InPrivate-Browsen

Dieses Thema im Forum "Software Probleme" wurde erstellt von emylia01, 22.11.2013.

  1. #1 emylia01, 22.11.2013
    emylia01

    emylia01 Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Böblingen
    Hallo,
    Ich weiß wohl, wenn ich "InPrivate-Browsens" aktiviert einstelle, kann ich im Internet surfen, ohne eine Spur zu hinterlassen.
    Ich starte beim IE über Extras
    das Fenster zeigt mir an: "ist aktiviert" -- so will ich es auch---
    aber darunter steht:
    schließen sie das FENSTER um das"InPrivate Browsen" zu deaktivieren.

    Frage: wie soll ich es denn schließen, dass es aktiviert bleibt??
    Wer kann mir hier helfen, ich verstehe das leider nicht.
    PC, Win7, IE10,
    LG von kati
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 GamingPhil, 22.11.2013
    GamingPhil

    GamingPhil Berufsmäßiger Modder

    Dabei seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ohne auf deinem PC Spuren zu hinterlassen.
    Dein Provider kann durchaus sehen was du tust.

    Das hier dürfte dein Problem lösen: Private-Modus dauerhaft aktivieren - PC Magazin
     
  4. #3 emylia01, 22.11.2013
    emylia01

    emylia01 Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Böblingen
    Danke,
    aber wenn ich das Fenster schließe, ist doch alles wieder deaktiviert oder??

    wie oben beschrieben steht:
    Schließen Sie dieses Browserfenster,
    um das InPrivate-Browsen zu deaktivieren

    :confused:kati
     
  5. #4 GamingPhil, 22.11.2013
    GamingPhil

    GamingPhil Berufsmäßiger Modder

    Dabei seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Halt stop, wenn du den IE über die geänderte Verknüpfung startest, bist du im Private Modus.
    Um den zu beenden, musst du den IE über eine nicht veränderte Verknüpfung starten.

    Was du da meinst, ist vermutlich immer noch die Meldung, dass du wenn du den Tab schließt da das ganze beendet wird.

    So lang du den IE mit der geänderten Verknüpfung startest, sollte alles ok sein.

    (Ich benutze Firefox, von daher kann ich da keine genaueren Informationen geben.)
     
  6. #5 emylia01, 22.11.2013
    emylia01

    emylia01 Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Böblingen
    aha
    Um den zu beenden, musst ich
    den IE über eine nicht veränderte Verknüpfung starten.
    genau das isses!! und ich habe es jetzt kapiert!
    Danke nochmals dafür sagt kati
     
  7. #6 Paintloud, 24.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2013
    Paintloud

    Paintloud Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Etwas schmunzeln musste ich bei deiner Frage ja schon. Prinzipiell gilt: Spuren werden immer hinterlassen. Wenn du wirklich beinahe komplett anonym surfen willst, schau dir mal das TOR-Netzwerk an. Der Zugriff auf eine Webseite wird viele Male auf sogenannte Knotenrechner umgeleitet. Diese befinden sich auf der ganzen Welt. Die Spur zurück zum Surfenden zu finden ist praktisch unmöglich. Das Netzwerk wurde übrigens ursprünglich entworfen um in China die Sperre der Regierung zu umgehen und an zuverlässige Nachrichten zu kommen.
     
  8. #7 emylia01, 24.11.2013
    emylia01

    emylia01 Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Böblingen
    Hallo IHR ZWEI HELFER!
    ....ich glaube ich lese zu viel über
    Datensicherung, Viren- Spamschutz, Firewall und Angriffe,
    somit probiere ich Sachen aus,
    die eigentlich für Normalsurfer nicht nötig sind:rolleyes:
    Aber ich danke euch für die Tipps
    noch einen schönen Sonntag wünscht Kati
     
  9. #8 Paintloud, 24.11.2013
    Paintloud

    Paintloud Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ich sag mal so: Vor Hackerangriffen musst du als normaler PC-User keine grosse Angst haben. Vor allem dann nicht, wenn du eine anständige Firewall hast. Viren gibts überall...da rate ich zu avast! Und Malwarebytes. Beide kostenlos. Die Programme ergänzen sich wunderbar, da musste dir keine grossen Sorgen mehr machen. Bei der kostenpflichtigen Version von avast! Ist übrigens auch ein Spam-Schutz und eine Firewall dabei. Und für die Datensicherung bist natürlich du selbst zuständig...
    Schönen Tag
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 xandros, 29.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2013
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.883
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Das Netzwerk wurde urspruenglich durch das US Naval Research Laboratory unter der Schirmherrschaft der DARPA zur Entwicklung von Onion Routing gesponsort. Auf Onion Routing hat das US NRL auch heute noch das Patent. Das Tor-Projekt wird zur Zeit vom US State Department und weiteren US-Behoerden finanziell supportet. (Auch die schwedische Regierung beteiligt sich daran.)

    Solange weder Intersection attacks, Predecessor attacks noch Exit node sniffing betrieben werden.
    Dass Tor keine Anonymitaet bieten kann, wurde mittlerweile bereits durch mehrere erfolgreiche Angriffe verschiedener Universitaeten/Einrichtungen mit exakter Rueckverfolgung von Datenpaketen gezeigt.
    Daneben reicht allein die finanzielle Regierungsbeteiligung einer Grossmacht wie den USA mit ihren extrem neugierigen Agenturen (wie z.B. der NSA) meiner Meinung nach schon als Grund fuer die Bezweiflung einer unmoeglichen Rueckverfolgung aus. Mich wuerde es nicht wundern, wenn fuer die Regierungen Zugriffe auf wichtige Knotenpunkte existieren und darueber die Verfolgung sehr leicht erfolgen kann.
    Wie Onion Routing funktioniert und wie man in diesem verworrenen System Daten aufspuert, wird den Behoerden ausgiebig bekannt sein. Gerade weil sie bei der Entwicklung nicht ganz unbeteiligt waren....
    Genau!
    Diese sollte aber auch anstaendig und dicht konfiguriert sein. Ansonsten ist die Firewall voellig sinnfrei. Genauso wie Softwarefirewalls, die als Dienst auf einem Rechner laufen ebenfalls ausgehebelt werden koennen - egal wie dicht man sie eingestellt hat. Jede Softwarefirewall hat ihre Schwachstellen. Und die groesste Schwachstelle ist der Anwender, der sie konfiguriert hat.

    Anders ausgedrueckt: Du beschaeftigst dich mit Dingen, mit denen sich ALLE Normalsurfer beschaeftigen sollten. Die meisten User haben daran aber keinerlei Interesse. Sie sind Anwender und wollen mit dem PC ihrer Beschaeftigung nachgehen. Dabei verlaesst man sich dann auf Softwarepakete, die einem eine truegerische Sicherheit vorgaukeln, weil man sie an den verschiedensten Stellen aufgebohrt hat.

    Edit:
    Bei allem Testen und Probieren mit Firewalls, Browsermoeglichkeiten und weiteren Sicherheitsvorkehrungen kann es nicht schaden, den eigenen Rechner mal einem Scan mit Secunia PSI zu unterziehen. Die Ergebnisse werden manche User bestimmt ueberraschen..... Download unter http://secunia.com/vulnerability_scanning/personal/. Fuer den Privatgebrauch ist die Software des Sicherheitsexperten Secunia kostenfrei.
    Aus Redmond stammt der Microsoft Baseline Security Analyzer, der den Rechner auf fehlende Patches und offene Sicherheitsluecken untersucht. (http://technet.microsoft.com/de-de/security/cc184924.aspx) MBSA kann auf Windows XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Windows 7, Server 2008 R2, Windows 8, Server 2012, Windows 8.1 und Server 2012 R2 in den 32- und 64-bit Varianten verwendet werden. (Auch parallel zu einer im Small-Business eventuell bereits vorhandenen WSUS-Loesung!)
     
  12. #10 emylia01, 29.11.2013
    emylia01

    emylia01 Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Böblingen
    Hallo,
    Dein Schreiben tut mir natürlich gut!
    Ist für mich auch verständlich und nachvollziehbar.
    ich muss es nochmal durchlesen und den Link auch aufrufen evtl. benützen.
    Ich habe Norton Internet Security, zusätzlich noch System Mechanic
    und scanne fast täglich, Systemstatus ist gut, manchmal befriedigend,
    dann werden sämtliche Fehler behoben.
    Vertrauensstufe 97%
    Grüße emilia
     
Thema: InPrivate-Browsen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. emylia01

    ,
  2. Schließen Sie dieses Browserfenster um InPrivate-Browsen zu deaktivieren.

Die Seite wird geladen...

InPrivate-Browsen - Ähnliche Themen

  1. Browser Malware verseucht

    Browser Malware verseucht: Hallo, ich habe mir Malware eingefangen. Alle Browser verseucht. Immer andere Startseiten. Habe bisher Avira Pc-Cleaner, Malwarebytes,...
  2. iPhone: Browser von Malware befallen

    iPhone: Browser von Malware befallen: Liebe Community! Vielleicht weiß mir ja jemand hier zu helfen! :( Mein iPhone 5S ist seit geraumer Zeit von fieser Malware befallen. Darunter...
  3. Browser in the Box

    Browser in the Box: Moin Kommunity, habe arbeitstechnisch ein neues Zuhause gefunden. Da der Bereich sehr neu aufgestellt ist und von der Sicherheit was Internet...
  4. Browser ruft Mobile internet seiten auf statt Normale

    Browser ruft Mobile internet seiten auf statt Normale: Hallo zusammen, habe ein problemm mir werden ein par internet seiten als mobile seite geöffnet und nicht so wie ich die haben wollte und ich...
  5. Browser öffnet automatisch

    Browser öffnet automatisch: Hallo erstmal, habe da ein kleines Problem.. Ich habe seit ca. einer Woche einen neuen PC, und verwende meinen Laptop deshalb nun ohne meinen...