internet auch nicht gehen kann! Ohne lokales Netzwerk kein Internet....)

    Offensichtlich sind mehr Geraete im Netzwerk verfuegbar als der DHCP-Server freie IP-Adressen bereitstellt. Hier sollte mal die DHCP-Funktion des Routers kontrolliert und ggfs. der Pool vergroessert werden. Alternativ den PC mit einer statischen lokalen IP betreiben und in den Netzwerkeinstellungen ebenfalls Gateway und DNS-Server manuell eintragen.
    Wenn es damit dann immer noch nicht funktioniert..... Kabel pruefen!
     
  8. #7 FeVoReKo, 14.04.2015
    FeVoReKo

    FeVoReKo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine schnelle Antwort :)

    Ich habe mal die möglichen DHCP-Adressen erweitert, mal schauen wie sich der PC die nächste Zeit schlägt, momentan funktioniert es auf jedenfall :)
     
  9. #8 xandros, 14.04.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Mal angenommen, du hast im DHCP-Pool 5 IP-Adressen verfuegbar!
    IP1 wird PC1 zugeordnet, unabhaengig davon, ob via WLAN oder LAN.
    IP2 wird PC2 zugeordnet usw.
    (PCx ist dabei auch stellvertretend fuer Drucker, Smartphones, Tablets etc.; sprich alle verbundenen Geraete, die mit dem Router via DHCP eine IP aushandeln.)

    Nun wurden den Geraeten PC1 bis PC5 die entsprechenden IPs zugeteilt.
    Du schaltest nun z.B. PC5 aus. Die Adresse bleibt im Router fuer dieses Geraet reserviert - fuer die als LeaseTime eingestellte Zeit!
    In der Zeit kann kein weiteres Geraet mit dem Router verbunden werden und via DHCP eine IP erhalten - saemtliche IPs aus dem Pool sind ja vergeben.....

    Die LeaseTime startet erst dann, wenn ein Geraet (z.B. PC5) mit gueltiger IP-Zuteilung abgemeldet wird. Wird der als Beispiel genannte PC5 innerhalb der laufenden Zeit wieder eingeschaltet, wird natuerlich auch die LeaseTime gestoppt und das Geraet erhaelt seine noch reservierte IP erneut zugeteilt.
    Nach Ablauf der im Router eingestellten Zeit wird diese IP erst frei und kann einem anderen Geraet bereitgestellt werden.

    Gibt nur zwei Moeglichkeiten, die man hier als Loesung ergreifen kann:
    1) DHCP-Pool vergroessern - sofern moeglich
    2) Statische Adressen ausserhalb der vom Pool verwendeten Bereiche an die Endgeraete vergeben.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 HeinkeJ, 21.04.2015
    HeinkeJ

    HeinkeJ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kannst doch deinen Anbieter kontaktieren ?
     
  12. #10 xandros, 21.04.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Können ja. Aber mal ganz ehrlich.... was bringt das?
    Der Provider ist nicht fuer die Einstellungen im lokalen Netzwerk zustaendig.
    Waere ja noch schoener, wenn der Provider hier auch noch das Sagen haette und den Anwendern vorschreiben koennte, wie das lokale Netzwerk zu konfigurieren ist.
    Der DHCP-Server im Router wird vom Anwender nach den lokalen Anforderungen konfiguriert - hier hat der Provider nichts zu melden!
    Erst wenn das Problem ab Router bzw. Anschluss auf der Leitung des Providers bzw. in dessen Netzwerk auftritt, ist der Provider der richtige Ansprechpartner.....
     
Thema: Internetverbindung bricht ständig ab...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fritzbox 7362 sl internet bricht ab

Die Seite wird geladen...

Internetverbindung bricht ständig ab... - Ähnliche Themen

  1. Datenvolumen ständig leer.

    Datenvolumen ständig leer.: Moin Leute, habe bei meiner Tochter die Prepaid Karte vor einer Woche aufgeladen und heute mit erschrecken festgestellt, das das Guthaben schon...
  2. Ständiger Highping

    Ständiger Highping: Guten abend, ich hab da mal ne frage, woran kann das alles liegen das ich ständig highing habe Habe bei internet anbieter schon mehrmals...
  3. Wie läuft Rückkehr ins Büro nach längerer Krankheit ab?

    Wie läuft Rückkehr ins Büro nach längerer Krankheit ab?: Meine Nichte war jetzt über 2 Monate krank geschrieben und hat Sorge wieder zurück ins Büro zu müssen. Ihr Chef ist ein Grantelbart, der schon am...
  4. Ständiges laggen in Spielen.

    Ständiges laggen in Spielen.: Hallo, ich habe das Problem bei ein paar Spielen, dass ich immer kurze Aussetzer habe, bei denen das Spiel ständig für einen kurzen Augenblick...
  5. Internet/Netzwerkverbindung bricht zeitweise ab

    Internet/Netzwerkverbindung bricht zeitweise ab: Servus, seit ein paar Tagen treten bei unseren Rechnern sporadisch kurze Verbindungsabbrüche auf, sprich das Internet fällt aus. Dies tritt in...