Intel i5 2500 - Welches Mainboard?

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von BooWseR, 02.01.2012.

  1. #1 BooWseR, 02.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2012
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Ja, ich weiß es gibt das Thema eigentlich schon, nur hatte der Prozessor dort ein K. Doch hatte ich da leider kein Glück. Mein Post ist scheinbar überlesen worden, darum ein neues Thema. :p

    --------------------------------------------------------------------------
    Ich klink mich hier einfach mal ein, da ich auch ein Board für den Prozessor suche. Zwar nicht den K, aber den normalen 2500. D.h. ich will nicht takten, ein H Chipsatz würde reichen, doch schrecken mich die niedrigen Preise ein bisschen ab.

    Auch der Punkt, dass ASRock nicht so hochwertig sein soll lässt mich ein wenig grübeln, wobei ich mir gerade erst das Board hier ausgeguckt hatte:
    hardwareversand.de - Artikel-Information - ASRock Z68 Extreme3 Gen3, Sockel 1155, ATX

    Eigentlich total hochgestochen, da ich weder takten will, noch Sli brauch und PCI 3.0 schon garnicht, gerade da es ja nicht sonderlich schneller sein soll als 2.0.

    Was mir wichtig wäre...
    Es sollten meine ganzen Sachen reinpassen: Gehäusebeleuchtung, Gehäuselüfter, 3 Festplatten (Sata), Cardreader, 1 DVD-Brenner, Sound und Grafikkarte.

    Außerdem: Brauche ich wirklich eine Videounterstützung vom Board wenn ich doch eine Grafikkarte hab? Wird diese dann entlastet, bzw. kann mehr leisten? P Brauch ich im Grunde ja auch nicht, da ich nicht takten will. Und z... joa.. Aber irgendeinen muss man ja haben.

    Wenn das Board Sli hätte wäre es nicht sonderlich schlimm, vielleicht kauf ich mir ja in einem Jahr eine 2te, wenn Eine alleine zu langsam ist und die gleiche zum Schrottpreis hinterhergeworfen wird. Abwarten.

    Hättet ihr da ein paar gute Vorschläge für mich? Denke mal mit meinen Ansprüchen sollte man doch in dem 120-Segment bleiben können.

    Liebe Grüße

    Edit: Hatte mir gerade mal etliche Foren durchgelesen und bin nun bei 2 Board gelandet. Es läuft heraus auf Asus vs ASRock:
    http://www3.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=47588&agid=1601
    http://www4.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=50900&agid=1601
    -------------------------
    Preislich sind die beiden ja ungefähr auf dem gleichen Level. Das Asus hat zwar kein Sli, aber brauche ich ja wie gesagt nicht unbedingt. Bluetooth gefällt mir auch sehr gut, hoffentlich klappt das jetzt endlich mit meinem Handy.
    Find zwar farblich das ASRock schöner, aber das ist nun echt unwichtig. Viel wichtiger ist hier: P oder Z - Asus oder ASRock.
    Hoffe ihr könnt mir da helfen. =)
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Leonixx, 02.01.2012
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Dein Links sind leider auf keinem Level und führen ins Nirwana :D Grundsätzlich würde ich ein Board vom Mutterkonzern und nicht dem Tocherunternehmen Asrock kaufen.

    Hatte früher selbst schon Asrockboard die sich nach kurzer Zeit für Suizid entschieden haben. Nie wieder Asrock. In meinem neuen Rechner werkelt jetzt ein Asusboard. Top.
     
  4. #3 BooWseR, 02.01.2012
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Links gefixed.

    Hatte ich mir im Grunde auch so gedacht, gerade weil ich die Ausstattung des ASRock nicht wirklich brauche. Hatte nur gedacht wegen Z und P.
     
  5. #4 xandros, 02.01.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Wenn du flexibel sein willst, dann ein Board mit Z68. Der P67-Chipsatz ermoeglicht lediglich das Uebertakten der i...-xxxK-Serie, aber nicht die Nutzung der im Prozessor vorhandenen Grafikfaehigkeiten.

    Dementsprechend wuerde ich persoenlich in der Reihe der Asus P8Z68-Boards fuendig werden. (Auch wenn mir selbst ein P8H67 ausreichen wuerde...)
     
  6. #5 BooWseR, 03.01.2012
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Brauch ich denn überhaupt die im Prozessor vorhandene Grafik? Ich habe doch eine Grafikkarte:confused: So richtig habe ich den Sinn des H Chipsatzes noch nie verstanden...

    Habe mich mal in der Z-Abteilung umgeschaut und 2 gefunden, die in meinen Preisrahmen fallen würden:
    Einmal: http://www3.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=49378&agid=1601
    Und: http://www3.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=49604&agid=1601
    Könnte mir anbei mal jemand den Unterschied erklären? Ich sehe gerade, bis auf den Preis, keinen.:confused:
     
  7. #6 BooWseR, 17.01.2012
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Ich will das Thema mal wieder ausgraben. Immernoch besser als den Kram neu zu eröffnen. Möchte bald bestellen und habe immernoch die besagten Fragen. ;)
     
  8. #7 xandros, 17.01.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Die Unterschiede finden sich z.B. im verwendeten Soundchip und den internen USB3.0-Schnittstellen.
     
  9. #8 BooWseR, 17.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2012
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Gut, nur kann ich mit den Hardwarefeatures leider nichts anfangen. Obwohl Jack Retasking und ASUS EZ DIY bestimmt ganz tolle Errungenschaften sind...

    Ich habe auch gesehen, dass es den P nur als 67 gibt, den Z aber als 68. Demnach müsste der Z doch neuer und somit auch ausgereifter sein, richtig? Und obwohl ich den Z nicht brauche, wofür habe ich eine Grafikkarte, wäre es trotzdem ratsam einen Z68 zu nehmen?

    Außerdem möchte ich meine LED Beleuchtung anschließen können, mal so btw. muss ich da auf irgendwas achten oder kann ich die an jedes Board basteln. Frag mich bitte nicht was das für eine ist, die hab ich Dell zu verdanken.

    Zudem gibt es ja dieses tolle B3.0 und B3.1. Ich weiß zwar nicht was es ist, habe aber in anderen Foren gelesen, dass der 3.0 viele Fehler haben soll, die beim 3.1 ausgemerzt wurden.

    Ich schmeiß außerdem mal ein neues Mainboard in die Auswahl:
    hardwareversand.de - Artikel-Information - ASUS P8P67 Rev 3.1, Sockel 1155, ATX, DDR3

    Hoffe ihr könnt helfen. :)
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 xandros, 17.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Nicht wirklich! Der Z68-Chipsatz kam kurz nach dem P67 und H67, die zeitliche Differenz war aber nur auslieferungstechnisch ein paar Monate bedingt.
    Technisch gesehen sind P67, H67 und Z68 gleich alt.

    P67 unterstuetzt das Uebertakten der Intel-i-Prozessoren mit angehaengtem K, bietet aber keinen Support fuer die in der CPU vorhandenen Grafikfaehigkeiten.

    H67 unterstuetzt die in der CPU vorhandenen Grafikfaehigkeiten, unterstuetzt allerdings das Uebertakten nicht.

    Z68 bietet sowohl Grafiksupport als auch Uebertaktungsfunktionen. P67+H67=Z68 (um es mal als mathematische Gleichung zu veranschaulichen).

    Ein Board mit P67-Chipsatz nutzt dir beim i5-2500 nichts. Daher entweder P8Z68 oder P8H67. Wenn du ein P8P67 verwenden willst, waere ein i5-2500K die bessere Wahl als Prozessor.
    Die P8Z68-Boards sind fuer beide Prozessorversionen geeignet.

    Das ist die Revisionsnummer. Die ersten Generationen hatten Chipsatzbedingt Probleme mit diversen Geraeten, die erst in der Version B3.0 behoben wurden. Die Version B3.1 ist die neueste Revision mit weiteren kleinen Korrekturen/Verbesserungen. B3 sollte das Board mindestens sein. Die Versionen davor machen stellenweise richtig Stress und wurden weitestgehend auch von den Herstellern zurueckgerufen.
     
  12. #10 BooWseR, 17.01.2012
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Ich weiß wofür H, P und Z steht, trotzdem danke für die Erklärung. ;-)

    Wenn ich es so betrachte brauche ich im Grunde garkeinen Chipsatz. Ich hab keine Lust über irgendwelche Programme meine Grafikprozesse umzuleiten, damit ich im Desktopmode Energie sparen kann. Das kann ich auch so mit meiner Grafikkarte. Und unterm Strich sehe ich durch den Grafiksupport des CPU keinerlei Vorzüge für mich.
    Ich habe nicht vor zu takten, da mir doch die Garantie mehr am Herzen liegt als die paar Hertz, gerade weil diese sich wohl, außer in den Benchmarks, kaum bemerkbar machen.
    Und dieses "Wettrüsten" ist für mich nur moderner Schwanzvergleich. Darum spar ich lieber die 20 Euro und bin Glücklich. :)
    (Achso, als kleine Frage anbei: Bei dem i2500 steht, dass er über einen CPU-Boost verfügt. Dieser kann aber auch ohne P-Chipsatz erreicht werden, richtig?)

    Also um auf den Punkt zu kommen: Ich brauche ein gutes Mainboard mit guter Ausstattung. Es sollte nicht teurer als 120 Euro sein, was mit meinen Ansprüchen wohl realisierbar sein dürfte.

    -Kein Sli
    -Kein Pci 3.0
    -Kein Dual-CPU oder sonstige Spielerein...

    Einfach ein gut funktionierendes Mainboard.

    Hoffe du kannst mir da helfen. Hatte ja schon 3 gepostet, wäre eins davon was?
     
Thema: Intel i5 2500 - Welches Mainboard?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wofür steht das H beim chipsatz

    ,
  2. intel mainbord h oder z

    ,
  3. gutes mainboard für i5 2500

    ,
  4. mainboard unterschied z p h,
  5. gutes motherboard für intel i5,
  6. mainboard h oder z board wo ist der unterschied,
  7. motherboard unterschiede h und z,
  8. unterschied p oder z oder h mainboard,
  9. intel h p und z boards,
  10. chipsatz für i5 2500k,
  11. welches bord für i5 2500 ohne k,
  12. mainboard h oder z,
  13. intel i5 2500k mainboard kein sli,
  14. i2500 mainboard,
  15. unterschiede mainboard z p h,
  16. unterschied z und p mainboard,
  17. gutes board für i5 2500k,
  18. mainboard für intel i5 2500k p? h? z?,
  19. welcher mainboard chipsatz für i5 2500k,
  20. mainboard intel i5 2500t,
  21. i2500 p67 board,
  22. welches mainboard für i5 1155,
  23. mainboard empfehlung intel i5 2500k,
  24. welches asus board mit z chipsatz für i5 2500k,
  25. welches bord für intel i 2500
Die Seite wird geladen...

Intel i5 2500 - Welches Mainboard? - Ähnliche Themen

  1. Was ist eure Fachmeinung zu ASRock Mainboards?

    Was ist eure Fachmeinung zu ASRock Mainboards?: Hallo zusammen, ich würde gerne herausfinden, wie ihr ASRock als Marke für Motherboards findet. Es wäre super, wenn ihr für eine Minute (wirklich...
  2. Modding von Mainboard und CO

    Modding von Mainboard und CO: Hallo Leute Ich wollte mal was fragen. Habt ihr schon mal ein Mainboard um-lackiert ? Da mir die standard farben nich gefallen würde ich meines...
  3. [Android] Pokemon GO und Intel

    [Android] Pokemon GO und Intel: Hallo, ich würde gerne Pokemon Go spielen doch in meinen Android Handy ist ein Intel verbaut womit das Spiel nicht klar kommt. Meine Frage ist nu...
  4. Gaming PC 2500 bis 3000 Euro

    Gaming PC 2500 bis 3000 Euro: Hallo liebes Monderboard Da ich gerne meinen "alten" PC meinen Bruder geben möchte, würde ich mir einen neuen gönnen =) Der PC sollte bitte bei...
  5. Mainboard + Grafikkarte

    Mainboard + Grafikkarte: Guten Abend liebe Community, ich möchte mir eine neue Grafikkarte und Mainboard anschaffen und hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe an diese...